von BK-Nils | 12.01.2019 | eingestellt unter: Herr der Ringe

FW: Thorin Oakenshield & Azog

Das Finale aus dem dritten Hobbit Film kommt von Forge World als Bausatz mit zwei Helden, dem Zwerg Thorin Oakenshield und dem Anführer der Orks, Azog.

Forge World The Hobbit Thorin Oakenshield™ & Azog™ 1 Forge World The Hobbit Thorin Oakenshield™ & Azog™ 2 Forge World The Hobbit Thorin Oakenshield™ & Azog™ 3 Forge World The Hobbit Thorin Oakenshield™ & Azog™ 4

Forge World The Hobbit Thorin Oakenshield™ & Azog™ 7 Forge World The Hobbit Thorin Oakenshield™ & Azog™ 8 Forge World The Hobbit Thorin Oakenshield™ & Azog™ 9 Forge World The Hobbit Thorin Oakenshield™ & Azog™ 10

Forge World The Hobbit Thorin Oakenshield™ & Azog™ 5 Forge World The Hobbit Thorin Oakenshield™ & Azog™ 6

Thorin Oakenshield™ & Azog™ – 44,00 Euro

At the height of the Battle of Five Armies, Thorin Oakenshield, the newly crowned King Under the Mountain, faced Azog, leader of the Orcish horde that threatened his home, in single combat. On a shifting ice floe, they battled for the fate of Erebor and Lake-town – and for vengeance. The outcome of this duel would decide the future of the Lonely Mountain… The latest release from the Middle-earth Character Series recreates this epic conflict between two mighty heroes. In this resin set you will find miniatures of Thorin Oakenshield and Azog as they appeared during the Battle of Five Armies. Thorin stands at guard, preparing for his opponent’s deadly assault. Azog is swinging his great stone flail around, ready to smash it down on the Dwarf. They stand atop a sheet of smashed ice, perfectly representing the scene from the movie The Hobbit: The Battle of the Five Armies™.

Both models can be removed from the scenic base for use in your games of the Middle-earth Strategy Battle Game, and each has the option of being assembled with an alternative weapon – a mace for Azog and a sword for Thorin.

Rules for both Thorin Oakenshield and Azog can be found in the Armies of The Hobbit™ sourcebook.

This kit is supplied in 12 resin components – five parts making up Azog, five to construct Thorin Oakenshield and two for the scenic base. It also includes 2 25mm round bases and a 90mm oval base. The kit is supplied in a Middle-earth Character Series presentation box.

Quelle: Forge World

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktuelle Projekte, Eldar für Warhammer 40.000, Imperial MoW für Warzone, ein bisschen Shadespire und zu viele unbemalte Modelle.

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele
  • Herr der Ringe

FFG: Herr der Ringe Brettspiel Vorschau

06.03.2019
  • Herr der Ringe

FW: Elfhelm, Captain of Rohan

03.03.20197
  • Herr der Ringe
  • Warhammer 40.000

FW: Space Wolves und Herr der Ringe

09.02.20193

Kommentare

    • 85 Mark sind human? Das sind ja 340 Ost-Mark, dafür konnte man früher 7 mal ins Kino Gehen, für 7 mal Kino zahlt man heute ja schon 70 Euro, das sind ja 140 Mark, das sind ja 560 Ost-Mark, dafür konnte man früher 11 mal ins Kino gehen, für 11 mal Kino zahlt man heute 110 Euro das sind ja…

      • Dann geh ich halt zu Corvus Belli und bestelle mir einen Spacemarine!

        Zum Thema:
        FW war mir immer zu teuer (+aufwändig), aber GW schafft es das zu relativieren. Für 44€ bekommt man da nämliich keine zwei Charaktermodelle mehr, zumindest von den neuen 40k/AoS Sachen, HdR war ja glaub ich etwas günstiger.

        Allerdings ist dieses Diorama etwas sehr langweilig und viel zu leicht nach zu bauen.

    • Ich stehe auf dem Schlauch. Das sind doch zwei Charaktere mit diesem Szenenbase für 44€.
      Leider nicht ganz unüblich, dieser hohe Preis und wäre mir persönlich für diese beiden auch definitiv zu hoch, aber jetzt wieder die Mark rauszukramen, um die Zahlen dann noch weiter nach oben zu schrauben, halte ich dann doch für überzogen

    • Ich denke, dass liegt an der Bemalung. Forge World’s Stil ist manchmal etwas eigenwillig. Ich hab hier eine kleine Armee der Eisenberge und die Miniaturen sind großartig. Auf den Produktbildern sehen die unbemalten Figuren auch um einiges besser aus.

      P.S. Kann man bei Azog eigentlich legitimer Weise von Arschgesichtern sprechen? 🙂

  • Der Miniaturenbemaler für die Mittelerde Modelle kann einfach keine Gesichter/Augen.
    Anfangs war ich da noch erschrocken was FW da auf den Markt bringt. Ein Blick auf die unbemalten zeigt dann immer, dass es nicht am Modell liegt.
    Das soll jetzt nicht heißen dass er total unfähig ist, denn der Rest der Modelle ist so völlig ok und gerade Augen sind nicht jedermanns Ding.

  • Naja, es ist eine wichtige Szene, der Preis für zwei FW-Helden ist jetzt auch nicht ungewöhnlich hoch, aber mir wäre es lieber, wenn GW und FW endlich mal an die ganzen riesigen Lücken im Sortiment schließen würden, anstatt Modelle zu veröffentlichen, die an für das Spiel selbst ansich nicht braucht.

    • Das hat mich an dem Film auch massiv gestört, dass Thorins Gemeinschaft aus drei kurzen Menschen, zwei Zwergen, einem Gnom und sieben „Was zum Henker soll das sein?“ bestand.
      Aber das kann man dem Modellierer kaum zum Vorwurf machen.

      • Kann ich voll zustimmen. Vor allem, wenn man sie mit Gimli vergleicht. Naja, getroffen hat er den aus dem Film schon.
        Ich verstehe auch, dass ein zwergiger Zwerg keinen guten Posterboy fürs Kino-Publikum abgibt. Dennoch passt es nicht gerade zu Tolkien Beschreibung.
        Dasselbe sind Szenen, bei denen man weiss, dass sie nur drin sind, da man da ein Computerspiel daraus machen kann. Immer wenn so Marketing-Überlegungen Einfluss nehmen, ist es meistens meh.

  • So. Ich geb’s jetzt mal zu: ich bin mit dem Hobbit mit den Bildern von Klaus Ensikat groß geworden. Dieser neue Stil ist wirklich gar überhaupt nicht meins. Wenn’s wenigstens so „realistisch“ wie im Herr der Ringe Film geblieben wäre…

    Aber die Schurken sind bei Jackson im Hobbit nicht nur neu ausgedacht, sondern so völlig over the top, dass ich da nix mit anfangen kann. Der Preis ist dabei dann egal.

  • Sind leider wirklich nicht die schönsten Modelle und das Diorama mag mir auch nicht gefallen. Nette Idee mit den Eisschollen aber leider nicht gut umgesetzt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.