von BK-Christian | 12.09.2018 | eingestellt unter: Brettspiele, Kickstarter

River Horse: The Hunger Games

River Horse arbeiten an einem neuen Lizenzspiel.

RH River Horse Hunger Games 1

Coming to Kickstarter October 1st 2018, make sure you subscribe to our newsletter and keep an eye on our social profiles for more information and updates coming soon.

RH River Horse Hunger Games 2

The Capitol will fall, and it will be at the hands of heroes like Katniss Everdeen. Heroes who are willing to stand up against tyranny and fight for the right to keep on standing. The Mockingjay herself, a symbol of the Resistance, will lead the charge and bring down the reign of the Capitol.

Katniss Everdeen is one of the available characters in The Hunger Games: Mockingjay – The Board Game, and her ability to inspire the people will help you turn districts to your side and away from the Capitol.

For more information, updates and discussions, join us on our Instagram, website and Twitter!

Quelle: River Horse Games

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Super Dungeon Legends: Finanzielle Probleme

14.11.201827
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Claustrophobia 1643: Kickstarter endet

13.11.20189
  • Brettspiele
  • Kickstarter

ArenaBots: Kickstarter läuft

12.11.20182

Kommentare

  • Hmm kommt es nur mir so vor oder schnappt sich Riverhorse einfach etwas ältere Lizenzen (Terminator?) und macht daraus mittelmäßig bis gerade so gute Brettspiele? Und danach gibt es kein Support mehr für die Spiele?

    • Naja, es sind Brettspiele (zumindest Spiele wie Highlander oder eben das Projekt hier), keine Tabletops, die Idee hinter denen ist ja gerade, dass sie in sich geschlossen sind. Hier und da eine Erweiterung vielleicht, aber mehr ist es ja nicht.

      Terminator war in der Tat ein Tabletop, ist aber letztlich am mangelnden Erfolg gescheitert (obwohl ich z.b. die Regeln ganz interessant fand).

  • Jennifer Lawrence ist gut getroffen finde ich. Gefällt mir.
    ob ich dafür aber ein Spiel backe welches ich vermutlich nie spielen werde? … eher unwahrscheinlich.

  • Das Splielbrett sieht aber arg minimalistisch aus und erinnert an eine Art aufgebohrtes Risiko mit Helden. Da können die Minis noch so gut sein, dass interessiert mich einfach nicht.

  • Man muss aber auch sagen, dass das mal eine Lizenz ist aus der man mehr machen kann als den 100. coop crawler. Ist aber wohl die denkbar schlechteste Battle-Royal Lizenz, da wäre das ‚Original‘ oder eins von den PC Spielen besser gewesen.

    • Ich glaube, es geht eher um die Kontrolle der Districts als um den Battle Royale-Aspekt, also mehr ein Strategie- als Action-Spiel.
      Zumindest mal schauen, was genau sich die Leute bei Riverhorse da so vorgestellt haben (während ich auf Pacific Rim warte – Lizenzspiele scheinen wirklich ihr Ding zu sein).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.