von BK-Herr Kemper | 15.10.2018 | eingestellt unter: Weltkriege

Warlord Games: Cruel Seas

Warlord Games wird ein neues maritimes Spiel veröffentlichen: Cruel Seas.

Warlord Cruel Seas

Warlord Games – Cruel Seas

Cover for the Cruel Seas Starter set! Pre-orders start 2nd November and in stores from the 8th December!

Das Spiel wird 1/300 als Maßstab haben, Plastikbausätze und einen Fokus auf kleinere Einheiten, z.B. Schnellboote etc. Weitere Bilder gibt es in der Facebook-Gruppe:

Warlord Cruel Seas2 Warlord Cruel Seas3 Warlord Cruel Seas4 Warlord Cruel Seas5 Warlord Cruel Seas6 Warlord Cruel Seas7 Warlord Cruel Seas8 Warlord Cruel Seas9 Warlord Cruel Seas10 Warlord Cruel Seas11 Warlord Cruel Seas12 Warlord Cruel Seas13 Warlord Cruel Seas14 Warlord Cruel Seas15 Warlord Cruel Seas16 Warlord Cruel Seas17 Warlord Cruel Seas18 Warlord Cruel Seas19 Warlord Cruel Seas20

Quelle: Cruel Seas FB Gruppe

BK-Herr Kemper

Mostly Harmless. Im Hobby seit den 80ern..... Spielt: Infinity (Nomads & Aleph), Warmachine (Khador & Mercs), BattleTech (Alpha Strike), 7TV Adventures, In Her Majesty's Name, Dust, Batman TMG

Ähnliche Artikel
  • Weltkriege

Kromlech: History Preview

10.11.2018
  • Weltkriege

Plastic Soldier: 1/72 SU-76

10.11.2018
  • Terrain / Gelände
  • Weltkriege

Wild Land Store: Eisenbahn Depot

29.10.20184

Kommentare

  • Das einzige was mich ein bisschen irritiert, sind die Dioramen auf den Bildern 3 und 4. Es sieht aus, als sollten sie Operation Chariot (Zerstörung des einzigen atlantischen Trockendocks in Saints Nazaire in deutschen Händen, das groß genug war um Bismarck aufzunehmen) darstellen. Nur ist das Schiff viel kleiner als die Campeltown (Zerstörer der Wickes Klasse) und hat auch nur zwei Schornsteine anstatt vier.
    Handelt es sich vielleicht um eine andere Operation?
    Wenn ja würde ich echt gerne mehr darüber erfahren.

    • Ich bin mir nicht sicher aber nach meine suche könnte es sich um die HMS Campbeltown I42 (1942) ex USS Buchanan handeln. Die Wickes Zerstörer wurden nach dem 1. WK stark umgebaut, die Umbauten wurden durchgeführt um die Reichweiten zu erhöhen, die meisten (bzw alle Bilder die ich aus den 30ern kenne) hatten dann nur noch 3 Schornsteine. Bei der HMS Campbeltown (I42) war das auch so, aber bei diesem Speziellen Modell wurde der Schornstein 3 verschlossen oder zumindest gekürzt. Suche hier am besten mal nach dem engl. Wikipedia Artikel dort siehst du in einem Bild die USS Buckanan noch in der Version mit 4 Schornsteinen, etwas unterhalb gibt es ein Detailbild vom Deck der HMS Campbeltown („HMS Campbeltown (I42) being converted“) bei dem man sieht, wie der 3 Schornstein gekürzt wurde. Gleiches kann man beim 1:700 Modell vn wsw-modellbau erkennen, hier ist die (hier ist auch noch der geschlossene 4. Schornstein zu sehen).

  • „Ich war mit John F. Kennedy auf der PT-109 und ich war der erste der sein schreckliches Geheimnis entdeckte…“

    Sieht sehr interessant und ziemlich casual aus und der Fokus auf küstennahe Gefechte mit Torpedobooten und Kriegskuttern ist mal was anderes und ja durchaus mit weniger Prestige versehen als die großen Kreuzerschlachten der WW1 und des Pazifik.
    Ich werde mir auf jeden Fall mal die Regeln angucken und hoffe das Warlord im November auf der CRISIS auch einen Demotisch dazu haben wird.

  • „Ich war mit John F. Kennedy auf der PT-109 und ich war der erste der sein schreckliches Geheimnis entdeckt hat…“

    Sieht sehr interessant und erfreulich casual aus. Ich werde mir auf jeden Fall mal die Regeln angucken und hoffe das Warlord im November auf der Crisis einen Demo-Tisch haben wird.

  • Interessant schaut dieses Spiel schon aus.

    Allerdings verbinde ich dieses Szenario des Kampfes zwischen Zerstörern und Torpedobooten jetzt nicht unbedingt mit dem zweiten Weltkrieg. So etwas wird es sicher auch gegeben haben, aber wenn man das Thema Seeschlachten im zwischen Weltkrieg hört, denkt man doch eher an Flugzeugträger vs. Schlachtschiff. Also dicke Pötte, die schwere Salven austauschen, während sie ständig der Bedrohung aus der Luft ausgesetzt sind.

    Es wirkt halt wie der sprichwörtliche Nebenkriegsschauplatz – und bei dem Maßstab wird man wohl kaum größere Schiffe einbauen, es sei denn als eine Art Missionsziel.

    • Das Spiel dürfte die Kämpfe im Kanal zwischen England und Frankreich behandeln, sowie die nächtlichen Verminungsoperationen deutscher Zerstörer der britischen Nordseehäfen (London, …)und ggf. noch küstennahe Gefechte im Osten (Gab es da überhaupt sowas ohne Kreuzer?). Norwegen dürfte wegen der größeren Pötte ausfallen.

      • Gefechte zwischen Flusspatrouillenbooten in russischen Binnengewässern würden mir noch einfallen, sowie Küstennahe Gebiete der Ostsee, evtl. auch auf dem Schwarzen Meer. Auf dem pazifischen Schauplatz gab es vermutlich auch Gefechte zwischen kleineren Verbänden, Infiltrationsoperationen etc. fallen mir jedoch gerade keine namentlich ein.
        PS.: Und natürlich das in den Bildern gegebene Beispiel (Bilder 3 und 4), Operation Chariot, der Angriff auf Saint Nazaire.

  • Sehr geil, WG sind immer für eine Überraschung gut. Allerdings hätten mich große Pötte mehr gereizt. Aber abhängig vom Preis der hoffentlich noch vor Weihnachten erscheinenden Grundbox, gebe ich dem ganzen gerne ne Chance!

    OT: Gibts was Neues zur Causa Sweetwater-Forum?

  • Sehr schicke Modelle und das auch noch aus Plastik, aber auch für mich zu großer Maßstab. Vermutlich bin ich da aber eine Nische, mir ist ja auch Team Yankee zu groß….

    • Bild 14 zeigt einen Gussrahmen mit je 2 deutschen Schnellbooten (S26 und S38) und 2 britischen Torpedobooten ( MTB Familie C oder D und den anderen mit den 4 Torpedos kann ich nicht einordnen). Also können wir uns wohl sicher sein, dass es ein Gussrahmen aus der Starterbox sein wird, ich würde mal mit 2 von diesen Gussrahmen rechnen, evtl auch ein alternativer Gussrahmen mit anderen Schiffen.

    • Viel wissen wir noch nicht, zumindest hatte ich nach längerem Suchen nichts gefunden. Was ich aus den Bildern ableiten kann:

      Titelbild zeigt deutsche S-Boote und britische MTB

      Bild 12 und 14 zeigen die Gussrahmen zu mit Gussrahmen für 2 Versionen von SBooten und MTBs, wobei Bild 12 hier einen britischen und einen dt. Gussrahmen zeigt, in Bild 14 sind beide Gussrahmen aber verbunden.

      Das lässt mich vermuten, dass wir diese Schiffe in der Starterbox sehen werden. Je nach Gestaltung könnten es diese 4 Schiffe sein oder wir sehen noch mehr Gussrahmen… in 2 Wochen wissen wir mehr…

      Die Gussrahmen lassen mich aber auf qualitativ brauchbare Modelle hoffen, nachdem mit Blood Red Skies nach der Starterbox eher abgeschreckt hatte (die Details waren gut, aber ich mag dieses „gummiartige“ Plastik nicht).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.