von BK-Bob | 23.10.2019 | eingestellt unter: Reviews, Science-Fiction

Review: Anvil Industry Regiments modulare Sci-Fi Trooper

Heute schauen wir uns einen Infanterie Trupp von Anvil Industry an.

Auf einen Blick:

Produkt: Regiments Infantry
Hersteller: Anvil Industry
Material: Resin
Maßstab: 28mm Heroic

Das Review Material wurde von Anvil Industry gestellt

Ausgepackt:

Die Teile kamen in einem großen Zip-Beutel an:

Anvil Industry Review 1

Wenn man den ersten Beutel geöffnet hat wird man von weiteren kleineren Beuteln begrüßt. Denn alle Teile sind nochmals in separaten Tüten unterteilt.

Anvil Industry Review 2

Und so sehen die einzelnen Teile aus wenn man sie aus den Tüten befreit hat:

Anvil Industry Review 3 Anvil Industry Review 4

Fatigue Legs 1 – Static & Fatigue Legs 2 – Advancing

Anvil Industry Review 5 Anvil Industry Review 6

Armoured Legs 1 – Static & Armoured Legs 2 – Advancing

Anvil Industry Review 7

Light Armour Torsos

Anvil Industry Review 8

Double Curve Shoulder Pads

Anvil Industry Review 9

Heavy Angular Shoulder Pads

Anvil Industry Review 10

Ops Core 1 – Tactical

Anvil Industry Review 11

PASGT with Gasmask

Anvil Industry Review 12

Fatigue Arms 1 – Shooting

Anvil Industry Review 13

Assault Carbines

Anvil Industry Review 14

Phase Rifles

Und zuletzt haben wir noch einen gemischten Beutel der unter anderem Bionische Teile, Granatwerfer, Hände und eine Axt enthielt.

Anvil Industry Review 15

Die bionischen Arme verdienen einen genaueren Blick, denn am Ellbogengelenk werden Unter- und Oberarm per Steckverbindung verbunden. Dadurch hat man eine Vielzahl an Winkeln aus denen ausgewählt werden kann, wenn man die Arme installiert.

Anvil Industry Review 16

Die Granatwerfer können, wie man sieht, einfach unter den Waffen befestigt werden.

Anvil Industry Review 17

Fertig:

Und so können die Figuren zusammengebaut werden:

Anvil Industry Review 18 Anvil Industry Review 19 Anvil Industry Review 20 Anvil Industry Review 21 Anvil Industry Review 22 Anvil Industry Review 23 Anvil Industry Review 24 Anvil Industry Review 25 Anvil Industry Review 26 Anvil Industry Review 27

Bei den folgenden zwei Figuren habe wir, zusätzlich zu den Teilen von Anvil, 3D gedruckte SciFi Ausrüstung verwendet.

Anvil Industry Review 28 Anvil Industry Review 29 Anvil Industry Review 30 Anvil Industry Review 31 Anvil Industry Review 32 Anvil Industry Review 33 Anvil Industry Review 34 Anvil Industry Review 35

Größenvergleich:

Natürlich darf ein Größenvergleich mit anderen Figuren nicht fehlen.

Anvil Industry Review 36

Fazit:

Die Gussqualität der Figuren war beeindruckend. Gussgrate waren selten zu entdecken und Angussstellen ließen sich ohne Probleme entfernen. Der Zusammenbau war schnell und einfach, bis auf die Schulterpanzer bei denen man einen Moment nachdenken muss, um zu erkennen wo diese abknipst werden sollen.

Die Passgenauigkeit ist sehr gut und Lücken sind selten zu sehen. Der Übergang vom Torso zu den Armen kann etwas abrupt sein, aber mit den Schulterpanzern lässt sich dieser leicht kaschieren.

Die Details der Figuren sind gestochen scharf, was man vor allem beim Stoff der Hosen und Ärmeln sehen kann. Denn dort wellt sich die Kleidung als würde es kein Morgen geben. Das kann man mögen, muss man aber nicht. Da diese Oberfläche aber eine schön kontrastreiche Bemalung zulässt, sind wir ihr sehr angetan. Insgesamt sind alle Oberflächen ansprechend strukturiert.

Zuletzt noch zu Anvils Regiments Infantry Reihe selbst. Anvil bietet damit eine tolle Möglichkeit Infanterie nach eigenem Wunsch zu entwerfen. Man kann sich natürlich auch auf einen der vielen Vorschläge von Anvil, wie beispielsweise den Martian Orbital Fusiliers oder den weiblichen Kultisten in Roben, beschränken. Aber man kann auch alle Teile wild durcheinander mixen. Denn dank der extrem hohen Modularität in der Regiments Reihe ist das ohne große Probleme möglich.

Abschließend lässt sich sagen, dass die Regiments Infantry Reihe von Anvil Industry in unseren Augen ein empfehlenswertes Produkt ist.

Anmerkung:

Anvil Industry bieten auch einen 3D Regiment Designer an, in dem ein Großteil ihrer Regiments Infantry Reihe als 3D Render hinterlegt sind. Darin kann man mithilfe eines Baukastensystems unterschiedliche Köpfe, Torsos, Arme etc. miteinander kombinieren und so schon im Voraus sehen ob eine solche Truppe einem gefallen würde.

Regiments Designer

Und so kann es aussehen im 3D Regiment Designer. Taktischer Bart auf einem mittelalterlichen Torso mit PMC Hose, gerüsteten Armen und AK-47 Bewaffnung.

Und hier ist der Link für alle die ihn sich mal anschauen möchten: 3D Regiment Designer

BK-Bob

Seit 2010 im Hobby. Aktuelle Projekte: Herr der Ringe (Harad, Khand und Ostlinge), Saga Ära der Magie (Die Untoten Legionen), WarmaHordes (Crucible Guard, Söldner und Circle), Summoners (Erde), Konflikt 47 (Briten)

Ähnliche Artikel
  • Reviews
  • Warhammer / Age of Sigmar

Reviews: Cities of Sigmar Battletome

19.11.201926
  • Infinity
  • Reviews

Unboxing: Yu Jing Celestial Guard

06.11.20192
  • Historisch
  • Reviews

Review: Black Seas Teil 2

29.10.201917

Kommentare

  • Danke für dieses erstklassig geschriebene Review.
    Es deckt sich auch völlig mit meinen Erfahrungen und ich warte schon sehnsüchtig auf die neuen Black Ops von Anvil.

  • Danke für das Review.
    Mir gefallen die Anvil Sachen auch recht gut. Zugegebener Maßen bin ich aber in ihrem Online Shop überfordert.
    Wäre cool wenn man einfach in einem Laden mal alles zusammenstöbern könnte 😉 .

  • Habe auch einen Trupp Anvilsoldaten hier, lange Mäntel, Pickelhauben mit Gasmasken und Kalaschnikows. Alles passt hervorragend zusammen. Mein einziger Kritikpunkt ist, dass ich mir zu manchen Händen des Nahkampfgussrahmens eine Erklärung gewünscht hätte, da ich sie partout nicht einordnen konnte (und auf der Seite auch kein aufschlussreiches Bild gefunden habe) und dass es keine Hände gibt, um ein Gewehr mit Granatwerfer angelegt zu halten. Ansonsten ist die Passgenauigkeit hervorragend, gerade auch mit Blick auf die sehr kleinen Teile, aber selbst die Gewehranbauten passen wunderbar in die dafür vorgesehenen Schienen usw.
    Das hat natürlich alles seinen Preis, aber für die Qualität und den Variantenreichtum ist der gerechtfertigt. Und wer ein Battaillon bestellt, bekommt es auch günstiger. Kurzum, selbst bei einer Neuauflage des veralteten Plastegussrahmens der Cadianer kann ich mir nicht vorstellen, dass man eine Imperiale Armee oder jegliches pseudohistorische Regiment besser individuell umsetzen kann, als Anvil das hier macht.

  • Ich bin von Anvil absolut begeistert die Qualität und Auswahl ist beeindruckend. Die teile lassen such auch hervorragend mit der GW Range kombinieren und erlauben es unzählige Regimenter darzustellen. (Wenn ich nur die Zeit dafür hätte).

    Auch die zur magnetisierung vorbereiteten Spezialwaffen sind genial und vermeiden unnütze dopplungen von Spezialwaffenschützen. Die Magnete lassen sich auch direkt mit bestellen.

    Ein netter Nebeneffekt ist, dass einige Gußrahmen als Bits verwendbar sind oder Beispielsweise zusätzliche Munitionskisten beinhalten (meist bei den knienden Varianten der Beine)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.