von BK-Herr Kemper | 05.04.2018 | eingestellt unter: Star Wars

Star Wars Legion: Maximum Firepower

Fantasy Flight Games beleuchtet die taktischen Möglichkeiten die General Veers als Kommandant bietet.

Star Wars Legion FFG General Veers1

General Veers Commander Expansion

“Prepare to target the main generator.”
–General Veers, Star Wars: The Empire Strikes Back

Imperial troops are known across the galaxy for their great discipline, marching without hesitation into the thick of battle. Rather than being an inherent trait, this discipline is ingrained in these troops by their commanders, and no one embodies the steely determination of the Imperial legions more than General Maximilian Veers.

During the Battle of Hoth, Veers led the Imperial ground assault on Echo Base with surgical precision, personally firing the shots that destroyed the Rebels’ main power generator. Soon, you’ll be able to install this cool and efficient commander at the head of your Imperial armies with the General Veers Commander Expansion for Star Wars™: Legion!

Star Wars Legion FFG General Veers2

The General Veers Commander Expansion gives you another option when you choose who will lead the Imperial forces into combat. Whether he commands your army on his own or alongside another Imperial commander, Veers brings his own approach to the battle with three signature command cards, as well as several upgrades that allow you to further customize Veers or your other units. This expansion contains one unpainted, easily assembled General Veers miniature.

Star Wars Legion FFG General Veers3

Take Command

As a master tactician, General Veers brings the icy precision of the Empire to your games of Star Wars: Legion. While an imposing warrior such as Darth Vader makes use of intimidation to motivate his troops and strike fear in his enemies, Veers takes a different approach. Relying on his rigid military training and years of experience in battle, General Veers’s personal command cards reflect his ability to get the best out of his troops.

Star Wars Legion FFG General Veers4 Star Wars Legion FFG General Veers5 Star Wars Legion FFG General Veers6 Star Wars Legion FFG General Veers7

During the decisive victory at the Battle of Hoth, for example, Veers made effective use of Imperial walkers to punch through enemy lines, paving the way for Darth Vader himself to land on the planet’s surface and drive out the remaining Rebels. Similarly, your vehicles become all the more effective when Veers uses his Evasive Maneuverscommand card. Not only does Evasive Maneuvers allow you to issue orders to two of your vehicles, it also makes these vehicles a little more durable. When you play Evasive Maneuvers, friendly vehicles can spend dodge tokens to cancel critical hit results, allowing your armored vehicles to wade into the fray with much less concern about incoming fire.

While Evasive Maneuvers lets your army’s vehicles take center stage, this doesn’t mean General Veers only supports the heavy hitters. All the troops under his command equally display the Imperial Discipline of the Emperor’s finest, staying in the fight no matter how heavy the opposition. When General Veers and two other units are issued orders using the Imperial Discipline command card, they may also recover, removing all their suppression tokens and readying all of their exhausted upgrade cards. Even though you might not win priority when playing this command card, you can still use it to get some units back in the fight and launch a massive counterattack.

Finally, General Veers is not one to issue commands from the safety of a rear position. As evidenced by his performance on Hoth, he is fully prepared to join his troops on the front lines and bring the fight to the Rebellion. Far from simply issuing orders, General Veers is more than capable in a fight. As we saw in our announcement, he can pack a punch with his E-11 Blaster Rifle, but his Maximum Firepower command card lets him launch an even more potent attack.

Star Wars Legion FFG General Veers10

On his own, General Veers certainly presents a formidable foe to any enemy army and, at only 80 points, he gives players plenty of options for rounding out the rest of their army. Those options include upgrading General Veers to accentuate his skills at leading troops. He features two command upgrade slots and one equipment upgrade slot, giving you the option of making Veers even more potent in battle.

From our announcement, we already know that Veers can have a Commanding Presence on the battlefield, allowing him to issue orders at Range 4, but the possibilities don’t end there. As a veteran field commander unafraid to enter combat himself, Veers has earned the respect of his troops and the Esteemed Leader card reflects this. This card ensures that troopers at Range 1 of General Veers are prepared to lay down their lives for him. These units can cancel any hits Veers takes, but each canceled result puts them at risk for taking wounds themselves. Losing troopers may reduce the overall firepower of your army, but it’s a small price to pay to keep General Veers in the action a little longer.

Star Wars Legion FFG General Veers8 Star Wars Legion FFG General Veers9 Star Wars Legion FFG General Veers11

Quelle: Fantasy Flight Games

 

BK-Herr Kemper

Mostly Harmless. Im Hobby seit den 80ern..... Spielt: Infinity (Nomads & Aleph), Warmachine (Khador & Mercs), BattleTech (Alpha Strike), 7TV Adventures, In Her Majesty's Name, Dust, Batman TMG

Ähnliche Artikel
  • Star Wars

X-Wing: Saw’s Renegades Expansion Pack Preview

26.04.201810
  • Star Wars

Star Wars Legion: Snowtroopers Expansion

25.04.20184
  • Star Wars
  • Terrain / Gelände

Battle Kiwi: Neuheiten

23.04.20184

Kommentare

  • Ich bin mal wieder überrascht, wie rund und knubbelig die Minis aussehen. Firmen wie FF/ Asmodee haben ein Millionen Budget und SW reißt dir eh jeder aus der Tasche… Und dann gönnen sie sich keinen 3d Artist oder besten Modelleur…

    • Immerhin wissen sie es selber und veröffentlichen keine Detailfotos, sondern konzentrieren sich auf die Karten. 😀
      Echt ein bisschen armselig…

      • @Trebah:
        Kann dir empfehlen mal den Link anzusehen, den ich gepostet habe, da hat der gute Tequila (bekannt auch hier aus dem Forum) ein unboxing gemacht. Die Modelle kommen da weitaus besser weg 🙂
        Fazit: FF sollte entweder ihren Promomaler oder Fotografen, ähm, die Parteifreundschaft aussprechen? oder was war nochmal die nette Umschreibung für “feuern und ersetzen”? (Achtung: Humor!)

        MFG
        Captain Alexander

    • Ich habe heute meine “Stormtrooper – Unit expansion” erhaalten und kann sagen, dass – ich persönlich – die Minis im Realen ganz und gar nicht “knubbelig” finde – sondern realistische Maße haben…
      Werde mir definitiv noch einige imperiale Boxen für’s Regal holen.

  • Bin ja mal gespannt, wie es laufen wird. Als alter Sack, der Episode 4 noch im Kino gesehen hat als der neu war, lässt mich das Spiel total kalt. Mir fehlt irgendwie die Abwechslung, da es nur zwei Fraktionen geben wird. Bisher ist es an unserer Spielerfront auch eher ruhig.

    • Was wären denn weitere Fraktionen die man deiner Meinung nach noch einbringen könnte? 🙂

      Meine Idee wäre, den Wegn von Herr der Ringe zu gehen, oder der meisten WW2-Spiele, nach dem Motto:
      2 Seiten –> viele Fraktionen
      Ich meine, was das Imperium angeht:
      -Imperiale Kopfgeldjäger
      -Hutts
      -etc.

      Rebellen:
      -Rebellen von spezifischen Systemen (Alderan vor der Zerstörung?)
      -Ewoks
      -Wookies
      -etc.

      Die Schwierigkeit wäre sonst, dass die meisten Fraktionen sich nicht in den dargestellten Hauptkonflikt integrieren lassen, außerdem würden die meisten Fraktionen mMn nicht genug Eihnheiten stellen können um sie zu rechtfertigen.

      MFG
      Captain Alexander
      Come to the dark site, we have cookies! 😛

      • Lieber Captain, bitte nenne HdR nicht in Zusammenhang mit dem SW-TT. Das hat dieses tolle Szenariospiel nicht verdient. Das war ein ganz anderer Schnack.
        Die sollen erstmal 23 verschiedene Vaders rausbringen, bevor sie mitreden wollen. ;^)

      • @Papa Schlumpf:
        Haha, wie du wünschst 😉

        MFG
        Captain Alexander
        Herr-Der-Ringe- und Star-Wars-Nerd 😛

    • Woher hast du die Information dass es nur zwei Fraktionen geben wird? Aktuell sind es nur zwei, das stimmt. Aber über zukünftige Fraktionen (oder deren Abwesenheit) wurde bisher nichts gesagt.

      Bei uns läuft das Spiel super. Unsere komplette 40k Fraktion ist umgestiegen- und das will was heissen 🙂

    • Naja, das “Problem” ist doch, dass der eigentliche Konflikt zwischen zwei Lagern stattfindet. Sowas wie Fringer, kriminelle Organisationen etc. sind unter’m Strich keine ernsthaften Spieler im galaktischen Krieg. Es kommt eben immer auf die angelegte Größendimension an.

      FFG möchten hier wohl eher Richtung des wirklich großen Konfliktes gehen (oder vorerst).
      …was aber eigentlich im krassen Missverhältnis zu der tatsächlichen Menge an Figuren auf dem Tisch steht. Orientierte man sich an der effektiven Spielgröße, würde sich das ganze wirklich um kleinere Scharmützel drehen, bei denen kleinere SW-Fraktionen absolut passen würden. Ideale Beispielsituationen für SW: Legion wären mMn Jabbas Barke, der Endor-Bunker, der Jedha-City-Hinterhalt und der Guerillakampf auf Scarif (Rogue One), der Angriff auf das Jakku-Dorf und der Tempel-Kampf in Force Awakens.

      • Ich hoffe ja immer noch dass nach dem ersten Jahr von 800 Punkten auf 1600 Punkte hoch gehen.
        Aber da die offiziellen Turnierregeln noch fehlen weiß man ja noch nichtmal mit wie vielen Punkten man dann mal spielt. Theoretisch könnten sie dafür ja auch einfach einen neuen Armeeplan in das Turnierpacket tun. Vielleicht bei 1.000 Punkten. 🙂

        Ansonsten haben sie ja schon in diversen Interviews angekündigt dass sie erstmal den Zeitraum um Episode 4-6 mit Minis versorgen. Wenn die gut gekauft werden, dann wollen sie auch in andere Zeiträume expanideren. Ob das dann Episode 1-3, 7-9 oder dann gleich 10-12 wird verrät natürlich keiner. 🙂
        Ansonsten stören mich die zwei Fraktionen nicht. Wenn die erstmal mehr Optionen haben, wird man so schnell wahrscheinlich nicht so viele identische Armeen haben. In den 800 Punkten muss man sich jetzt schon beim Imperium überlegen auf was man verzichet wenn man jede Box ein Mal hat. Bei den Rebellen ist es noch nicht so schlimm aber spätestens nach den nächsten 2 Releases wird es da auch auseinander laufen.

      • @Dizzy:
        In der Starterbox sind bereits Regeln für Spiele mit 1600 Punkten vorhanden. 3 Kommandanten, 5 bis 10 Core Einheiten und einem größeren Spielfeld von 120 x 180.
        Alles da 🙂

      • @Osiris:
        Ich weiß deshalb ja die Hoffnung das die Turniere langfristig mit 1.600 Punkten gespielt werden. Das sieht einfach cooler aus als die 800 Punkte und da die Einheiten ja auch unterdrückt werden können bzw. durch das höhre Beschußaufkommen schneller sterben, sollte es nicht so viel länger dauern.

        Naja erstmal muss es sich ja etablieren. Aktuell fehlen noch die Turnierregeln und ein bisschen mehr Varianz in der Einheitenauswahl. Richtig interessant wird es wenn die ersten Special Forces kommen. Die Rebellenkommandos sind ja schon angekündigt. 🙂

      • …Da bin ich aber mal ganz anderer Meinung. Beispiele: Die Hutten kontrollieren laut Fluff dutzende Systeme, die Dark Sun und das Zann-Konsortium haben ebenfalls ganze Raumsektoren im Griff und werden sogar von Zerstören eskortierten Konvois gefährlich, mehrere galaxisweite Konzerne halten sich Privatarmeen usw…. Da geht noch einiges an Fraktionen.

      • Höhöhöhö!!!! ABER ist es nicht schon inkorrekt, die Sturmtruppen AUS “Imperium schlägt zurück” gegen DIE Rebellen aus “Rückkehr der JEdiritter” ANTRETEN zu lassen?

        B.G.
        Der Uwe

      • @TWS-Michael: Mein Beweis dafür, das Nerds im Kern alle irgendwie gleich sind 😉
        Ist aber tatsächlich ein spannendes Thema mMn.
        Soweit ich weiß waren aus diesem Grund auch “Was wäre wenn”-Spiele in der HDR-Community sehr beliebt. Weil man mit der historischen Korrektheit spielen konnte.
        z.B.: Was wäre wenn die Gefährten gemeinsam nach Mordor gegangen wären statt sich zu trennen? Zack, neue Kampagne kreiert! ^^ Braucht aber ne Menge “Geschichtswissen” um sowas gut umzusetzen 🙂

        @Uwe: Wäre dann wohl Zeit für nen neuen “Glaubenskrieg” unter den Fans xD
        Mein Standpunkt: Der Luke aus Episode V kann unmöglich mit dem aus Episode VI verglichen werden 😀

      • Zitat:
        Wäre dann wohl Zeit für nen neuen “Glaubenskrieg” unter den Fans xD
        Mein Standpunkt: Der Luke aus Episode V kann unmöglich mit dem aus Episode VI verglichen werden.

        @ Alexander:

        Steck das bloß nicht FFG!
        Die machen dann daraus 4 verschiedene Skywalker Versionen. Mindestens.
        Moment mal?!?
        Aber das macht FFG ja eh schon (vom X-Wing gibt’s gefühlt schon 22 Varianten…)

        Luke Episode 1-9.
        Ach ne, 9 geht ja nicht mehr. 🙁
        Andererseits vielleicht kommt da ein Modell aus durchsichtigem Kunststoff.
        Die “geisterhafte Erscheinung” Variante.
        Hat zwar kein Lichtschwert oder Blaster, gibt aber Moralboni, erlaubt Rerolls, usw. 🙂

      • @spy: “Steck das bloß nicht FFG!”

        Leider habe ich die unergründliche Fähigkeit, dass alles was ich mir ausdenke später von einer großen Firma adaptier wird… 😛
        Im Ernst, es ist ein Running-Gag zwischen mir und meinem Bruder, dass jedes Mal, wenn ich Anfange nen Fan-Codex, eine Fan-Erweiterung, eine Kurzgeschichte, etc. bei 40k zu schreiben, GW das exakt gleiche ein halbes Jahr später rausbringt.
        Prominente Beispiele:
        Chaoskultisten, Primarchen, Deathwatch, Neuauflage von Necormunda.
        Die gängstige Theorie ist, dass ich nen Gedankenkontrollskarabäus im Hirn habe 😀 xD

        MFG
        Captain Alexander

    • Die Zeiten zu vermischen sehe ich bei Spielen wie dem alten prepainted SW Miniatures vollkommen problemlos, da dort sowieso alles durcheinander gewürfelt war. Das ist das “Was wäre, wenn X gegen Y”-Format der typischen US-Superheldencomics. Ist auch spannend. Aber eben auf einer hypothetisch sehr entfernten Ebene.

      Legion scheint jedoch einen inhaltlich deutlich konsistenteren Ansatz zu verfolgen (obwohl das Aufeinanderprallen der bekannten Persönlichkeiten natürlich auch schon sowas ist – und mich auch stört). Hier fände ich Rebellen gegen Separatisten ziemlich uncool (mag auch die Prequels stilistisch nicht wirklich).

      Und @Uwes Punkt: klares jain. Ja, hinsichtlich der Personen in gewissem Maß vielleicht. Doch: nein, es wäre z.B. extremst unwahrscheinlich, dass es Rebellenkommandos wie auf Endor nicht schon vor Endor gab und sowieso können die alle möglichen Arten von Rebellentruppen repräsentieren (siehe Rogue One). Und imperiale Truppen sind universal einsetzbar.

  • Also mir gefallen alle Miniaturen soweit.
    Die Bilder werden den realen Figuren einfach nicht gerecht.
    Da sollte FFG dringend was machen.

    Und das Spielsystem, Regeln, etc. ist super!

    • Ich weiß auch nicht was die da mit der Promobemalung und den Fotos machen. Die meisten Fotos auf Facebook und im sonstigen Internet sehen bei den Charakeren besser aus. Vielleicht kommt es daher, das sie mit der Bemalung betonen wollen wie ähnlich die Minis den Schauspielern sind…..

      • “Vielleicht kommt es daher, das sie mit der Bemalung betonen wollen wie ähnlich die Minis den Schauspielern sind.”

        Möglich, und ich finde die Ähnlichkeiten sind durchaus augenfällig.
        Aber GW hat es mit HdR damals auch geschafft, dass die Ähnlichkeiten auffällig sind, und das trotz guter Promo-Bemalung.
        Eventuell sollte FF ja mal bei den Perrys anklopfen und freundlich nach ein paar netten Hinweisen fragen? 🙂

        MFG
        Captain Alexander

  • Sobald FF Clone Wars ausbuddelt bin ich dabei… da finde ich große Schlachten passend und ich muss sagen ich wüsste nicht mal was ich lieber Spielen würde ob Kampfdroiden oder Clone Armee… auf jedenfall wäre dann immer alles ROGER ROGER… 🙂

    Aber wo hat es den schon große Infantriegefechte der Rebellen vs. Imperium gegeben… das waren maximal ein paar Kommandounternehmen… also im allzugroßen Stil sollte man bei Legion nicht denken.

    MfG Terrorbär

    • Ich bin zwar auch in dem Lager der Leute die es lieber zur Zeit der Clonkriege haben wollten. 🙂
      Allerdings kann man bei dem 800 Punkte Basisspiel nicht wirklich von großen Schlachten sprechen. Sowohl meine Rebellen als auch meine Imperiale Liste enthalten zu Zeit maximal 25 Modelle. Das ist ja noch nichtmal Warmachine/Hordes Größe. 🙂

    • Da würde ein kleinerer Maßstab aber wesentlich besser passen.
      Wie soll man sonst all die AT-xx, Turbotanks, Sider Droids & Co. aufs Schlachtfeld bringen?
      Ich denke, da kommt in den nächsten Jahren noch was.

      Han-Solo-Geldbörse: “Ich hab ein ganz mieses Gefühl…” ^^

      • Ich verstehe ja das sich viele Minature Wargamer(Tabletoper sind ja im englischen auch die Boardgamer) sich einen anderen Maßstab gewünscht haben. Ich selbst hätte auch lieber 10-15mm gehabt. Allerdings muss man sich auch mal anschauen wie der Miniature Wargaming Fantasy/SciFi Markt aktuell aussieht. Die großen Systeme sind alle 28mm(oder 28mm Heroic). Die einzige Ausnahme wären vielleicht die Dropzone-Systeme wobei die eigentlich auch weniger erfolgreich sind als die großen Systeme.
        Wenn man dann aus Sicht von FFG schaut und sieht das der Testballon(Runewars) weniver gut bei den traditionellen Wargamern (uns) angekommen ist als bei der existierenden Tabletopkundschaft von FFG, dann macht es schon Sinn einen größeren Maßstab zu wählen.
        Die Leute die schon Runewars gespielt haben sind das Material gewohnt, in der Größe sind sie einfacher zu bemalen (für Erstmaler), man brauch nicht so viele Modelle wie bei Runewars, viel Gelände kann fertig bemalt gekaut werden etc.
        Das ist einfach eine größere potentielle Kundschaft als bei einem System in kleinerem Maßstab.
        Für viele traditionelle Wargamer war Runewars ja schon tot nachdem das Material bekannt war. Viele haben es nicht Mal mehr eine Demo spielen wollen. Bei Legion lese Ich das auch im Internet überall: ist ja nur das billige Brettspielplastik! Wenn es HIPS wäre, dann wäre Ich sofort dabei! So will Ich nichtmal eine Demo spiele…(nur leicht übertrieben…).

        Das war bei Runewars nicht anders. Wenn Ich also das Material nicht wechseln will, weil Ich und meine Zulieferer es jetzt im Griff habe, dann ist das für mich kein wirtschaftlich tragbares Risiko. Also fokussiere Ich mich auf meine Stärken und meine bekannte Käuferschicht: Leute die meine bisherigen Miniaturenspiele kennen und mir prinzipiell positiv gegenüberstehen. Wenn Ich den Rest und neue Leute für das System gewinnen kann: Perfekt. Wenn nicht geht meine Kalkulation aber auf.
        Man muss ja immer daran denken das Unternehmen wie FFG/GW ihre Releases für die nächsten 12-24 Monate schon fertig entwickelt haben müssen. Sonst wird das nicht mit monatlichen Releases.
        Wenn sie jetzt also z.B. 10mm in ihrem Plastik gemacht hätten, wäre die folgende Reaktion wahrscheinlich gewesen:
        “Klassischer Wargamer”(z.B: reiner 40k/AoS Spieler): ihhh Brettspielplastik und ein Maßstab den Ich nicht kenne.
        (Letzteres Hhabe Ich bei DzC und DFC auch bei uns erlebt).
        “Typischer FFG Kunde”: Man imperial Assault war schon schwer zu Malen, die größeren Runewatsmodelle waren viel leichter. Das wird mir viel zu fitzelig…

        Und schon habe Ich im schlisten Fall nach 2-3 Wochen die Entscheidumg zu treffen ob Ich die Releases noch komplett produziere oder mitten in meinem Releaseplan aussteige.

        Klingt hart aber für mich klingt das nach einem absolut realiatischem Szenario. Besonders wenn Ich die Reaktion der meisten Wargamer berücksichtige mit denen Ich auf Messen bei Demos für Infinity, X Wing, Armada, Wild West Exodus, Warmachine etc. denke die Ich in den letzten 7 Jahren quer durch Deutschland erlebt habe.

      • @Dizzy:
        Klingt für mich nach ner logischen Argumentation.

        Weiterer Punkt: In kleinem Maßstab wäre das Umsetzen von bekannten Charakteren als Modell mindestens schwierig geworden… und diese bilden immer noch den größten Wiedererkennungswert des Star-Wars-Universums. Ich geh sogar soweit zu sagen, dass selbst jemand, der noch nie Star Wars gesehen hat, einen Darth Vader kennt.
        Und wenn ich die TT-Lizenz für eines der stärksten Franchises der Welt erworben hätte, warum sollte ich freiwillig auf sowas verzichten? Jeder Vitrinenmaler, der zumindest einmal Star Wars gesehen hat, wird sich vorraussichtlich einen Luke und einen Vader zum bemalen holen.

        Wobei ich jetzt nicht ganz ausschließen würde dass FF mit einem kleineren Maßstab noch nachfeuert…aber mit 28mm geht man nun mal in einem Character-Driven-Background auf Nummer sicher. Ist bei 40k ja nicht anders, oder HdR, oder oder oder…
        Aber vielleicht, und das ist REINE SPEKULATION, heben sie sich ja den 10mm-Maßstab für Star Wars: Clone Wars auf?

        MFG
        Captain Alexander

  • Also ich finde meine Sturmtruppen und der AT-ST wirklich gut gelungen. Keine GW-Qualität, aber das habe ich mir auch nicht erwartet! Bisauf dass ein Sturmtruppenhelm bisschen matschig ist, sind die Details gut gelunegn und recht scharf.

    Frage mich nur: Welcher Kanon wird als Grundlage dienen? Disney oder doch der alte EU-Kanon? Der alte bietet auf jeden Fall viel mehr an Fraktionen: 1. Imperiale (Unter)Fraktionen: Gal. Imperium, Restimperium, imperiale Warlords. 2. Rebellen (Unter)Fraktionen: Rebellenallianz, Neue Republik, andere Rebellengruppen (?). 3. Unterwelt/Kriminelle Gruppierungen: Huttenkartell, Black Sun, Tyber Zahn, etc. 4. Kleinere Fraktionen: Chiss Ascendancy, Mandalore, Harpan Consortium, Ssi-Ruuvi Imperium, notgedrungen auch die blöden Yuuzhan Vong. 😉

    Natürlich dürfen die Alte Republik und die KUS nicht fehlen, aber die gehören ja offiziell zum Kanon. Der Disney-Kanon bietet bisher ja nicht viel. Meine größte Hoffnung: FFG wird sich genau wie damals bei X-Wing auf beide beziehen.

    Ich denke aber, dass es wohl nicht dazu kommen wird, dass wir jemals die Chiss oder Ssi-Ruuvi auf dem Spielbrett sehen werden. Vielleicht ein Thrawn, mehr aber auch nicht. 🙁 Was denkt ihr?

    • @SirDrinkalot: Meiner Meinung nach wird sich das ganze auf den aktuellen Disney-Kanon beziehen…ich rate jetzt einfach mal ins Blaue hinein, dass da die Lizenzen einfacher zu kriegen sind.
      Fände ich aber nicht schlimm, da Disney mMn anfängt, alte Kanon-Elemente in neuer Interpretation zurückzuholen. Aber das sind jetzt auch nur Vermutungen von mir und anderen Fans.

      Eine davon:
      ACHTUNG MÖGLICHERWEISE SPOILER!!!! UNTER UMSTÄNDEN NICHT WEITERLESEN!!!
      Eventuell sind Ray und Kylo Ren eine neuinterpretation der Solo-Zwillinge.

      MFG
      Captain Alexander
      Der Imperator beblitzt 😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen