von BK-Bob | 05.09.2019 | eingestellt unter: Fantasy

Mirrors of Tullarn: Weitere Previews

Knights of Dice präsentieren die zweite Fraktion für Mirrors of Tullarn.

KoD Mirrors Of Tullarn Tarusa Preview 1 KoD Mirrors Of Tullarn Tarusa Preview 2 KoD Mirrors Of Tullarn Tarusa Preview 3

Time for another preview of one of the other factions in our upcoming Mirrors of Tullarn miniatures range, coming soon to Kickstarter!

The Tarusa make their homes in the vast mountain ridges and crags of Tullarn, their cities are marvels of carved rock hewn directly from the living stone of the mountain face. They are a martial nation, obsessed with domination and power and have long been one of the main belligerents in the ongoing Tullarnese civil war. Tarusan raiding parties and military incursions are a constant threat to the other nations of Tullarn.

We will have more previews of the other two factions coming in the next few days, keep your eyes peeled!

Quelle: Knights of Dice bei Facebook

BK-Bob

Seit 2010 im Hobby. Aktuelle Projekte: Herr der Ringe (Harad, Khand und Ostlinge), Saga Ära der Magie (Die Untoten Legionen), WarmaHordes (Crucible Guard, Söldner und Circle), Summoners (Erde), Konflikt 47 (Briten)

Ähnliche Artikel
  • Arcworlde
  • Fantasy

Arcworlde: Neue Fraktion

18.09.2019
  • Fantasy
  • Pulp

Hasslefree: Neue Previews

18.09.2019
  • Fantasy
  • Pulp

Lucid Eye: Neuheiten

18.09.2019

Kommentare

  • Sowas kommt immer dabei heraus, wenn jemand, der kein Auge für Kunst & Design hat, „sein Spiel“ auf den TT-Markt bringen will.
    Da nützen alle Begeisterung und aller geschäftlicher Spürsinn der Welt nichts, wenn die Minis nicht gut genug sind, kann mans knicken.

    Ich mein, die sind ja nicht mal „schlecht“, sie sind nur einfach nicht besonders gut. Mit dem Standard kann man im Bereich der historischen TTs noch was reißen, vorausgesetzt der Preis der Minis stimmt, und vllt. auch noch was rausholen, wenn man ganz generische und günstige Minis „für jeden Anlass“ anbietet…

    Aber um das eigene Spielsystem zu etablieren bedarf es mittlerweile eines deutlich höheren Standards in der Modellierung.
    Und das ist eigentlich auch ganz schön so…

  • Als generische Gegnerhorden, z. B. für Five Leagues from the Borderlands, sehen diese Truppen sehr brauchbar aus. Auch die von gestern. Sind dann ja die Schurken, da kann ich auch mit Knubbelköpfen leben. Allerdings hängt bei dieser Verwendung viel vom Preis der Figuren ab und damit sind sie vermutlich raus, da Kleinserien nunmal ihren Preis haben.
    Beim letzten Bild musste ich aber auch überlegen, warum die da Brezelteig kneten, bis sich mir die Peitschen erschlossen haben. 🙂
    Immerhin kann man bei ein paar Figuren ohne allzu großen Aufwand die Waffen wechseln, mir fehlt da noch der eine oder andere Bogen. Den KS werde ich auf jeden Fall im Auge behalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.