von BK-Nils | 10.09.2019 | eingestellt unter: Warhammer 40.000

40k: Das Psionische Erwachen beginnt

In einer ersten Vorschau zeigt Games Workshop die neuen Eldar Banshees aus Kunstoff, die im Rahmen der nächsten großen Erweiterung für Warhammer 40.000 erscheinen werden.

Psychic Awakening: The First Prophecy… And an Exarch!

Games Workshop Warhammer 40.000 Psychic Awakening The First Prophecy… And An Exarch Preview 1

Last week, we unveiled the Psychic Awakening map and revealed the name of the first instalment. Today, we’re revealing the first part of a prophecy that may yet define the very future of the 41st Millennium itself…

Games Workshop Warhammer 40.000 Psychic Awakening The First Prophecy… And An Exarch Preview 2

Sounds ominous, right? The Aeldari have been battling their doom ever since the birth of Slaanesh. Could things be about to get even worse? Does the awakening of Ynnead offer hope of salvation to a dwindling race or will it be their final death knell? So many questions, but not enough answers – yet…

Anyway, the Psychic Awakening isn’t all about the (super-exciting, mind-blowing and game-changing!) developments to the background of Warhammer 40,000 – there are loads of awesome new miniatures coming too, such as this amazing new PLASTIC Howling Banshee Exarch.

Games Workshop Warhammer 40.000 Psychic Awakening The First Prophecy… And An Exarch Preview 3

Cool, huh? What’s more, Psychic Awakening: Phoenix Rising includes loads of additional rules that will make this incredible new model even cooler! For example, you can swap out your Exarch’s War Shout ability with one of six different Exarch Powers that are exclusive to the Howling Banshee shrine. For example, if you’re expecting to face some elite infantry such Terminators or Custodian Guards, try taking Piercing Strike, which will enable you to forsake one of your 3 Attacks for hugely empowered killing blows.

Games Workshop Warhammer 40.000 Psychic Awakening The First Prophecy… And An Exarch Preview 4

In fact, if you want your Exarch to represent one of the most dedicated champions of their order, you can use the Exemplar of the Banshee Shrine Stratagem to augment them with an additional Exarch power without having to sacrifice War Shout!

Games Workshop Warhammer 40.000 Psychic Awakening The First Prophecy… And An Exarch Preview 5

There’s another crucial element to the new Howling Banshees kit – check out this variant Exarch.

Games Workshop Warhammer 40.000 Psychic Awakening The First Prophecy… And An Exarch Preview 6

Wait a minute… is that an Exarch without a mask on? Yes, indeed! The kit comes with a maskless head option for depicting an Ynnari Exarch, for they walk a very different path to their Craftworld cousins. We’ll have more on this incredible new kit and its variations soon.

The coolest thing is that this is just the first prophecy and miniature reveal for the Psychic Awakening! Keep your eyes out for updates both here, and on our dedicated Psychic Awakening page – we’ll have another update next Monday – and be sure to subscribe to our newsletter to keep your finger on the pulse.

Warhammer40.000 ist unter anderem bei unserem Partner Fantasywelt erhältlich.

Quelle: Warhammer Community

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktuelle Projekte, Eldar für Warhammer 40.000, Imperial MoW für Warzone, ein bisschen Shadespire und zu viele unbemalte Modelle.

Ähnliche Artikel
  • Warhammer 40.000

GW: Incubi und Sororita Rhino Vorschau

18.09.2019
  • Warhammer 40.000

GW: Raven Guard und Iron Hands Pre-Order

14.09.201927
  • Warhammer 40.000

Forge World: Ruinstorm Daemon Brutes

14.09.20198

Kommentare

  • Und hier sitz ich und dachte immer Banshees wären weibliche Eldar … oder der Eindruck täuscht und die Dame hat, meiner Meinung nach, stark maskuline Züge …

      • Die Mini hat aber eindeutig Brüste (bzw. trägt boob plate), der Kopf wirkt dagegen eher männlich. Naja, vielleicht gibt es ja auch Trans-Eldar.

      • Gerade dieser Wutverzerrte schon fast entstellende Gesichtausdruck passt hervorragend zu einem weiblichen Exarchen. Wer den Fluff kennt, weiß dass Exarchen einzig für den krieg existieren und am Eldar Zivilleben nicht mehr teilnehmen, bzw außer als Soldat sind sie für die Eldar Gesellschafft verloren.

        Verstehe nicht warum sich soviele hier ein süßes Modell Püppchen wünschen.

    • Höh? Die hat bloß ne platte Nase und Falten im Gesicht. Ist schon kein Frauengesicht, nur nicht eins von den Modelgesichtern, das weibliche Minis sonst oft haben.

      • Danke für den Kommentar.

        Beim Rest sieht man mal wieder wie alles jenseits der Norm direkt als „nicht hübsch genug“ hingestellt wird… Manchmal ekelt mich diese Community nur noch an.

  • Da man hier von mir ungefähr 20 Posts lesen kann in denen ich sage „wenn es Plastik-Aspektkrieger gibt hol ich mir wieder Eldar“, hab ich ja wohl keine andere Wahl als die zu kaufen, oder? *nachdenk*

    „Ja Schatz ich weiß es ist wieder ne teure neue Armee, aber die haben mich praktisch GEZWUNGEN!“ :’D

    Im Ernst, ich finde die Klasse, und hoffe dass die anderen Aspekte auch noch erscheinen ^^

    MfG
    Captain Alexander
    Mit meiner Musik kann ich den Phantomkristall beschwören!

  • Das Modell ist ohne Frage sehr schick. Ich bin kein Eldar-Spieler, aber ich freue mich natürlich trotzdem, dass es endlich mal Aspektkrieger in Plastik gibt – auch wenn es jetzt erst einmal nur die Banshees sind.

    Was aber gerade die besonders mit PSI-Kräften zu tun haben, erschließt sich mir aktuell nicht. Aber soweit ich das mitbekommen habe ist deren Phönixkönigin in den Romanen ja recht aktiv, daher konzentriert man sich wohl auf die Banshees.

    PS:
    Ich finde es seltsam, dass GW in den Texten weiterhin vom 41st Millenium schreibt, während wir im Hintergrund eigentlich schon weit in M42, also im 42nd Millenium sind…

    • Wenn ich mich richtig entsinne, dient „40.000“ inzwischen merh als Oberbegriff und Name des Spiels, weniger als Zeitangabe. Auch hat wohl G-Man nach seiner Wiedererweckung versucht die tatsächliche aktuelle Zeit zu eroieren, fand allerdings heraus, dass dies nicht möglich ist (Warpreisen, unterschiedliche Rotationsphasen, blablubb…) und sie sich „ungefähr“ im 41sten Millenium befinden.

  • Wirkt auf den ersten Blick etwas klobig und wenig elegant, der Exarch. Ich vermute aber, dass das der Perspektive geschuldet ist. Ich freue mich aber auch, dass es wohl endlich mal Aspektkrieger aus Kunststoff geben wird.

  • Ich finde Aspektkrieger aus Plastik ebenfalls supere und vor allem überfällig. Ich ibn seit 1992 im Hobby und die meisten Eldar-Figuren gab es da schon.

    Mich wundert und mir gefällt nicht, dass GW grundsätzlich Mega-Haare darstellt, besonders wenn der „abgebundene“ Zopf deutlich schmaler ist. Wo sollen so viele Haare herkommen?

  • Freut mich, dass die Banshees einen Plastikbausatz bekommen, hoffentlich folgen auch andere Aspekte. Wobei es anders als im Text beschrieben ja durchaus schon einen Exarchen ohne Helm gibt (und zwar der Exarch der Jäger Asuryan’s (jetzt: Dire Avengers) o.o

  • Tja, hübsch, hübsch – aber so wie GW kenne wird die Mini wieder an die 25-30€ kosten und damit von mir boykottiert werden, wie so viele schöne Minis zuvor.

    Solange meine Harlekine noch unbunt sind habe ich sowieso genug zu malen. 🙂

  • Das freut mich für die eldar.
    Ich finde zwar auch das der Kopf etwas maskulin wirkt aber ich glaube das liegt eher an diesem dingsi am Unterkiefer und ggf. An der Bemalung und am Winkel des Fotos.

  • Das Gesicht ist schon ordentlich maskulin, nicht zuletzt durch den weit zurückgesetzten Haaransatz. Zum Glück gibts eine Helmoption. Aber ich frag mich schon, wer das Design abnickt.

    Und die Vorgänger-Haare gefallen mir deutlichst besser. Die hier erinnern mich an einen Faltenrock in der Draufsicht.

    Aber hey: Plastik-Eldar \o/

  • Die Banshee ist geil. Sowohl vom althergebrachten Design, als auch von der Pose. Dass sie (oder er?), eher maskulin rüberkommt, liegt wohl auch sehr an der Bemalung. Letzlich hatte ich noch nie Probleme damit die androgynen Köpfe meiner Hagashin einer bestimmten Brusttopographie zuordnen zu müssen. Es sind immer noch Eldar!

    • PS:
      Kommt es nur mir so vor, oder hat die Körbchengröße bei dem Modell abgenommen? Möglicherweise kann man bei den kommenden Banshees nicht mehr sagen, was für ein Geschlecht der Träger der Rüstung hat. Finde das jetzt nicht gruselig, wenns so wäre, nur… interessant…

      • Super… wieder was dazugelernt. Bin seit 15 Jahren im Hobby und dachte auch das Banshees ausschließlich weiblich wären.
        Kurze Recherche ergab jedoch, daß es überwiegend Damen sind, welche diesen Aspekt prägen aber es den Herren natürlich auch erlaubt ist ihm beizutreten.

        Die Mini find ich ansich schick.. die Haare decken sich mit der klassischen Banshee-Frisur mit Helm, also auch ok….. Gesicht könnte man sagen: „nicht schön aber selten“ (sag ich auch immer über mich😂😂😂)

        Damit hätte man die (Schönheits)-Idealisten und Moralisten hier gut untergebracht.

        Ansonsten locker bleiben…. Geschmack ist in jeglicher Hinsicht etwas höchst subjektives…… Leben und leben lassen …. Moral ist gut, Ehrlichkeit aber auch…..

        Schönes Wochenende Euch allen

  • Kann es sein das die „Oberweite“ eher zu sehen ist wie bei den antiken römischen Rüstungen und somit Platz für die Muskelboobs darstellen soll?
    Oder sind die immer weiblich?
    Das Gesicht hätte ich jetzt nur wegen den Geheimratsecken als männlich gesehen.
    Durch den sehr verbissenen Gesichtsausdruck und die Technik die es einrahmt, kann man es nicht genau sagen.
    PS: ICH WILL LION EL JOHNSON UND RUSS!!!

  • Besonders gefällig finde ich das Banshee-Gesicht nicht. Es wirkt doch recht männlich, der restliche Körper spielt aber doch deutlich auf eine weibliche Superfigur an (interessanterweise wirken die „Körbchen“ hier aber mal nicht so groß). Kann man sich anders vorstellen, ist aber dennoch nicht einfach vom Tisch zu wünschen. Denke, es sind nur feine Kleinheiten, doch das Gesicht in der Form wirkt hier doch leicht irritierend.
    Will man damit nun doch auf Androgynität oder weiteres hinaus, finde ich das hier etwas gezwungen. Das Banshee-Konzept ist nunmal inhärent weiblich. Bin an sich auch für Vielfalt und frischen Wind. Je nach genauem Kontext und Umsetzung allerdings. „Fortschritt“ ist allein seiner selbst Willen oft nicht gut. Und bei etwas traditionell etabliertem wie den Banshees ist Innovation dann schon in einem gewissen Rahmen zu überlegen, damit es noch dazu passt.
    Männliche Banshees fände ich allerdings auch nicht so schlecht. Aber dann eher untergeordnet, vereinzelt und lieber in nicht so deutlich femininer Rüstung.

    Witzigerweise hätte ich auch etwas mehr Weiterentwicklung des Rüstungsdesigns erwartet und ganz gut gefunden. ^^

    • Und grundsätzlich halte ich unindividuelle Stereotype und flache Klischees allein schon von gestalterischen Gesichtspunkten her von Haus aus tendenziell uninteressant und von geringem Wert. Hinsichtlich gesellschaftlicher Werte und Verantwortung sowieso. Kommt natürlich immer jeweils auf die konkrete Ausführung an.
      Künstliche Püppchengesichter und idealisierte hypersexy Körper bei Frauen-Modellen sind mir viel zu allgegenwärtig. Das sollte nur in Spezialfällen, wo das hintergründig dazu gehört, so sein. Und nicht flächendeckend der Standard überall. Sehe ich übrigens für Männer genauso: immer nur Adonis mit eight(!)-Pack, überzogenen Volumen, extremer Ausdefinierung und null Körperfett geht einfach nicht in Ordnung. Abgesehen von der Langweiligkeit immer und immer wiedergekäuter Formen werden mit der Dauerpräsenz bestimmter Inhalte ja auch Ansichten beeinflusst und zementiert.
      Und, ja: das ist gerade in fiktionalen, fantasieverbundenen Zusammenhängen bedeutsam. Immerhin geht es dabei ja um unsere private Gedankenwelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.