von BK-Christian | 08.01.2019 | eingestellt unter: Herr der Ringe, Tutorials

Tabletop Workshop: Hexenkönig

Beim TWS wird das wohl berühmteste Emanzipationsopfer der jüngeren Filmgeschichte bemalt. 🙂

„Der Herr der Ringe – Die Schlacht auf den Pelennor-Feldern“ ist die aktuelle Zweispieler-Starterbox zum „Middle Earth Strategy Battle Game“ von Games Workshop. Darin sticht ein Modell besonders hervor: Der Hexenkönig von Angmar auf seinem Geflügelten Schatten. Und wie beide schnell und einfach bemalt werden können, seht Ihr in diesem und dem kommenden TWS-Video.

So, nun viel Spaß beim Malen – und bei Fragen einfach fragen!

Quelle: Tabletop Workshop

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele
  • Herr der Ringe

FFG: Herr der Ringe Brettspiel Charakterentwicklung

24.04.201912
  • Herr der Ringe
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

GW: Underworld Banden, Herr der Ringe und Adeptus Titanicus

20.04.201927
  • Herr der Ringe

FW: Râza and Delgamar

14.04.20192

Kommentare

  • Wieder mal ein sehr schönes Tutorial. Herzlichen Dank.

    Persönlich würden mir geisterhafte blaue oder grüne Flammen besser gefallen, ohne aber zu wissen, wie die Filmvorlage aussieht. Aber, das kann ja jede*r machen, wie sie oder er will.

    Ich freue mich schon auf die Bemalung des Reittiers.

  • Auch von mir danke für das tolle Video, ich hätte nix dagegen wenn öfter mal bemal Tutorials von euch erscheinen ^^

    MfG
    Captain Alexander
    Der Imperator benützt:P

  • Vielen Dank Euch fürs Lob & Feedback 🙂

    Bemaltutorials wird’s natürlich weiterhin geben, wobei ich halt jedes Mal versuche, etwa Neues einzubauen wie hier der Flammeneffekt. (Die Flammen sind übrigens auch im Film in warmen Farben gehalten, siehe das im Video gezeigte Vorlagenbild, Belakor)

    Und Danke auch mal wieder für die extrem kreative Einleitung, Christian:
    „… das wohl berühmteste Emanzipationsopfer der jüngeren Filmgeschichte …“
    Großartig! 😀

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.