von Burkhard | 13.02.2019 | eingestellt unter: Hobbykeller, Science-Fiction

Hobbykeller: Von 2019 nach 2029

Auch heute wird es wieder Zeit für einen Blick auf meine Hobbypläne für das neue Jahr!

Kleiner Hinweis vorweg: Wer sich nicht mit dem Universum von Ghost in the Shell auskennt, wird mit diesem Artikel vermutlich nicht so viel anfangen können. Gleichzeitig kann ich noch wenig fertiges vorweisen und daher nur auf Artworks und kurze Videoclips verweisen.

Ich habe ja in meinem letzten Kommentar schon angekündigt, dieses Jahr weniger neue Projekte zu beginnen, dafür alte Projekte mal abzuschließen. Eines davon möchte ich heute vorstellen. Zumindest mal im ersten Step als eine Art „Projektplan“. Ich hoffe im laufenden Jahr in unregelmäßigen Abständen weitere Updates liefern zu können und – mit bisschen – Ende des Jahres tatsächlich eine vollständige Truppe abliefern zu können.

Worum geht es?

Vor inzwischen schon einigen Jahren haben Christian und ich beim Kickstarter Fallen Frontiers mitgemacht. Damals habe ich mich für die Menschenfraktion der Sayx entschieden.

SG_Fallen_Frontiers_Sayx_Force

Die Modelle kamen, sahen gut aus, ich habe zwei Modelle bemalt und danach das Projekt in den Schrank verbannt. Die ersten Testmodelle hatten allerdings schon ein spezielles Farbschema.

Hobbykeller_Fallen_Frontiers_Gits_1 Hobbykeller_Fallen_Frontiers_Gits_2

Es war das Schema der Polizeieinheiten der japanischen Sektion 6. Bei manchem klingelt hier vielleicht schon etwas – die Truppe hatte einen besonderen Hintergrund!

Section_6_Police_officer

by Pino44io.deviantart.com

Meine Sayx sollten nämlich als Grundlage für eine Armee mit Ghost in the Shell Thema dienen. Also quasi die Massenproduktion, die ich später um einige der ikonischen Charaktere aus dem Ghost in the Shell Universum ergänzen wollte. Die normalen Trooper und Assault Trooper, die schweren Waffen und der Officer werden nicht umgebaut, sondern nur Farbtechnisch angepasst. Ich spare mir hier die Anpassungen die eventuell bei der Bewaffnung nötig wären, denn in den Filmen und Serien werden eigentlich „echte“ Waffen verwendet, die nicht ganz so futuristisch sind. Und selbst bei den Farben muss an es wohl nicht ganz so genau nehmen, denn beim genauen Farbton sind sich nicht mal die verschiedenen Staffeln der Serien untereinander einig!

Ghost_in_the_Shell_Police_Force

www.imfdb.org/

An sich ist aber – meiner Meinung nach – alles nah genug dran um als gut ausgerüstete Eliteabteilung der Polizei durchzugehen. Auch der Trupp Nightstalker passt sehr gut hinein, auch wenn solche Einheiten in GitS eigentlich nicht vor kommen. Aber Ninja und Japan – das sollte schon irgendwie gehen.

Hobbykeller_Fallen_Frontiers_Gits_3 Hobbykeller_Fallen_Frontiers_Gits_4

Ursprünglich als schlichter Polizeikommandeur liegt bei mir halb bemalt auch noch das Charaktermodell Diane Tianseen herum.

Hobbykeller_Fallen_Frontiers_Gits_5 SG_Fallen_Frontiers_Sayx_DIANE

Inzwischen habe ich aber auch Ghost in the Shell: Arise gesehen, also die Serie, die die Entstehung der Truppe unter der späteren Hauptfigur Motoko Kusanagi zeigt. Dort taucht auch Motokos Vorgesetzte Kurutsu im Militärdienst der ersten Cybereinheit der Armee, Einheit 501 auf.

Arise 02

http://internet-tokens.com/

Wir wären nicht in einer Animeserie, wenn der Charakter neben einer tollen Nebenstory nicht auch eine gewaltige Oberweite und massives Dekolleté hätte. Dementsprechend werde ich das Modell nochmal entfärben und ein wenig – so gut es geht – an Kurutsu anpassen. Vielleicht muss ich da auch nochmal den Kopf tauschen!

Wie geht es dann weiter?

Am Kompliziertesten wird es wohl werden, das Team von Sektion 9 aufzutreiben.

Ghost_in_the_shell

myanimelist.net

Manche Modelle findet man bei Hasslefree, andere bei Infinity, wieder andere wird man wohl gar nicht bekommen.

Batou

http://miniatureextravaganza.blogspot.com

Vieles ist auch ausverkauft oder inzwischen – vermutlich aus Angst vor Copyright-Strikes im Rahmen des Kinofilmes – aus dem Angebot genommen worden. Das wird nach dem bemalen der Grundbox dann der nächste Step werden, um eine Sektion 9 Armee aufzubauen.

Und dann?

Reicht das nocht nicht? Ok, also was man natürlich dann auch noch braucht sind die entsprechenden Fahrzeuge der Truppe. Witzigerweise sind diese vermutlich leichter aufzutreiben als die eigentlichen Modelle. Tachikomas sollten es schon einer oder zwei werden.

Diese gibt es in 1:35, die zumindest so leidlich passen sollten.

Ghost_in_the_shell_tachikoma

www.play-asia.com

Auch bei den Transportfahrzeugen ist Ghost in the Shell recht klassisch, den V-22 Transporter von Osprey gibt es sogar von Italeri für kleines Geld.

Italerie_Osprey

Komplizierter wird es bei Modellen, die es nur im GitS-Universum gibt, die aber weniger präsent sind als die Tachikomas. Den Kampfhelikopter Jigabachi wird es kaum in passendem Maßstab geben. Auch die Kampfläufer wird man wohl eher nicht in der passenden Größe bekommen.

Außerdem hat er das gleiche Problem wie die in der Serie vorkommenden Kampfflugzeuge – für den Spieltisch sind sie viel zu groß! Vielleicht gibt es aber zumindest noch einen der ikonischen Panzermechs der Serie? Den R-3000 Spidertank aus dem allerersten Film wird man kaum bekommen, vielleicht als ganz, ganz schlechten Recast, den etwas weniger bekannten HAW-206 vielleicht schon eher.

Ghost_in_the_shel_haw_206

http://kotoeu.com

Das wird dann aber ein Projekt zum Abschluss der Serie sein, bei dem dann vielleicht auch noch ein paar Sayx Vulcans dazu kommen, die ich auch eher bei der Armee (z.B. der 501. Einheit) sehe, als bei der Polizei.

Was ist der Fahrplan bis zum nächsten Artikel?

ich werde jetzt erstmal damit anfangen, die Modelle aus dem Kickstarter zusammenbauen und dann diese nach und nach bemalen. Parallel werde ich mal gucken, ob ich für alle Mitglieder der Sektion 9 schon mal Modelle auftreiben kann – zumindest auf dem Papier, damit ich dann später nicht Wochen mit dem Such- und Bestellprozess verbringen muss.

Für alle die nun nicht die geringste Ahnung hatten, wovon ich schreibe, bedeutet das auch genug Zeit, sich die Ghost in the Shell Filme bzw. die Serien anzusehen. Der Kinofilm ist eher schwach, ich empfehle das Original. Auch für alle, die keine Anime-Fans sind empfehle ich die Filme und Serien, denn das Universum von Ghost in the Shell ist so gut, dass es fast alle Sci-Fi-Ideen der letzten 20 Jahre mit geprägt hat. Nach dem Film kann man mit Ghost in the Shell: Arise anfangen und erfahren, woher die einzelnen, sehr unterschiedlichen Mitglieder der Spezialeinheit eigentlich gekommen sind. Und mit der Stand-Alone-Serie erfährt man dann auch sehr viel darüber, welche Gefahren eine Welt voller Cyborgs und Augmentationen so hätte. Alles andere ist optional, ich finde z.B. Innocence ein wenig zu – psychedelisch. Aber das mögen andere anders sehen…

Burkhard

Brückenkopf-Maskottchen, Todesrennen-Rennleiter und Aushilfsbespaßer. Im Zweifelsfall mit irgendeinem Diorama beschäftigt.

Ähnliche Artikel
  • Blood Bowl / Fantasy Football
  • Hobbykeller

Hobbykeller – Guild Ball Miners Release Event Kassel

15.03.20194
  • Hamburger Tactica
  • Hobbykeller

Hobbykeller: Christian auf der Tactica

24.02.201920
  • Hobbykeller
  • Science-Fiction

Hobbykeller: May the 4th be with you!

04.02.20193

Kommentare

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.