von BK-Nils | 06.12.2018 | eingestellt unter: Warhammer 40.000, Zubehör

Warhammer 40k: Kill Team Command Roster

Für Warhammer 40k: Kill Team ist die Command Rooster App zur Verwaltung des eigenen Teams erhältlich und die Modelle aus dem Brettspiel Warhammer Quest: Blackstone Fortress haben Regeln erhalten.

Kill Team Command Roster and the Servants of the Abyss

Games Workshop Warhammer 40.000 Kill Team Command Roster And The Servants Of The Abyss 1
Today, we’re bringing you some exciting news for Warhammer 40,000: Kill Team. First up, the Warhammer 40,000 Kill Team Command Roster is here! Whether you’re a stalwart veteran of covert skirmish warfare in the 41st Millennium or are looking to take the plunge into a new gaming experience, Command Roster will make it much easier to build and manage your kill teams. And it’s free!
Games Workshop Warhammer 40.000 Kill Team Command Roster And The Servants Of The Abyss 2
Command Roster enables you to easily build your kill teams and keep track of their progression in campaigns. You start off by picking your kill team’s Faction, after which the Command Roster unlocks all of the available options for you on both the Roster and Kill Team tabs.
Games Workshop Warhammer 40.000 Kill Team Command Roster And The Servants Of The Abyss 3
On the Roster tab, you can name your kill team, then assign it a background, mission and squad quirk based on the tables in the Warhammer 40,000: Kill Team Core Manual – you can even click a button to randomise them. At the bottom of the screen are your kill team’s starting resources for campaign play, making it easy to adjust and keep track of your essential supplies.
Games Workshop Warhammer 40.000 Kill Team Command Roster And The Servants Of The Abyss 4
With the Kill Team tab, you’ll be able to choose a Commander and warriors for your kill team. You can pick each squad member’s unit type, name, demeanour and individual wargear, as well as select your Leader and specialists. Your Commander can also be given traits and their experience level upgraded, which then unlocks a selectable skill tree of options. It’s all so simple!
Games Workshop Warhammer 40.000 Kill Team Command Roster And The Servants Of The Abyss 5
But the awesome Kill Team Command Roster is not all that’s new for your games…
Games Workshop Warhammer 40.000 Kill Team Command Roster And The Servants Of The Abyss 6

That’s right, the question that many of you have asked can now be answered. The cast of explorers in Warhammer Quest: Blackstone Fortress have now been made available as Kill Team Commander datasheets, and are able to join their appropriate Factions. In fact, Rogue Trader Janus Draik can join the Adeptus Astartes, Astra Militarum or Adeptus Mechanicus Faction by virtue of his Warrant of Trade!

Games Workshop Warhammer 40.000 Kill Team Command Roster And The Servants Of The Abyss 8

And there’s more! The fiendish hostiles of the Blackstone Fortress are available as a brand-new Faction – the Servants of the Abyss. They’ve got a solid combination of hitting power from the Black Legionnaires and Chaos Beastmen, weight of numbers from the Traitor Guardsmen, and access to psychic powers form the Rogue Psykers. You can even lead them with a Commander in the form of the fearsome Chaos Lord, Obsidius Mallex.

Games Workshop Warhammer 40.000 Kill Team Command Roster And The Servants Of The Abyss 9

All of the Kill Team rules for Warhammer Quest: Blackstone Fortress can be found in this pdf, and the Kill Team Command Roster is here, awaiting your attention. What are you waiting for? Go and build your dream kill team!

Quelle: Warhammer Community

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktuelle Projekte, Eldar für Warhammer 40.000, Imperial MoW für Warzone, ein bisschen Shadespire und zu viele unbemalte Modelle.

Ähnliche Artikel
  • Warhammer 40.000

Warhammer40k: Angels of Death Animated Series

18.12.201813
  • Warhammer 40.000

Warhammer 40.000: Noise Marine Ankündigung

17.12.201823
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

GW: Realm of Chaos Wut und Verzückung

15.12.201817

Kommentare

  • Was ich echt immer schlecht von Firmen finde ist, wenn sie keine konsequente Übersetzungspolitik haben.
    Entweder übersetzte ich neben den Hauptbüchern/ Regeln auch allen zusätzlichen Inhalt und Zubehör(Apps usw…) oder ich bringe konsequenter weise nur alles in einer Sprache auf den Markt.

    • Sehe ich tatsächlich etwas anders. Ich als Hersteller würde erst mal schauen wie das ganze ankommt und dann übersetzen lassen. Klar man kann es den Praktikanten machen lassen, der das ganze Zeug ausm Regeln abtippt. Mit der Qualitätssicherung danach, kannst es dann aber eigentlich schon wieder selber machen.

      Ich denke hier kommt was, wenn die Community das ganze annimmt. Zudem stand in der Mail mit der Ankündigung „Derzeit nur auf Englisch“. Ich denke auch das kann einen mit Hoffnung erfüllen 😉

      • GW hat ne zeitlang konsequent alles übersetzt und das kam insbesondere bei 40k-Spielern überhaupt nicht gut an (insbesondere die Namen der gepanzerten Fahrzeuge beim Imperium waren ganz ganz schlimm).
        Dementsprechend lassen sie das Übersetzen jetzt bei den Schlüsselbegriffen wieder – was aber bei vielen auch wieder nicht gut ankommt.
        Ich denke, dass sie sich jetzt für den für sie einfachsten Weg entschieden haben.
        Ich find’s ok, das macht das Lesen von englischen Publikationen einfacher.

      • @Spaceturtle
        Ja, denn leider waren die englischen Begriffe dann so falsch, dass es sich noch dümmer als die Übesetzten anhörte…

        Das ist zB auch der Grund, warum ich mir keine GW 40k-Bücher mehr kaufe, wenn man dort, wo zB Einzahl und Mehrzahl verdreht wurden, dann der ganze Satzbau und die Grammatik total bescheuert klingt und man vor lauter Ärger darüber aus dem Lesefluß kommt, dann lässt man es irgendwann.
        Ich hatte da so einige Bücher, die klangen, als wenn man „Google Translater“ zur Übersetzung genutzt hätte, der dann einfach die nicht verstandenen Begriffe „stehen gelassen“ hat…
        Und dann will man 16€ dafür… (:-(… nee, danke…

      • Ich glaube, Spaceturtle, du hast da die Aussage deiner Vorredner missverstanden. Es geht da nicht um die Praxis, wie etwas übersetzt wird, also ob wir einen Leman Russ Demolisher oder einen Leman Russ Belagerer bzw. einen Imperial Fist oder einen Kaisergrenadier haben. Es geht darum, ob Produkte überhaupt übersetzt werden. Und da ist der deutsche Sprachraum momentan privilegiert, weil GW alle spielrelevanten Materialen (und mehr) auf Deutsch übersetzt, wenn übersetzt wird.
        Mal ein paar Beispiele:
        – Battletomes und Codices erscheinen ungekürzt (Italiener und Spanier haben eine gekürzte Hintergrundsektion)
        – Adeptus Titanicus wurde übersetzt (außer auf Deutsch nur auf Japanisch)
        – das Middle-earth-Tabletop-Strategiespiel wurde übersetzt (nur auf Deutsch)
        – Der White Dwarf wird übersetzt (wurde auf Italienisch und Spanisch eingestellt)
        – Romane werden übersetzt (nur ein Teil, aber das haben wir sonst nur auf Französisch)

        Dass die App (noch?) nicht übersetzt wurde, liegt wahrscheinlich daran, dass sie ein praktisches Spielzeug ist, aber keineswegs spielrelevant, weil alle spielrelevanten Inhalte in Papierform vorliegen.

  • Man kann da schon einen guten Mittekweg bei der Übersetzung gehen, aber wenn man bei der Übersetzung maximal möglich sparen will kommt dann halt das aktuelle Denglisch raus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.