von BK-Nils | 09.07.2019 | eingestellt unter: Warhammer 40.000

FW: Raldoron, Erster Captain der Blood Angels

Für die Horus Heresy erscheint Chapter Master Raldoron, First Captain of the Blood Angels von Forge World.

Forge World The Horus Heresy Chapter Master Raldoron, First Captain Of The Blood Angels 1 Forge World The Horus Heresy Chapter Master Raldoron, First Captain Of The Blood Angels 2 Forge World The Horus Heresy Chapter Master Raldoron, First Captain Of The Blood Angels 3

Forge World The Horus Heresy Chapter Master Raldoron, First Captain Of The Blood Angels 4 Forge World The Horus Heresy Chapter Master Raldoron, First Captain Of The Blood Angels 5 Forge World The Horus Heresy Chapter Master Raldoron, First Captain Of The Blood Angels 6 Forge World The Horus Heresy Chapter Master Raldoron, First Captain Of The Blood Angels 7

Chapter Master Raldoron, First Captain of the Blood Angels – 59,00 Euro

Chapter Master Raldoron was first among the captains of the Blood Angels’ Three Hundred Companies – respected throughout the Legion for his tactical insight, superb martial skills and faultless discipline. As equerry to the primarch, Sanguinius relied on his even temper and keen intelligence more than any of his other captains and aides.

In battle he favoured tried and tested weapons and tactics, those that brought the greatest chance for victory at the lowest cost to his Legion. Some have seen such cautious tendencies as a weakness, especially his more audacious brethren, but his actions on Signus Prime and numerous other battlefields speak of the advantages of his calm competency.

Raldoron is a 25-part model, cast in highly detailed resin. He comes with two bases – the first a 40mm gaming base, which then slots into a detailed display base. He is packaged in a Horus Heresy Character Series box and rules for using him can be found in The Horus Heresy Book 8 – Malevolence.

Quelle: Forge World

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktuelle Projekte, Eldar für Warhammer 40.000, Imperial MoW für Warzone, ein bisschen Shadespire und zu viele unbemalte Modelle.

Ähnliche Artikel
  • Warhammer 40.000

GW: Verstärkung für die Primaris Marines

17.08.201944
  • Warhammer 40.000

FW: White Scars Kyzagan Assault Speeder

13.08.20196
  • Warhammer 40.000

Warhammer 40.000: Vorschau für Samstag

12.08.201921

Kommentare

  • Ich bin ja seit über 20 Jahren Blood Angels Spieler – und auch wenn diese Mini insgesamt gut aussieht: 59 Euro ist selbst für Forge World in meinen Augen viel zu viel. Diorama-Base hin oder her…

  • Als ich den gesehen habe, dachte ich im ersten Moment das irgendeine kleine Hersteller-Klitsche einen Space Marine rausbringt. Das der aber offiziell von FW ist hat mich ziemlich überrascht….und ich rede da noch nicht mal vom Preis, sondern vom Design…in den 90ern wäre der Sculpt zeitgemäß, aber heute lockt das keinen mehr hinter dem Ofen vor…selbst viele Space Marine Spieler haben mittlerweile besserer Alternativen vom Design (und Preis😑)

  • Forgeworld glänzt in letzter Zeit ohnehin mit einigen sehr „oldschool“ wirkenden Sachen. Gerade was die Studio-Bemalungen angeht.
    Mir persönlich gefällts nicht und bei deren doch sehr schwankenden Qualitätskontrollen ists mir das ohnehin nicht mehr wert.

  • Ich mag den. Also die Mini, nicht den Preis…
    Neben Primaris mag er sicher knubbelig wirken, aber für sich, oder in einer 30K Armee sieht der sicher gut aus. Details gibts genug, aber nicht so übermäßig viele wie bei manchen Drittherstellern und somit sehr passend für Blood Angels (imo).
    Noch mehr freu ich mich aber auf die Ruinstorm-Dämonen (ne Hand liegt hier schon bei). Götterunspezifische Dämonen, abseits der Furies.

    • Oh, ein Manko muss da aber doch erwähnen: der Boltergurt is mal sowas von seltsam. Über den Schulterpanzer bekommt er den Gurt nicht gehoben, man müsste ein Ende vom Bolter abklippen. Aber dafür ist die Waffe offenbar schwer genug um die ganze Schulter zur Seite zu ziehen… ^^

      • Anhand des ersten Bildes könnte sieht’s aus als wäre der Bolter mit der Breite des Gurtes zwischen Arm und Torso geklebt. Auf den ersten Blick hatte ich nur als sehr breite Schulter wahrgenommen 🤪

        Auch schön zu wissen das Dämonen u. U. Knochen aber sonst nur Haut haben… da fehlt mir im Arm optisch etwas Masse 🤔

        Ne… die Mini bleibt mir fern

  • Ich versteh die ganzen negativen Kommentare nicht. So schlecht sieht der doch gar nicht aus. Ein Space Marine eben.
    Kann einem gefallen oder nicht, aber handwerklich finde ich den schon gut. Was ist denn an dem Design verkehrt?

    • Die Knubbelmarines haben es halt gg Primaris-Marines sicherlich etwas schwerer. Auch wenn ich keinen dieser Primaris-Jungs besitze, gebe ich zu, das da die Proportionen mir besser gefallen und auch mehr Sinn machen.
      Gut, Forgeworld kann jetzt nicht einfach in das 30kSetting Primaris-Proportionen einbringen.
      Aber zumindest muß dann der Sculpt sich irgendwie von den unzähligen anderen normalen Marines die GW/FW rausgebracht habenabsetzten.Und das tut meiner Meinung nach dieser Marine überhaupt nicht. Er ist zu generisch und hat keine großen Alleinstellungsmerkmale. Heroische Posen gibt es genügend…aber was ist zB mit einem richtig übel zugerichtetem gerade noch so siegreichem Marine? Oder einem knieenden Marine wi ein rel bekanntes Artwork von einem Dark-Angel Marine?
      Bei dem Preis und so einem Diorama-Sockel wird doch sowieso eher der Sammler/Maler angesprochen, da kann man doch auch noch weiter das strenge „Sieht komisch auf dem Schlachtfeld aus“-Korsett verlassen und wirklich ein kleines Diorama präsentieren…Wenn das rocken würde, wäre ich ggf mal mit so einem Release auch mehr angesprochen. Das Potential haben sie meiner Meinung nach bei den Primarchen auch nicht genutzt…muß denn jeder von den Jungs im tiefsten Schlachtengetümmel sein? Gerade wenn der Fluff oft eher das taktische Denken/Brüten eines Primarchen beschreibt? DAS wären Sammlerfiguren für mich…das hier ist eine überteuererte TT-Figur

    • Bestimmt nur negative Kommentare weil GW, kennt man ja. Mich wundert dass man immernoch den Preis als Hauptargument hernimmt, dabei ist es ja bekannt dass FW kein ‚1€- Laden‘ ist (ähnlich PP mit Posenarmut). Immer die gleichen Argumente. Schade.
      Dass einem der Sculpt oder die Bemalung nicht zusagt ist da was anderes… (Mir gefällt der Gute auch nicht so)

  • fw macht idR wirklich tolle dinge. soviel vorab.

    das hier sieht hingegen aus.. ich will nicht böse wirken, aber: ein „kitbash am nachwuchs-tisch“ trifft es mMn ganz gut.
    der lächerlich hohe preis ist der i-tupfer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.