von BK-Markus | 02.03.2018 | eingestellt unter: Infinity, Reviews

Review: Knights Hospitaller

Heute haben wir ein Review der neuen Knights Hospitaller Box für Infinity für euch.

Review Hospitaller Titel

Auf einen Blick:

Produkt: Knights Hospitaller
Hersteller: Corvus Belli
Material: Metall
Preis: 37,95 Euro
Maßstab: 28mm

Das Reviewmaterial wurde vom Hersteller gestellt.

Knights Hospitaller Review 01

Inhalt:

Die Box ist, wie bei Corvus Belli gewohnt, mit Schaumstoff gepolstert, und die Einzelteile sind in Plastiktüten verpackt. Die Box besteht aus 20 Einzelteilen und 4 normalen Bases.

Enthalten sind:

  • 1x Knights Hospitaller (HMG)
  • 1x Knights Hospitaller (AP CCW)
  • 1x Knights Hospitaller (Boarding Shotgun)
  • 1x Knights Hospitaller Doctor (MediKit) (Pistol)

Knights Hospitaller Review 02

Die Gussqualität ist auch in dieser Box wieder sehr gut. Natürlich sind auch hier und da ein paar Zinnnasen zu entfernen und zu entgraten, aber das gehört bei Metallmodellen eben dazu. Die Zusammenstellung der Box ist gut und wurde auch schon sehnsüchtig erwartet. Es sind – ebenfalls wie bereits gewohnt – immer zwei gleiche Grundkörper in der Box, aber durch die verschiedenen Armposen und Waffenoptionen fällt das am Ende nur dezent auf.

 

Die Einzelteile:

Knights Hospitaller Review 03

Zusammenbau:

Der Zusammenbau der Knights Hospitaller lief ganz gut. Auch wenn wir uns ab und zu etwas schwer tun, wenn die Waffen mit beiden Händen getragen werden. Es ging trotzdem recht schnell, an einem Bastelabend sind diese Knights Hospitaller gut machbar. Durch die gute Passform hält der Sekundenkleber recht schnell, und man kann flott die nächsten Teile ankleben. Das Bauen hat Spaß gemacht.

 

Hier seht ihr die Miniaturen im gebauten Zustand:

Knights Hospitaller Review 04 Knights Hospitaller Review 07 Knights Hospitaller Review 06 Knights Hospitaller Review 05

Knights Hospitaller Review 08 Knights Hospitaller Review 11 Knights Hospitaller Review 10 Knights Hospitaller Review 09

Knights Hospitaller Review 12 Knights Hospitaller Review 15 Knights Hospitaller Review 14 Knights Hospitaller Review 13

Knights Hospitaller Review 16 Knights Hospitaller Review 19 Knights Hospitaller Review 18 Knights Hospitaller Review 17

Knights Hospitaller Review 20

Größenvergleich:

Natürlich darf auch der Größenvergleich in diesem Review nicht fehlen:

Knights Hospitaller Review 21

 

Fazit:

Für 37,95 Euro bekommt man hier sehr schöne und gut verarbeitete Sci-Fi Miniaturen von Corvus Belli. Was uns persönlich anfangs etwas störte waren die Felsen unter den Füßen der Knights Hospitaller. Diese kann man aber auch leicht vorher entfernen und durch etwas anderes ersetzten. Wir haben sie für das Review so gelassen wie Corvus Belli sie angedacht hat. Positive finden wir auch dass die Knights Hospitaller sehr groß sind auch ohne die Felsen darunter. Wir sind gespannt was Corvus Belli als nächstes so raushaut.

BK-Markus

Stellvertretender Chefredakteur Brückenkopf-Online. Seit 2002 im Hobby und spielt folgende Systeme: Age of Sigmar, Infinity, Warzone Resurrection, Bolt Action, FOW, Warhammer 40K, Dreadball, Saga, Freebooters Fate, Black Powder, Pike and Shotte, Space Hulk, Dead Mans Hand, Bushido, Malifaux, Dropzone Commander, Dropfleet Commander, Gates of Antares, Kings of War, Wild West Exodus, Batman, Collision, Dystopian Wars und Wolsung.

Ähnliche Artikel
  • Infinity

Infinity: Juli Neuheiten

19.06.20181
  • Infinity
  • Reviews

Review: Caledonian Highlander Army Starter

18.06.20184
  • Brettspiele
  • Infinity

Aristeia!: Hexx3r Skin Preview

13.06.20184

Kommentare

  • Die ganzen Infinity Sachen sind immer wieder echt toll. Nur verstehe ich nicht, warum in der letzten Zeit alle Minis Felsen mit auf der Base haben. Es wäre doch besser die Gestaltung der Base dem Spieler selbst zu überlassen.

    • Hab mich das auch schon gefragt. Dann habe ich auf einer anderen Hobbyseite erfahren, dass es eine Parodie auf diese Unsitte der tactical rocks sein soll. Da es überhand nahm, dass mittlerweile fast kein Charaktermodell mehr ohne Bücher-, Schädel- oder Steinestapel auskommt, auf dem man das müde Beinchen setzen kann.

      Da finde ich es fast shcon wieder grenzgenial überspitzt, dass diese Burschen hier gleich zwei rocks nutzen.

    • Geht mir ähnlich. Als meine Fraktionen sich noch auf Haqqislam und Ariadna beschränkten passten so Felsen ganz gut auf meine Bases. Aber meine Ritter stehen auf den schönen Micro Art Bases und bei anderen Fraktion bevorzuge ich auch Bases, die nach Hightech aussehen. Aber sonst sind die Minis einfach klasse, schon die Passgenauigkeit bei neueren Infinityminis ist so super, dass ich es hinnehme Steine von Füßen säbeln zu müssen.
      Irgendwann baue ich mit den übrig gebliebenen Steinen einen Tactical Rock Garden für meine Platte..

  • Wo ist denn mein Kommentar hin? Habe ich da Gefühle verletzt? Das war nicht meine Absicht! Solle auch durch den Ton und die Smileys klar gewesen sein!

    Wie auch immer, hier noch mal die Kurzversion:

    Vielen Dank für das „Unboxing“. Für eine echte „Review“ fehlt mir aber noch noch der Teil, der sich mit den Minis als Einheiten im Spiel beschäftigt. Das wäre noch ein Wunsch/Verbesserungsvorschlag meinerseits (der natürlich getrost ignoriert werden kann, wie ja so vieles im Leben). Trotzdem kennen die meisten regelmäßigen Brückenkopf-Leser bereits die Qualität der CB-Releases, von daher wirkt so etwas natürlich schnell wie „Neuer Monat, gleiche Review“. Trotzdem Danke für die Zeit, die Du in die Vorbereitung gesteckt hast!

    • Da muss ich an ein/zwei Punkten doch recht deutlich widersprechen. 🙂

      Ein Unboxing würde einfach die Box aufmachen, den unbehandelten Inhalt zeigen und fertig. Wäre hier in 5 Minuten durch und mit dem gezeigten kein bisschen vergleichbar. Die Modelle wurden für aussagekräftige Bilder zusammengebaut, entgratet, es wurden deutlich mehr Fotos gemacht und der Größenvergleich ist auch drin. Markus hat hier locker eine-zwei Stunden Arbeit investiert, so etwas wäre für ein simples Unboxing keineswegs nötig gewesen.

      Ein Bemalartikel wäre etwas völlig anderes und sicher auch spannend, fiele aber in die Rubrik Hobbykeller. Auf die Profile und die Einsatzgebiete der Modelle im Spiel können wir sicher durchaus mal eingehen, wenn das ein allgemeiner Wunsch ist, das sollte kein großes Thema sein.

      Ansonsten ist es richtig, dass Infinity-Reviews eine gewisse Gleichförmigkeit zeigen, weshalb wir sie auch schon etwas zurückgefahren haben. Aber wenn wir etwas von CB bekommen, dann machen wir auch einen Artikel dazu, damit die Leser etwas davon haben. Und selbstw enn das am Ende primär ein paar schöne Bilder der „nackten“ Modelle und ein Größenvergleich sind, dann ist das in meinen Augen immer noch mehr Wert als gar kein Artikel. 😉

      Grüße!

      – Chris

  • Danke für das Review.

    Ich finde die Modelle super, die Tactical Rocks bescheuert (selbst wenn es Ironie ist, macht es das nicht besser), aber vor allem stört mich ein bisschen die Veröffentlichungsart von CB: Die 4er-Boxen braucht man eigentlich nur, wenn man die Hospitalier auch im Link spielen will. Fände es schöner, wenn die Modelle in Blistern kommen könnten. Ich hatte am Ende bei meiner Infinityarmee viele Modelle, die ich einfach nicht gespielt habe, die aber in den Boxen drin waren…

  • Sehr schön – so kurz vor dem Zusammenbau kann ich so sehen, wie sie aussehn sollen 😉 Ich finde die Jungs gelungen und bei mir werden Sie auf Svarlaheima stationiert, so dass ich die TR dran lassen kann, aber die mag ich auch nicht so.

    Boxen finde ich nicht so schlimm, aber ich spiele auch gerne mal alle Varianten oder halt Links. Wenn man sich übrigens noch die Order Sgt. und z.B. die Supportbox oder ein paar Drönchen kauft, kann mit den Jungs hier schon MO spielen 🙂

  • Jetzt mal ganz naiv gefragt.
    Verärgert das diejenigen die sich übermäßig über die tactical Rocks geärgert haben nicht noch mehr?
    Auch wenn es ein Witz sein soll?
    Es ist ja nicht jedem seine Sache die Steine komplett abzuschleifen und es hat auch nicht jeder das Werkzeug dazu.
    Sie zu den Minis als extra dazu zu legen hätte ich persönlich witzig gefunden.
    Aber so, würde ich mir als Kunde bissel veräppelt vorkommen und meine Kritik nicht als wirklich ernst genommen ansehen.
    Oder ist das bei den Infinity Spielern echt so ein running Gag?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück