von BK-Christian | 19.03.2019 | eingestellt unter: Summoners

Summoners: Neuheiten im März

Neverrealm Industry haben drei neue Modelle in ihren Shop aufgenommen.

Den Anfang macht der Gletscherdrache der Wasserfraktion:

Gletscherdrache Mit Label 1 Gletscherdrache Mit Label 2 Gletscherdrache Mit Label 3 Gletscherdrache Mit Label 4

Gletscherdrache: 24,95 Euro

Unter den gewaltigen Gletschern, die sich aus den Bergmassiven Tungolheims in die Ebenen wälzen, befinden sich schier endlose Höhlensysteme und ausladende Kavernen, in denen nicht selten unterirdische Seen liegen. Dieses verborgene Reich ist die Heimat der Gletscherdrachen, mächtiger Raubechsen, die ihre Heimat gegen alle Eindringlinge verteidigen. Wenn sie angreifen oder von einem Feind attackiert werden, stoßen die Gletscherdrachen eine Woge eisiger Kälte aus, die Angreifer oder Opfer schlagartig schwächt.

Inhalt:

  • 1 Miniatur aus Resin
  • 1 60×90 mm elliptische Base

Außerdem gibt es zwei neue Schlächter für die Verdorbenen:

Schlächter 2 Mit Label 1 Schlächter 2 Mit Label 2 Schlächter 2 Mit Label 3 Schlächter 2 Mit Label 4

Schlächter 3 Mit Label 1 Schlächter 3 Mit Label 2 Schlächter 3 Mit Label 3

Schlächter 2 / Schlächter 3: je 10,95 Euro

Unheilvolle Energien tobten um die verhüllte Gestalt herum und wo ihre Schritte die Erde berührten verdorrte das Gras und die Erde färbte sich schwarz.

Inhalt:

  • 1 Miniatur aus Resin
  • 1 Rundbase aus Plastik (40mm)

Quelle: Neverrealm Industry

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Summoners

Bier und Brezel Tabletop: Summoners

30.03.201920
  • Summoners

Summoners: Finale Betaregeln online

31.01.20196
  • Hobbykeller
  • Summoners
  • Zubehör

Hobbykeller: Früher war alles 2D

21.01.201938

Kommentare

  • Sehr sehr hübsch!
    Sind gerade auch dran unsere Truppen aufzustocken 😀 Wirklich ein schönes Spiel! Kann ich nur empfehlen 😀

    Mal eine Frage nebenbei: Wird es im offiziellen Regelbuch auch eine Art Kampagnenmodus geben? Gerade das macht für mich einen Skirmisher aus.

    mfg

      • Ich kapere das mal forsch und mache mit dem angerissenen Design-Thema weiter:

        @ Christian und wer sonst noch beteiligt ist (Lazlo, glaube ich – sorry für meine Ignoranz! Dafür ein halbes Zitat frei nach Kalle Wirsch: „Denk’s halt so, mein’s aber nicht so.“ 😉 ):
        Habt ihr Lust, über euren Design-Prozess berichten? Mich würde sehr interessieren, wie ihr die thematische und visuelle Gestaltung der Figuren festlegt / entwickelt. Gerade bei diesem Eis-Drachen – über den bin ich nämlich eben überhaupt darauf gekommen, zu fragen, da der so speziell ist und gleichzeitig eine ganz klassische Art Eis-Wesen darzustellen aufgreift (oder Kristall-, Stein- etc…).
        Steht erst im Raum „Drache für die und die“ oder „Eis-Viech“ oder entwickelt sich das frei? Und wie kommt es dann zum finalen Konzept des Looks (also hier z.B. v.a. dass er segmentiert ist und kristallin aussieht und wie die einzelnen Elemente bestimmt werden)?

        Hoffe, das Fragen ist euch recht. Ihr erscheint mir halt so erreichbar und die Eis-Kreatur hier hat mich voll drauf gebracht. ^^

      • Hiho! 🙂

        Im Fall des Gletscherdrachen war das Ganze sehr simpel: Ich wollte ursprünglich für jede Fraktion einen Drachen haben, und habe das Laszlo schlicht irgendwann mal gesagt. Den Anfang hat damals der Feuerdrache/Vulkanwyrm gemacht, und danach haben wir langsam aber sicher weitere Ideen gesammelt. Das Konzept „Drache“ wurde dabei recht schnell aufgeweicht (inzwischen geht es nur noch um eine Familie größerer Kreaturen auf elliptischen Bases), so hat Erde ja mit dem Yolcoatl eher eine Schlange bekommen (und bei Luft wird es nicht einmal eine Echse 😉 ).

        Als dann Eis an der Reihe war, war recht schnell klar, dass auch der Gletscherdrache die typischen Eiselemente aufweisen sollte (also die Kristalle und Schuppen, die beispielsweise die Eiskobra schon hat). Dass er keine Flügel hat, sondern eher als amphibischer „Waran“ daherkommt, hat sich im Designprozess ergeben und war auch dem Wunsch nach mehr Regelvielfalt geschuldet. Letztlich lief das Ganze dann aber wie immer: Laszlo hat ein paar Parameter bekommen, mit denen aber sehr frei losgelegt. SO läuft das im Grunde bei nahezu jedem unserer Modelle, ich gebe da meist nur Rahmenbedingungen und Wünsche vor, die auf Regelideen basieren (oder auf Dingen, die ich schlicht cool fände). Laszlo überlegt dann, wie er das Ganze in die bestehenden Designs einpassen kann und legt los. Im Lauf des Modellierens wird viel probiert und gerne mal was umgeworfen, so z.B. zuletzt bei einer zukünftigen Erdkreatur.
        Oft hat Laszlo übrigens auch schlicht eine Idee und ich darf mir dann Regeln ausdenken, wenn er mal wieder was cooles außer der Reihe modelliert hat.

        Ich hoffe, dass das ein wenig weiterhilft. 🙂

        Grüße! 🙂

      • Cool, danke dir!
        Muss gestehen, dass ich mich mit dem Look eurer Fraktionen nicht wirklich auskenne. Folglich war mir nicht klar, dass der Gletscherdrache schon etablierte Elemente aufgreift, und ging daher gedanklich einfach davon aus wie er für sich genommen wirkt.
        Irgendwie spornt mich das an, endlich mal eigene Figuren zu entwerfen und auch selbst zu kneten zu versuchen. ^^

        …und Summoners mal genauer unter die Lupe zu nehmen. Wo promotet ihr das denn so – ihr seid doch auch im Süden, oder?

      • Sind wir. 😉

        Neben wöchentlichen Spielen in Kempten, sind wir im Grunde immer mal auf Events vertreten. Der Gaming Day der Tabletop Knights rückt näher, aber die SPIEL ist auch wieder eingeplant und wir werden sicher noch andere Veranstaltungen mitnehmen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.