von BK-Christian | 02.03.2019 | eingestellt unter: Conquest

Conquest: Armbrustschützen

Von Para Bellum kommt ein neues Preview für Conquest

PB Para Bellum Conquest Previews 1 PB Para Bellum Conquest Previews 2 PB Para Bellum Conquest Previews 3

For this Friday we are proud to present the Mercenary Crossbowmen.
This kit contain 12 plastic Crossbowmen.
MSRP 36 Euros or 36 USD .

Mercenary Crossbowmen

“What do you mean you’ve not been trained in this ‘contraption’, soldier? Secure the string, place the bolt, direct it at the enemy and press the trigger. Aiming’s optional. There. Trained.”

The crossbow represents a significant technological improvement over the bow and longbow. While some could argue that the longbows increased range and rate of fire outclass the crossbow, mastery of that massive weapon requires years, while a man can learn to competently care for and use a crossbow in a matter of days. This factor has made crossbows the favourite weapon of mercenary companies throughout the Hundred Kingdoms, or at least those who do not baulk at the cost of the device itself.

The most reliable and famous (as well as wealthiest) of such companies are the Geronese Free Companies. These companies are the spiritual descendants of the crossbow armed mercenaries that the infamous mercenary captain, Danilo Meck, found instrumental in keeping his enemies from the walls of his camp, and in time from the city of Gerona that grew there. While they do not possess a monopoly on the weapon design or its use, centuries of experience with the manufacture, use and repair of these deadly devices, have granted the Geronese a tremendous advantage. While many mercenary companies boast a complement of crossbowmen in their employ, few can match the versatility, fire drill or accuracy of the Geronese. Their extensive training and broad range of equipment allow them the use of heavy arbalests in defensive formations for siege battles, as well as the use of lighter weapons, while ranging in advance of the army as skirmishers.

Quelle: Para Bellum bei Facebook

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Conquest

Conquest: Force Grown Drones

10.03.20195
  • Conquest

Conquest: Household Knights

25.02.201920
  • Conquest

Conquest: Dweghom Hintergrund

27.01.20197

Kommentare

  • Ich mag diese ganzen Conquest-Sachen. Die sind so schön klobig und überladen wie in Videospielen a la Warcraft 🙂 da springt gleich der Nostalgie-Part meines Gehirns drauf an 😀

    Sollten die mal eine Skirmisher-Box rausbringen, besorg ich mir die für ein anderes System. In der aktuellen Größe der Boxen kann ich leider nichts damit anfangen 🙁

  • Ich wünsche parabellum nur das beste und sehr viel Erfolg mit Conquest.
    Du bin davon überzeugt das man das wertschätzen muss, dass hier versucht wird ein neues System mit größeren Maßstab auf den Markt zu bringen, und das Design gefällt mir durch die Bank weg sehr gut.

    Ich bin allerdings kein Rank&File fan und werde deshalb das System nicht anfangen.

    Ich hoffe aber sehr, dass die Leute sich nicht vom Maßstab abschrecken lassen, nur weil man die Miniaturen nicht für andere Systeme nutzen kann, sondern das Spiel als solches zu schätzen wissen.

  • Ich finde das ja sehr gut das sie einen größeren Maßstab anbieten und vor allem Dingen sehen ihre Miniaturen toll aus, nicht zu realistisch und schön heroisch, aber nicht klobig oder gedrungen. Und alles Hartplastik, so muss das.
    Aber wie ist denn der Maßstab? Gibt es Vergleichsbilder mit Miniaturen anderer Hersteller?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.