von Burkhard | 27.10.2019 | eingestellt unter: Hobbykeller, Science-Fiction

Hobbykeller: Von 2019 nach 2029 – Teil 2

Nachdem es in meinem letzten Artikel ja mehr oder weniger theoretisch blieb, habe ich nun auch endlich die ersten Bilder vorzuweisen. Anders als ursprünglich gedacht habe ich mich natürlich nicht an meinen Plan gehalten (wäre ja auch noch schöner!), nicht erstmal die tausend Modelle bemalt die ich schon habe (völlig irrer Gedanke!) und erst recht nicht den eigentlich für dieses Jahr vorgesehenen Sparkurs beibehalten (so weit kommt es noch!). Stattdessen habe ich direkt erstmal angefangen und mir die JSA Army Box von Infinity besorgt. Darin enthalten sind ja einige Ryuken Unit-9 Einheiten, die mir von euch unter dem letzten Artikel schon empfohlen wurden. Damit hätte ich einen Teil des Line-Ups schon mal abgedeckt. Die beiden Hauptcharaktere Motoko und Batou z.B., auch wenn gerade Batou stärker der neueren Verfilmung entspricht und weniger dem älteren Anime-Design.

Hobykeller_Burkhard_Gits_7

http://www.animecharactersdatabase.com

Hobykeller_Burkhard_Gits_6

http://www.animecharactersdatabase.com

Hobykeller_Burkhard_Gits_12

filmsjackets.com

Hobykeller_Burkhard_Gits_14 Hobykeller_Burkhard_Gits_15 Hobykeller_Burkhard_Gits_16 Hobykeller_Burkhard_Gits_17 Hobykeller_Burkhard_Gits_23 Hobykeller_Burkhard_Gits_24

Dazu habe ich mit zwei weiteren Modellen einen sehr soliden Ishikawa und einen ganz brauchbaren Togusa (und ja, die Haarpracht dieses Modelles ist selbst für den Vokuhila von Togusa echt schräg).

Hobykeller_Burkhard_Gits_30

en.wikipedia.org

Hobykeller_Burkhard_Gits_9

http://www.animecharactersdatabase.com

Hobykeller_Burkhard_Gits_22 Hobykeller_Burkhard_Gits_21 Hobykeller_Burkhard_Gits_20 Hobykeller_Burkhard_Gits_19 Hobykeller_Burkhard_Gits_18

Weiterhin habe ich mir die Kuge Delegate geschnappt, die ist ja als Modell so schlicht echt schön und als Missionsziel sicher brauchbar.Die Katze und einige Details sind noch nicht fertig, irgendwas stimmt auch bei den Augen noch nicht – aber auch das sollte in den nächsten Tagen zu schaffen sein.

Hobykeller_Burkhard_Gits_25 Hobykeller_Burkhard_Gits_26 Hobykeller_Burkhard_Gits_27

Dazu habe ich mich auch an die ersten Fallen Frontiers Modelle gesetzt, die sind aber noch nicht fertig. Obwohl diese offiziell 32mm Modelle sind und die Infinity-Modelle noch nicht mal besonders voluminös für 28mm sind, passen sie eigentlich ganz gut zusammen. Zugegeben, gerade Batou wirkt bei weitem nicht so „klotzig“ wie im Original, aber ich denke an sich sollte das passen. Der guten Frau Tianseen habe ich den Kopf entfernt, und nochmal neu mit der Bemalung begonnen, hier muss ich jetzt mal schauen, dass ich einen alternativen Kopf für das Modell auftreibe.

Hobykeller_Burkhard_Gits_29 Hobykeller_Burkhard_Gits_13

Alles in allem ein guter Start, der mir aber wieder gezeigt hat, wie schnell man bei diesem Hobby aus der Übung kommt. Der Job fordert auch bei mir seinen Tribut und in den letzten zwei, drei Jahren habe ich viel weniger gemalt als früher, teilweise über Monate nicht. Gerade bei den Infinitymodellen merke ich deutlich die fehlende (Mal-)Praxis. Dazu kommt die in die Jahre gekommen Technik – beim Thema Pinsel und Farben sind auf kurz oder lang einige Neuanschaffungen nötig! Thema Technik übrigens: Meine Spiegelreflex macht auch langsam schlapp. Hier werde ich zumindest beim Thema Licht und Stativ aufstocken müssen…

Mir fehlen jetzt natürlich noch die restlichen, bekannten Charaktere: Borma, Saito und Pazu. Dazu natürlich noch Aramaki. Für den Sniper Saito kann ich auf eine weitere Infinity-Figur zurückgreifen, den Multi Sniper Moderator der Nomads.

Hobykeller_Burkhard_Gits_11

http://www.animecharactersdatabase.com

Hobykeller_Burkhard_Gits_31

Pazu gibt es bei Hasslefree, aber ob der zu den Infinitymodellen passt, ist fraglich. Für Borma und Aramaki habe ich aktuell noch keine Idee.

Hobykeller_Burkhard_Gits_10

http://www.animecharactersdatabase.com

Hobykeller_Burkhard_Gits_8

http://www.animecharactersdatabase.com

Dafür bereits für mehr Gelände (quasi): Ich werde mir aus dem reichhaltigen Markt an 1:43 Modellauts entsprechende Polizeifahrzeuge holen, dazu den gelben Lancia Stratos den Batou in der Serie fährt und den Lotus Esprit, der in der Realverfilmung dem Fahrzeug wohl am nächsten kommt, welchen Batou dort nutzt. Natürlich wären Fahrzeuge in 1:56 schöner, aber ich habe bereits in der Vergangenheit in verschiedenen Projekten 1:43 Modelle verwendet, das sollte weitgehend passen.

Hobykeller_Burkhard_Gits_1

ck-modelcars.de

Serie oder Spielfilm? Ich weiß nicht, welcher Wagen am Ende besser zur Truppe passt!

Hobykeller_Burkhard_Gits_5

Hobykeller_Burkhard_Gits_2

ck-modelcars.de

Hobykeller_Burkhard_Gits_4

Maki Terashima-Furuta@twitter

Hobykeller_Burkhard_Gits_3

amazon.de

Kniffliger als gedacht wird wohl die Idee mit den Tachikomas: Entweder in 1:72 zu klein oder mit 1:35 dann doch deutlich zu groß. Hier habe ich aktuell noch keine Lösung, da die passenden Modelle in etwa 1:60 teils aus Kleinserien oder irgendwelchen japanischen Spielzeugbeilagen gar nicht oder nur zu absolut absurden Preisen aufzutreiben sind. Im Zweifelsfall werde ich hier wohl (alleine aus Kostengründen) eher auf die 1:72 Variante zurückgreifen, da die angebotenen 1:32 Modelle noch „falscher“ aussehen.

Nachdem ich das Pferd nun wohl ein wenig von hinten aufgezäumt habe, werde ich mich jetzt erstmal um die breite Masse an Fallen Frontiers Modellen kümmern müssen. Wie ich mich kenne, sprenge ich spätestens kommenden Monat wieder das selbstauferlegte Spardiktat und werde die ersten Fahrzeuge bestellen. Dazu habe ich aktuell keine passenden Bases mehr für die ganzen Modelle und werde wohl erstmal kleinere Bases für die Infanterie und größere für die Autos bestellen müssen. Da habe ich damals die ersten Testmodelle einfach auf übrig gebliebene Urban-Bases von Micro Art gestellt.

Micro Art Studio - Urban Infinity Bases Micro Art Studio - Urban Infinity Bases

Das werde ich entsprechend einfach so weiterführen und eine Mischung aus den zerstörten und nicht-zerstörten Bases der Serie nehmen. Das kommt mich gerade bei den 120mm Bases für die Fahrzeuge zwar nicht gerade billig, aber ich denke, es wird am Ende gut aussehen. Und da ich momentan keine ernsthaften weiteren Projekte habe (ja Marcel, ich habe Age of BKO nicht vergessen!), sollte sich das schon irgendwie finanziell ausgehen.

Womit geht es nun weiter? Tja, ich hoffe, in ein paar Wochen das erste Gruppenbild zeigen zu können. Die bisher bemalten oder zumindest halb-bemalten Modelle fertig auf ihrer finalen Base, dazu vielleicht ein erstes Fahrzeug und ein paar mehr der Fallen Frontiers Modelle, die ich bisher eher hinten an gestellt habe. Dazu werde ich mir mal Gedanken um ein entsprechendes Regelsystem machen, nach welchem man diese Armee spielen könnte. Ob ich mich hier aber an meine eigenen Ziele halten werde, weiß ich selbst noch nicht… Vielleicht mache ich auch erst etwas ganz anderes!

Burkhard

Brückenkopf-Maskottchen, Todesrennen-Rennleiter und Aushilfsbespaßer. Im Zweifelsfall mit irgendeinem Diorama beschäftigt.

Ähnliche Artikel
  • Hobbykeller

Hobbykeller: Minis, Höhlen und Pubs

30.08.20198
  • Hobbykeller
  • Saga

Hobbykeller: Zwerge, Elfen, Summer-Viking

12.07.20198
  • Blood Bowl / Fantasy Football
  • Hobbykeller

Hobbykeller – Guild Ball Miners Release Event Kassel

15.03.20194

Kommentare

  • Hey, das sieht ja richtig gut aus! 😀

    Zum Thema Wagen: Serie, ganz klar! (Mir persönlich gefällt das Gelb und die Form.)

    Batou sieht schon sehr gut aus, wenn man davon ausgehen möchte, dass die Rüstung dünner gehalten ist, als von CB gedacht. Das Gesicht lässt auch keinen Zweifel übrig, wer er ist.
    Major sieht, nun ja, generisch aus, aber das ist eindeutig den Anime geschuldet.

    Zu den Tachikomas kann ich dir leider auch nicht weiterhelfen. Deren Design ist zu speziell.
    Ich drück dir da die Daumen.

  • Sehr cool! Gute Settingwahl. 😀 Falls noch nicht bekannt: Das Spiel GitS Stand Alone Complex First Assault ist eine schöne Inspirationsquelle, in der man gut ein paar Stunden Lebenszeit versenken kann.

    Und gerne mehr individuelle Projektvorstellungen 🙂

  • Der silberne Lotus wäre meine Wahl. Mit dem hellen Innenraum erinnert mich das direkt an Gits. Wozu ihn aber auf ein Base setzen? Dadurch, dass er mit 1/32 etwas größer ist, sieht das super neben 28mm Minis auf Base aus. Und durch das Base wirkt das Auto wie ein Fremdkörper auf der Platte. Tachikoma ist ein leidiges Thema. In 1/72 passt hinten nichts rein aber du könntest sie als REMs spielen. In 1/35 würde ein S8 TAG wie Magi als Regelhintergrund passen

  • ein sehr schöner Hobbykeller. Ich habe die JSA box ebenfalls, bin mir nur mit dem Farbschema etwas unschlüssig, da bei einigen Artworks die Rüstund so lilafarben gehalten ist, und ich noch keine idee habe wie ich das hinbekomme ohne das es zu knallig wirkt, sondern eher etwas gedeckter

    Halte uns aber gerne über deine Vortschritte auf dem laufenden. 🙂

  • Habe eine Gachapon Tachikoma der perfekt für Infinity Minis passt.

    Problem hier ist das diese auper hart zu bekommen aind und die Series und hersteller nicht mehr weiß. War halt eine dieser Sammelfiguren Reihen wo man blind kkauft und hofft die Box enthält was man will.

    Gibt ebay stores die die packung öffnen und nach marktwert verkaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.