von BK-Markus | 25.09.2018 | eingestellt unter: Herr der Ringe, Reviews

Unboxing: Die Schlacht auf den Pelennor-Feldern

Heute schauen wir uns „Die Schlacht auf den Pelennor-Feldern“ an, die neue Mittelerde SBG Starterbox von Games Workshop.

Unboxing Mittelerde SBG 01 Unboxing Mittelerde SBG 02

Auf einen Blick:

Produkt: Die Schlacht auf den Pelennor-Feldern
Hersteller: Games Workshop
Material: Papier und Plastik
Preis: 120,00 Euro
Maßstab: 28mm

Das Reviewmaterial wurde von Games Workshop gestellt.

Ausgepackt:

So sieht die Box aus, wenn man sie das erste Mal öffnet:

Unboxing Mittelerde SBG 03

In der Box sind Spielmarker aus Pappe, genügend Bases für alle Miniaturen, zwölf Würfel in zwei verschiedenen Farben und zwei Messwerkzeuge passend im Stil zu der jeweiligen Streitmacht.

Unboxing Mittelerde SBG 04

Hier haben wir die Gussrahmen der Mordorstreitmacht:

Unboxing Mittelerde SBG 05 Unboxing Mittelerde SBG 06

Und hier haben wir die Gussrahmen der Rohanstreitmacht:

Unboxing Mittelerde SBG 07 Unboxing Mittelerde SBG 08

Das Begleitheft beinhaltet die Profile der Miniaturen dieser Box, vier Szenarien und auf der Rückseite ist ein Referenzbogen abgedruckt.

Unboxing Mittelerde SBG 09

Hier haben wir das Regelwerk, es ist das vollwertige Hardcoverbuch von Mittelerde SBG.

Unboxing Mittelerde SBG 10

Théoden, König von Rohan (beritten und zu Fuß):

Da die Miniaturen von „Théoden, König von Rohan (beritten und zu Fuß)“ die einzigen wirklich neuen Plastikminiaturen sind, haben wir auch nur diese beiden Minis genauer fotografiert. Die beiden Miniaturen haben jeweils die Option auf einen alternativen Kopf. Einmal mit und einmal ohne Helm.

Unboxing Mittelerde SBG 11 Unboxing Mittelerde SBG 14 Unboxing Mittelerde SBG 13 Unboxing Mittelerde SBG 12

Unboxing Mittelerde SBG 15 Unboxing Mittelerde SBG 18 Unboxing Mittelerde SBG 17 Unboxing Mittelerde SBG 16

Größenvergleich:

Natürlich darf auch der Größenvergleich bei diesem Unboxing nicht fehlen:

Unboxing Mittelerde SBG 19

Hier seht ihr die schon älteren Herr der Ringe Miniaturen in gebautem Zustand:

Streitmacht Rohan:

Unboxing Mittelerde SBG 20 Unboxing Mittelerde SBG 22 Unboxing Mittelerde SBG 21

Streitmach Mordor:

Unboxing Mittelerde SBG 23 Unboxing Mittelerde SBG 25 Unboxing Mittelerde SBG 24

Fazit:

Für 120 Euro bekommt man hier eine tolle Box, um alleine oder mit einem Freund Mittelerde SBG anzufangen. Man kann sofort nach dem Bauen mit dem Zocken beginnen, und wenn man mit den Streitmachten erstmal zufrieden ist, braucht man auch nichts anderes zu kaufen. Allerdings braucht jeder Spieler, der noch weitere Einheiten spielen will, die hier nicht enthalten sind, das Buch „Armeen aus der Herr der Ringe“. Dieses Buch kostet 45 Euro und beinhaltet alle Profile aus Herr der Ringe. Für den Hobbit soll auch noch so ein Buch erscheinen.

Wir freuen unss dass Games Workshop Mittelerde wieder neu auflegen und noch weitere Boxen kommen werden. Wir hoffen natürlich, dass das Spiel lange unterstützt wird und sind gespannt, was noch so alles kommen wird.

BK-Markus

Stellvertretender Chefredakteur Brückenkopf-Online. Seit 2002 im Hobby und spielt folgende Systeme: Age of Sigmar, Infinity, Warzone Resurrection, Bolt Action, FOW, Warhammer 40K, Dreadball, Saga, Freebooters Fate, Black Powder, Pike and Shotte, Space Hulk, Dead Mans Hand, Bushido, Malifaux, Dropzone Commander, Dropfleet Commander, Gates of Antares, Kings of War, Wild West Exodus, Batman, Collision, Dystopian Wars, Draculas America, Spitfyre, Kill Team, Summoners, Eden, SW Legion und Wolsung.

Ähnliche Artikel
  • Herr der Ringe

Forge World: Guritz & Gothmog’s Enforcer

14.10.20181
  • Herr der Ringe
  • Tutorials

Tabletop Workshop: Amon Hen bauen

10.10.20183
  • Herr der Ringe

Forge World: Knights of Dol Amroth

22.09.20187

Kommentare

  • Diese Box kam für mich in der Tat etwas überraschend. Genauso wie GWs Versuch, das HdR Tabletop noch einmal aufleben zu lassen.

    Nun, das Thema ist jedenfalls gut gewählt. Der Angriff der Rohirrim in der Schlacht auf dem Pelennor gehört sicherlich zu den epischsten Momenten der Peter Jackson Verfilmung – und die Kiste vermittelt das relativ gut. Der Inhalt ist für beide Seiten ordentlich und dürfte einen gutzen Grundstock der jeweiligen Armeen bilden.

    Da hat sich doch einiges getan seit den damaligen Boxen zum Release der Filme. Dis Box zu Rückkehr der Königs hatte damals imo nur ein paar Gondor Soldaten und Orks drinne – und keinen einzigen Helden. Das hat GW damals noch nicht so gemacht.

  • Theoden zeigt deutlich was GW inzwischen bei den Minis kann. Find es echt total schade, dass nicht die gesamte Range überarbeitet wird. Nötig wäre das mal.

    Auch schade finde ich, dass da kein Geländestück mit in der Box ist, aber man kann nicht alles haben.

    Denke für Neueinsteiger ist die Box toll. Alte Hasen werden damit nichts anfangen können.

    • Warum können alte Hasen damit nichts anfangen? 120 für so viele Minis finde ich unschlagbar. Wenn man mal guckt, wie viel 20 normale Soldaten kosten. 😉 Auch wenn ich eher Rhun-Anhänger bin, würde ich mir mal diese Box holen. 😀

  • Schöne Box, hab ich mir gleich zweimal Mal geholt. Vor allen das ein vollwertiges Regelbuch enthalten ist und kein kleines abgespecktes wie früher ist ein grosser Pluspunkt.

    Leider sind nicht wie von jemandem in einem früheren Thread gesagt überarbeitete Minis enthalten. Es sind 1zu1 die gleichen wie beim Originalrelease und den Kriegern von Rohan sieht man das Alter schon deutlich an. Die späteren Releases wie Krieger der Toten, Morannon Orks und vor allem der Hexenkönig kommen da schon besser weg.

    Man kann nur hoffe das ähnlich wie Nekromunda die Hauptsachen auch bei GW erscheinen und nicht nur bei Forgeworld.

  • Hm, die Box ist schon gut. Aber auch irgendwie eine vertane Chance.

    Würden sie die ein wenig günstiger anbieten, würd sich das Teil bestimmt wie geschnitten Brot verkaufen.

    Ich würd an GWs Stelle es einfach immer wie Aldi und Co machen: kleine Marge an Profit an den Produkten verdienen, aber im Gegenzug eine riesengroße Käuferschaft damit auftun.

    Das kann in diesem Hobby ja eigentlich sogar nur GW machen, alle anderen sind nicht groß bzw. bekannt genug oder haben keine Spiele/Franchises, die solches Absatzpotential haben, wie der Kram von GW…
    Umso unsinniger ist es, dass sie das nicht ausnutzen.

    • „Vertane Chance“ … witzig, das ist genau das, was mir beim betrachtend er Bilder auch den Kopf gegangen ist.
      Die Miniaturen sind so was von gestern. ZWEI Pferdeposen bei ZWÖLF Reitern?! No way 🙁

      Schade, da hätte4 man so viel besser machen können.

      LG Ralf

      • Genau genommen sind es vier Posen, da man zwei linke und zwei rechte Pferdehälften hat… Aber durch die beiden Kopfvarianten sind die Unterschiede eher gering… Trotzdem für eine Sechser-Box (die da ja zugrunde liegt) schon besser als man manch anderem…

    • Was ist denn an dem Preis auszusetzen? Regelbuch und Nazgul sind allein bei 95€. Rechnet man alles zusammen, hat man gegenüber dem Einzelkauf bei GW schon mehr als 50% gespart, mit den entsprechenden Rabatten noch mehr. Letztlich ruft diese Box Preise für HdR Modelle auf, wie sie vor 15 Jahren waren.

    • Dem kann ich einfach nur vehement widersprechen, wenn ich sehe wie HDR bei uns inzwischen präsent ist. Die Box hat richtig in der Community eingeschlagen. Man könnte zuletzt meinen HDR ist das Hauptsystem vor Ort. Und die Boxinhalte werden fröhlich untereinander getauscht.

      GW hat mit dieser Box alles richtig gemacht. HDR lebt!

      • Zu der Box kann und will ich gar nicht so viel sagen aber wenn ich solche Kommentare höre, finde ich den Releasezeitpunkt gut gewählt.

        Ich stelle mir gerade vor wie man in Nottingham sitzt und erfährt, dass jemand mit Geld in der Hinterhand ein „A Song of Ice and Fire“-Tabletop veröffentlicht, was man dagegen tun könnte Marktanteile zu verlieren und dann allen klar wird, dass man ja selbst noch die Rechte an einer epischen Fantasysaga hat. Ich persönlich glaube, dass die Antwort gar nicht so schlecht ist.

  • Frage: Wurde diese alten Formen/Figuren wie die Rohirim jetzt bisschen verbessert bzw. sind nun einige Details schärfer oder sind sie von der Gussqualität genau wie damals?

  • Da HDR eines der wenigen Spiele von GW war dass vernünftige Regeln hatte, würde mich interessieren ob die Regeln unverändert sind oder ob daran rumgepfuscht/verschlimmbessert wurde. Kann dazu jemand etwas sagen?

    • Die Regeln sind größtenteils unverändert, kleinere Änderungen hat es gegeben. Manche Regeln, die mit dem Hobbit gekommen sind, sind etwas angepasst worden, aber grundsätzlich ist es noch das gleiche Spielsystem wie damals. Die Balance wurde angepasst und viele Profile überarbeitet. Die Balance war nie ein allzu großes Problem in dem Spiel und ist jetzt noch besser geworden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.