von BK-Herr Kemper | 17.05.2018 | eingestellt unter: Infinity, Terrain / Gelände

Warsenal: Neuheiten für Infinity

Warsenal hat viele JSA-inspirierte Neuheiten im Shop.

Warsenal May News4 Warsenal May News5

Sunomata Shrine – 45,00 USD

The Sunomata Shrine is a JSA-themed building designed for Infinity the Game. This futuristic Japanese-style terrain kit includes the Shrine, 4 removable stairs, and 4 lanterns.

Choose the Mon you want from the drop-down menu.

Dimensions: 8″ x 9.5″ x 6.5″ tall

Warsenal May News6 Warsenal May News7

Sunomata Pavillion – 30,00 USD

he Sunomata Pavillion is a JSA-themed piece of terrain designed for Infinity the Game.

It contains one Walkway (that can connect to the Sunomata Shrine or the Sunomata Bridge) as well as two Arches and four Stairs as well as 4 Sunomata Lanterns.

Warsenal May News8 Warsenal May News9

Sunomata Bridge – 25,00 USD

The Sunomata Bridge is a JSA-themed piece of terrain designed for Infinity the Game.

It contains one Bridge (that can connect to the Sunomata Shrine or Sunomata Walkway) as well as two Arches, and two Stairs.

Warsenal May News10 Warsenal May News11

Sunomata Stairs – 20,00 USD

The Sunomata Stairs contain 4 sets of stairs and two arches that are fully compatible with the rest of the Sunomata range, JSA-themed terrain designed for Infinity the Game.

Warsenal May News12 Warsenal May News13

Sunomata Lanterns – 4x- 10,00 USD

This is a four-pack of Sunomata Lanterns, JSA-themed scatter terrain designed for Infinity the Game.

Dimensions: 1″ x 1″ x 2.5″ tall

Warsenal May News Warsenal May News2 Warsenal May News3

Cosmica Consoles – 4x – 20,00 USD

These Consoles are on 40mm bases and are perfect objectives for ITS Missions. The „radar dish“ doubles as a convenient rack to place Player A/B or Faction Markers to denote ownership during a game. They also make great scatter terrain, and are fully compatible with the 40mm sockets in all of the Cosmica sets.

These laser cut MDF / Acrylic pieces come unassembled and unpainted, and includes full-color printed computer screens.

Quelle: Warsenal auf Facebook

BK-Herr Kemper

Mostly Harmless. Im Hobby seit den 80ern..... Spielt: Infinity (Nomads & Aleph), Warmachine (Khador & Mercs), BattleTech (Alpha Strike), 7TV Adventures, In Her Majesty's Name, Dust, Batman TMG

Ähnliche Artikel
  • Infinity

Infinity: Weitere Third Offensive Previews

22.10.20183
  • Infinity
  • Reviews

Unboxing: JSA Sectorial Army Pack

21.10.201811
  • Infinity

Infinity: Mehr Third Offensive Previews

18.10.20181

Kommentare

    • Ja stimmt.
      Ohne Mittelsmann im Ausland kommt man da nicht ran.
      Und ich wiederhole mein Post von der letzten Warsenal News:
      Mit so einer unnötig schweren Verfügbarkeit sind Warsenal News leider zunehmend unnötig geworden. Ich hätte so gerne da für Haqqislam einen Großeinkauf gemacht und finde es immer wieder frustrierend das der Hersteller anscheinend Deutschland aufgegeben hat.

      • Es war für mich kein Problem eine Email zu schreiben in der ich die Gebäude und Zubehöhrteile aufgelistet hatte welche ich erwerben wollte und mich mit Wararsenal zu einigen.

        Sie haben DE nicht auf gegeben aber anscheinend hat ein nicht unerheblicher Anteil der Käufer beim Zoll das Spiel „Oh ich muss was Zahlen, ne dann Annahme verweigert“-Gespiel.
        Und das wird dann für Wararsenal doppelt teuer, zum einen das freie Porto nach DE (und das ist abartig teuer was die US Post daverlangt, weswegen ich UPS genommen hab das war tatsächlich billiger) und den Rücktransport.

        Und wenn dann besagte sehr nette Kunden auch noch auf erneutem Versand bestehen oder ihr Geld zurück haben wollen wird aus dem Minusgeschäft schnell eine Finanzielle Belastung die nicht tragbar ist.

        Und da Wararsenal nun auch keine Große Firma ist reichen schon ein paar solcher Spezial Kunden um sie Vorsichtig werden zu lassen.

      • Okay, wenn es auf dem kleinen Dienstweg geht, relativiert sich das Problem vlt wieder etwas. Ich hab sie mal angeschrieben

      • Bei meiner letzten Bestellung bekam ich eine E-Mail von den Warsen.al Jungs mit der Info dass in letzter Zeit der deutsche Zoll angeblich ihre Pakete zurückgeschickt hätte und ich deshalb auf eigenes Risiko bestellen könne. Mir kam das komisch vor: mir ist nicht bekannnt dass der Zoll einfach so was zurückschicken würde aber das Riskio war mir dann doch zu groß.

      • @Grim:

        Das kann schon passieren wenn der Absender nicht zu erkennen ist oder irgendwelche Deklarationen fehlen.
        Aber da schick der Zoll in der Regel nicht zurück sondern zieht ein wenn man die Entsprechenden Nachweise nicht nach reicht. Wie gesagt ich gehe eher davon aus das die Kunden von der Einfuhrmärchensteuer überrascht waren und statt zu zahlen zurück gehen lassen haben.

        Auch ein Grund UPS oder Fedex als Versender zu nehmen die kennen das und schicken nicht zurück sondern lagern ein bis es geklärt ist.

    • Ja, hat so ein bißchen was davon langsam ein Eis essend an der Mutter vorbei zu schlendern.

      Zum einen weil man weiß das man es selber wohl nur schwer so Hammer hinkriegen würde und zum anderen dem „haben wollen“ nach

      …. also Warsenal-News haben in etwa den selben Inhaltszweck hier wie eine Lamborghini-Annonce 😉

  • Schöne Themengebäude. Leider hat sich Infinity in meiner Gegend schon wieder überlebt. Aber dennoch, diese futuristischen Japano-Pagoden gefallen mir sehr gut.

    (Leider passen sie so gar nicht ins 40k Universum… 😉 )

  • So, jetzt haben wir hier mal ein offizielles Statement:
    Fabian,

    I am sorry for the inconvenience. We have had several packages returned to us by German Customs that never reached their customers, and have been losing money on each one. This is not a problem we have with any other EU country, and we are working to find solutions to make sure that our products reach our customers there – but until we do, we have had to suspend all shipping to Germany for the time being.

    I do not doubt that you, and others, have received packages from all over the world. Unfortunately, it is not about one person, but the aggregate of all packages sent. And the success rate is not good. A little internet searching shows that this is not localized to a Warsenal or Gaming Industry problem – but is a serious issue that affects all manner of e-commerce businesses shipping in to Germany; It seems to stem from the government sub-contracting delivery to DHL, and DHL not even trying to do their job. If addresses are too remote, or there’s not „enough“ mail to go to a certain location, packages just sit in DHL offices that never get to German citizens. And after 3 weeks or so, are simply returned to sender. Hopefully Germany will soon stop using DHL to try and do the work of their postal services… because DHL isn’t actually doing the job.

    Sorry, man – we want to send you stuff just as much as you want to have it. But we’ve simply lost too much money on trying to get product to German customers and cannot risk sending anything else there until something changes. We’re too small a company to absorb those kind of losses. Perhaps if you have a friend elsewhere in the EU, you could have it shipped to them, and they could forward it to you? It sounds like intra-EU parcels don’t have the same problem.

    Thanks,

    Tom

    • Das passt in etwa zu meinem E-Mail Verkehr. Mir hat auch Tom Schadle geschrieben dass sie mir die Versandkosten berechnen müssen (und von einem Refund abziehen müssten) wenn das Paket zurückkommen sollte.

    • DHL soll Probleme machen? Hatte ich bisher nie Probleme mit. Wäre interessant die andere Seite zu hören- ich nehme mal an es ist eine reine Zollfrage.

      • Sehr seltsame Behauptung, mit anderen Firmen aus Übersee hatte ich da keine Probleme bisher. Die haben aber auch alle immer die Zollzettel richtig ausgefüllt gehabt. Außerdem gibt es auch genügend andere Services mit denen man es verschicken könnte.

  • Mir erscheint die Erklärung auch etwas zu einseitig. Miniature Scenery kriegt es ja auch aus Australien hin.

  • Bei allem Respekt vor Tom Shadle, aber was er schreibt ist ja Käse. DHL liefert auch in entlegene Gebeite, und da falle ich definitiv nicht drunter, wohne mitten im Rhein-Main-Gebiet. Der Zoll amcht das Zurück halten auch nciht zum Spaß: Ich habe die Aussage vom Zollamt Wiesbaden bekommen, daß die täglich mehrere Sendungen haben von nicht CE-konformen Waren aus dem Bereich Tabletop/Wargaming und kleinen Kickstarter-Klitschen, die sie nach der Zwischenlagerungsfrist zurückschicken. Toll ist das sicher nicht, weder für mich als Kunde noch für Warsenal, aber wenn andere Firmen eine CE-konforme Deklaration hinbekommen, dann müßte das auch für Warsenal möglich sein.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.