von BK-Nils | 02.09.2019 | eingestellt unter: Herr der Ringe, Warhammer 40.000

FW: Verteidiger von Seestadt und Legio Custodes Ares Gunship

Von Forge World gibt es für einen kurzen Zeitraum die Verteidiger von Seestadt zum bestellen und für die Legio Custodes kommt das Ares Gunship.

Forge World Defenders Of Lake Town™ – Bard™, Legolas™ And Tauriel™ 1 Forge World Defenders Of Lake Town™ – Bard™, Legolas™ And Tauriel™ 2

Defenders of Lake-town – Bard, Legolas and Tauriel – 33,00 Euro

Tracing his ancestry back to the noble lords of Dale, Bard is the descendant of Girion and heir to the rule of Dale. Following the slaying of the Dragon, Smaug, Bard took up his rightful place as the leader of the Men of the Lake.

Legolas is the captain of the King’s Guard and is tasked with hunting down Orc invaders that enter his father’s realm. Although Legolas cannot match his father’s ability with a blade, he is still an exceptional warrior even by Elven standards, and his skill with a bow allows him to hit a mark that most archers would not dare attempt.

One of the patrol leaders within Thranduil’s halls, Tauriel is a tremendous fighter. She is matchless in the deadly press of combat, weaving through the ranks of her foes with her blades and leaving nought but stumbling corpses in her wake.

Bard, Legolas and Tauriel are skilled warriors, each among the mightiest Heroes of the Survivors of Lake-town and Halls of Thranduil armies respectively, capable with both bow and blade.

The set includes the following resin miniatures, along with three 25mm bases:

– 1x Bard the Bowman
– 1x Legolas Greenleaf, Prince of Mirkwood
– 1x Tauriel

The rules for these Heroes can be found in The Armies of The Hobbit™.

MADE TO ORDER
These three miniatures are normally event exclusives, but they are available through our Made to Order service for one week only.

Forge World Legio Custodes Ares Gunship 1 Forge World Legio Custodes Ares Gunship 2 Forge World Legio Custodes Ares Gunship 3 Forge World Legio Custodes Ares Gunship 4

Legio Custodes Ares Gunship – 355,00 Euro

The Ares is a potent terror weapon, bypassing enemy armies as it blazes over their lines in the shadow of its eclipse shields. Using its immensely destructive Arachnus magna-blaze cannon against the monuments and edifices which an enemy culture hold most dear to their hearts, it strikes a decisive blow against their will to wage war.

This heavily-armed super-heavy gunship is ideal for taking out large targets such as monsters and vehicles, and even packs enough of punch to take down the void shields of Titans. It is protected by its eclipse shield, making it nigh-on impervious to return fire.

This highly-detailed 80 part resin kit builds one Legio Custodes Ares Gunship. It comes supplied with one 160mm Citadel round base and a plastic flying stand (to use when flying) and a smaller resin flying stand (to use when hovering). Rules for using it in the Age of Darkness can be found in The Horus Heresy Book VIII: Malevolence and rules for using it in Warhammer 40,000 are available as a PDF download.

Rules Download

Rules for using this unit in Warhammer 40,000 games can be downloaded by the clicking on the link below.

Click here for your free PDF download

Quelle: Forge World

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktuelle Projekte, Eldar für Warhammer 40.000, Imperial MoW für Warzone, ein bisschen Shadespire und zu viele unbemalte Modelle.

Ähnliche Artikel
  • Herr der Ringe

FW: Nachschub für das Auenland

13.10.20192
  • Herr der Ringe
  • Watchdog

Watchdog: Hobbit Höhle

09.10.201918
  • Herr der Ringe
  • Warhammer / Age of Sigmar

Games Workshop: Neue Vorbestellungen

28.09.201915

Kommentare

    • Ich habe damals mit Herr der Ringe meine Tabletop Laufbahn begonnen, genau wie viele andere meiner Generation. Irgendwie habe ich seit dem begonnen Reboot aber das Gefühl, dass die neuen Figuren nicht mit den alten mithalten können. Ich erkenne nicht einmal die Schauspieler in den Gesichtern 🙁

    • Mal von den üblichen Designschwächen, die bei Legolas ja inzwischen Pflicht zu sein scheinen… Von welchem Baum, der in Seestadt nicht wächst, springt er da gerade eigentlich?

    • Man bekommt so das Gefühl, dass beim modellieren von Legolas wohl immer der Azubi ran darf.

      Mal von der bescheuerten Pose abgesehen passt da eigentlich nichts. Vielleicht liegts auch nur an der Perspektive des Fotos. Bard und Tauriel sind gar nicht so schlecht.
      Ich habe fast alle alten Legolas Miniaturen aus Zinn und die sind absolut top, aber seit der Hobbit raus kam wird Legolas immer ganz schön verhunzt.

      • Wir wissen doch alle, das sie den ersten (Hobbit, Kunststoff) Legolas, als Putin in Cosplay modelliert haben.

        Bei dem Gesicht, keinen Zweifel

  • Das Custodes Gunship ist ja mal selten hässlich. Und es passt für mich wie eigentlich alle Forge World Custodes Fahrzeuge nicht so recht zum Designstil dieser Fraktion. Dazu kommen dann noch indiskutable 355 Euro. Ich denke nicht, dass die viele davon verkaufen werden…

  • Musste bei dem Preis für das Gunship kurz laut auflachen- gut dass ich der erste im Büro bin…
    Das ist ja völlig absurd! Das Modell finde ich cool. Es lässt neben dem klobigen 40k Fuhrpark auf „zivilisiertere“ Zeiten schließen aus denen diese Technik noch kommen mag, gibt den Custodes was exklusives.

    • Dito, immer wenn hier was zu FW kommt, versuche ich vorher zu raten, wie absurd der Preis diesmal ist.
      Normalerweise kann man über gewisse Preise und Liebhaberei sicherlich streiten und die Designs sind teilweise sogar echt nett, aber solche Preise sind doch einfach nur Abzocke (meine Meinung)… oder sind das alles Unikate???
      Echt traurig, aber scheinbar lässt sich irgendwer ja doch damit melken.

  • Woah! Der Preis für diesen Klumpen ist echt… öhm… spannend…?
    Naja, zumindest ist das Model auch entsprechend groß, vielleicht in etwa vergleichbar mit einem T’au Tiger Shark, wobei der noch günstiger ist.
    Aber vielleicht versucht man hier ja den harten Brexit abzufangen, bei den bald wieder erhobenen Zöllen… wer weiß das schon?

    • Die Erhöhung hatten wir doch erst vor ein paar Wochen…auch bei den PDF –
      war das nicht wegen steigender Materialkosten? – lolz
      Naja, solange die Leute trotzdem kaufen…

  • Und trotzdem werden die Leute den Mist kaufen.

    Es gibt so unfassbar geile Systeme, die nur darauf warten entdeckt zu werden, und TROTZDEM wird das gekauft wo GW draufsteht.
    Wäre die Riesen Marketing Maschinerie nicht dahinter, würden wahrscheinlich mehr hobbyisten sehen wie substanzlos und flach die meisten Systeme sind von GW.
    Nichts gegen Bloodbowl, Necromunda oder Blackstone, die sind wirklich gut.

    Aber so eine Frechheit wie warcry?
    Ich begreife es nicht.
    Es ist frustrierend.

    • Seh ich genau andersherum. Ich hab mich wie viele in meinem Spielerumkreis jahrelang von minderwertigen Blender-Firmen/Spielen wie Infinity oder X-Wing durch Marketingtricks veräpplen lassen, nur um unausgegorene Spiele mit, für die gelieferte Qualtität, deutlich minderwertigere und sehr viel überteuertere Püppchen zu spielen.

      Mit Altersweisheit lernen die meisten dann man die schrillen GW-hater im Netz zu ignorieren und kehren zu den besten Spielen und Miniaturen zurück: Games Workshop.

      • Ja dann hol dir mal dein gunship für 355€.
        Ist ja preiswert;)

        War Spaß.

        Ja so unterschiedlich können dann die Erfahrungen sein.
        Ich für mich bin froh, AoS und 40k abgestoßen zu haben und habe mit anderen Systemen nun einfach eine gute Zeit und viel mehr Spaß, als mit den anderen GW zeug.

        Vor allem ein besseres Kosten/nutzen Verhältnis (allein die Bücher schon).

        Aber das ist mein ganz persönliches empfinden, das Klassenkampf Gelaber ist abzulehnen, das war schon damals auf den Schulhof mit Nintendo-/Sega Fanboys sehr müßig.

        Was ich sagen will ist: Es schadet nie über den Tellerrand zu schauen und mal abseits von GW zu gucken was andere Hersteller so zaubern, das lohnt sich IMMER.

        Für mich war es die beste Entscheidung im Hobby.

      • Was ist an den Miniaturen und Regeln von Infinity jetzt genau unausgegoren und minderwertig? Als jemand der lange Zeit Spiele von GW und eben Infinity spielt, kann ich mir nicht genau erklären, wie du zu dem Schluss kommst. Wenn du etwas nicht magst, ist das ja okay, aber bitte halte dich doch damit zurück zu sagen, etwas wäre von minderwertiger Qualität, wenn man nur mal eine Miniatur von Infinity in der Hand haben muss, um zu wissen dass das nicht stimmt. Davon mal abgesehen, dass ich bei Infinity deutlich preiswerter wegkomme, als bei GW-Systemen, was natürlich auch daran liegt, dass ich weniger minituren brauche, aber eben auch daran, dass ich für die Regeln und Regelupdates nicht zur Kasse gebeten werde.

    • Das moderne GW legt leider nur Wert darauf möglichst schnell möglichs kurzlebigen Scheiß zu verkaufen.

      Einige Menschen haben halt zuviel Geld bzw. nix besseres damit zu tun.

      GW Spiele sind nur interessant weil sie halt Weit verbreitet sind und man daher immer Spieler findet. Naja und weil die Qualität der Minis und der Fluff sehr gut sind. Die Regeln sind allerdings nur mittelmäßig und die Balance ist eine Unverschämtheit.

  • Diese Ansicht ist wirklich hochspannend. Wie schön das Menschen so unglaublich unterschiedlich sind. Mir erschließt es sich auch überhaupt nicht wie man Infinity mit minderwertig in Sachen Regeln und Figuren nennen kann. Ja es ist komplizierter und völlig unterschiedlich zu GW, aber minderwertig?! Reden wir vom selben Spiel?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.