von BK-Christian | 23.01.2018 | eingestellt unter: Batman / DC Universe, Reviews

Kurzreview: Joker Gang

Auf der SPIEL hatte das Team von Laughing Jack die neue Resin-Joker-Gang dabei. Wir haben sie nach der Messe mitgenommen und genauer unter die Lupe genommen.

Auf einen Blick:
Produkt: Batman Miniature Game Joker Gang
Hersteller: Knight Models
Material: Resin
Preis: 29,95 Euro
Maßstab: 32mm

Das Reviewmaterial wurde von Laughing Jack gestellt.

Die neuen Gang-Boxen von Knight Models kommen im Blister und enthalten neben den Modellen auch noch die Profilkarten der Miniaturen.

KM Knight Models Joker Gang 1 KM Knight Models Joker Gang 2

Da wir die Box auf der SPIEL entgegengenommen haben, waren die Mdoelle schon zusammengebaut, aus sonderlich vielen Teilen bestehen sie allerdings ohnehin nicht. Der Joker ist einteilig und seine Schergen bestehen maximal aus zwei Teilen.

So sehen die Minis dann als Gruppe aus:

KM Knight Models Joker Gang 3 KM Knight Models Joker Gang 4 KM Knight Models Joker Gang 5

Die Details sind scharf gegossen und das vergleichsweise harte Resin bildet Kanten schön ab. Gussgrate und Versatz an den Formkanten gibt es kaum, wir haben auf den folgenden Bildern mal versucht, das Ganze einzufangen:

KM Knight Models Joker Gang 6 KM Knight Models Joker Gang 7

Und auch unser Größenvergleich darf nicht fehlen:

KM Knight Models Joker Gang 8

Hier sieht man, dass die Modelle ausgesprochen groß ausfallen und mitunter 36mm Augenlinie erreichen.

Fazit:

Die neuen Joker-Modelle sind ausgesprochen cool geworden und der Resinguss muss sich vor den Metallminis kein Stück verstecken – und das bei einem deutlich niedrigeren Preis! Wie man im Größenvergleich erkennen kann, sind die Modelle vergleichsweise groß und gerade der Joker besitzt in dieser Inkarnation eine sehr überzeichnete Statur, aber das passt sehr gut zum Setting und ist gut umgesetzt.

Insgesamt können die neuen Resinmodelle absolut überzeugen, gerade bei fragileren Miniaturen (wie beispielsweise der neuen Poison Ivy) ist Modellbruch aber eine ernstzunehmende Gefahr, da das harte Resin nur schlecht auf Stöße reagiert.

Trotzdem eine Kaufempfehlung für alle Batman-Fans!

Link: Knight Models

Link: Laughing Jack

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Batman / DC Universe

Knight Models: Batman & DC Neuheiten

18.05.201815
  • Batman / DC Universe

Knight Models: Justice League Dark Preview

21.04.20183
  • Batman / DC Universe
  • Watchdog

Weekly Watchdog: Downtown Gotham

25.02.201810

Kommentare

  • Enchantress und Batgirl haben aber wohl oft das Problem, entweder abzubrechen (Batgirl) und/oder Fehlgusse an den Händen zu haben.

  • Ist einfach überhaupt nicht mein Stil – weder für’s Batman-Universum noch grundsätzlich. Und die Posen finde ich auch nicht toll oder überzeugend.

  • Bevor der kommende Kickstarter von Monolith erschienen ist zu Batman, werde ich nicht einmal drüber nachdenken, mir bei Knight Models etwas zum Batman Universum zu kaufen. Und vielleicht brauch ich es danach auch nicht mehr…

    • Wenn die Miniaturen vergleichbar mit den Conan Miniaturen sind, dann würde ich auf Knight Models zurückgreifen.
      Sollten die Miniaturen vergleichbar mit denen aus Mythic Battels sein, dann kann man wohl bedenkenlos auf die Kickstarter Sachen zurückgreifen.
      Das betrifft natürlich nur die Qualität, über Design und Posen muss natürlich jeder selbst entscheiden. Da spielt der persönliche Geschmack eine zu große Rolle.

      • Da ich ein paar der Miniaturen schon auf der Messer sehen konnte, also Batman z.B. ist es besser als Mythic Battles. Ich glaube sogar, das sie je Kickstarter besser werden, oder sagen wir es so, ich glaube der Hersteller der Miniaturen wird besser (oder ersetzt durch einen besseren).

  • Ich habe leider andere Erfahrungen mit den Modellen und vor allem dem Support von Knight Models gemacht.
    Ich habe dort auch unter anderem die Joker Crew bestellt und noch einiges an anderem Zeug, als sie die Promoaktion mit dem Red Son ab 100€ gestartet haben.

    Bei meiner Joker Crew waren mehrere Teile abgebrochen und es fehlten die Stat-Karten. Red-Son habe nicht gar nicht erst bekommen, obwohl er nach Nachfrage dabei gewesen sein hätte sollen. Nachfragen über die Homepage werden entweder ignoriert oder es wird gesagt, dass sie sich darum kümmern, aber es passiert einfach nichts. Ich warte nun seit 2 Monaten auf die fehlenden Stat-Karten und den RedS-Son… Die Figuren habe ich mittlerweile einfach selbst repariert.

    • Klassisch KM…einfach Fragen irgnorieren, Leute bei Facebook blocken, die dann öffentlich fragen und kritisch werden, usw…deren Verhalten war schlussendlich auch der Grund, warum meine Gruppe aufgehört hat.
      Schöne Minis zu machen ist eine Sache, sich dauerhaft unprofessionell und arschig zu benehmen, noch mal eine andere und finanziell nicht unterstützenswert.

      • Das mit dem blockieren auf Facebook habe ich jetzt schon von so vielen Seiten gehört, das muss wahr sein. Sogar den Besitzer des lokalen shops hier bei uns haben sie blockiert als er einen gut gemeinten Verbesserungsvorschlag gemacht hat. Er sagte mir aber auch, dass Knight Models die Facebookgruppe nicht direkt selber führt. Sondern halt irgendein Typ der nur lose dazugehört und der sehr empfindlich auf gut gemeinte Kritik reagiert…

      • Den Support von KM kommentieren wir nicht, dazu wissen wir nicht was da abgeht. Bieten uns als dt. Vertrieb aber immer als Anlaufstelle in solchen Konfliktfällen an. Wobei davon seit Mitte des Jahres spürbar weniger gebrauch gemacht wird, weshalb wir hoffen dass dies auch weniger Problemfälle bedeutet.

        Zum Guss und dass das auch beim Transport mal brechen kann: Dies ist ein klassisches Resin Problem, weshalb man beim Packen solcher Bestellungen auch ein paar Dinge beachten muss, leider ist da KM noch nicht so ganz fit, wie wir bei unseren eigenen Lieferungen erfahren mussten, was bisher zum Glück immer glimpflich ausgegangen ist, aber auch das Feedback nehmen sie sich an. War ja beim Material und dass die Minis günstiger werden müssen auch der Fall.

        Zu KM und Facebook: Wie Boris schon schreibt, der Herr der das betreut gehört nicht zu KM und ist quasi Fanboy-Support und auch wir haben schon mitbekommen dass da manchmal schneller mit löschen und blockieren reagiert wird als nötig ist und werden das auch noch mal gerne an KM weiterreichen.

        Allgemein zum Monolith KS: Bitte beachten dass die Minis die man auf der SPIEL in der Vitrine gesehen hat die Produktionsmaster sind und damit nicht repräsentativ für die spätere Gussqualität.

  • Ja, Knight Models scheint immer noch ein kleines Problem mit quality control zu haben. kleinere Gussfehler oder beschädigte Minis können schon mal dabei sein. Ich denke aber es hat sich deutlich gebessert und die Resinminis lassen sich viel leichter reparieren als die Metallsachen. Ausserdem sind sie viel günstiger. Deshalb bin ich ein grosser fan der Materialumstellung. Bei Batgirl sieht man auch, dass sie die dynamischen Posen mittlerweile sehr schön hinbekommen können. Am Anfang hatten sie mit solchen halt noch gezögert.

    Beim Monolith Kickstarter möchte ich auch mittmachen. Aber was ich bis jetzt von den Rendern vom Brettspiel gesehen habe das kommt leider überhaubt nicht an die Knight Models Sachen heran. Zum bemalen hole ich mir dann lieber die richtigen TT-Modelle.

  • Ich empfehle es so zu machen wie ich es mache.

    Abwarten bis der Kickstarter da ist. Dann schauen bis zum Ende was alles freigeschaltet wurde und bei bedarf das Fehlende über KM zu bestellen.

    Weil ob ich nun nach KM Regeln ein Spiele oder über Mono…, ist es doch am Ende egal.

    Hauptsache man spielt gemeinsam und hat Spaß.
    Geld jemanden in den Rachen zu werfen, der wegen Partenten etc. fast 20 Euro je Miniatur nimmt,
    ignoriere ich eigentlich komplett.

    • „Geld jemanden in den Rachen zu werfen, der wegen Partenten etc. fast 20 Euro je Miniatur nimmt, ignoriere ich eigentlich komplett.“

      Die Lizenzkosten sind aber nun mal da und nicht wie Monolith, bietet KM ein konstant erhältliches Produkt an, dass nicht mit einer Kickstarter-only Lizenz versehen und in einer großen Produktionscharge rausgehauen und dann nie wieder, außer auf Ebay erhältlich sein wird. Das muss man einfach beachten und ebenso bedenken dass KM nicht die Lizenzkosten festlegt sondern Warner. Auf der anderen Seite hat KM auch das Spieler und Händler Feedback der Gussqualität und auch des Preises angenommen und die Produktion so umgestellt dass eine einzel Miniatur nicht mehr 19,95€ sondern nur noch 16,95€ UVP kostet. Das ist eine Preisreduktion um 15% und bei den Startboxen schwankt die Reduktion zwischen 20-25%. Das spricht schon für KM und dass sie die Spielerschaft anhören und versuchen solche Dinge umzusetzen. Aus Prinzipien heraus so einen Hersteller zu ignorieren ist da vlt. langfristig kontraproduktiv, da die Produktionskosten günstiger werden (in der Theorie) je höhere Absatzzahlen man hat.

  • Ich habe nach der Umstellung kurz mit dem Spiel geliebäugelt, auch weil ein grosser englischer Händler zum Teil extreme Rabatte hatte. Schliesslich hat aber die Vernunft gesiegt. Ich will einfach nicht noch ein System im Regal verstauben haben.

    Zum Thema KS von Monolith: Wenn der auch nur annähernd an die Qualität von Mythic Battles ran kommt, bin ich wieder all-in. MB:P ist miniaturentechnisch eines der besten Brettspiele der letzten Jahre. Vom Preis-Leistungs Verhältnis sowieso nicht zu toppen.

    • Das befürchte ich auch. MB:P liegt seit Weihnachten bei mir zu Hause und die Minis sind zum großen Teil wirklich spitze. Einiges ist leider etwas flach, aber vieles hat wirklich die Qualität erstklassiger und hochpreisiger Resinfiguren.

      PS: Und vieles kann ich sogar für meine 15mm Sammlung nutzen 🙂

  • @Laughing Jack:

    Es geht nicht um die ACL Gruppe (die als offiziell geführt wird) sonder wirklich um Anfragen an KM direkt.

  • Erstmal: Ich spiele BMG jetzt schon 2 Jahre, und ich liebe das Spiel!
    Halte auch oft demos auf Conventions im Suddeutschen Raum, wo das Spiel meist auch schnell gefällt. Einfach klasse!

    Inzwischen habe ich mehrere der neuen Resinsets zuhause, unter anderem auch den hier reviewten. Dem Fazit kann ich mich absolut anschließen.

    Ein Wehmutstropfen gibt es aber doch:
    Dieses Set ist eine Top-Auswahl für ein Review gewesen, denn es ist tatsächlich eines der unkompliziertesten im Zusammenbau, außerdem haben der Joker und seine Clowns tatsächlich kaum empfindliche Teile.
    Hätte erwartet, dass ein Fazit zur Bane Crew, Zatanna oder der Enchantress zumindest eine Warnung vor den SEHR zerbrechlichen Resinteilen beinhaltet hätte.

    Bei Modellen mit Feinteilen hätte ich mir gewünscht, dass der Zinnguss paralell zum neuen Resin weiter genutzt wird.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück