von BK-Christian | 10.01.2018 | eingestellt unter: Warmachine / Hordes

Warmachine & Hordes: Neuheiten

Privateer Press haben diverse Neuheiten für Warmachine und vor allem Hordes angekündigt.

Zum einen gab es bei Facebook neue Bilder des Hearthgut Hooch Haulers:

PiP Hordes Hearthgut Hooch Hauler 2 PiP Hordes Hearthgut Hooch Hauler 3 PiP Hordes Hearthgut Hooch Hauler 4 PiP Hordes Hearthgut Hooch Hauler 1

Und dann noch reguläre Ankündigungen:

PiP Warmachine Deathjack

Deathjack – 64.99 Dollar

For more than 200 years, the necromechanikal horror called the Deathjack has haunted the wilds of western Immoren. Striking without warning, this infernal machine voraciously devours souls and leaves nothing but death and destruction in its wake.

PiP Hordes Void Leech

Void Leech – 21,99 Dollar

Crafted by a bokor from a bog trog that has displeased them, a void leech is a mindless servant to the gatormen, one covered in countless occult fetishes nailed through its flesh. A void leech creates a pocket of arcane static that enemy spells have difficulty piercing, and it can be forced to sacrifice its pitiful life force to unravel even potent lingering curses.

PiP Hordes Gatorman Husk

Gatorman Husk – 17,99 Dollar

The disgusting and bloated bodies of gatorman husks are stuffed near to bursting with all manner of venomous insects, and each new generation adds to the swarm wriggling within to distend the body ever further. Bokors direct these undead carriers at their enemies, hoping that a bullet or blade will puncture the husk’s swollen flesh. Even a small rupture causes the husk to burst into a grotesque, stinging cloud of swamp flies and worse that sows panic and disease among the enemy’s ranks.

PiP Hordes Longchops

Longchops- 18,99 Dollar

An eccentric monster hunter from the swamp, the gatorman Longchops has earned a name for himself in the wilds of western Immoren. Constantly seeking larger and deadlier prey to pit himself against, Longchops carries a heavy rifle and a wide array of snares and traps, having adapted the techniques of humans in his search for the perfect prey.

PiP Hordes Croak Trappers

Croak Trappers – 14,99 Dollar

Adapting the hunting techniques they once used to secure food for their tribes, croak trappers wield nets and daggers to bring down a new sort of prey. Prowling through stream and river to surprise their quarry, trappers hurl their nets to ensnare a victim before descending on it with a flurry of dagger blows.

PiP Hordes Gatorman Boil Master & Spirit Cauldron

Gatorman Boil Master & Spirit Cauldron – 27,99 Dollar

The boil master is terrifying to look upon as he stirs his spirit cauldron, a large cast-iron pot full of a bubbling, sickly soup of melted fat, body parts, and blood. The boil master feeds this cauldron a steady supply of dead and dying meat in order to coax forth the feral spirits of decay and death, happily chopping up any who draw near lured by the fragrant smell of the stew.

PiP Hordes Bone Shrine

Bone Shrine – 24,99 Dollar

Bone shrines dotting the perimeter of gatorman territories serve as both places of worship and warnings against interlopers. Covered in votive candles and the skulls of dead offerings to the gods Kossk and Barnabas, the Lord of Blood, bone shrines are places of dark occult power.

PiP Hordes Lord Tyrant Hexeris

Lord Tyrant Hexeris – 17,99 Dollar

A master mortitheurge, Hexeris is unrivaled in the manipulations of life and death. He has lost the ability to empathize with the living and now sees them as machines with precisely analyzed thresholds for potential, injury, and pain. Those who speak to him leave feeling tainted, for his eyes pierce through to their immortal essence. Hexeris is skilled in battle and is strong enough to have been a Cataphract if his mind had not destined him for a darker path.

Warmachine & Hordes ist unter anderem bei unseren Partnern Fantasy-In  und Fantasy Warehouse erhältlich.

Community-Link: page5

Quelle: Privateer Press

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Warmachine / Hordes

Privateer Press: Man-O-War Chariot Pre-Order

20.04.201823
  • Warmachine / Hordes

Privateer Press: Crucible Guard Previews

17.04.201821
  • Warmachine / Hordes

Warmachine&Hordes: Armeen gestohlen!

10.04.201820

Kommentare

    • Ja…ohne tracked shipping bist du mit ca 162€ dabei.
      Wenn man bei dem Preis mit Sendungsverfolgung bestellt,knackt man sogar die 180€.
      Das kann ich nicht für ein reines Malobjekt rechtfertigen. Da kriege ich fast 4 75mm Figuren von Black Sun…und die sind im Gegensatz zu meinen PP-Erfahrungen ein Traum in Bezug auf Gußqualität und Passgenauigkeit….
      Sehr schade,wo ich doch die Trolle und auch dieses Model so cool finde.

      • Also 13,50$ für den Versand aus dem USA halte ich für völlig angebracht. Expressversand ist natürlich um einiges teurer.

      • Ich halte es für absolut unangebracht, solche Modelle quasi(!!! – Achtung Wortlaut) nur für US-Spieler im erschwinglichen Rahmen verfügbar zu machen, ebenso wie die Army Boxen.

        PiP entwickelt sich für mich(!) einfach immer weiter vom Spieler weg …

      • Das stimmt. Die 13,50$ Aufpreis für die Tracked Shipping Option ist absolut in Ordnung. Da habe ich schon mehr für weniger bezahlt.
        Aber dieser Preis kommt halt nocht zu dem hohen Grundpreis des Modells hinzu und dann auf diese Summe noch 19%MWSt…
        Und da bin ich leider raus

        Ich habe aber nochmal nachgerechnet. Ich hatte mich bei meinem ersten Post verrechnet, mit 165$+13,5$+19%MwSt sind wir “nur” bei 178€ statt über 180€. Das ist aber immer noch ne Hausnummer zuviel für mich.
        Selbst wenn man eine Kombiebestellung macht, könnte man sich zwar wenigstens das Porto teilen, dafür kommen dann aber wieder ca 5% Zollgebühren drauf.
        Egal wie man es dreht:
        Dieser Direktversand in diesen Preisklassen lohnt sich meiner Meinung nach für Europäer einfach nicht.

      • @Dutchman:
        13.50 ist aber nur mit LN Tracking (also Versandbestätigung keine Verfolgung) und dann kann das schon mal zwischen 2 und 8 Wochen dauern bis das da ist (oder der Brief vom Zoll kommt man möge sich doch bitte erklären und akzeptierte Zahlungsmittel mitbringen).

      • @Hjard: Nein muss man nicht da die 0USD variante weder Versicherung noch Tracking enthält. Die könnten einfach sagen “Danke für dein Geld ware ist raus”. das Geld behalten und fertig…

        Nicht das ich PP das zu trauen würde aber unversichert übern Teich ist doch eher was für mutige…

  • Bezahlt man dann in den usa steuern beim Kauf.
    Teuren Versand (im Gegensatz zu ner Palette mit pip sachen).
    Und dann nochmal hihr 19% steuern und wenns doof läuft zoll drauf??!
    & muß wie z.b. Ich 35km bis zum zoll fahren???!!!

    Nur weil pip den europäischen Kunden dieses besondere Gefühl geben will ?
    Ich mein, die Ami s bestellen und bekommen -> fertig.
    So wie es vor einem Jahr auch noch bei warmachine bei uns war .

    • Normalerweise darfst du dann beim Zoll dein Paket abholen und die 19% + soundsoviel(falls über einem bestimmten Betrag, ich glaube 120€) entrichten. Da ich relativ häufig im Ausland Sachen bestelle, kann ich dir auch fast versichern, dass es “doof läuft” 🙁

    • Ab 25€ MwSt mit 19%, ab 150€ Zollgebühren je nach Produkt. Bei Spielzeug oder Resinprodukte kommen meist 5-6% Zoll dazu…Allgemein kann man sagen, das man ca 25% vom Kaufpreis dazurechnen darf, da ggf anfallende Versandkosten bei MwSt und Zoll komplett dazugerechnet werden.
      Kann man nicht selbst zum Zoll, kann man auch sämtliche Rechnungsnachweise und Produktbeschreibungen zumailen. Das kostet aber mittlerweile auch wieder extra (Ich glaube zwischen 10-15€, den genauen Preis weiß ich aber nicht)

  • Seh ich das richtig, dass die Void Leech 3x das gleiche Modell beinhaltet? Oder übersehe ich die marginalen Änderungen am Sculpt?

    • Leider ist PP zu geizig genug Sculps in Auftrag zu geben dass es keine Dopplungen mehr gibt. Einer der Sachen die mich bei PP wirklich ärgern. Das kann doch keiner optisch ansprechend finden wenn da in jedem Trupp haufenweise Klone drin sind. Selbst mit unterschiedlicher Bemalung kann man da nicht viel retten. Sehr schade…

  • Ich muss hier mal eine Lanze für PP bzw. generell die “Die Versandkosten sind ja unverschämt teuer”-Denke brechen.

    Zunächst hat wohl kein Händler ein Interesse an hohen Versandkosten, die halten den Kunden ja nur vom Kauf ab 😉 Entsprechend versenden die meisten Händler ja ab einer gewissen Summe auch versandkostenfrei – was jedoch nur bedeutet, dass sie zugunsten eines gewissen Umsatzes durch den Kunden etwas von ihrem Gewinn “abzwacken” und damit den Versand aus eigener Tasche bezahlen.

    Natürlich haben Händler meist bessere Versandkonditionen als eine Privat-Person am DHL-Schalter, aber der Versand kostet dennoch.

    Internationaler Versand ist dann nochmal eine andere Sache: Zunächst ist der Kaufpreis eines deutschen Kunden an PP in den USA für die brutto wie netto. Das heißt, während bei einem USA-Kunden die MwSt. vom Kaufpreis abgezogen und abgeführt werden muss, ist das bei einem Kunden aus Deutschland nicht so. PP verdient an einem deutschen Kunden also mehr. Gleichzeitig weiß PP aber auch, dass durch den Versand und Zoll für den deutschen Kunden noch zusätzliche Kosten entstehen.
    Entsprechend “subventionieren” solche Firmen meist den Versand, und zwar quasi mit dem “eingenommenen MwSt-Betrag”. Denn $13,50 dürfte kaum der tatsächliche Versandkostenpreis sein (checkt online einfach mal US-Versandanbieter). Unterm Strich spart der deutsche bzw. internationale Kunde also beim Versand, zahlt aber bei der Ware durch die MwSt-Regelung drauf. Das gleicht sich nicht immer 1:1 aus, weil der Versand je nach Land unterschiedlich teuer ist und meist eine Mischkalkulation genommen wird.
    Das einzig Dumme ist für den Kunden nur der Zoll, der noch anfällt.

    Ich hab genau diese Versandkosten-Problematik bei meinem Kickstarter gehabt und mich schließlich bei den nicht EU-Kunden für die “Subventionierung durch MwSt”-Option entschieden. Trotzdem hatte ich einige ausländische Unterstützer, die erstmal wegen der Versandkosten meckerten, bis ich ihnen zum Vergleich die regulären DHL-Preise zu ihrem Land zeigte.

    • Das ist sicherlich richtig, aber ich wundere mich dann doch, warum das Modell nicht über die regulären Vertriebswege erhältlich ist. Als ich noch Warmahordes gespielt habe war das eigentlich nur bei Sondermodellen/Alternativen der Fall.

    • Da gebe ich Fenris recht.
      Wenn man doch merkt, das die Versandkosten/Zoll dem Privatkunden sehr schnell zuviel werden, muß man als Hersteller auch schauen, wie man den EU-Markt über einen Vertrieb bedienen kann.
      Das das ernsthaft bei PP der Fall war und man es einfach nicht sinnvoll kalkulieren konnte, erscheint mir mit so vielen Shop-Exclusiven Releases nicht ganz glaubwürdig.
      Zumindest der Eindruck überwiegt ganz stark, das hier einfach ein extremer Fokus auf den US-Markt erfolgt. Und wenn sich ein Teil der treuen Kunden als Kunden 2ter Klasse fühlen, sind diese treuen Kunden irgendwann nicht mehr treu :-/

      • Ich kann’s nur vermuten, aber ich könnte mir vorstellen, dass PP einfach Aufwand, Absatz und Gewinn kalkuliert. Zumal Warmachine/Hordes in meinen Augen seit der MK3 schwächelt bzw. deutliche Probleme hat und man hierzulande in den vergangenen Monaten viele Rabatt- und Ausverkauf-Aktionen beobachten konnte. Warum also versuchen, teure Großmodelle im Ausland abzusetzen und dank Zwischenhändler wenig dran zu verdienen, wenn nicht mal “der Kleinkram” gut läuft. Dann doch vielleicht lieber die teuren Sachen Shop-exklusiv anbieten, und obwohl weniger Stückzahlen verkauft werden, unterm Strich durch die höhere Verdiensspanne in etwa denselben Gewinn einzufahren (bei deutlich geringerm Aufwand).

        Denn: Messe- und Shop-exklusive Modelle sind immer ein ideales Mittel, um den Endkunden direkt zu bedienen und den Zwischenhandel mit seiner Verdiensspanne zu umgehen. Zumal ein so teures Modell auch deswegen Begehrlichkeiten weckt, weil es Shop-exklusiv und damit limitiert ist.

      • Okay, wenn wirklich die Zahlen keine andere Option zulassen, dann macht es wirtschaftlich Sinn.
        Mich als ehemaliger Spieler wundert es mich aber doch sehr wie leicht man einen ehemals profitablen (EU-)Markt aufgibt. Da müssen ja die Verkaufszahlen wirklich in einem üblen freien Fall gewesen sein, das man sich so schnell geschlagen gibt

      • @TWS-Michael
        Wenn ich aber doch merke, dass Absatzzahlen zurückgehen, dann muss ich doch eher versuchen, an den Ursachen dafür zu arbeiten, um wieder dahin zu kommen, wo ich war, und nicht, mich an die Lage, wie sie ist, anzupassen, und so im Zweifel langfristig noch mehr Spieler zu verlieren, besonders dann aus einem Großraum EU, den ich so quasi mit div. Modellen einfach nicht beliefere.

        Für mich macht einiges, was PiP derzeit macht, einfach nur begrenzt viel Sinn.

      • Ich kenne die Situation von PP nicht im Detail und spekuliere ja auch nur, doch aus kaufmännischer Sicht kann es durchaus Sinn machen, sich auf Grund der MK3-Schwierigkeiten erstmal wieder mehr auf den US-Markt zu konzentrieren: größter Absatzmarkt nach meinem Kenntnisstand, direkter Vertrieb möglich, dadurch niedrige Kosten.

        Nichtsdestotrotz wird der EU-Markt ja auch von PP bedient, die regulären Neuerscheinungen sind ja erhältlich. Im Prinzip geht’s hier doch nur grad um EIN teures und Shop-exklusives Sondermodell und nicht darum, dass sich PP gar nicht mehr um Europa kümmert. Zwar darf und muss man sich über so manche PP-Entscheidung seit MK3 wundern, aber dennoch haben sie den EU-Markt nicht aufgegeben. Aber “drum kämpfen” sieht natürlich auch anders aus …

      • Meines Wissens geht es nicht um 1 Modell, sondern sämtliche Megamodelle aller Fraktionen sollen shop-exclusiv sein.

    • Du hast einen Denkfehler drin, Michael

      Preise in den USA werden immer netto angeeben, die (je nach Bundesstaat und teilweise Bezirk unterschedliche) MWST komtm noch oben drauf.

      Von daher verdient PP an dem US Kunden und dem EU Kunden genau gleich viel.

      Wenn in den USA ein Spiel 100$ kostet, muss das SPiel in Deutschland ca. 120€ kosten (Wechselkurs mal beiseite gelassen), weil hhier die MWST im Angebot inkludiert ist

      Auch knapsen Händler beim Portofreien Versand nciht von ihrer Marge ab, sondern kalkulieren die Versandkosten generell bei JEDEM Preis anteilmäßig mit ein. Zumindst, wenn sie Ahnuung von Kalkulation haben

      • Das mit den Preisen (“immer netto”) stimmt so nicht, Ralf. Teils steht es dabei, dass die Steuer noch drauf kommt, teils ist sie mit drin. Teils liegt es am Bundesstaat, dass es mal so und mal so ist. Hab mal mit einem US-Einzelhändler vor Ort gesprochen, um mir das System erklären zu lassen – er konnte es nicht 😀

        Aber ansonsten hast Du natürlich Recht, genau wie bei den Preisen von z.B. Tabletop World, wo man auch immer noch die Steuern draufrechnen muss.

        Und ja, mit “abzwacken” meinte ich sowas wie “kalkulieren”, Du Kaufmann mit Deinem Fachjargon, Du 😉

      • naja, wir hatten mal ein Meeting mit FFG, die uns erklären wollten, warum ihre Spiele in Deutschland eigentlich nicht so billig verkauft werden dürften.

        Es gibt wohl Bundesstaaten, die gar keine Steuern diesbezüglich nehmen, dann geht brutto für netto. Aber generell kommen da wohl noch Taxes oben drauf. Im einzelhandel mag das dort noch anders sein, im Versandhandel jedoch wird immer netto angeben. Aber auch bei mir: Hörensagen halt

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen