von BK-Thorsten | 18.06.2018 | eingestellt unter: Infinity, Reviews

Review: Caledonian Highlander Army Starter

Die Kaledonier von Aridna haben eine neue Starterbox erhalten die wir genau inspiziert haben.

Review Infinity CaledonianStarter2017 01

Auf einen Blick:
Produkt: Caledonian Highlander Army – Ariadna Sectorial Starter Pack
Hersteller: Corvus Belli
Material: Metall
Preis: 39,95 Euro
Maßstab: 32mm

Das Reviewmaterial wurde von Corvus Belli gestellt.

Ausgepackt

Inhalt (Herstellerangabe):

  • 2x VOLUNTEER (Rifle)
  • 1x VOLUNTEER Paramedic (Medikit) (Pistol)
  • 1x CALEDONIAN MORMAER (X Visor) (T2 Rifle)
  • 1x HIGHLANDER GREY (T2 Rifle)
  • 1x WULVER (T2 Rifle)

Review Infinity CaledonianStarter2017 02 Review Infinity CaledonianStarter2017 03 Review Infinity CaledonianStarter2017 04 Review Infinity CaledonianStarter2017 05 Review Infinity CaledonianStarter2017 06 Review Infinity CaledonianStarter2017 07

Wie von Miniaturen von Corvus Belli gewohnt ist der Guss schön scharf und es sind nahezu keine Gusslinien zu finden. Dafür gibt es mal wieder einige, meist sehr feine Gussnasen zu entfernen, was aber kein Problem darstellen sollte. Wie sie meisten Infinity-Modelle der jüngsten Zeit bestehen die Miniaturen aus insgesamt eher wenigen Teilen, da tanzt der Wulver mit seinen sechs Einzelteilen fast schon aus der Reihe. Die Teile sind fix zugeordnet, allerdings ist uns da ein kleiner Fehler durchgeflutscht wie wir später noch merken sollten. Die Arme der weiblichen Volunteer waren nicht vorhanden, stattdessen war ein zweites Armpaar des männlichen Volunteer mit Rifle beigelegt.

Ein solcher Fehler ist natürlich für den Kunden im ersten Moment ärgerlich, aber er kommt nun mal ab und an vor. Was die Reklamation von fehlenden/falschen Teilen angeht muss man vielleicht an dieser Stelle auch einmal positiv den Service von Corvus Belli hervorheben. Solange man sich an die auf ihrer Homepage angegebene Anleitung hält (und es wird dabei nun wirklich nichts unmögliches verlangt, lediglich ein paar Fotos inklusive der kleinen Complaint Code Zettelchen, welche den Produkten beiliegen) bekommt man sehr schnell eine E-Mail und wenige Tage später die korrekten Teile per Post geliefert.

Zusammenbau

Der Zusammenbau gestaltet sich flott und ohne Probleme. Wo und wie welches Teil hin kommt ist offensichtlich und die benötigten Klebestellen sind mit angenehm großen Verbindern ausgestattet. An der Passgenauigkeit gab es ebenfalls nichts auszusetzen.

Review Infinity CaledonianStarter2017 08 Review Infinity CaledonianStarter2017 09 Review Infinity CaledonianStarter2017 10 Review Infinity CaledonianStarter2017 11 Review Infinity CaledonianStarter2017 12 Review Infinity CaledonianStarter2017 13 Review Infinity CaledonianStarter2017 14 Review Infinity CaledonianStarter2017 15

Nachdem unserer Ersatzteile eintrafen konnten wir auch die weibliche Volunteer mit ihren Armen ausstatten.

Größenvergleich

Dieses Mal mit einem klassischen Marine und einem Besucher aus dem Antares-Universum.

Review Infinity CaledonianStarter2017 17

Fazit

Was die Qualität der Miniaturen angeht wird hier der gewohnt hohe Standard gehalten. Neben einer guten Handwerksleistung bieten die Miniaturen auch jede Menge Details. Das hier zwei der sechs Figuren einmal mehr einen „Tactical Rock“ mitbringen könnte den ein oder anderen stören, allerdings sollten sich diese recht einfach entfernen lassen. Trotzdem muss aber irgendetwas anderes unter das erhöht stehende Bein… oder die Miniatur macht eben Captain-Morgan-Werbung.

Review Infinity CaledonianStarter2017 16

Bei den enthaltenen Miniaturen haltet es sich durch die Bank um Resculpts die separat so nicht erhältlich sind. Die Mischung der Truppen unterscheidet sich fast nicht von der vorherigen Version dieses Starterpacks. Einer der der Volunteers hat die Chain Rifle gegen ein Medikit eingetauscht, der 3rd Highlander Grey nutzt nun lediglich noch ein T2-Rifle und der Platz des SAS wurde von einem dick gepanzerten Mormaer eingenommen. Ansonsten bleibt alles beim alten. Jetzt muss man allerdings auch sagen, dass die Kaledonier, obwohl sie ein paar wenige Einheiten mit Tarnfähigkeiten besitzen, von ihrer Ausrichtung her eher eine direkte Truppe sind. Daher ist der Tausch des SAS gegen eine schwere Infanterie durchaus sinnvoll. Dass es nun kein HMG mehr gibt, dafür aber gleich drei T2-Rifles ist zu verschmerzen, handelt es sich bei der T2-Munition doch quasi um ein Markenzeichen der Kaledonier.

BK-Thorsten

Brückenkopf-Online Redakteur und Tabletop Insider stv. Chefredakteur. Spielt Infinity, SAGA, Freebooter's Fate, Kings of War, Warhammer 40k, Warzone Resurrection, Dropzone Commander, Deadzone, Dreadball, X-Wing, Konflikt '47, Bolt Action, Dead Man's Hand, Dracula's America, Beyond the Gates of Antares, Dropfleet Commander, Frostgrave, Collision, Bushido, Shadespire, Aristeia! und Warpath.

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele
  • Infinity

Infinity/Aristeia!: Gencon Preorders

18.07.201815
  • Brettspiele
  • Infinity

Aristeia!: Hexx3r Nomad Witch

29.06.20184
  • Infinity
  • Reviews

Unboxing: ITS Event Season 9 Pack

27.06.201822

Kommentare

  • Danke für das Review.
    Auch wieder eine Box die ich sehr spannend finde.
    Mit den sehr aussagekräftigen Bildern ist die Box auf meiner Wunschliste gleich schon mal weiter nach oben gerutscht

    • JA!

      2x VOLUNTEER (Rifle)- günstige Befehle braucht man immer
      1x VOLUNTEER Paramedic (Medikit) (Pistol)- ein Wysiwig Spezialist – kann man auch als Doc spielen
      1x CALEDONIAN MORMAER (X Visor) (T2 Rifle)- eine „HI“ / Heavy hitter
      1x HIGHLANDER GREY (T2 Rifle)- auch der macht Sinn, erst recht wenn später mehr dazu kommen
      1x WULVER (T2 Rifle) – die dritte T2 Rifle an einen Troop Profile, dass man als Schotte auch will

      Einzig ne Schwere Waffe vermisse ich in dem Starter, kann man erstmal proxen – da ist der Grey mit HMG aber ein 1A Modell im Blister.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück