von BK-Christian | 02.06.2019 | eingestellt unter: Terrain / Gelände, Tutorials

Tabletop Workshop: Felsen

Rocking all over the World!

„Let there be rock!“ … Nein, in dieser TWS-Folge wird’s nicht musikalisch, vielmehr geht’s um Felsen. Diese lassen sich fürs Tabletop-Hobby bekanntlich ganz einfach aus Hartschaum bzw. Styrodur nachbauen … Doch es geht auch anders! Wie genau, erfahrt Ihr im Video!

Viel Spaß beim Nachbauen – und bei Fragen einfach fragen!

Quelle: Tabletop Workshop

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Kickstarter
  • Terrain / Gelände

Archon Studios: Dungeons&Lasers

19.06.201910
  • Terrain / Gelände

Deep Cut Studio: Northland Matte

19.06.20191
  • Kickstarter
  • Terrain / Gelände

Dwarven Forge: Hellscape Kickstarter läuft

18.06.20196

Kommentare

  • Wieder mal sehr cooles Tutorial! 🙂 Nur mit den Sachen aus dem Wald wäre ich vorsichtig: Da sitzen oft noch viele Läuse, Maden u.ä. im Holz die nachher in der Wohnung „rumhüpfen“. 😉 K.A. wie man die noch weg/tot kriegt…?

      • Ich glaub wenn meine Frau mitkriegt, dass ich Waldholz wegen der Läuse in ihrem Backofen bruzzle, war ich die längste Zeit verheiratet… 😀

        Desinfektionsmittel könnte gehen. Braucht man dann aber auch ne Menge. Und umweltfreundlich ist das dann auch nicht gerade…

    • Ich hab das schon ein paar mal für Collagen gemacht. Einfach an einen trockenen sonnigen Ort legen und da 2 drei Wochen liegen und trocknen lassen. Alles, was da so drin kreucht und fleucht, verzieht sich in der Zeit und nur die trockene Rinde bleibt über. Da brauchts keinen Backofen oder die chemische Keule.
      😉

  • Wie im Video erwähnt: Materialien aus der Natur einfach wochenlang trocknen lassen. Der Leim in der Grundierung trägt zudem zur Versiegelung bei.

    Danke Euch zudem allen hier fürs nette Feedback zum Tutorial 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.