von BK-Christian | 22.07.2019 | eingestellt unter: Fantasy, Reviews

Review: Rage Craft Bishop

Heute nehmen wir ein weiteres Modell von Rage Craft unter die Lupe.

Auf einen Blick:

Produkt: Bishop
Hersteller: Rage Craft Studio
Material: Resin
Preis: 18,90 Euro
Maßstab: 32mm

Das Reviewmaterial wurde von Rage Craft Studio gestellt.

RC Rage Craft BISHOP 1

The Bishop – a guardian of men thanks to his divine might gives him a power to resist bravely against Great Evil that comes upon all of us. With stoic mercilessness the Bishop supports the Inquisition Order with deep knowledge of magic and fearless intent, he casts down innumerable hordes of deamons.

Ausgepackt

Der Bischof kommt einmal mehr in einer der noblen Rage Craft Boxen zu uns – komfortabel gefüttert und zusätzlich in einem kleinen Beutel.

RC Rage Craft Review Bishop 1

Im Inneren findet sich also das hier:

RC Rage Craft Review Bishop 2

Und das sind die einzelnen Bauteile:

RC Rage Craft Review Bishop 3

Wie man sieht, bietet der Bausatz einige Optionen: Zum einen kann aus 3 Köpfen gewählt werden, und zum anderen gibt es für die linke Hand ebenfalls zwei Optionen: einen Schild und ein (vermutlich sehr heiliges) Buch.

Details

Der Bausatz unterscheidet sich an einigen Punkten von unseren bisherigen Rage Craft Testmodellen, die ihr unter folgenden Links noch einmal anschauen könnt:

Was zunächst auffällt ist das neue Resin, das glänzender, härter und insgesamt etwas spröder wirkt. Auch die Gussqualität kann nicht ganz an die tollen Ergebnisse der früheren Modelle anknüpfen, sie ist allerdings immer noch überdurchschnittlich. Lediglich die Zahl der Angüsse und kleinen Versatzlinien ist höher. Größere Schäden am Modell gab es hingegen nicht.

RC Rage Craft Review Bishop 4 RC Rage Craft Review Bishop 5

Fertig

Und so sieht der gute Bischof zusammengebaut aus:

RC Rage Craft Review Bishop 6 RC Rage Craft Review Bishop 7

Hier fällt ein kleines Problem des Bausatzes auf: Der mitgelieferte Basetopper passt nicht zur mitbelieferten Base (die einen Durchmesser von ziemlich genau 32mm hat). Auf eine 30mm Base passt das Ganze deutlich besser.

RC Rage Craft Review Bishop 8 RC Rage Craft Review Bishop 9

Größenvergleich

Und so macht sich der gute Bischof inmitten anderer Modelle:

RC Rage Craft Review Bishop 10

Auch wenn man sich die Basescheibe wegdenkt, fällt schnell auf, dass der Bischof ein ziemlich imposantes Modell ist – vielleicht für einige Projekte sogar zu groß. Ich werde mittelfristig wohl versuchen, ihn in meine Basilea-Truppe für Vanguard zu integrieren, wo er als zweiter Diktator dienen wird.

Fazit

Rage Craft haben die Messlatte mit ihren früheren modellen sehr hoch gelegt, da diese allesamt brilliant waren. Bishop fällt diesbezüglich ein wenig ab, bleibt aber ein tolles Modell mit lediglich kleinen Schönheitsfehlern. Einer dieser Schönheitsfehler ist allerdings der Preis, der mit knapp 20 Euro sehr sportlich ist – hier kommt das alte Problem ins Spiel, das alle Kleinserien mit limitierten Absatzmöglichkeiten plagt.

Trotzdem ein schönes Modell, und wir sind definitiv gespannt, was Rage Craft in ihrem kommenden Kickstarter für uns bereithalten werden (ein Preview wird bald hier folgen!).

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Fantasy

Kingdom Death: 10th Anniversary Survivors

16.10.20194
  • Fantasy

Footsore: Hydra Preview

16.10.20192
  • Fantasy
  • Historisch

Khurasan Miniatures: Neue Previews

16.10.2019

Kommentare

    • Das ist ganz normales Resin, nur eben eine andere Mischung. Bei Resin gibt es Hunderte Varianten, die sich in Glanz, Härte und Farbe unterscheiden können. Dieses hier ist eben am oberen Ende was Glanz etc angeht. 🙂

      Lässt sich aber wie normales Resin bearbeiten.

      • Danke!

        Schon komisch, dass die dieae Farbe\Glanz gewählt haben. Hab bei google ähnliche Kommentare wie meines gefunden…

  • Ich merke das ich immer mehr von dieser Warcraft / High Fantasy Ästhetik abkomme. Dieser gigantische Hammer, das zu kleine Kiteshield und der Schrumpfkopf… Nee, das gefällt mir ganz und gar nicht 🙁

    • Das kann ich verstehen, ich war nie ein großer Fan von Fantasy, aber insbesondere die Designvergewaltigung die mit AoS am Oldhammer Design begangen wird ist mir unglaublich fragwürdig. Oldhammer hatte zumindest einige Glaubwürdige Equivalente des Europ. Mittelalters. Diese Stormcasts sind Warcraftisierung in reinkultur. Nicht umsonst fand ich The Witcher sehr angenehm als Spielereihe, hier wurde zumindest das Mittelalter recht glaubwürdig Transportiert, trotz Monsterfantasy. Ich kann diesen amerikanischen Bonbonstil auch nicht mehr so gut ab, außer bei Runwars Vielleicht, weil alles aus Terrinoth wenigstens nach Comic aussieht und nicht gleichzeitig High Fantasy mit realistisch verbinden will.

    • Diese Analyse habe ich vor kurzem mit mir selbst durchgeführt. Bei Einführung von AoS habe ich mich zunächst auch über alle Hater gewundert, die nur noch über die Optik geflamed haben (und dabei offensichtlich kein einziges Spiuel getestet haben).
      Den quietschbunten Laser/Blitze-aus-allen-Rohren-Look fand ich zunächst auch cool, weil neu und mal was anderes. Denke dabei immer noch an die Waldelftante auf dem Riesenkäfer, schön schillernd bemalt wie im besten Drogenrausch.

      Dieser Rausch des Neues ist bei mir aber wieder abgeklungen. Ich finde mich seiti einiger Zeit wieder mehr dabei, dreckige, rostige Minis zu bemalen. Passend zu Necromunda ganz unten. Orks habe ich auch lieber im fiesen Mordorlook als mit kräftigen Farben und unverbeulten Rüstungen.

      Will es auf gar keinen Fall schlecht reden, was man hier so sieht. Alles wird seine Anhängerschaft haben. Meins ist aber nicht mehr. Überdimensionale Schwerter wie bei bei Final Fantasy fand ich schon immer doof. Außer, es schwingt sie jemand, dem ich auch die nötige Kraft dazu ansehe (z.B. ein Infinity TAG). Auf der anderen Seite….ich muss zugeben, dass ich Bloodborne ja schon sehr geil finde. Da taucht auch die eine oder andere übergroße Trickwaffe auf. Vielleicht bin ich da gnädiger, weil der sonstige Look so gar nicht bling-bling-quietsch ist.

      Zum Thema Proportionen: auf den ersten Blick dachte ich, das wäre ein Menoth Warcaster 😉

      Ups…noch eine Inkonsequenz meinerseits: auch wenn ich es derzeit nicht aktiv spiele, Warmachine gefällt mir nach wie vor. Vielleicht habe ich das Spiel auch in meiner Ästhetik anders eingeordnet, weil es schon immer so ausgesehen hat.

      Und wenn ein laufendes Spielsystem plötzlich den Look ändert, kann das schon einige vor den Kopf stoßen. Zumindest den Teil verstehe ich jetzt an den „Ich will meine alte WH Welt wieder zurück!“ – Kommentaren. Ich möchte jetzt aber bitte keine WHFB-AoS Grundsatzdiskussion lostreten, das hatten wir schon oft genug.

      Leute entscheiden sich halt wohl doch auch wegen des Looks für ein bestimmtes System. nicht nur wegen der Regeln.

      Abschließend noch: bei Brettspielen (z.B. Zombie 15´) finde ich es sogar noch abstoßender für mich, wenn da was im kindischen Comiclook à la Nickelodeon oder wie aus einem Teenagerheftchen daherkommt.

      Das alles ist nur meine persönliche Meinung, soll keine Daseinsberechtigungen einschränken, sondern nur eine schriftliche Gedankengrütze sein. Auch wenn ich nicht Denis heiße. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.