von BK-Thorsten | 13.02.2018 | eingestellt unter: Saga

Stronghold Terrain: Daughters of Odin [NSFW]

Nachdem die männlichen Berserker für SAGA schon länger nackte Tatsachen zur Schau tragen dürfen das nun auch die Damen.

StrongholdTerrain Daughters Of Odin Ulfhednar

Daughters of Odin: Ulfhednar (4) (Berserker) – 18,00 Euro

Quelle: Stronghold Terrain auf Facebook

BK-Thorsten

Brückenkopf-Online Redakteur und Tabletop Insider stv. Chefredakteur. Spielt Infinity, SAGA, Freebooter's Fate, Kings of War, Warhammer 40k, Warzone Resurrection, Dropzone Commander, Deadzone, Dreadball, X-Wing, Konflikt '47, Bolt Action, Dead Man's Hand, Dracula's America, Beyond the Gates of Antares, Dropfleet Commander, Frostgrave, Collision, Bushido, Shadespire, Aristeia! und Warpath.

Ähnliche Artikel
  • Saga

V&V Miniatures: Priester

22.04.20184
  • Saga

Saga: Grand Melee 2018

19.04.2018
  • Saga

V&V Miniatures: Varangian Guard

13.04.20184

Kommentare

  • Weiß nicht so recht was ich davon halten soll.
    Die Modelle sind echt schön gemacht und sehr Detailverliebt umgesetzt.
    Die ganzen Kampfwunden, die Schambehaarung und die ausmodelierten Brustwarzen.
    Ich finde es furchtbar wenn es Barbaren Modelle mit muskulösem, freien Oberkörper gibt, denen dann die Brustwarzen fehlen.
    Hier hat man Konsequent an alles gedacht.
    Ich weiß deswegen nicht was ich davon halten soll, weil es für mich einfach komisch ist so ganz nackt in den Kampf zu ziehen.
    Ohne Schutz in Form irgendeiner Panzerung.
    Aber ich nehme mal an, das diese Modelle im Spiel irgend welche besonderen Regeln, bzw. ihren eigenen Hintergrund haben.
    So wie die Slayer bei GW die ja auch nackelisch sind.

    • Dass alles an einer Figur dran ist, sollte eigentlich normal sein, oder? 😉

      Ich finde den Schritt, hier auch Weibchen nachzulegen, sehr gut. Ist ja primär in ner popkulturleeren Schiene anzusiedeln. Da passt das ganz schön.
      Die Modelle selbst scheinen auch okay. Beeindruckend finde ich sie aber nicht.

      • @ Raest
        Ich suche schon länger verschiedene Barbaren Modelle um sie für Hero Quest einzusetzen.
        hab dann von Hasslefree ein paar Modelle gekauft, die auch wirklich ganz toll modelliert sind, aber bei dem Model Wolf fehlen die Nippel.
        Was mich furchtbaer stört ehrlich gesagt und um die selbst da irgendwie nachträglich anzubringen, bin ich viel zu ungeschickt.

  • Ganz genau. Unbestätigte historische Quellen gehen davon aus, dass es einen Odinskult gab, dessen Anhänger sich zur Schlacht mit halluzinogenen Drogen gegen Schmerz unempfindlich machten und in Raserei versetzten. Zudem sollen sie sich in Tierfellen gekleidet haben. Diese Ulfhednar (Berserker) kann man bei SAGA spielen und warum soll es dann keine weiblichen Berserker gegeben haben. Wie auch immer darum geht’s.

    • Gut erklärt, allerdings sind die Quellen für diese Deutung der Berserker wirklich verdammt dünn. Ich gehe davon aus, dass diese Theorie eher deswegen so bekannt ist, weil sie so schön spektakulär klingt.
      Hier ein interessantes Video dazu: https://www.youtube.com/watch?v=PBUGQkpk3RE

      Die Minis find ich ganz schick. Zumindest mal nicht so lächerlich proportioniert wie die Damen von anderen Nackedei-Herstellern 🙂

    • Sind Berserker und Úlfheðnar nicht eigentlich zwei verschiedene Krieger in Fellverkleidungen?
      Den die Etymologie von Berserker kommt von ber-(Bär) und serkr (Hemd, Fell) und Úlfheðnar steht im altnord. für Wolfshäuter.

  • Mir ging es dabei nicht um das Geschlecht.
    Es ging mir nur darum ganz ohne Rüstung zu kämpfen.
    Aber der Hintergrund erklärt das ja dann.
    Danke für die Antwort.
    Interessant das die zu dieser Zeit schon ihre so zu sagen “Kampfdrogen” hatten.

    • Wieso “zu dieser Zeit schon”? Berauschende Substanzen haben Leute doch schon immer zu sich genommen. Ganz besonders in spirituellen Zusammenhängen. Und in den Kampf zu ziehen ist ganz bestimmt kein Spaß (außer man ist komplett gestört und grauenvolle Schäden an Leib und Seele machen einem keine Sorgen… ^^ ) – da ist man dann sicher gefühlt ganz nah bei seinen “Göttern”. In jedem Fall die beste Zeit um sich aufzuputschen und diese krasse Situation ertragbarer zu machen.

      Und zum nackt Kämpfen:
      Das ist ja ne regelrechte Tradition und zwar über-kulturell. Oft soll das eben wohl Audruck davon sein wie sehr der Kämpfer sich der Sache verschrieben hat und von Furchtlosigkeit vor dem Tode. Die GW-Slayer sind im Übrigen klar an Motive keltischer Kämpfer angelehnt, die ja bekanntlich gern ihre Haare hochgeschmiert haben und angeblich auch, wenn sie besonders wild drauf waren, mal nackt in Kämpfe gegangen sind.

      • Nochmal @ Raest
        Danke für die lehrreiche Antwort.
        Ich finde es immer toll im Hobby noch was dazu zu lernen und das was du geschrieben hast, war mir so nicht bewusst.
        Das es berauschende Mittel quasi schon immer bei den Naturvölkern gibt war mir schon klar, aber ich hatte nicht gedacht, das man die berauschende Wirkung der “Drogen” zu dieser Zeit schon ganz gezielt für das Kämpfen eingesetzt hatte.

  • Einfach Fliegenpilze essen. 😉

    Die Römer hatten die Germanen und Kelten übrigens gerne als nackte, nur mit einem Bären, oder Wolfsfell bekleidete, primitive Wilde gesehen. Ich denke, die Vorstellung des Berserkers kommt eher davon.

    Ich weis jetzt nicht, ob die Germanen außer Helm und Schild überhaupt soetwas wie Rüstung trugen, und wie oft Frauen in ihren Reihen vorkamen. Und gab es auch andere Quellen, als die Römer?

    • Es gibt eine Quelle der Wikinger, nach der die Frauen von Teilnehmern an einer Fahrt nach Neufundland an einem Kampf gegen Ureinwohner dort teilgenommen haben.
      Über die Bekleidung wird da aber nichts gesagt, und da es sich wohl um einen Überraschungsangriff der “Skrälinger” gehandelt haben soll, halte ich es für unwahrscheinlich, dass sich die Damen vor dem Kampf erst ausgezogen haben. Die werden wohl eher die erstbeste Waffe gepackt und gekämpft haben 🙂 Außerdem waren das keine Berserkerinnen oder dergleichen, sondern ganz normale Wikingerfrauen.

      Bei den Germanen ist die Quellenlage dünn, und wenn dann sinds meist römische Schreiber.

    • Naja, und es gibt einige tausend Kriegergräber, dazu Mooropferplätze auf denen die Ausrüstung ganzer Heere versenkt wurde etc.

      Ganz knapp: Es war viel komplizierter, komplexer und vielfältiger als uns die Römer glauben machen wollen (Oh wunder!), und lässt sich nicht einfach in “Tabletopkategorien” einpassen..

      • Wer verlangt denn hier nach kompliziert, komplex und vielfältig, wenn es auch nackt, übelst bewaffnet muskelbepackt gibt? 😉

  • Die Quellen zu Berserkern sind tatsächlich etwas dünn und die römischen Quellen sind wie bereits erwähnt nicht sehr objektiv. Dass aber kämpfende Frauen bei den alten Nordmännern nicht ungewöhnlich gewesen könnten, dazu habe ich neulich erst einen Artikel gelesen:

    http://www.spektrum.de/news/englisches-massengrab-ist-voller-wikinger/1538261

    Bei den hier gezeigten Berserkerinnen stört mich allerdings etwas ganz anderes, und zwar der Gesichtsausdruck. Man sollte doch meinen, dass pilzberauschte Kämpfer sich schreiend und buchtsätblich mit Schaum vor dem Mund in die Schlacht werfen, die obigen Damen sehen mit ihren friedlichen und verzückten Gesichtern allerdings eher aus als wären sie auf dem Weg zu einem Hippie-Happening 🙂

  • Ich kann mir wahrlich schwer vorstellen,das die Damen bei gewohnungsbedürftigen Themperaturen nackt gekämpft haben.
    Egal wo was auch immer schriftlich stehen mag und welche Vermutungen vorherrschen.
    Jedenfalls wurde in Wikingermuseum in Dänemarkt davon nichts verwähnt das dort die Mädels nackt rumgelaufen sind.
    Gerade in unseren Breitengraden und weil die Mädels auch heute noch immer schnell frieren und ihnen oftmals kalt ist.

    Schade,ich würde mal wieder sehr gerne was positives über Stronghold-Terrain Produkte schreiben und nicht immer nur rummeckern.
    Aber auch diesmal wird das nichts.Mir gefallen die Figuren nicht,das ist aber wie immer eine rein persönliche Ansichtssache.

  • Also ich finde sie ganz gut gelungen. Nicht super nach dem Motto da komm ich nicht rum aber doch ganz Ok…Naja…also irgendwie schauen die Mädels schon ein bisschen benebelt aus. Allein schon deren Körperhaltungen…scheinen in Trance zu schweben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen