von BK-Markus | 26.09.2019 | eingestellt unter: Brettspiele, Reviews

Review: Combat Arena

Heute schauen wir uns Combat Arena von Games Workshop an.

Review Combat Arena 01

Auf einen Blick:

Produkt: Combat Arena
Hersteller: Games Workshop
Material: Plastik
Preis: 35,00 Euro
Maßstab: 28mm

Das Reviewmaterial wurde von Games Workshop gestellt.

Review Combat Arena 02

Ausgepackt:

So sieht die Box aus, wenn man sie das erste Mal öffnet:

Review Combat Arena 03

Inhalt:

In der Box ist ein Regelheft inklusive Bauanleitung enthalten.

Review Combat Arena 04

Natürlich dürfen auch das Spielfeld und die Pappmarker nicht fehlen.

Review Combat Arena 06 Review Combat Arena 05

Außerdem sind in der Box noch verschiedene Kartensets, Zipperbeutel, blaue Würfel und Bases dabei.

Review Combat Arena 12 Review Combat Arena 14

Was noch besonders zu erwähnen wäre, ist dass die Einlage der Box auch für den Transport der gebauten Miniaturen geeignet ist.

Review Combat Arena 15

Die Gußrahmen:

Natürlich zeigen wir die Gussrahmen auch in dieser Review wieder im Detail:

Review Combat Arena 07

Review Combat Arena 08 Review Combat Arena 11 Review Combat Arena 10 Review Combat Arena 09

Das Spiel:

Combat Arena ist – wie der Name schon verrät – ein Arenakampfspiel. Es soll den Eindruck einer Trainingsarena an Bord eines Rogue Traders Schiff vermitteln. Die Charaktere stammen alle aus einem anderen Teil der Imperialen Gesellschaft. Gespielt kann das Spiel mit zwei bis vier Spielern, die ihre Charaktere aus dem Pool der fünf mitgelieferten Modelle auswählen können. Jeder Charakter ist individuell bewaffnet. Das sehr simple Ziel des Spiels besteht darin, der letzte noch aufrecht stehende Charakter zu sein.

Zusammenbau:

Die Miniaturen befinden sich alle in einem Gussrahmen, dennoch wäre es echt schwer, diese ohne Bauanleitung zu bauen. Eigentlich sollen die Miniaturen alle Steckbar sein, aber beim Bauen haben wir doch lieber den Plastikkleber verwendet da einige Teile schon etwas fummelig zu stecken sind. Die Minis haben aber eine super Passgenauigkeit, wie wir sie von GW gewohnt sind. Ansonsten sind die fünf Miniaturen locker an einem Abend zu bauen.

Hier seht ihr den Miniaturen im gebauten Zustand:

Review Combat Arena 16 Review Combat Arena 19 Review Combat Arena 18 Review Combat Arena 17

Größenvergleich:

Natürlich darf auch der Größenvergleich bei Combat Arena nicht fehlen:

Review Combat Arena 20

Fazit:

Für 35 Euro bringt Games Workshop ein einfach gehaltenes, aber auch gutes Spiel für Einsteiger auf den Markt. Und das ist hier auch klar der Fokus: Es geht darum, Neueinsteiger für das 40k-Universum zu gewinnen. Aber auch für Hobbyveteranen ist die Box interessant, da man hier für 35 Euro fünf echt schöne Miniaturen bekommt. Und gerade für nebenher ist auch das Arena-Spiel eine nette Abwechslung. Wann das Spiel in den Handel kommt ist leider nicht bekannt sollte aber nicht mehr lange dauern. Erhältlich ist Combat Arena dann bei GameStop und Mayersche Buchhandlung.

BK-Markus

Stellvertretender Chefredakteur Brückenkopf-Online. Seit 2002 im Hobby und spielt folgende Systeme: Age of Sigmar, Infinity, Warzone Resurrection, Bolt Action, FOW, Warhammer 40K, Dreadball, Saga, Freebooters Fate, Black Powder, Pike and Shotte, Space Hulk, Dead Mans Hand, Bushido, Malifaux, Dropzone Commander, Dropfleet Commander, Gates of Antares, Kings of War, Wild West Exodus, Batman, Collision, Dystopian Wars, Draculas America, Spitfyre, Kill Team, Summoners, Eden, SW Legion und Wolsung.

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Magnate: The First City Kickstarter

02.12.20191
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Awaken Realms: Great Wall Kickstarter

27.11.20191
  • Brettspiele

Ninja Division: Neuheiten

27.11.20198

Kommentare

  • Ansich ist das ein Pflichtkauf, nur weiß ich noch nicht ob ich mir die BSF Erweiterung mit den selben Minis kaufe.
    Aber selbst dann würde ich den Kauf eigendlich nicht bereuen, für den Preis bemale ich die auch zwei mal.

    Für Killteam Spieler dürfte das Spiel auch interessant sein da Kommandeure für AdMech, AM und SM drin sind. AM bekommt auch noch eine nette NK Option.

    Das Spiel ansich interessiert mich bisher überhaupt nicht, aber vieleicht ist es ja ein guter Vorwand um Unwissende mit dem Zauber von schicken Minis in berührung zu bringen.

  • Ich finde auch es sind tolle Minis und ein unterhaltsames Arena Spiel. Bei der Mayerschen gibt es das auf jeden Fall schon (da habe ich meins nämlich her :)).

  • Ich habe es, glaube ich, schon einmal gesagt – ich finde die Art der Veröffentlichung komisch. Bei und nur bei Game Stop und der Mayerschen…

    Nun ja, da ich die Minis haben will und mit Blackstone Fortress Escalation zu teuer ist, werde ich auf den Release warten und dann hoffen, dass unsere Zweigstelle der Mayerschen das Teil auch bekommt…

    • Ja mir kommt die Partnerwahl auch komisch vor. Mayersche sagt mir überhaupt nichts und die GameStop Läden sind auch nicht so der Bringer habe ich den Eindruck. Als ich die Blitz Bowl Box geholt habe, gabs eine einzige Box und die hat der Verkäufer irgendwo aus einer Ecke geholt.
      Ich wage zu behaupten, dass so eine breite Verbreitung eher weniger möglich ist.
      Aber ich denke die Strategen von GW haben sich sicherlich genug Gedanken dazu gemacht 😉

      • Ich denke die Partnerwahl ist eher aus der Not heraus. Vermutlich hat der vorherige Deal mit Drogerie Müller und dem Necron/SM-Crawler nicht so recht gefruchtet und man wollte Combat Arena dort nicht auch noch haben. Und wenn sich dann kein anderer Händler direkt interessiert und ein Grossist als Zwischenhändler nicht kommt/erwünscht ist bleiben nur noch eher Exoten wie Buchketten und Ihr versuch ein paar Mark jenseits des Prints zu bekommen

      • @EntilZar Bei Müller gibt es ja weiterhin das Space Marine Adventures und das neue Warhammer Dreadfane. Es ist ja auch schlich einfach so das jedes Jahr inzwischen über 1.000 Brett/Kartenspiele erscheinen und der Platz der Händler nun mal irgendwo auch begrenzt ist.

      • Dreadfane gibt’s bei Müller? Deshalb finde ich das nirgendwo. Ist die Version auf Deutsch oder englisch? Habe alles von Underworlds auf deutsch und würde nur ungerne mischen.
        Danke im Vorraus.

        Wieder was gelernt. Da sage noch mal einer, dass man nur zum BK kommt, um sich am Zank und Meckereien zu ergötzen.

    • @ Raest

      So etwa 50% der Hobbyisten, mit denen ich persönlich Kontakt habe, sagt das (oder ähnliches in abgeschwächter Form).
      Die Anderen 50% lesen die Kommentare schon gar nicht mehr, weil’s ihnen auf die Nerven geht indirekt pauschal mitbeleidigt zu werden.

      zum besseren Verständnis:
      1. Lese Artikel, die mich etwas interessieren.
      2. Lese Artikel, die mich wirklich interessieren. Meistens sind die Artikel über GW-Erscheinungen.
      3. Zähle hier Kommentare, bis der Erste, der sagt, er mag die vorgestellten Produkte, als 3-jähriger Volldepp ohne Geschmack und Ahnung beschimpft wird.
      4. Belustigung

      Aus ähnlichen Gründen lese ich gerne Kommentare zu Brother-Vinnie-Modellen. Es gibt einfach einen interessanten Einblick die persönliche Einstellung von Menschen, wenn diese sich wegen putzigen Plastikpüppchen teils auf unflätigste beleidigen. *

      Fairerweise muss man aber zugeben, dass es in letzter Zeit etwas besser geworden ist.

      Und ja, korrekterweise müsste mein letzter Satz lauten:“Da sage noch mal einer, dass man die Kommentare auf dem BK nur liest, um sich am Zank und Meckereien zu ergötzen.

      *) Mir ist bewusst, das dieser Text auch auf meine Einstellung schließen lässt. Ja, ich finde völlig unnötigen, überzogenen Streit über Nichtigkeiten, unter Leuten mit eigentlich identischen Interessen, amüsant. Vielleicht bin ich ein schlechter Mensch.

      Und: Sorry für das viele Off-Topic-Gelaber.

  • Blitz Bowl hab ich vor knapp 2 Wochen in der Mayerschen Bochum gekauft, war auch nicht das letzte Exemplar.
    Am gleichen Tag hab ich da auch Combat Arena (und Dreadfane) gekauft.

  • Gibt es eigentlich eine Setting-Prämisse? Was für eine Arena soll das sein, wo solche Gestalten gegeneinander antreten? Könnte mir nur gerade so noch ein Übungsszenario für Inquisitotengefolge oder auf ’nem Trader vorstellen. Selbst das ist in einem Arena-Stil auch eher grenzwertig. Denke, da würde man auch eher das Zusammenspiel und gegen typische Feinde trainieren.

    An sich finde ich die Figuren nett. Nicht total bombig. ZT bisschen nah an bereits bekannten Ausführungen für mein Empfinden. Etwas mehr Frische durch leichten Individualismus wäre schön. Dafür begrüße ich allerdings, dass man wenigstens auf diesem Weg ein paar alten Bekannten einen Neuaufguss spendiert.

    • Die Trainingskammer befindet sich an Board des Schiffes der Trader. Die Truppe ist Unterwegs um ein Signal zu erforschen (Spoiler die Black Stone Fortress 😉 ) und verfeinert seine Kampftechniken als Vorbereitung darauf.

  • Das ist doch eh 1:1 die Neuauflage vom Gorechosen Spiel, nur halt jetzt nicht mehr in einer Khorne Arena sondern im 40k… sehr Einfallsreich….

  • Es wäre schön, wenn Ihr mal mehr bringen könntet als Unboxing. Wie spielt sich das, vor allem im Vergleich mit anderen Spielen von GW oder der Konkurrenz. Manche wollen mit den Minis doch mehr machen als anmalen.

  • Ich hätte eine Frage bezüglich des Spielmaterials von Combat Arena, vieleicht weiß jemand was dazu.

    Also auf der Box und in der Anleitung wird von 30 Aktionskarten gesprochen, enthalten sind nur 24 Aktionskarten.

    Laut dem Anleitungs-PDF auf BGG sollen es auch nur 24 Stück sein, was im Widerspruch zur beiliegenden Anleitung steht.

    GW schickt einen bei Anfragen zum Händler weiter, da man ja nicht für den Vertrieb zuständig ist…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.