von BK-Marcel | 25.04.2019 | eingestellt unter: Fantasy, Pulp

Hasslefree: Neue Previews

Kev White war in den letzten Tagen wieder fleißig.

HF AprilWip7 HF AprilWip6 HF AprilWip5 HF AprilWip4 HF AprilWip3 HF AprilWip2 HF AprilWip1

Link: Hasslefriesian auf Facebook

BK-Marcel

2003 mit Herr der Ringe ins Hobby eingestiegen. Aktuelle Projekte: Age of BKO, Killteam Navis Nobilite Soldaten und was auch immer bei mir landet! mehr auf Instagram.com/ennepedude

Ähnliche Artikel
  • Conquest

Conquest: Marksmen Clones

27.05.2019
  • Malifaux

Wyrd – Waldo’s Weekly

26.05.20193
  • Fantasy

Warlords of Erehwon: Neue Armeeliste

26.05.2019

Kommentare

  • Hasslefree sind auch nicht mehr das, was sie früher mal waren für mich.
    Technisch sehen die Minis super aus. Vor allem der Gorilla. Aber sonst so finde ich die Figuren etwas langweilig. Der Hundejunge ist so gar nicht meins.

    Hat jemand in der letzten Zeit bei denen bestellt ?
    Klappt das mit den Bestellungen oder muss man ewig warten bis die reagieren ?

  • Ich finde, dass gerade die Körper mit ihren Muskelsträngen und Posen ihresgleichen suchen. Für mich sind ein Großteil der Minis der schiere Wahnsinn an Ausdruck. Leider (oder zum Glück für den Geldbeutel) ist halt viel dabei, mit dem ich kaum etwas anfangen kann, weil es schlicht und ergreifend nicht in mein Genre passt.
    Meine Bestellung kam nach fünf Monaten endlich an, und die Kommunikation bis dahin ging gegen Null. Das war sehr nervenaufreibend. Und ob ich mir das noch einmal antue, weiß ich nicht, und ich kann auch nur denen dazu raten, die starke Nerven haben. Sie geloben zwar Besserung, aber ob es klappt…

  • Natürlich ist es ärgerlich, wenn man Püppchen bestellt und es dann mit der Instant Gratification nichts wird, aber wenn man sich mal die zehn Minuten nimmt und schaut mit was sich Hasslefree da in den letzten Jahren auseinandersetzen „durften“…Dameon hat bspw. nicht nur diverse Krankenhausaufenthalte hinter sich, sondern musste auch noch eine Scheidung verkraften.

    Zuletzt konnte man dann lesen, dass Sally auf der Salute umgekippt ist und einige Zeit im Krankenhaus verbringen durfte.

    Ich bin ja ungern der ‚Leave-Britney-Alone-Typ‘, aber wenn ich mir die Hasslefree-Hass-Kommentare in den üblichen Foren durchlese, dann stellt sich mir schon häufig die Frage welche Erziehung einige lautstarke Mitglieder unserer „Community“ so genossen haben…

    • Krankheiten sind nicht besonders witzig und es hat sicher Jeder Verständnis.

      Wenn man vor der Bestellung transparent gemacht bekommt. Wie lange es Dauert ist es für mich voll ok zu warten. Das kann aber nicht Jeder. Dafür gibt es aber auch die Möglichkeit zurück zu treten und sein Geld zurück zu bekommen.

      Ich weiß nichts über Hasselfree und die beiden Herren, aber ich Wünsche mal Alles Gute.

      Ob Käufer das tolleriern usw. ist etwas anderes. Die sind ja auch nur Menschen. Was in Foren abgeht, wenn nicht geliefert wird mit prime am selben Tag ist doch bekannt. Aber das zeigt ja nur, was das für emotionale Wracks sind. Erwachsene kommunizieren direkt und sachlich. Optionen gibt es immer. Am Ende muß man warten oder stornieren. Soll nicht provozierend sein.

      Ich hoffe, dass viel Verständnis für die persönliche Lage entsteht und so genug Kunden warten.

  • Ich habe vor ca einem Monat zum ersten mal bestellt, nachdem die ein paar Minis, die ich schon lange haben wollte, endlich wieder auf Lager hatten. Bestellt waren 16 Minis, geliefert wurden 15. Die Lieferung ging superschnell, aber es war auch kein Lieferzettel dabei. Ich hab denen dann ne E-Mail geschickt, wenige Tage vor der Salute, keine Antwort. Das hatte ich noch auf die Salute geschoben. Eine zweite E-Mail wurde bislang auch nicht beantwortet. Auf Facebook kann man ja von deren diversen Problemen der letzten Monate lesen, aber so langsam werd ich dann auch mal ungeduldig.

  • Ich kann alle verstehen, die von Hasslefree aktuell genervt sind.
    Die haben sich mit dem Kickstarter einfach gnadenlos übernommen und sind dann von einem Loch ins Nächste gefallen.

    Vor dem Kickstarter war Lieferung und Minis jedes mal grandios. Auf den Kickstarter hab ich dann auch ewig gewartet, obwohl ich meinen Kram mittlerweile wenigstens hab.

    Die Kommunikation in den letzten Monaten ist aber in der Tat ne Katastrophe.
    Selbst wenn sie sagen „meldet euch direkt per Facebook“ gibts kaum ne Antwort.

    Aber ich habe Vertrauen, oder besser Hoffnung, dass es bei denen auch irgendwann wieder so läuft wie vor dem Kickstarter.
    Die versuchen aktuell halt wirklich noch wieder auf die Beine zu kommen.

  • Also das hier ist jetzt kein Hass Kommentar von mir. Es spiegelt nur meine Erfahrungen mit ihnen wieder.
    Ich bin ganz, ganz großer Fan von Kev’s Arbeiten.
    Ich hab bisher 3 mal bestellt bei denen. Die ersten zwei mal ging es recht flott, nach 2 Wochen waren die Minis da. Beim dritten Mal hat es 6 Wochen gedauert. Und die ersten 4 Wochen hab ich keine Antwort von denen bekommen.
    Das war noch vor dem Kickstarter.
    Bei Facebook lese ich ständig, das irgendwer irgendwelche Probleme hat.
    Menschlich gesehen finde ich das echt schade und es tut mir sehr leid.
    Aber aus der Sicht eines Kunden, ist das eigentlich nicht mein Problem. Du hast ein Produkt, das du verkaufen willst, also musst du dafür sorgen, das der Verkauf klappt bzw die Lieferung klappt.

    Ich weiss nicht warum alle im Tabletop Bereich erwarten, das man da Verständnis für haben soll.
    Im sonstigen Berufsleben hat auch keiner Verständnis für so was.

    Und wenn es gar nicht geht und man die Miniaturen imo aus welchen Gründen auch immer nicht liefern kann, dann muss man so was auf seine Webseite schreiben und die Leute darüber informieren.
    Ich wäre stink sauer, wenn ich 6 Monate auf meine Bestellung warten müsste und dann noch nicht mal eine Kommunikation klappt.

    • Ja denke auch Kommunikation ist das Hauptproblem! Aber daran scheitern solche kleinen Buden halt am Meisten! Hab bei Otherworld Miniatures ähnliche Erfahrungen gemacht, obwohl Richard sich in diesem Punkt als sehr kommunikativ erwiesen hat! Bei Start-Ups und Kleinunternehmen fehlen einfach auch die zuständigen „Kundenbetreuer“. Im Berufsleben habe ich das aber auch, mit dem Unterschied, dass mich hier eine Key-Account-Uschi vertröstet! Ist halt auch ein grundlegendes Problem der Globalisierung, wenn einige Zulieferer in Hinterindien sitzen (gehört ja GB faktisch bald auch dazu ;-))!

      Bei Hasslefree vermute ich pauschal einfach mal keine böse Absicht! Eine Lieferung kam bei mir später! Es war aber ein kleiner Bonus drin! Ärgerlich darf man sein (sind wir alle irgendwo bei dem ein oder anderem Thema im Hobby), man sollte aber eine gewisse Gürtellinie nicht unterschreiten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.