von BK-Christian | 19.10.2019 | eingestellt unter: Brettspiele

Powerwolf: Armata Strigoi Brettspiel

Die Metalband Powerwolf veröffentlicht in wenigen Tagen ihr Brettspiel Armata Strigoi.

The eternal struggle between vampires and werewolves is coming to an end. The last Vampire Master and his Apprentice, Strigoi from Wallachia, are dwelling in the ancient fortress of Tismana: a stronghold haunted by evil undead creatures. Nevertheless, the POWERWOLF — sons of the Legends of the Night and the Armenia Savage Army — the defenders of the „Real Truth“, prepare for a last frantic assault knowing there are no alternatives to victory!

Armata Strigoi is a game in which the Powerwolf win or lose as a team, but each player makes their own decisions about their actions and movements. Each player represents one of the Powerwolf heroes which assault the Strigoi’s fortress as a single pack. In order to win they have to defeat both Vampires. However, the two foes are initially invulnerable and their vitality is intrinsically linked to their dwelling fortress, thus, upon the demise of the first vampire the whole structure will start to crumble and collapse on itself, making the victory a race against time!

The Powerwolf act collectively, but a pack of werewolves during a furious assault is not known to be a highly organized band that can devise and set up high-profile strategies and tactics. Hence, the players are forbidden from sharing details about their cards, though they can talk to each other, propose joint actions, or heal a comrade.

Victory is achieved by defeating both Strigoi. To make them vulnerable, the Powerwolf must first collect Blood Points by decimating the fellow Creatures of the Night who haunt the fortress. During their quest, they can also collect weapons and magical artifacts.
If one Strigoi perishes, the other immediately turns into a Supreme Master Vampire, making them even more lethal. At the same time, the fortress starts to crumble and collapse room by room. If both Strigoi are defeated, the Powerwolf pack wins the game. It is not an easy task, but let the hunt begin!

Artwork credits:
Original Illustrations by Zsofia Dankova
Boardgame artwork by Paolo Vallerga
Miniatures sculpted by Alan D’Amico – OrcoNero

—description from the Publisher

PW Powerwolf Armata Strigoi 1 PW Powerwolf Armata Strigoi 2 PW Powerwolf Armata Strigoi 3 PW Powerwolf Armata Strigoi 4

Und für alle, denen weder die Band noch der Titel des Spiels etwas sagen: Armata Strigoi ist ein Songtitel von Powerwolf:

Quelle: Powerwolf bei Facebook

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele
  • Kickstarter

PKB Games: Trench Club

08.07.2020
  • Brettspiele

Gale Force 9: Aliens Brettspiel Vorbestellung

04.07.20206
  • Brettspiele
  • Fantasy

Godtear: Keera, The Dragon Princess

25.06.202010

Kommentare

  • Find ich ja irgendwie recht witzig. So Power Metal Bands sind ja immer recht putzig. Cooles Gesamtkonzept, gefällt mir.

    • Putzig, peinlich, Power Metal!

      Dudi-dudi-dudi…something, something, swoooord!
      Battle, battle, heroooo!
      Strooooong!
      Dudi-dudi-dudi, brave, brave!
      Eternal something!
      Brooother! Glooory!

      Ich glaub diese paar Zeilen decken 90% der im Power Metal verwendeten Worte ab…

      😀

  • Es gibt eine andere Metalband die auch abgefahrene (Dämonen) Miniaturen produziert und als Merchandise verkauft. Sehr cool sowas 🙂

  • Power Metal war auch noch nie meines. Blood for the bloodgod ist halt dann schon wieder sehr übertrieben. Brettspiel Brauch ich von beidem keines. Demnächst kommt noch ein Dimmu Borgir Mensch ärger dich nicht.

  • Geile Band, die ich bei der Wolfsnächte Tour sogar live erleben durfte. Witzigerweise höre ich Powerwolf gerne, um mich in 40k Stimmung zu bringen, wenn ich z. B. GW Minis bemale (z. B. „All we need is Blood“, „We drink your Blood“ oder auch „Blessed & Possesed“ für Blood Angels; „Son of Wolf“oder „Where the Wild Wolvces have gone“ für Space Wolves, „Amen & Attack“, „Raise your Fist Evangelist“ für Imperium allgemein oder „Sacrament of Sin“ und „Deamons are a Girl’s Best Friend“ für Chaos.“ (bzgl. Powerwolf und Brettspiele) 😀

    Cool, wenn es auch mal ein Sabaton-Brettspiel geben wird? Wobei es ja Axis & Allies gibt; dass passt schon. Und natürlich Bolt Action. xD

  • Also Erscheinungstermin laut Powerwolf ist der 24.10. und kosten soll es 49,99
    Mal ein etwas anderer Merch Artikel.
    Und dda wir im Verein ein paar Powerwolf Fans haben werde ich durch die bestimmt mal die Möglichkeit haben es zu testen

    • Das Spiel wird es meines Wissens auch auf der Spiel geben. Zumindest bin ich über das Cover bei der Spiel19 BGG Liste gestolpert

  • Hmmm … Figuren sehen ganz gut aus und erfrischend so was nicht über KS zu produzieren! (gut Geld ist bei PW wohl kein Problem)
    Schau ich mir auf der Spiel mal an, evtl. hol ich mir das der Püppchen wegen.

    So was mit Fantasy – Kiss – Minis wäre geil, incl. aller ehemaligen Mitglieder.
    Für Manowar kann man ja die meisten Barbaren Modelle nehmen 😛

  • Als Armenier kann ich sagen, dass wir keine Werwölfe in unseren Gruselmärchen haben! Unsere Monster haben in der Regel einen Schnäuzer und tragen Fez. Historisch inkorrekt!

  • Ich finde das cool, kenne zwar die band nicht, aber witzig iss es. Suf die Weise kann man ja irgendwie zwei Hobbys/interessen miteinander verbinden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.