von BK-Markus | 23.12.2019 | eingestellt unter: Pulp, Reviews

Review: The Drowned Earth

Heute zeigen wir euch eine kleine Auswahl der „The Drowned Earth“ Miniaturen.

Review The Drowned Earth 01 Review The Drowned Earth 02

Auf einen Blick:

Produkt: Bondsmen Faction Starter Box
Hersteller: The Drowned Earth
Material: Metall
Preis: 41,95 GBP
Maßstab: 28mm

Das Reviewmaterial wurde vom Hersteller gestellt.

Review The Drowned Earth 05

Produkt: Troodons
Hersteller: The Drowned Earth
Material: Metall
Preis: 9,95 GBP
Maßstab: 28mm

Das Reviewmaterial wurde vom Hersteller gestellt.

Review The Drowned Earth 09

Produkt: Ando, Artefacter Scout
Hersteller: The Drowned Earth
Material: Metall
Preis: 7,95 GBP
Maßstab: 28mm

Das Reviewmaterial wurde vom Hersteller gestellt.

Review The Drowned Earth 07

Produkt: Forek Mounted: Militia Leader
Hersteller: The Drowned Earth
Material: Metall
Preis: 24,95 GBP
Maßstab: 28mm

Das Reviewmaterial wurde vom Hersteller gestellt.

Einzelteile:

Review The Drowned Earth 03 Review The Drowned Earth 04 Review The Drowned Earth 06 Review The Drowned Earth 08 Review The Drowned Earth 10

Zusammenbau:

Der Zusammenbau der Miniaturen ist locker an einem Hobbyabend zu schaffen. Natürlich gab es die ein oder andere Gussnase, die entfernt werden musste, die Passgenauigkeit der Teile ist aber für Metall sehr gut, und sie liesen sich problemlos mit Sekundenkleber kleben. Bei einer Miniatur musste ich nach dem Bauen noch mit Plastikputty ran, aber auch nur, weil ich beim Entgraten etwas zu viel weggemacht hatte.

Hier seht ihr den Miniaturen im gebauten Zustand:

Bondsmen Faction Starter Box:

Review The Drowned Earth 11 Review The Drowned Earth 14 Review The Drowned Earth 13 Review The Drowned Earth 12

Troodons:

Review The Drowned Earth 21 Review The Drowned Earth 24 Review The Drowned Earth 23 Review The Drowned Earth 22

Ando, Artefacter Scout:

Review The Drowned Earth 16 Review The Drowned Earth 19 Review The Drowned Earth 18 Review The Drowned Earth 17

Forek Mounted: Militia Leader:

Review The Drowned Earth 26 Review The Drowned Earth 29 Review The Drowned Earth 28 Review The Drowned Earth 27

Größenvergleich:

Natürlich dürfen auch die Größenvergleiche bei „The Drowned Earth“ nicht fehlen:

Review The Drowned Earth 15 Review The Drowned Earth 20 Review The Drowned Earth 25 Review The Drowned Earth 30

Fazit:

Wer sich für „The Drowned Earth“ entscheidet, der bekommt sehr schöne Miniaturen aus Metall. Sie machen optisch echt was her und sind auch sehr gut gegossen. Das Setting von „The Drowned Earth“ ist sehr interessant und es gibt Dinos! Leider konnten wir bis jetzt noch kein Spiel wagen, aber durch Videos konnten wir schon sehen, dass es sich sehr gut spielt. Wir hoffen, dass sich „The Drowned Earth“ noch weiter in der Community verbreitet und wir bald noch mehr tolle Miniaturen sehen werden.

Link: The Drowned Earth

Bei unserem Freund Tobias von Bier und Brezel Tabletop gibt es auch schon zwei Spielberichte zu „The Drowned Earth“:

BK-Markus

Stellvertretender Chefredakteur Brückenkopf-Online. Seit 2002 im Hobby und spielt folgende Systeme: Age of Sigmar, Infinity, Warzone Resurrection, Bolt Action, FOW, Warhammer 40K, Dreadball, Saga, Freebooters Fate, Black Powder, Pike and Shotte, Space Hulk, Dead Mans Hand, Bushido, Malifaux, Dropzone Commander, Dropfleet Commander, Gates of Antares, Kings of War, Wild West Exodus, Batman, Collision, Dystopian Wars, Draculas America, Spitfyre, Kill Team, Summoners, Eden, SW Legion und Wolsung.

Ähnliche Artikel
  • Pulp

Judge Dredd: Specialist Judges

07.07.20202
  • Fantasy
  • Pulp

Crooked Dice: Previews

27.06.20203
  • Dust Tactics / Dust Warfare

Dust 1947: Multi-Option Infantry

27.06.2020

Kommentare

  • Wirklich ein sehr schönes Spiel. Originelles Setting, kreative Regeln.
    Durch das Überschwemmung-Tropen-Setting kann man tolle Tische bauen und es gibt cineastische Augenblicke.
    Dem Spiel wäre etwas mehr Aufmerksamkeit zu wünschen, dann hätte ich irgendwann vielleicht auch mal Mitspieler.😉

  • Wirklich grandioses Setting und cooles, einfaches Spiel. Viel von Infinity inspiriert, aber weniger komplex, was den Einstieg schön leicht macht. 🙂

    Gleichzeitig aber dieser cineastische Charakter, beim gewagten Sprung ins Wasser noch einen Gegner aufs Korn zu nehmen, an Lianen zu schwingen und runtergeschossen zu werden, auf bröckligen und einsturzgefährdeten Gebäuden herumzuklettern etc!

    Freue mich schon auf die nächsten Runden und muss mal Spieler im Großraum FFM aquirieren 😀

      • Ja cool! Offenbach ist ja keine Entfernung. Im Frühjahr wollte ich Truppen und Platte fertig haben – vlt kann man ja ein Spielchen machen. Habe Militia und Artefacters.

        Welche Crews spielst du? Zufällig in der Tabletopwelt aktiv? Bin da unter gleichem Namen wie hier unterwegs 🙂

      • Ich habe Firm und Bondsmen, und Artefacters noch zum Zusammenbauen. Platte habe ich auch schon begonnen.

        Tabletopwelt bin ich noch nicht, aber über Facebook findet man mich in den TDE Gruppen.

  • Kann man sich nur anschließen: megacooles setting (Dinos!), Spaß beim Base und Terrrainbau, und cooles Kino-style „Infinity light“ gameplay. Dicke Empfehlung!
    (Haben zudem das Vergnügen gehabt, James auf der Spiel kurz kennenzulernen, supernett, ein Grund mehr das zu unterstützen)!😃

  • Ich freu mich auch schon wie Bolle, wenn meine bestellten Figuren (Wayfarer, Bondsmen und Dinos) endlich eintrudeln! Seit Sommer bastel ich an Gelände für das Setting, das ist so verdammt genial inspirierend!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.