von BK-Christian | 20.07.2019 | eingestellt unter: Brettspiele

Cool Mini or Not: Dragonball

Cool Mini or Not und IDW Games haben ein Brettspiel im Dragonball-Universum angekündigt.

CMoN Dragonball Ankündigung

CMON and IDW Games are fusing their talents to bring Dragon Ball Z to the table top in 2020!

Leveraging IDW’s creative partnership with Toei Animation and CMON’s masterful work in game design and miniature production, Dragon Ball Z Miniature Mayhem will be a fast-paced, dice-driven, battle royale.

Players will get to create their dream “what if” showdowns as many of the iconic heroes and villains will face off against each other in an effort to determine who’s the strongest fighter in the universe. Stay tuned!

Quelle: Cool Mini or Not auf Facebook

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele

Archon Studio: Wolfenstein Brettspiel

05.08.201913
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Joan of Arc: Zukunftspläne

04.08.20192
  • Brettspiele

Ninja Division: Neuheiten zur GenCon

03.08.20196

Kommentare

  • Kann mir jemand erklären, was an diesem Universum so dran ist, außer übertrieben starke Typen, die bei einem Hustenanfall versehentlich das halbe Universum zerstören können …

    Für die Fans freu ich mich, hab nur niemals verstanden was so faszinierend an der Reihe ist.

    • Tief im inneren geht es in jedem shonen manga/anime darum, dass man durch training, herz und willenskraft jedes hinderniss überwinden kann. Sprich diese „niemals aufgeben“ mentalität.

      • Vor Jahren war ich ein echter Fan von DB Z, auch heute schau ich mir das noch gerne an. Es ist halt dieses ‚mit jeder Herausforderung wachsen‘ entweder man mag es oder nicht. Die Kämpfe waren g**l!

    • Die erste(?) Staffel ist der Hammer und war seinerzeit im deutschen Fernsehn einmalig. Sämtliche Aspekte die mir an „moderneren“ Animes auf den Sack gehen gab es dort nicht. Es war eigendlich wie eine westliche Cartoonserie mit neuem Setting.

      Ab der zweiten Staffel (? wenn Songoku kein Kind mehr ist) verstehe ich auch nicht mehr was die Leute daran mögen. Ab da wurde Dragonball der Inbegriff desswen was ich an Anime ablehne, es war einfach nur noch Seiten/Zeit Schinderei! Inhalte imUmfang einer Kurzgeschichte wurden auf 8 Folgen gestreckt und ständig heult jemand… 😀

      • Ja! Hab das in der Schule später auch ganz gern im Fernsehen gesehen. Das war so eigen. Hatte halt auch so einen anderen Handlungsbogen und die ganzen eher freundlichen Seitenhiebe waren so cool.
        Später mochte ich das Setting auch noch. Doch das ewige Geschwalle und fast nur verbale Beschreiben, was da jetzt schon wieder so unendlich schlimm ist (übrigens nur, bis dann natlos das nächste Schlimmste kam), war eine Tortur sondergleichen.

        Man könnte aber sicher eine Menge toller Rollenspiele usw in dem Setting machen. Man braucht nur das Jammern weglassen und vielleicht nicht ausschließlich auf Kloppen setzen…

      • @Rostbart:
        Der war gut getroffen. 😀 Ich finde DB nicht absolut blöde. Der Anfang war gut, und auch sympathisch, obwohl Mutenroshi den Mond weggekamehamehat hat.

        Im Gegensatz zu anderen (Manga/Anime)-Serien, die ich wirklich kenne (Naruto z.B.) habe ich DB weniger verfolgt, und habe mir kein richtiges Bild machen können, außer dem, was ich geschrieben hab. Und ja, ich habe eine leichte Allergie gegen die Serie, was wohl besonders aus der übertriebenen Kräfteauswirkungen resultiert. Irgendwann sind Superkräfte halt lächerlich von ihren Auswirkungen.

  • hmmm..ob man bei dem spiel auch dreizehn ruinden it seinem hauptcharakter eine attacke auflädt, whrend man alle supportcharaktere vor die hunde gehen lässt?XD

    • Die Attacke läd sich natürlich über mehrere Spieleabende auf, zumindest beim Endkampf wird es so sein.

      Spielabend 1: Spieler 1 sagt Attacke gegen Gegner an.
      -Spieler 1 und Gegner schreien sich an. Alle 10 Sekunden machen die Mitspieler ein schokiertes Gesicht oder schreien.

      Spielabend 2: Attacke läd auf.
      -Spieler 1 und Gegner scheien sich an. Alle 10 Sekunden machen die Mitspieler ein shokiertes Gesicht oder schreien. Unbeteiligte Menschen auf der ganzen Welt, die die Hände in die Luft heben, geben +1 Würfel.

      Spielabend 3: Siehe oben.

      Spielabend 4: Siehe oben.

      Spielabend 5: Spieler 1 attackiert Gegner erfolgreich und tötet ihn.
      -Alle jubeln. Gegner würfelt eine 6 und wird als höhere Entwicklungsstufe wiedergeboten. Gegner tötet Spieler 1 sofort.

      Spielabend 6: Spieler 2…

      • Beschreibt (abgesehen von den Tipfehlern ;)) aber sehr gut was da so passiert. Ist am Anfang noch lustig, Hat es mich aber irgendwann ermüdet. Auch weil die Gegner immer denselben Rezept folgen (massive Selbstüberschätzung und man spielt mit den Opfern, anstatt sie gleich umzubringen). Nur das Setting ändert sich.

      • Oh, ja, die TIPfehler… Sind das dann statt Flüchtigkeits- Gemütlichkeitsfehler – z.B beim einfingrigen TipPen? 😉
        So ähnlich wie Inversionsfehler aufgrund vergessener Subjekte oder Verben mit Großbuchstaben nach Kommas anzufangen. Oder?
        😉

        Halte ja auch einiges auf Gremmatik. Aber Glashaus und so – muss schon sein. 😉

  • Die Zeitschinderei in der Serie war das absolute Grauen. Und es gab noch kein YT mit Zusammenschnitten. Habe aber auszugsweise geschaut und die Kämpfe und Gegner waren schon witzig. Boooooo.
    Der „Powercreep“… nunja… ^^

    CMON soll mal lieber dark age weiterführen. Das wird einfach tot geschwiegen. Sehr schade.

      • Sollte was nicht von denen zu den kommen, die seid Jahren auch was zu streetfighter und Mortal Kombat bringen wollten?

        Der street Fighter ks lief glaub ich sogar schon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.