von BK-Christian | 10.10.2018 | eingestellt unter: Summoners, Tutorials

Tutorial: Farbe für den Yolcoatl

Da ich zuletzt den neuen Yolcoatl für meine Erdfraktion bemalt habe, habe ich die Gelegenheit genutzt, um gleich ein paar Fotos zu machen.

Nach dem Zusammenbau habe ich zunächst darauf verzichtet, das Modell auf die Base zu kleben, da das geplante Trockenbürsten und die Basegestaltung so einfacher von der Hand gehen.

Schritt 1 war eine graue Grundierung aus der Dose, hier kam einmal mehr mein geliebtes Dark Grey von Modelmates zum Einsatz, wenn mein Vorrat da mal aufgebraucht ist, habe ich ein echtes Thema, da die Firma inzwischen kein TT-Zubehör mehr herstellt….

Tutorial Yolcoatl 1

Es folgte eine solide Schicht Nuln Oil von Games Workshop. Das Wash setzt sich nicht unbedingt gleichmäßig in alle Vertiefungen (da sie recht unterschiedlich tief und breit sind), was bei der geplanten Optik aber kein Problem darstellt.

Tutorial Yolcoatl 2

Im Anschluss wurde das Modell mit Cold Grey von Vallejo trockengebürstet. Die Farbe ist mit dem alten Codex Grey oder dem neuen Dawnstone vergleichbar.

Tutorial Yolcoatl 3

Als nächstes folgte eine weitere Runde Trockenbürsten, diesmal mit Vallejo Stonewall Grey, also einem helleren Grau:

Tutorial Yolcoatl 4

Nach dem Bürsten wurde es wieder Zeit für etwas Wash, diesmal kam Strong Tone (Agrax Earthshade) zum Einsatz, das ich ziemlich wahllos auf dem Modell verteilte, um für etwas mehr optische Abwechslung zu sorgen.

Tutorial Yolcoatl 5

Nun kam ein etwas schwieriger Teil, denn ich muss die Zierfarben auf dem grauen Modell verteilen.Ich beschloss, den Schuppenkragen und die Eckzähne aus Obsidian zu gestalten, da sie die härtesten Bestandteile des Modells sein sollten. In meiner Vorstellung ist der Schuppenkragen ein Schutzmechanismus der Kreatur, der den verwundbaren Nacken im Kampf schützt und noch rücksichtslosere Angriffe ermöglicht. Alle Obsidianteile wueden mit Base Primer von Vallejo schwarz bemalt. Das ist übrigens ein kleiner Tipp am Rande: Der Base Primer lässt sich grandios aufmalen und ist extrem deckend. Ich habe bisher noch keinen Nachteil an ihm gefunden und er wird mein Abbadon Black wohl mittelfristig komplett ersetzen.

Weitere Teile wurden mit Vallejo Dark Green bemalt, sie würden später Verzierungen aus Jade darstellen. Zuletzt wurden alle später gelb leuchtenden Kugeln mit Chrome aus der Vallejo Air Metals Serie bemalt.

Tutorial Yolcoatl 6

Nachdem ich diese Grundfarben aufgetragen hatte, ging es an die Details. Das Obsidian bekam weiße Kantenakzente und Glanzlack, danach war es im Grunde schon durch. Für die Jade mischte ich etwas Türkis in mein Dark Green und trug wahllose Schlieren damit auf. Im Anschluss folgten Akzente mit Vallejo Goblin Green und auch hier eine Ladung Glanzlack. Die silbernen Kugeln und ihre nähere Umgebung wurden mit Lamenters Yellow Glaze bemalt, um ein sanftes Leuchten zu simulieren, bevor aush sie mit Glanzlack abgerundet wurden. Der Glanzlack wurde übrigens jeweils erst aufgetragen, nachdem ich das gesamte Modell einmal mit Mattlack versiegelt hatte.

Tutorial Yolcoatl 7

Und so sieht das fertige Modell auf seiner Base aus:

Tutorial Yolcoatl 12 Tutorial Yolcoatl 9 Tutorial Yolcoatl 10 Tutorial Yolcoatl 11

Für die Base habe ich übrigens zunächst Dekoplatten aus Resin aufgeklebt (Reste aus einem Experiment von Laszlo) und den Rest der Oberfläche mit Vallejo Black Lava Paste bestrichen (einem Mix aus Sand, Kleber und schwarzer Farbe). Es folgte Vallejo Tierra auf den Erdbereichen und White Base Primer auf den Dekoplatten. Nach dem Trocknen wurden die Platten mit Army Painter Soft Tone schattiert (Sepia Wash), über die Erde kam eine Solide Schicht Strong Tone (Agrax Earthshade). Im Anschluss wurde die Erde zunächst mit Tierra und danach mit Bonewhite von Vallejo gebürstet, die Platten bürstete ich lediglich mit Bonewhite und setzte danach noch Akzente mit Weiß.

Nach dem Aufkleben des Modells folgten diverse Grasbüschel und Flockstücke in verschiedenen Farbtönen.

Das war es auch schon, ich hoffe, das kleine Tutorial hat euch gefallen. Als nächstes geht es dann an ein paar Geister und magisch begabte Stormcast!

Link: Neverrealm Industry

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Summoners
  • Terrain / Gelände

Neverrealm Industry: Neuheiten

18.10.201821
  • Summoners

Summoners: Finale Betaregeln online

17.07.20187
  • Hobbykeller
  • Summoners

Hobbykeller: Zeit für ein Duell!

04.07.201818

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.