von BK-Nils | 26.02.2019 | eingestellt unter: Fantasy, Terrain / Gelände

AntiMatter: Mehr 3D Druck Gelände

AntiMatter Games zeigen in der The Abyssal Realms Facebookgruppe weiteres Gelände für den 3D Drucker daheim.

AntiMatter Games 3D Print Terrain Preview AntiMatter Games 3D Print Terrain Preview 2 AntiMatter Games 3D Print Terrain Preview 3 AntiMatter Games 3D Print Terrain Preview 4

Here is some more terrain coming for 3D printing, a section of ancient underwater ruins. It also includes some extra scatter terrain, the pillar, small statue of an elder god and some coral.

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktuelle Projekte, Eldar für Warhammer 40.000, Imperial MoW für Warzone, ein bisschen Shadespire und zu viele unbemalte Modelle.

Ähnliche Artikel
  • Malifaux

Wyrd – Waldo’s Weekly

26.05.20193
  • Fantasy

Warlords of Erehwon: Neue Armeeliste

26.05.2019
  • Warmachine / Hordes

Privateer Press – Mini Crate

26.05.2019

Kommentare

  • Tja, immer wieder schick. Ich zögere aber weiterhin, ins Hobby 3D Druck einzusteigen. Klar, es gibt schon verdammt viele tolle Vorlagen da draußen, aber momentan fehlt mir ein Überblick über den aktuellen Stand der Technik – und auch ein geeigneter Platz für so ein Gerät, da ich keinen Hobbykeller o.ä. zur Verfügung habe.

    • Damit es sich lohnt muss man halt auch viel Drucken, weil man ja (noch) gut an Plastik, Resin oder MDF Gelände kommt und dazu braucht man dann wieder Platz und auch Verwendung für den ganzen Kram den man gedruckt hat…
      Gibt natürlich auch Leute die einfach Spaß an der Sache haben, aber ich bastel lieber selber, da gibt es ja auch immer neue Möglichkeiten und Werkzeuge die man noch erkunden kann.
      Das Gelände hier finde ich auch ziemlich unspektakulär.

  • Für ein Diorama ist das Ding klasse, so als hintergrund für ein Opferritual o.ä.
    Als klassisches TT Gelände ist es sicher etwas Speziell. Allerdings fallen mir direkt 2 Spiele ein die das Cthulhu Thema mit einer Fraktion behandeln, ein gewisse Bedarf sollte also bestehen. Gerade dafür bietet sich das mit dem 3D Drucker an.

    Hätte gerade echt bock das zu bemalen, gerade mit den ganzen Korallen und der Mischung der zwei Gesteinen.

    • UV-gehärtetes Resin hat in Studien Zebrafischembryonen umgebracht. Das wurde besser, wenn man es länger gehärtet hat, aber eine gewisse toxische Wirkung war da (allerdings natürlich auf sehr, sehr anfällige Testsubjekte).

      Ideal und toll ist filamentgedrucktes Zeug sicher nicht, aber ich schätze, dass 90% der normalen Plastiksachen für Aquarien auch nicht viel toller sind…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.