von BK-Herr Kemper | 13.04.2019 | eingestellt unter: Weltkriege

Warlord Games: Cruel Seas Neuheiten

Warlord veröffentlicht neue Schiffe für Cruel Seas.

  Warlord Cruel Seas R 23 R Boat1 Wartlord Cruel Seas R 23 R Boat2 Warlord Cruel Seas R 23 R Boat3

R-23 R-Boat – 30,00 GBP

The R-boat, also known as Räumboote in German, was a class of naval vessels originally designed as minesweepers, but their role evolved under fire. Prized for their manoeuvrability and shallow draft, they were perfect for escorting coastal traffic and patrolling the extensive coastlines of the new German Reich.

This pack includes two R-23 R-Boats to add to your Kriegsmarine fleet.

R-BOATS – SPECIFIC RULES

R-boats have a movable propeller that means they can make 1 turn before they make any move. This is in addition to the standard movement rules.

Warlord CRuel Seas FairmileDMTB62401 Warlord CRuel Seas FairmileDMTB62402 Warlord CRuel Seas FairmileDMTB62404 Warlord CRuel Seas FairmileDMTB62403

Fairmile D MTB 624 – 30,00 GBP

The Fairmile company produced a mass production vessel, which had good seagoing qualities and was used also for mine laying. The Fairmile B followed this, 398 being built in the UK, and 180 more in the Commonwealth, an impressive total. They showed their suitability by one flotilla even crossing the Atlantic to Trinidad via Iceland!

Their most famous boat was probably the Fairmile D or ‘Dog’ boat, a dual MTB/MGB, possibly the best-armed vessel size for its size in the world.

This pack includes 2 of this Fairmile D model to bolster your Royal Navy coastal fleet.

MTB 624

This model represents motor torpedo boat 624 in its final configuration, including an automatic 6pdr on the foredeck, the standard two HMG tubs on either side of the bridge, a Holman projector amidships and a twin-20mm cannon on the stern.

Originally launched as a motor gunboat (MGB) in 1942, 624 was built by the Dorset Yacht Company.

Alongside the two torpedoes and a regular crew, this gives you 170 points of the hard-hitting gunboat. Keep an eye on the newsletter for more information on this prowling hunter-killer.

Link: Warlord Games Store

 

 

BK-Herr Kemper

Mostly Harmless. Im Hobby seit den 80ern..... Spielt: Infinity (Nomads & Aleph), Warmachine (Khador & Mercs), BattleTech (Alpha Strike), 7TV Adventures, In Her Majesty's Name, Dust, Batman TMG

Ähnliche Artikel
  • Weltkriege

Heart of Leviathan: Preorder und Regelbuch

21.07.20191
  • Weltkriege

Rubicon Models: Neue Panzer Preview

14.07.2019
  • Weltkriege

Rubicon Models: Neue Previews

19.06.20194

Kommentare

  • Ist das mit dem MTB 624 vorne mit den Panzerplatten einfach nur hingemurkst oder soll das was weiches darstellen was nur in dem Scale nicht sauber rauskommt? Diese ge xten Platten schauen so rangepfuscht aus irgendwie.

  • Das stimmt in der Optik schon so. Das sieht man auf vielen Bildern der D. Obs weich ist (Sandsack/ Rettungsboote) oder nur ausgelutschte wechselbare Platten zum Beispiel gegen Splitter kann ich als Laie nicht sagen 🙂

    • Habs gefunden. Das sollen ballistische Kissen sein die mit Stahlseilen vorn drangeschnallt waren gegen Splitter und Querschläger.

      • Richtig.
        Schnellboote bzw. Torpedoboote waren quasi nicht gepanzert. Da es aber doch häufiger zu Gefechten zwischen den verschiedenen Booten kam wurde nachgebessert. Bei Neubauten wurde wenn möglich eine stärkere Panzerung verbaut, ein gutes Beispiel wären hier deutsch Schnellboote ab S100, die eine gepanzerte Brücke hatten. Wenn das nicht möglich war wurde improvisiert, z.B. mit Sandsäcken und anderem.
        Da diese „Zusatzpanzerungen“ in der Summe dann doch recht schwer sind hat man die Torpedos an Land gelassen (zum Teil sogar alle, dann wurden aus MTBs MGBs [letztere sehen wir von Warlord dann im nächsten Monat]).
        Gegen grössere Kaliber wars sicher sinnfrei, aber Splitter und Gewehrkaliber hat es wohl abgehalten.

        In diesem Fall wurden hier mehr Schwachstellen versteckt und die Fenster der Brücke damit verdeckt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.