von BK-Christian | 10.11.2019 | eingestellt unter: Summoners, Tutorials

Tabletop Workshop: Erdelementare und Leuchteffekte

Michael bemalt gleich zwei Erdelementare und lässt sie mächtig leuchten!

Damit der #StapelDerSchande nicht weiter wächst, kommen die #Summoners-Modelle von NeverRealm Industry von der SPIEL 2019 direkt unter den Pinsel. Mächtig erdig und mächtig energiegeladen!

Quelle: Tabletop Workshop bei Youtube

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Summoners
  • Zubehör

Summoners: Neuheiten und Website [NSFW]

12.11.201915
  • SPIEL
  • Summoners

Summoners: Previews zur SPIEL [NSFW]

19.10.201919
  • Summoners

Summoners: Neue Previews

12.10.201912

Kommentare

  • Sieht geil aus! Meine persönliche Warbfahl wäre aber Schiefergrau mit viel Moos. 🙂
    Wieder mal, gewohnt, sehr schönes Video. Mach weiter so, und bau den schändlichen Berg ab! 😉

    Mein Stapel der Schande besteht nicht aus Miniaturen, sondern Geländestücken. Beleuchtete Infinity-Platte. Hab schon wieder eine kleine Horde Lichterketten gekauft. (Danke Jesus, für Weihnachten!)

    • Danke Dir 🙂

      Ein paar Pflanzen / Ranken sind bei mir im Zuge der Basegestaltung ebenfalls noch geplant. Und was das steingraue Farbschema angeht: Ich hab in den vergangenen Jahren durch mein ModularDungeon-System einfach zu viel in Grau bemalt und bin daher derzeit gern auf Abwegen 😀

    • Ist wie immer reine Geschmacksache, ich wollte einen deutlichen Kontrast zum Rest der Modelle und mit den Leuchteffekten eher „Energie“ statt „Wärme“ darstellen. Wenn Du’s mit Rottönen umsetzen möchtest, schau mal in die YouTube-Kommentare unter dem Video: Dort findest Du als Antwort zum oben angepinnten Kommentar eine kurze Anleitung, wie Du mit Rottönen vorgehen kannst.

  • Tolles Tutorial, das Resultat gefällt mir sehr gut!

    Ich möchte an dieser Stelle mal ein grundsätzliches Feedback zur verwendeten Musik bei den TWS-Videos loswerden: Ich kann „Son of a Rocket“ von Kevin MacLeod nicht mehr hören! Aber den Ton ausschalten kann ich ja auch nicht, wenn ich den Kommentar hören möchte. Es gibt mittlerweile einige Seiten, die Musik u.a. für Youtuber bereitstellen und die eine große Bandbreite von Tracks für jede erdenkliche Situation auf Lager haben. Klar, das kostet dann eventuell ein paar Dollar pro Monat, aber es würde die Qualität der TWS-Videos imho um einiges steigern, wenn nicht immer dieselben kostenlosen Tracks im Hintergrund laufen.

    • Einigen wir uns drauf, dass Du die Hintergrundmusik nicht magst, OK? 🙂

      Denn zu mutmaßen, dass eine andere, kostenpflichtige Musik die Qualität der TWS-Videos steigern würde, halt ich für gewagt. Ergo wäre alles, was Geld kostet, „wertiger“. Und auf der einen Seite kostenlos Musik zu kritisieren, auf der anderen Seite aber kostenlose Tutorials zu loben, passt dann nicht so zusammen, finde ich. Oder? 😉

      Ich verstehe vollkommen, dass Du den Track „Sons of a Rocket“ nicht oder nicht mehr magst, ähnlich geht es mir bei mancher Musik anderer YouTuber. Aber so ist das halt mit Geschmäckern, und ehrlich gesagt bist Du der erste Zuschauer, der mir so etwas schrieb. Was jetzt nichts heißen soll, dass die Verwendung des Tracks in Stein gemeißelt ist, aber vorerst bleibt sie …

      Kostenpflichtige Musik werde ich bis auf weiteres nicht nutzen, und zwar aus folgendem Grund: Ich habe einmal Musik gekauft und trotz Bezahlung, einer Rechung und der korrekten Nutzung, hieß es irgendwann von YouTube, dass trotz eventuell erworbener Nutzungsrechte ich dieses Video nicht länger monetarisieren könnte. Im Gegenteil: YouTube macht das seitdem nach eigenem Ermessen bzw. Vorgaben des Künstlers/seines Netzwerkes und die Werbeeinnahmen gehen an den Künstler/sein Netzwerk.

      • Davon, dass kostenlose Musik nichts taugt, war ja keine Rede. Mein Feedback bezieht sich darauf, dass in jedem Video im Hintergrund der gleiche Track läuft, der darüber hinaus von dutzenden anderen Youtubern verwendet wird (eben weil er kostenlos ist). Es kann die Content-Qualität doch nur steigern, ein wenig mehr in die Musikuntermalung zu investieren. Ob das jetzt Geld für kostenpflichtige Tracks oder Zeit für die Auswahl von anderen kostenlosen ist, ist ja im Endeffekt egal. Und dass Musikuntermalung in YT-Videos eine ganze Menge ausmacht, darüber muss man denke ich nicht diskutieren. Viele Youtuber stecken eine Menge Arbeit und Geld in diesen Aspekt ihrer Videos, weil man sich damit eben prima von 08/15-Content absetzen kann.

      • Hm, für mich gehört die Musik wie ein Markenzeichen zu TWS. Ich schaue aber auch kaum Youtubekanäle, daher kenne ich den Track,von keinem anderen Kanal.

  • Sehr schöne Mini und schicke Bemalung.
    Die Erdfraktion zu bemalen macht bestimmt Spaß und ein paar der Modelle atehen auf meiner (zu langen) Wunschliste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.