von BK-Christian | 17.03.2018 | eingestellt unter: Moderne

White Dragon Miniatures: British Army

Während die Produktion von Shattered Void weiterläuft, sind inzwischen auch die ersten Modelle für Courage in Contact bei White Dragon Miniatures erschienen.

Insgesamt gibt es drei Designs, die sich aus verschiedenen Helmtypen ergeben: Mk6 Helmet, Mk7 Scrim Helmet und Para Helmet.

Neben den einzelnen Sets gibt es drei Platoon-Deals mit allen Modellen:

WDM British Army Platoon Pack Vehicle Dismounts Mk6 Helmet WDM British Army Platoon Pack Vehicle Dismounts Mk7 Scrim Helmet WDM British Army Platoon Pack Vehicle Dismounts Para Helmet

Die Platoon Deals kosten je 60,00 Pfund.

Diese Bilder zeigen Set 1 mit allen drei Helmdesigns:

WDM British Army Vehicle Dismounts Pack 001 Mk6 Helmet WDM British Army Vehicle Dismounts Pack 001 Mk7 Scrim Helmet WDM British Army Vehicle Dismounts Pack 001 Para Helmet

Und das sind die weiteren Sets (jeweils nur ein Helmdesign gezeigt):

WDM British Army Vehicle Dismounts Pack 002 Mk6 Helmet WDM British Army Vehicle Dismounts Pack 003 Mk6 Helmet WDM British Army Vehicle Dismounts Pack 004 Mk6 Helmet WDM British Army Vehicle Dismounts Pack 005 Mk6 Helmet WDM British Army Vehicle Dismounts Pack 006 Mk6 Helmet WDM British Army Vehicle Dismounts Pack 007 Mk6 Helmet

Die Einzelsets liegen bei 10,00 Pfund.

Dass die Modelle im Shop erscheinen, bevor Shattered Void ausgeliefert ist, findet Alan von White Dragon selbst nicht ideal, er hat uns gegenüber aber noch einmal seine Beweggründe erklärt. Nachdem er die Produktion der Modelle von Prodos zurückholen und wieder selbst übernehmen musste, hat er nicht nur einen Produktionsraum angemietet, sondern auch seinen regulären Job zurückgefahren, um mehr Zeit für White Dragon zu haben. Um das finanziell stemmen zu können, ist er allerdings auf einigermaßen regelmäßige Einkünfte angewiesen, und die bisherige 15mm-Serie konnte dies nicht im benötigten Maß liefern. Die CiC-Miniaturen sind deshalb der Versuch, ein weiteres Standbei im Shop zu haben, und so die Stabilität der Firma zu verbessern. Der Fokus liegt weiterhin primär auf Shattered Void, und zu Courage in Contact wird auch kein Regelwerk erscheinen, es ist eine reine Modellserie.

Quelle: White Dragon Miniatures

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Moderne

Spectre Miniatures: Szenario Figuren

03.09.2019
  • Moderne

Spectre Miniatures: Contractor Ops Team

13.06.20191
  • Moderne

Spectre Miniatures: Neuheiten

01.06.2019

Kommentare

  • von wegen Shattert Void läuft weiter….
    da passiert rein garnix, ich würde sogar sagen das KS Gelder eher in neu Projekte wie diese fliesen anstatt das Shettered Void mal irgenwas fetig gestellt wird, geschweige denn Produziert und ausgeliefert wird. Aber das ist nur mein persönliches Empfinden. Zumindestens haben die Backer ein Werkstatt und einen SLA 3D Drucker mitfinanziert…

    Ich finde es echt frech neue Projekte zu puschen und auf den Markt zu bringen und für Shattert Void gerade mal 1 Update im letzten 1/4 Jahr zu bringen in dem nichts drin steht als das es noch dauert.

    Ich denke die Backer zeigen sehr viel Verständiss, aber Nichts zeigen und nichts für den KS Shattert Void produzieren UND die Backer ohne Infos daszehen lassen steht auf der einem Seite. Auf der andern Seite wird eine neue Produktreihe wie diese hier vorgestellt.

    Ich weiß WDM ist eine One-Man-Show, aber ich werde so ein Verhalten nicht ein 2tes mal unterstüzen.

    • Wenn die Figuren ein voller Erfolg werden, wird SV noch mehr drunter leiden, da er dann natürlich zu recht diese Nachfrage zeitnah bedienen muss. Sprich, er wird dann seine begrenzte Workshop Zeit für das Gießen dieser Soldaten opfern müssen.
      Wenn die Figuren kein Erfolg werden,hat er zwar mehr Zeit für SV, aber vermutlich kein Budget zum Verschicken.
      Er behauptet das Gegenteil,aber so schlecht wie es im wirtschaftlich wohl ergangen ist,fällt es mir schwer ob dieses eingeplante Budget unangetastet blieb. Bei 200 Backern,davon die Hälfte international,reden wie hier mit Verpackungskosten usw sicherlich von absolut minimum 1500BP.
      Imwieweit diese Soldaten signifikant was zu diesem Budget beitragen werden?
      Ich behalte meine Skepsis,aber wünsche ihm wirklich,das er mit den Soldaten es schafft im Geschäft zu bleiben.

    • Da muss ich zumindest ein wenig widersprechen. Zum einen haben die Backer den 3D-Drucker nicht mitfinanziert, der war nie Teil des Kickstarter-Plans. Der Drucker musste von Alan per Bankkredit finanziert werden (über ein Förderkreditprogramm für junge Unternehmer), weil er auf einmal die Master selber herstellen musste, was so nie geplant war.

      Was die CiC-Modelle angeht: Bisher scheinen sie sich sehr gut zu verkaufen und damit genau das zu tun, was sie sollen: Sie stabilisieren die Firma und schaffen eventuell sogar irgendwann die Möglichkeit eine zweite Person als Aushilfe anzustellen.
      Generell hat das Chaos mit Prodos leider dazu geführt, dass WDM in eine fast existenzbedrohende Krise gefahren sind, und um das aufzufangen, musste Alan gleich mehrere Dinge tun, die eigentlich nicht geplant waren: Ungeplante Investitionen, mehr Zeitaufwand, für den er seinen regulären Job zurückfahren musste, etc. Das wird in Summe schnell zu einem großen Thema und ich kann es ihm nicht verübeln, dass er alles versucht, um die Firma erst einmal stabil zu halten. Im Klartext: Ein WDM ohne das neue Projekt, dafür aber auch weitere Monate ohne Verkäufe, Cash und letztlich Existenzgrundlage hätte den SV-Backern nicht im Ansatz geholfen…
      Ich bin bei dem Spiel selbst mit einem sehr hohen Betrag dabei und habe außerdem meinen halben CLub überzeugt, das Spiel zu unterstützen, so dass die derzeitige Lage auch auf mich durchaus negative Auswirkungen hat. Ich glaube aber immer noch daran, dass das Spiel kommen wird, und wenn es dann mal da ist, wird es toll sein.

      Dass Alans Kommunikation auf der KS-Seite aber ziemlich schlecht ist, sehe ich auch so, da muss einfach mehr kommen.

      • Jup, die Kommunikation ist extrem schlecht, aber gleichzeitig ist er auch ehrlicherweise sehr beratungsresistent.
        Warum er nach wie vor daran festhält, das kein Messebesucher auch nur 1 Raumschiff vor den Backern bekommt, kann ich einfach nicht versthen und läßt mich ernsthaft an der Lebensdauer von diesem System zweifeln.
        Es wäre zwei mal in Folge, das er auf der Salute ist und keiner SV-Interessierter kann auch nur ein Modell mitnehmen. Damit hinterlässt er auf einer Messe, wo an jeder Stelle was neues zu sehen, anzufassen und mitzunehmen ist, keinen bleibenden Eindruck und Interesse. Laß dann noch jeden Monat x spannende KS angekündigt/gestartet werden und ich kann mir vorstellen wie „erfolgreich“ ein regulärer Verkauf wird.
        Klar würde es ein paar Backer geben, denen das nicht gefallen würde. Aber hier geht es um das blanke Überleben der Firma und SV. Und würde er endlich mal adequat kommunizieren würde er auch sicherlich guten Zuspruch bei den Backern finden.

      • Dem wieder spreche ich backer können das gar nicht verkraften wenn etwas im Handel oder auf Messen unters Volk gebracht wird bevor sie alles haben.

        Und was soll da da ich bringen mal 1 oder 2 Schiffe zu verteilen wenn die Leute dannach nur enttäuscht fest stellen müssen das sie nix nach kaufen können.
        Das ist viel schlimmer als reine schau Vitrinen

      • Ganz nüchtern betrachtet sollten Backer einfach sehr schnell lernen, das eine Firma auch unangenehme Entscheidungen treffen muss um zu überleben. Sonst kriegen Backer garnichts statt später. Toll ist es nicht, aber wirtschaftlich absolut sinnvoll.
        Und ein Pack Flieger von einer Messe mitzunehmen um selbst zu sehen,was für eine Qualität man von diesem Hersteller bekommt ist sicherlich xmal mehr Wert als ein schöner Flyer,der vlt noch nicht mal den Messetag überlebt.
        Ich gebe dir aber recht,daß dann auch in einem vernünftigen zeitlichen Rahmen nach der Messe der Komplettverkauf starten sollte. Sonst ist der Effekt eines Messeverkaufs auch ganz schnell wieder verpufft.
        Aber generell ist Salute einfach zu groß und wichtig um nur mit zukünftigen Ideen und Versprechungen aufzutreten.

    • Ja das sind 28mm Figuren.
      Etwas kleiner als die 32/34mm Figuren die GW als 28mm verkauft aber trotzdem sehr ansprechend.

      Steht aber alles auf de Shop Seite.

      15mm sollten auch mal kommen wenn ich das richtig verstanden habe aber nicht gleich.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.