von BK-Thorsten | 08.06.2019 | eingestellt unter: Warhammer / Age of Sigmar, Warhammer 40.000

Games Workshop: Neuheiten

Es wird bunt bei GW, die Contrast Farben sind da.

GW SprayGreySeer GW SprayWraithBone

Spray Grey Seer/Wraithbone – je 15,50 Euro

  • Tutorial: Sprays
  • Vereinfacht das Grundieren und Auftragen von Grundfarben
  • Bietet die perfekte Grundfarbschicht für Contrast-Farben
  • Seidenmattes Finish“

GW ContrastPaintCollection

Contrast Farben – je 6,30 Euro

Contrast Farben Set – 214,20 Euro

GW ENGSpearoftheEmperorRoyalHB

Spear of the Emperor (Hardback) (Englisch) – 22,00 Euro

Bitte beachte, dass es sich um ein Produkt in englischer Sprache handelt.

A Warhammer 40,000 novel

The Emperor’s Spears are a Chapter on the edge of destruction, last watchmen over the Elara’s Veil nebula. Now, the decisions of one man, Amadeus Kaias Incarius of the Mentor Legion, will determine the Chapter’s fate…

READ IT BECAUSE
Aaron Dembski-Bowden has turned his attention to creating (and maybe destroying) a Space Marine Chapter in detail, and this is your chance to discover their fate.

THE STORY
The scattered worlds of the Elara’s Veil nebula were once protected by the oath of unity sworn by three mighty Chapters of the Adeptus Astartes. The Star Scorpions were undone by flaws in their genetic coding. The Celestial Lions were ravaged by the Inquisition for sins they did not commit. Now, after hundreds of years, only the Emperor’s Spears still keep their vigil. They are barbarian watchmen against the Outer Dark; bloodied but unbroken in their long duty.

Amadeus Kaias Incarius, a brother of the Mentor Legion, is commanded to cross the Great Rift and assess the Spears‘ war-readiness, only to be drawn into the chaotic plight of a depleted crusade on the Imperium’s benighted frontier. The decisions he makes, far from the God-Emperor’s light, will decide the fate of the war-torn Chapter.

Written by Aaron Dembski-Bowden

Blood Bowl und Necromunda sind unter anderem bei unserem Partner Taschengelddieb erhältlich.

Warhammer: Age of Sigmar ist unter anderem bei unserem Partner Fantasy-In erhältlich.

Quelle: Games Workshop

BK-Thorsten

Brückenkopf-Online Redakteur und Tabletop Insider stv. Chefredakteur. Spielt Infinity, SAGA, Freebooter's Fate, Kings of War, Warhammer 40k, Warzone Resurrection, Dropzone Commander, Deadzone, Dreadball, X-Wing, Konflikt '47, Bolt Action, Dead Man's Hand, Dracula's America, Beyond the Gates of Antares, Dropfleet Commander, Frostgrave, Collision, Bushido, Shadespire, Aristeia! und Warpath.

Ähnliche Artikel
  • Warhammer / Age of Sigmar

GW: Warhammer Underworlds Beastgrave

16.09.2019
  • Warhammer / Age of Sigmar

Warhammer Underworlds: Rippa’s Snarlfangs Preview

15.09.201923
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

GW: Neuigkeiten zu Warhammer Underworlds und Space Marines

09.09.201926

Kommentare

  • Langsam kann GW die PR-Maschine für ihre Farben mal wieder runterfahren. Inzwischen sollte jeder mitbekommen haben, dass die neuen Contrast Farben der neue heiße Schei… im Hobby ist.

      • Und wer hier jetzt weiter irgendeinen eingebildeten Streit zwischen „Fanboys“ und „Hatern“ anheizt, wird direkt gelöscht.
        Nur so am Rande, ich hab nämlich keinen Nerv für Kommentar-Eskalationen heute… 🙂

    • Muss gleich mal im Baumarkt wegen derGrundierung schauen. Fürden Preis kriege die ch locker 3 Dosen.

      Ansonsten bin ich auf die Farben sehr gespannt.

    • Egal wo man hinguckt, Litfaßsäulen, Werbeafeln an Autobahnen, dann die Zeppeline die über jeder Kleinstadt kreisen, überall CONTRAST-PAINTS!!!
      Auch die ganze Fernseh- und Radiowerbung ist natürlich zuviel, gelle?
      /sarcasm

  • Hab jetzt mal ein paar der Farben bestellt und freue mich die zu testen. Dann erlaube ich mir auch ein Urteil.

  • @BK-Christian, kannst gerne meinen Kommentar löschen. Habe nicht mit der Reaktionen gerechnet.

    Und ein GW Hater bin ich bestimmt nicht, wenn ich sehe was hier von GW rumsteht.

    Allen ein schönes Wochenende und viel Spaß im Hobby.

  • 6,30 Teuros für 1 Fingerhut Wunderfarbe ist schon reichlich dreist!

    Aber wenn es der Imperator empfiehlt, kann es wohl nicht sooo verkehrt sein. 😉

  • Cool, ich habe gerade erst gesehen, dass Snakebite Leather und Dark Angels Green „zurückkommen“ 😅.

    Außerdem gibts Lahmian Medium jetzt in 24ml Töpfen… Man nimmt ja jede positive Nachricht dankbar an…

    Is aber schon putzig, ich bin jetzt echt neugierig auf die Contrasts. Jetzt muss ich mir nur noch 3 zum Testen aussuchen – gar nicht so einfach (Vorschläge?). Dazu Wraithbone und Grey Seer und Contrast Medium…
    Auch schon wieder fast € 30! Mein armer geschundener Geldbeutel 😪.

  • Man muss es vor der Marketing Abteilung von GW echt den Hut ziehen, dass sie es geschafft haben um so ein paar Farben so einen Hype aufzubauen.

  • Ich weiß nicht… ob 6,30 Euro zu viel sind oder nicht, diese Frage stellt sich mir in dieser Preiskategorie und in der Menge der Farben, die ich benötige gar nicht.

    Ob die jetzt 2 Euro mehr oder weniger kosten, das macht in meinem monatlichen Hobbybudget keinen nennenswerten Unterschied. So wie ich nunmal auch beim Essen nicht auf jeden Euro achte oder beim Tanken nicht darauf, ob der Liter jetzt ein paar Cent mehr oder weniger kostet. Daher empfinde ich sie jetzt nicht zu teuer. Aber wie ich schon erklärte ticke ich da wohl eben etwas anders.

    Werde mir einige davon nächste Woche holen.

  • Also ich konnte die Dinger heute mal ausprobieren und bin tatsächlich durchaus überzeugt. Man spart sich, je nach Ansicht 1-2 Schritte und hat bei ein bisschen Sorgfalt ein sehr solides Grundergebnis, auf dem man gut aufbauen kann.
    Der Preis ist tatsächlich recht heftig, aber ich habe heute auch meine Frau zum Ausprobieren mitgehabt und sie war auch angetan von der Einfachheit. Vorher war sie immer dolle eingeschüchtert vom Bemalen und jetzt gibts quasi gute Ergebnisse „aus dem Topf“. Mir ist es das dann Wert.
    LG und ein entspanntes Wochenende!

  • Für mich als sehr guten Maler sind die Farben eine herbe Enttäuschung. Fehler werden praktisch nicht verziehen, da es keine Möglichkeit zur Korrektur gibt. Wenn Farbe auf andere Teile der Mini kommt, hat man einen Fleck der nicht mehr weg geht. Und das passiert halt schnell, da man mit Contrast wesentlich mehr Farbe als sonst, bzw viel dicker aufträgt, ohne wirklich Feinmotorik zu benutzen.

    Grundsätzlich ist es ein gutes Produkt für Neueinsteiger, wenn man schnell und ohne Aufwand eine Armee bemalen will. Für Grimdark oder eigene Farbschemen ist es leider nicht geeignet. Es sieht aus wie Grundiert und stark gewasht, nur das der Effekt nicht so abgedunkelt ist. Natürlich ist das schöner als graue Armeen. Für mich ist es nix.

    • Öhm es gibt doch die Grundierfarbe als Base-Farbe und kann so stellen nachbessern und neu bemalen. Und kleckern beim malen, kann mir auch mit anderen Farben passieren. Das hier ist keine Farbe für blinde, die einfach nur draufgeworfen wird.

      Mit Medium kann diese sogar gut verdünnt und noch besser verarbeitet werden. Diese Kritik verstehe ich nach meinem heutigen Testlauf, wirklich nicht. Sie sind kein selbstläufer und bei richtiger nutzung können sogar schöne blending effekte entstehen. Man muss halt nur wissen wie man sie benutzen muss und auch mal trockenzeiten usw. einhalten.

  • Die Farbe ist ein Irrweg, so wie es vor Jahren die Dips von The Army Painter waren. Gedippte Armeen sind nicht ohne Grund bei manchen Turnieren verboten und mit Contrast wird es nicht anders gehen.

    • Auf was für Turniere gehst du denn??? Noch nie von so einem Quatsch gehört.

      Und wer meinen gedipten Wikingern ohne eine lange, ausgiebige Kontrolle ansieht, dass sie gedippt sind, der kriegt von mir einen Keks!

    • Echt? Haben die Quick-Shades von Army-Painter für unsere Zombicide-Zombies verwendet und bin garnicht mal so unzufrieden damit! Meine „hochwertigen“ Minis bemale ich damit auch nicht, aber für die „breite Masse“ kann ich auch erst mal nicht meckern! Aber okay, den hohen Standard erfüllt das Alles natürlich nicht!

  • Farben heute getestet.
    Absolut overhyped. Für den Malmuffel, sind sie vll geeignet, oder blutige Anfänger. Aber insgesamt ist das Ergebnis was ich als guter Maler erzielt habe, eher schäbig. Ich sehe keine Zeitersparnis wenn man auf einen guten TT Standard wert legt… Wenn man aber schnell eine eher schlecht als Recht bemalte truppe haben will kann man die Farben sicher nutzen…

  • Hab die Farben heute in meinem GW in Bremen getestet und sehe eine Menge neuer Möglichkeiten.
    Ist auch ein anderes malen. Viel Farbe drauf und dann verteilen.
    Die Wirkung ist super.
    Das ganze mit alt hergebrachte Maltechnik verbunden….. Bin gespannt.

  • Wie is’n das mit den Grundiersprays? Sind die auch als Farbe geeignet, wenn ich etwas hellgrau haben möchte, wie z.B. standard Ghar Empire von Beyond the Gates of Antares?

  • das sind hochpigmentierte Inks, kriegt man sonstwo auch: Sacle75, Schminke, Windsor&Newton, minus die typischen GW Namen

    • Das glaube ich erst, wenn ich den direkten Vergleich habe.
      Meiner Erfahrung nach sind die Inks von Scale75 und Schmincke schon ziemlich unterschiedlich.
      Winsor&Newton hab ich noch nicht ausprobiert, scheint mir aber eher eine klassische Zeichentusche zu sein.

      Wobei natürlich zu sagen wäre, dass man bei Schmincke insbesondere mehr Farbe pro € bekäme.

      Nachdem, was ich mir bisher aus Reviews etc. zusammengereimt habe, müssten die Contrasts aber definitiv anders als „normale“ Inks sein. Vereinfacht vermutlich Ink + Contrast Medium (was auch immer das genau ist).

      Wie gesagt, nach Allem, was schon z.B. über Lahmian Medium (und wie man es total einfach selbst herstellen kann) oder Washes (von einfach Schwarz + Wasser + Spüli = Nuln Oil [NICHT]) an Unsinn in die Welt gesetzt worden ist, sage ich: abwarten und „kucken wat der Ball macht“…

      Frohe Pfingsten!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.