von BK-Bob | 25.11.2019 | eingestellt unter: Allgemeines

Titan-Forge Miniatures: Patreon gestartet

Titan-Forge Miniatures starten eine Patreon Seite für STLs verschiedener Figuren.

TF Patreon 1

Become a Patron! Become a Tabletop Legend!

By joining our Patreon you are guaranteed to receive a fresh package of printable STL models each month. For every purpose you can imagine! We are experienced and recognized miniature sculptors that work out of passion. You can learn more about us and our work below but first…

Your rewards are here!

Become a Patron now to instantly receive the Welcome Package and the current Monthly Release!

Stay with us for more Monthly Releases. Every 30 days you will receive a new mega-value set. This December the set consists of:

  • 3x Hero Miniature (on foot)
  • 1x Hero Miniature (big or mounted)
  • 1x Special „WOW“ Miniature
  • 2x Big Infantry Miniature
  • Set of Bases (current month themed)
  • Scenery Elements (current month themed)

Every month you can expect a new set with a similar or bigger value. Initially we will mix brand new models with the most popular choices from our store. For future releases we want your needs and ideas to be the biggest factor in the design process. Share them with us!

TF Patreon 4

Don’t wait!
The first Monthly Release will be published on December 1st 2019. For everyone that joins before that date we have a special one-time signing reward! To celebrate the launch with us you will receive one of the first 3D models we have made and now overhauled – The Death-Roller! Sing up today and become a part of this project right from the start!

TF Patreon 5
Lets Roll ! The Death-Roller info

The Death-Roller originally was a part of Steampunk Dwarfs Fantasy Football team, and we designed it in 2013. 3d printing back then was … lets say different and not so accessible. We truly wanted to give our first patrons something special and I last few hours before the launch we decided to give you on of our first models. To do that we had to deep hard in our archive, almost immediately we choose this machine of destruction ( on the picture you can see original model from 2013 ). It’s a little rusty here and there, and need some repairs and tweaks. Engineers need few more days to make it working again. So in the middle of next week we will make it ready, and you will be able to download files with it.

TF Patreon 3

Welcome Package

By becoming a Patron you immediately receive an acces to the evergrowing Welcome Package! Currently this set includes :

  • Lord of Fury, Big Deamon model
  • Classic Barbarian Hero model
  • Daruma “Earth Monk” model
  • Iro and Kez, Dwarf Slayers models
  • Set of Mystic bases (43 pieces)

Why are we here?

We believe that the future will be printed at home and in 3D. We are very excited about the current accessibility of the printing equipment. From the very beginning we have been working with STL models. That’s why we know how to transfer our ideas straight into your reality. Together we can pioneer the next big technological revolution in how the things are made, traded, and invented.

It also has always been a challenge for us to find the right scale for our miniatures. We were asked to cast them in multiple sizes to satisfy various needs. With the rise of home 3D printing you have control over your projects.

We want to share our STL designs with you to contribute towards creating epic settings, wargaming battles and RPG campaigns. Our goal and dream is to be a part of a community that will lead us to new grounds and new amazing designs.

Why us?

Because we make fantastic models. We want them to grab attention and animate imagination. Over the years we have created countless designs and improved our technique. We believe that every miniature has a character that needs to be captured in their pose, details and expression.

For years we have been not only designing miniatures but also casting them. We put a lot of thought and expertise into making the models actually printable.

Das ist das Membership Level:

TF Patreon 2

Paladin – 10,00$ pro Monat

Become the patron of the highest quality 3D printable miniatures.

Get a new mega-value set of STLs each month! This Decemeber the set consists of:

  • 3x Hero Miniature (on foot)
  • 1x Hero Miniature (big or mounted)
  • 1x Special „WOW“ Miniature
  • 2x Big Infantry Miniature
  • Set of Bases (current month themed)
  • Scenery Elements (current month themed)

Additionally :

  • Access to the evergrowing „Welcome Package“.
  • Access to the polls – you will decide what we scuplt next!
  • Access to our community group.
  • Access to special W.I.P. updates, artist insights, streams, giveaways and more!

Es gibt auch schon erste Previews für den Dezember Release:

TF Patreon 6 TF Patreon 7

Hi,

A little sneak peek of our December releases. We will show everything that comes out next month really soon so stay tuned!

Quelle: Titan-Forge Miniatures bei Patreon

BK-Bob

Seit 2010 im Hobby. Aktuelle Projekte: Herr der Ringe (Harad, Khand und Ostlinge), Saga Ära der Magie (Die Untoten Legionen), WarmaHordes (Crucible Guard, Söldner und Circle), Summoners (Erde), Konflikt 47 (Briten)

Ähnliche Artikel
  • Fantasy
  • Watchdog

BK Adventskalender: Tür Nummer 9

09.12.20193
  • Blood Bowl / Fantasy Football
  • Magazine

GW: Made-to-Order Blood Bowl Chaoszwerge

09.12.201915
  • Terrain / Gelände

Blotz: Neuheiten

09.12.2019

Kommentare

  • Schauderhaft, wie dir Firmen den Produktionsprozess auslagern. Aus dem: „Das kann ich auch selber machen.“,
    wird ein: „Das MUSST du selber machen!“. Dazu gerne noch in mieser Qualität, weil man es halt NICHT hinkriegt, wie Profis, in einer vollausgestatteten Werkstatt/Fabrik.
    Nebenbei hat man eh schon kaum Zeit. Und soll sich noch Stunden, um Stunden nehmen, um überhaupt etwas in der Hand zu haben.

      • Ich selber, nein. Aber einige, aus meinem Bekanntenkreis. Und das war nicht schön. Zumindest, wenn man etwas halbwegs Ansprechendes, auf dem Spieltisch haben will. Und der Zeitaufwand, Stromverbrauch, und Müllhaufen, steht in keinem Verhältnis, zu dem Ergebnis.
        Ich will vernüftige Ware, für mein gutes Geld. Und kein: „Kuck mal, so, ungefähr, könnte das ausssehen. Nun schau mal, wie du das hinkriegst. Das macht 1000 Credits.“

  • Ja, das ist ein ganz perfides Geschäftsmodell. Da ist wie mit diesen Landwirten, die einem Kartoffeln verkaufen, weil sie zu faul oder nicht in der Lage sind vernünfte Pommes wie die Profis mit einer vollausgestatteten Küche herzustellen.
    Schon mal daran gedacht, dass der 3D-Druck und das sich damit Beschäftigen einen eigenen Teil des Gesamthobbies ausmachen kann (wohlgemerkt kann, weil ist ja ein FREIWILLIGES Angebot)?
    Es gibt Leute die verwenden GERNE ihre knappe Hobbiezeit für die Optimierung von Druckern/Druckeinstellungen usw. oder schauen einfach nur gerne dem Drucker bei der Arbeit zu anstatt mit dem Kissen auf dem Fensterbrett auf den Paketboten, der die neuen Minis ranschleppen muss, zu warten.

    • 3D-Druck, ist ein Hobby für sich. Man muß sich viel damit beschäftigen. Und kann es nicht nebenherlaufen lassen. Außerdem ist es nicht freiwillig, wenn keine fertige Ware angeboten wird.
      Und niemand sitzt wertend, am Fenster. Sondert macht, was man auch immer machen mag, bis es halt klingelt. Sogar der Weg in´s Postamt, wenn mal die Karte im Briefkasten lag, fehlt nicht. Da man ih ja mit Eikäufen, oder was-auch-immer verbindet.

      • Ja, eines Tages wird es dem Fertigminiaturensammeler ergehen wie den Indianern, sie werden aussterben…
        Und das nur weil Firmen wie Titan-Forge Miniatures die LEute zwingen sich mit 3D-Druck zubeschäftigen anstatt sich selber mit dem Gießen von Miniaturen.
        ABER, guckt man sich auf dieser Seite das Angebot an, werden sie noch viel Zeit haben einen großen Vorrat anzulegen…

        Ach ja, die Leute, die die Miniaturen drucken, bemalen diese dann sogar nich und es soll sogar Exemplare gesichtet worden sein, die selbstgedruckte Minis auch noch zum Spielen verwenden!

  • Also ich habe mich am Wochenende mal genauer mit dem aktuellen Stand der Technik beim 3D-Druck beschäftigt. Und was die aktuelle Generation der Resin-Drucker zu leisten vermag ist schon beeindruckend. Gerade beim filigranen Miniaturen-Druck ist die Technik den klassischen Filament-Druckern haushoch überlegen. Und das auch noch zu relativ zivilen Einstiegskosten – das Gerät kostet so um die 300 – 350 Euro, mit allem notwendigen Zubehör dürfte man um die 500 liegen. Günstig ist das nicht, klar, aber die Qualität ist endlich so gut, dass man auch 28 mm Minis in gescheiter Qualität drucken kann.

    Allerdings ist das Harz-Zeug auch gesundheitsschädlich und eben eine Flüssigkeit, der Umgang ist also komplizierter und aufwendiger als wie mit den Filament-Geräten.

    Dennoch kann ich jetzt verstehen, warum es zuletzt immer mehr Kickstarter / Patreons / etc. mit Miniaturen-Files zum selber drucken gibt.

    Am Ende wird das die klassischen Miniaturen nicht vollständig ersetzen, aber gerade beim Zubehör- und Gelände-Druck sehe ich hier einen Einsatzzweck, weswegen ich die Anschaffung eines solchen Gerätes gerade ernsthaft erwäge.

    • hab ich auch gerade gemacht. qualität ist wirklich ziemlich beeindruckend und handhabung der software etc. scheint überschaubar zu sein. der umgang mit dem resin selbst ist da wahrscheinlich noch das schwierigste, weil so gesundheitsschädlich. aktuell gibts den photon auch für schlappe 300$, weil blackfriday oder so, verrückt, was der in der lage ist zu leisten. sollte ich irgendwann mal die räumlichkeiten haben und sicherstellen können, dass das kind oder ich mich nicht mit uncured resin umbringe, wird sich das wohl zu gelegt, allein um bits zu designen und selbst zu drucken, scheint mir die sache wert, unser hobbie ist insgesamt zu teuer, als dass sich das nicht lohnen würde…

      zur news: bin generell auch nicht begeistert, wenn jetzt nur noch stl-files angeboten werden. ich vermute da ist das frontend einfach geringer, weshalb es attraktiv ist für firmen. nachvollziehbar, aber auch irgendwie schade, da sich das vermutlich „positiv“ auf die verfügbare menge an minis ausdrücken wird, aber „negativ“ auf die konsistenz im design zwischen denen… kleinserien sind ja schneller gemacht, bzw. ein paar sculpts pro monat, ne armee o.ä. bedarf in meiner vorstellung mehr planung etc. natürlich nur blöd, wenn man armeen spielt, oder eben nicht die möglichkeit hat, so einen drucker zu betreiben…

      bin gespannt, ob wir in 10jahren berichte von vergifteten hobbiisten lesen…

    • noch dazu wie mir einfällt, zieht das vermeintlich ein paar pleiten nach sich, wenn das so weitergeht.. die leute, die sich mit drucken beschäftigen sind vermutlich auch die, die sonst kleinserien-hersteller unterstützt haben (sagen wir mal so, jemand der bisher lediglich mit GW in berührung gekommen ist, wird vermutlich nicht darüber nachdenken sich nen drucker zu kaufen), wenn die wiederum jetzt zu Haus drucken, gibts spekulativ weniger geld für die hersteller usw.

      • Mit den Pleiten bin ich mir nicht so sicher. Sicherlich wird absolut weniger Kohle umgesetzt, auf der anderen Seite brauche ich dann auch keine eigene (oder ausgelagerte) Gießerei mehr. Ich denke dadurch werden die überproportional viel sparen, sonst würden sies ja nicht machen. Ich habe gestern bei Atenocitis reingeschaut und STL’s sind ja auch nicht zwingend Schnäppchen, von daher hält sich meine Angst ehrlich gesagt in Grenzen.
        Denke allerdings dass in den nächsten Jahren einige Fablabs mehr entstehen werden, damit sich die Leute eben nicht zwingend mit der 3d-Druckerei auseinander setzen müssen.

      • @narfnarf
        Sagen wir mal so die meisten 3d Druck Patreons sind Teils offene GW Plagiate oder so offen proxies das es zum Plagiat nicht mehr weit ist.

      • Kurz zwei Kommentare, wovon der erste wichtiger ist:
        1.) Bitte bei Resin sehr gut aufpassen. Es handelt sich in der regel um polyurethane, in unserem hobby, und die Monomere sind starke Allergene. Dazu kommt beim ausdampfen noch je nach Qualität Toluylendiisocyanat.

        Daher bitte nicht teures resin kaufen, sondern eins, dass frei davon ist ( ja ich lese auch nicht gerne die Packungsbeilage, aber hier bitte schon)

        Hände mit nitrilhandschuhen schützen. Kosten extrem wenig.

        Mit Kindern im Haus bis zu einem entsprechenden Alter, würde ich vom privaten Labor abraten. Maker Space aufsuchen. Muss aber jeder selbst Entscheiden

        2) Teuer und Billig ist beinden Druckern usw. Relativ. Ich würde es nur machen, wenn ich das Geld habe mir teures Resin leisten zu können.
        Das geht bei mir immer vor. Wer sich aber einen kaufen will, soll das einfach machen. Mit gefällt die Diskussion über “ braucht man das denn ?“ nicht so gut. Hobby ist Hobby und da versenkt man nach gusto eben zeit und knete. Erhält aber Erfahrung und abaolute Genugtuung zurück. 😉

  • 3D STLs sind das neue MDF. Ist ja auch einfacher als was fertiges liefern zu müssen. Das ist nicht wertend gemeint aber ein beachtlicher Teil der Fertigungs- und Logistikkette fallen halt weg.

    Und Patreon ist naja irgendwie das neue Kickstarter. Da muss man jetzt halt hin um Geld zu machen.

    3D Druck wird die Klassische Fertigung nicht ersetzen und Firmen wie Titan Forge auch nicht retten.

    Zumal die STLs noch viel leichter zu kopieren sind als normale Miniaturen…

    Und für den größten Teil der Hobbisten ist ein Drucker schon deshalb nichts weil ihnen der Platz dafür fehlt.

  • In meinen Augen gibt es momentan kein Argument, was für die Ablösung einer klassischen Gießerei mit super Qualität spricht. Ich wundere mich manchmal, was bei selbstgedruckten Minis so in Kauf genommen zu werden scheint (Extraraum mit spezieller Belüftung; Drucker, der tagelang durchrattert um dann am Ende die komplette Mini zu verhunzen, Maschinenbausatz via KS aus China,…). Scheinbar ist es selbst Firmen nicht so wichtig, wie die Minis am Ende aussehen (s. Zwergenstatue von Avatars of War, die über die komplette Höhe mit Linien überzogen zu sein scheint).
    Im Moment überhaupt nichts für mich

    • Da kann ich auch nur wieder sagen, nimm Mal eine mit 0,02mm gedruckte Mini in die Hand. Ich habe selbst eine Schleudergussmaschine für Zinn und Pressurepot für Resin. Zumindest der Zinn Schleuderguss ist für mich aber ein aussterbendes Gewerbe.

      Die ersten richtigen SLA Laser kosten bereits ab 400$. Damit kann man ohne weiteres Master drucken.

      Ich war immer sehr skeptisch bei Resindruck, bis zu dem Zeitpunkt wo ich mir selbst einen angeschafft habe.

      Der grosse Vorteil für mich ist, das ich obwohl am A. d. Welt Zuhause von überall Files ohne Versandkosten beziehen kann. Die werden in Zukunft nicht günstiger.

      Vorteil zwei ist, das viele potentielle Modellierer dazukommen, die aus der Gamingszene kommen und so die Vielfalt steigt.

      • Ok, 500 Euronen, plus Lizenzgebühren, für Miniaturen, die ich mir exakt EINMAL ausdrucken werde, einen extra Druckraum, und noch so Kleinigkeiten, um mir 10, bis 25 Euro zu sparen, sind schon ein gutes Argument.

      • Wer sagt das man einen eigenen Druckraum braucht? Im Wohnzimmer würde ich auch nicht gerade drucken, aber Werkstatt reicht. Gut ich habe wegen den anderen Gießsachen eine Absaugung, aber für notwendig haltenich sie nicht.

        Wer sagt das man nur einmal ausdruckt? Mag für Skirmish stimmen, aber Massenarmeen kann man mindestens Spiegeln und skalieren. Das heißt ein und die selbe Mini kann ich in 54mm, 28mm, 32mm und 15mm spielen. Die meisten Sachen die ich drucke sind auch Multipart.

      • Wenn überhaupt, geht nur Flüssigresin. Das kommt nicht in die Wohnung. Und eine Werkstatt, steht nicht zur verfügung. Schön, wenn du ein eigenes Dorf hast. Aber die Meisten, wohnen zur Miete.
        Ich komme gerade nciht auf den namen, der Firma. Die stellten tolle Render vor. Zunächst noch, ohne zu sagen, daß es nur Druckvorlagen geben wird. Den Orknapoleon, hätte ich sofort gekauft. Aber wer stellt eine Armee, Napoleons auf? Da er also zu faul ist, seine Ideen umzusetzen, wird es keinen Napoleon, auf meinem Tisch geben.

      • Warum sollte er? Er hat ausser dem Designprozess Null Aufwand und verdient trotzdem gut. Der Zeitaufwände Guss und Versand fällt weg. Ausserdem haben viele nicht mal einen Drucker. Ich bin zB Testdrucker bei Monstrous Encounters weil er keinen eigenen Drucker hat.

        Schau dir mal die Patreonzahl von Artisan Guild an. Die verdienen mehr im Monat als mancher Chefarzt.

  • Wenn artisan guild mit patreon wirklich mehr als ein chefarut bekommt, dann will ich das auch machen :-p

    Ich denke man kann hier doch abschließend einfach festhalten, dass hier Jemand ein digitales Angebot für datein macht und man es kaufen kann oder nicht. Der 3D Druck macht glaube ich Jedem auf eine Art und Weise Laune. Kommt halt je nach Zeit, Räumlichkeiten, Geldbeutel und Kust nicht für Jeden direkt in Frage. Was ich heute machen werde: wieder 3D Sculpten. Da habe ich nämlich viel Spass daran. Drucken muss dann eventuell ein Service 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.