von BK-Thorsten | 13.01.2018 | eingestellt unter: Freebooters Fate, Reviews

Review: Freebooter’s Fate Ironball

Wir haben uns mutig nach Longfall begeben, sind tapfer Kugeln ausgewichen und haben uns ganz nebenbei eine Box Ironball geschnappt.

Review FreebootersFate Ironball 01

Auf einen Blick:
Produkt: Freebooters Fate: Ironball Deal
Hersteller: Freebooter Miniatures
Material: Metall
Preis: 40,00 Euro (Einzelpreise siehe Fazit)
Maßstab: 32mm

Das Reviewmaterial wurde vom Hersteller gestellt.

Inhalt:

Der Deal besteht aus zwei Teilen zu einem Sparpreis gegenüber dem Einzelkauf. Da wäre zum einen die Ironball-Box als solches und zusätzlich die passende Spielmatte.

Review FreebootersFate Ironball 02

Bei der Matte ist der Inhalt ziemlich klar. Und tatsächlich: es ist… eine Matte. Leider nur in Papier eingewickelt, so dass man sie entweder ganz vorsichtig entnehmen und genauso vorsichtig wieder hinein legen muss oder man findet eine andere Möglichkeit der Aufbewahrung.

Review FreebootersFate Ironball 03

Die Box enthält neben einem zweisprachigen Regelheft ein Deck mit 34 neuen Ereigniskarten, 3 unterschiedliche Ballmarker aus Metall sowie die Söldnerin Señora Ya Va (Die in Ironball als Schiedsrichterin dient) samt ihrem Kartenbündel. Alle Materialien sind zweisprachig: Deutsch und Englisch.

Die Miniatur:

Review FreebootersFate Ironball 04 Review FreebootersFate Ironball 05 Review FreebootersFate Ironball 06 Review FreebootersFate Ironball 07 Review FreebootersFate Ironball 08

Señora Ya Va besteht aus nur wenigen Einzelteilen und der Guss entspricht der von Freebooter Miniatures gewohnten Qualität. Was man der Figur anmerkt ist, dass es sich um ein von Hand modelliertes Modell handelt. Wie gewohnt verfügt sie über viele Details und obwohl sie für alle Fraktionen kämpft (oder gegen alle, so als Schiedsrichter) passt sie optisch wohl am besten zur Armada. An der Passgenauigkeit gibt es nichts zu meckern und so ist Frau Schiri sehr schnell einsatzbereit.

Review FreebootersFate Ironball 09 Review FreebootersFate Ironball 10

Die Bälle müssen lediglich ein klein wenig geputzt werden, denn hier gibt es nichts was man zusammenbauen müsste. Zwar sehen die Bälle alle unterschiedlich aus, aber im Spiel hat dies keine Auswirkungen.

Das Spielfeld:

Review FreebootersFate Ironball 11 Review FreebootersFate Ironball 12 Review FreebootersFate Ironball 13 Review FreebootersFate Ironball 14

Die Spielmatte ist aus schwerem Mousepadmaterial und rollt sich fast schon von selbst aus um dann recht plan auf dem Tisch zu liegen. Die Größe ist vom Hersteller mit ca. 35 x 50 cm angegeben und obwohl sie Piraten sind haben sie nicht gelogen. Der Druck ist relativ einfach aber gut ausgeführt und die Unterseite sorgt dafür dass auch bei wilden Partien zumindest das Spielfeld an Ort und Stelle bleibt.

Größenvergleich:

Es handelt sich zwar lediglich um eine Miniatur, aber warum nicht:

Review FreebootersFate Ironball 15

Fazit:

Ironball vergleicht man wohl am besten mit der Szenariobox „Wolfgangs Mörserschule“. Preislich liegen beide mit 22,90 Euro gleich auf. Inhaltlich sind sie sich auch recht ähnlich: Während Wolfgang von dem Goblin Kreisch begleitet wird kommt Señora Ya Va zwar alleine daher, aber statt Pappmarkern bringt sie 3 Ballmarker aus Metall und ein Set Ereigniskarten mit. Die Spielmatte liegt einzeln bei 19,90 Euro, durch den Deal spart man insgesamt also 2,80 Euro. Die Matte selbst überzeugt durch ihre hohe Qualität.

Im Gegensatz zur Mörserschule hat man bei Ironball eher das Gefühl Freebooters Fate auf eine neue Art zu spielen, auch wenn neben dem Besitz einer Mannschaft für jedem Spieler die Regeln von Freebooters Fate bekannt sein müssen. Dass es einem wiederum doch bekannt vorkommt liegt daran dass es sich tatsächlich schlichtweg um Völkerball (aka Dodgeball) in der Welt von Freebooters Fate handelt, eine ebenso einfache wie geniale Idee. Ein paar neue Aktionen wie das Passspiel oder den Versuch die auf einen zufliegende Kanonenkugel zu fangen kommen natürlich hinzu. Die neuen Ereigniskarten (und dass man nun viel mehr davon erhält und diese auch einsetzen kann) und der Versuch unerlaubterweise auf Mitglieder der Gegnerischen Mannschaft zu schießen oder ihnen auf sonstige Weise ohne den Einsatz eines Balls ein Leid anzutun und damit trotz der wachsamen Schiedsrichterin durchzukommen tragen zum Spielspaß bei.

BK-Thorsten

Brückenkopf-Online Redakteur und Tabletop Insider stv. Chefredakteur. Spielt Infinity, SAGA, Freebooter's Fate, Kings of War, Warhammer 40k, Warzone Resurrection, Dropzone Commander, Deadzone, Dreadball, X-Wing, Konflikt '47, Bolt Action, Dead Man's Hand, Dracula's America, Beyond the Gates of Antares, Dropfleet Commander, Frostgrave, Collision, Bushido, Shadespire, Aristeia! und Warpath.

Ähnliche Artikel
  • Fantasy
  • Freebooters Fate

Freebooters Fate: Neuheiten im Juli

06.07.201811
  • Freebooters Fate

Freebooter’s Fate: Juni Neuheiten

19.06.20187
  • Allgemeines
  • Freebooters Fate

Freebooter Miniatures: Charakter Design Wettbewerb

06.06.2018

Kommentare

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück