von BK-Marcus | 15.02.2018 | eingestellt unter: Brettspiele, Kickstarter

Knight Models: Harry Potter Kickstarter angekündigt!

Knight Models lassen endlich die Katze aus dem Zaubersack, zumindest ein bisschen, und geben Informationen zum geplanten Kickstarter für ihr Harry Potter (Brett-)Spiel! Jede Menge Figuren gibt es auch zu sehen!

KM Knight Models Harry Potter Brettspiel Kickstarter Angekündigt 1 KM Knight Models Harry Potter Brettspiel Kickstarter Angekündigt 2

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL0wxVnRpRFIwV2tZIiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+

WELCOME TO

THE WIZARDING WORLD!

Knight Models is proud to present the Harry Potter Miniatures Adventure Game. This brand new board game allows players to immerse themselves in J.K. Rowling’s Wizarding World like never before.

In this game, each player takes control of a group of witches and wizards from the Harry Potter cinematic saga, each represented by a finely detailed resin miniature, sculpted to exacting detail in collaboration with Warner Bros. Each 35mm miniature is produced in high quality resin, making it ideal for collectors, painters and gamers alike.

During the game, players must outmanoeuvre their opponents across beautifully illustrated game boards representing many of the iconic locations from the Wizarding World, such as Hogwarts, the Chamber of Secrets, and the Forbidden Forest. Players must explore these environments, resolving Challenges and Quests in order to secure victory.

KM Knight Models Harry Potter Brettspiel Kickstarter Angekündigt 3

Core Box

The Harry Potter Miniatures Adventure Game gives players complete freedom to form their own group of witches and wizards. Players can collect their favourite models, and equip them with Potion and Artefact cards and, of course, a dizzying array of Spells. The variety of options at your disposal means no two games are the same. The Harry Potter Miniatures Adventure Game is easy to learn and fun to play. Its free-flowing, dynamic gameplay means you’ll want to return again and again to unleash new characters and abilities, and perfect your tactics.

The Harry Potter Miniatures Adventure Game is coming to Kickstarter on March 14th 2018.

Knight Models invites you to join us in this magical adventure…

KM Knight Models Harry Potter Brettspiel Kickstarter Angekündigt 4

#HARRYPOTTERKICKSTARTER

On February 27th we will update Knight Models‘ website, adding the new Harry Potter Miniatures Adventure Game site, where you will find amazing content, videos, news and updates about the Kickstarter campaign!

Stay tuned to Knight Models social media for more information.

Quick Facts:

  • Harry Potter Miniaturenspiel kommt via Kickstarter.
  • Kampagne beginnt am 14. März 2018.
  • Am 27. Februar sollen viele weitere Informationen auf der Knight Models Homepage erscheinen.
  • Das Spiel wird jetzt wohl ein Brettspiel.
  • Herausforderungen („Challenges“) und Missionen („Quests“) führen zum Sieg, es wird also wohl kein reiner Haudrauf-Arenakampf. 😉
  • Spieler können ihre eigenen Gruppen aus Zauberern und Zauberinnen bauen und diese mit Tränken, Artefakten und Zaubern ausrüsten.
  • Im Video sind eine große Menge an Figuren zu sehen, Auswahl sollte man also viel haben.
  • Die Miniaturen werden aus Resin und in 35mm sein.
  • Viele berühmte Orte aus dem Potterverse sollen über die modularen Bodenpläne als Spielfelder dienen, darunter natürlich Hogwarts, die Kammer des Schreckens und der Verbotene Wald.

Hier noch Standbilder aus dem Video, weil sie gar so hübsch sind:

KM Knight Models Harry Potter Brettspiel Kickstarter Angekündigt 5 KM Knight Models Harry Potter Brettspiel Kickstarter Angekündigt 6 KM Knight Models Harry Potter Brettspiel Kickstarter Angekündigt 7 KM Knight Models Harry Potter Brettspiel Kickstarter Angekündigt 8 KM Knight Models Harry Potter Brettspiel Kickstarter Angekündigt 9 KM Knight Models Harry Potter Brettspiel Kickstarter Angekündigt 10 KM Knight Models Harry Potter Brettspiel Kickstarter Angekündigt 11 KM Knight Models Harry Potter Brettspiel Kickstarter Angekündigt 12 KM Knight Models Harry Potter Brettspiel Kickstarter Angekündigt 13 KM Knight Models Harry Potter Brettspiel Kickstarter Angekündigt 14 KM Knight Models Harry Potter Brettspiel Kickstarter Angekündigt 15 KM Knight Models Harry Potter Brettspiel Kickstarter Angekündigt 16 KM Knight Models Harry Potter Brettspiel Kickstarter Angekündigt 17 KM Knight Models Harry Potter Brettspiel Kickstarter Angekündigt 18

Link: Knight Models auf Facebook

Link: Knight Models

Link: harrypotterkickstarter.com

BK-Marcus

1994 mit Warhammer ins Hobby eingestiegen und seither so manches ausprobiert. Aktuelle Projekte: Herr der Ringe (Gefährten), Epic Armageddon (Eldar), Infinity (PanOceania), Warhammer (Slaanesh gemischt), nicht unbedingt in dieser Reihenfolge.

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Arcadia Quest: Riders Late Pledge

28.05.2018
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Mythic Battles: Ragnarök Preview

27.05.20183
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Z First Impact: English Edition Kickstarter

25.05.20187

Kommentare

  • Erst sollte es ein TT letzten Herbst werden und jetzt ist es Brettspiel…als Kickstarter. 😀 KM gibt mal wieder alles.

  • Persönlich find ich’s sehr schade, dass es „nur“ ein Brettspiel wird, aber die Zielgruppe dürfte für Knight Models deutlich größer sein als bei einem Tabletop. Von daher eine nachvollziehbare Entscheidung.

    • Naja, nichts in dem Ankündigungstext oder auf den Bildern sieht nach „Brettspiel“ aus. Die angedeuteten Spielabläufe, die Miniaturen, das Wort „sammeln“, das klingt alles eher nach einem Tabletop, das eben mit Feldern gespielt wird. Siehe Blood Bowl, Aristeia!, Shadespire, Space Hulk, Imperial Assault (Szenario-Modus), etc., die ja alle mehr mit Tabletops als Brettspielen gemeinsam haben. Außer der Felder eben.

      Und wer weiß, vielleicht sind die Felder/Bodenpläne ja ebenso optional wie bei Dust 1947 bzw. Necromunda Underhive.

      Ich werde jedenfalls erst mal weitere Informationen abwarten, bevor ich hier ein Spiel vorverurteile, das imho extrem vielversprechend aussieht.

      • Interessant. Alle von Dir genannten Beispiele fallen bei mir unter die Kategorie „Brettspiel“. Ich denke aber auch, dass man mal abwarten sollte. Vielleicht kommt ja eine TT Option.

      • Wenn man sich nur auf zwei Kategorien beschränkt und eine ganz harte, unumstößliche Grenze setzt, bei der „Hat es Felder-gesteuerte Bewegung?“ das Maß aller Dinge ist, kann man die Beispiele definitiv alle in diese Schublade stopfen.
        Da liegt dann ein Dust 1947, das bis auf das durch Felder bequemer gemachte Sichtlinien- und Entfernungsmanagement wirklich haargenau wie ein Tabletop funktioniert, neben einem Mensch-ärgere-dich-nicht.

        Mir ist das jedenfalls zu ungenau und der Übergang zwischen Brettspiel und Tabletop an vielen Beispielen zu fließend, als dass ich es sinnvoll finde, so harte Grenzen zu ziehen. Bin aber auch generell eher der Typ, der Grauzonen und graduelle Einstufungen meist zutreffender findet, als kompromissloses Schwarz-Weiß-Denken, von einem elitären „Also ich spiele ja nur echte Tabletops! Brettspiele? Strictly for beginners!“ ganz zu schweigen. 😉

        Ich wollte jedenfalls darauf hinweisen, dass es viele Anzeichen dafür gibt, dass das Spiel hier kein Gimmick-Lizenz-Spiel ist, sondern der Ankündigungstext (den nicht immer alle lesen oder verstehen) bereits Hinweise darauf gibt, dass sich das eher spielen dürfte wie ein klassisches Banden-Tabletop, bloß eben mit Feldern. Ob ein Spiel gut ist, hängt nicht davon ab, ob man die Bewegung ausmisst oder anhand von Feldern macht.

        Und für jemanden wie mich, der ohnehin akuten Platzmangel hat, ist es obendrein ganz praktisch, dass ich mir nicht nen Hogwarts-Spieltisch samt Gelände auch noch bauen muss! 😀

      • Ich hab nichts gegen Brettspiele, Marcus – im Gegenteil 😀

        Ich hatte für mich nur auf schön gestaltete Spielplatten und nicht auf bedruckte Papp-Spielflächen gefreut. Klar, kann man auch alles in 3D nachbauen – aber das hab ich auch bei Conan gesagt und (noch) nicht gemacht 😉

      • War leider klar, dass BK-Marcus Kritik an KM sofort relativiert. 😉
        Wie schon gesagt wurde: Das sind alles Brettspiele und/oder Hybride.
        Angekündigt wurden ein TT für letzten Herbst und jetzt kommt das Ding irgendwie anders, als Kickstarter.
        My Guess: KM hats nicht gebacken bekommen, für den Termin vernünftige Regeln zu schreiben, sich mit der Lizenz noch übernommen (da bin ich mir aber weniger sicher) und deswegen wirds ein Boardgame KS.

      • Hier noch ein kleiner Nachtrag zu der ganzen Tabletop/ Boardgame Diskussion.
        Wenn man es genau nimmt ist ein Tabletop ein Spiel was auf der Oberfläche eines Tisches statt findet. Somit ist ein Boardgame nichts anderes als ein Tabletop. Der richtige Vergleich wäre Boardgame und Wargame. Allerdings wird der Begriff Wargame/ Kriegsspiel im deutschen Sprachgebrauch eher ungern verwendet und hier hat sich eigentlich der Begriff Tabletop als Ersatz für Wargame durchgesetzt.
        Jetzt bleibt auch noch die Frage wo ordnet man alle möglichen Varianten ein und wo ist die genaue Grenze zwischen Tabletop/ Wargame und Boardgame. Ist es die frei Bewegung auf einem Spielfeld oder vordefinierte Spielfelder die Grenze. Dann wären nämlich plötzlich Systeme wie Battletech(Hexfelder) /BloodBowl und viele Dungeon Crawler plötzlich Boardgames. Man könnte natürlich auch die Grenze ziehen auf welchem Material gespielt wird. Pappe/ Papier gleich Boardgame und gestaltetes Gelände gleich Tabletop/ Wargame. Dann kann man aber aus einem Boardgame mit etwas Aufwand ein Tabletop/ Wargame mache und wo ordnet man dann zu Beispiel Spiele auf PVC und Neopren-Matten ein?

      • Die Diskussionsanregung von Dutchman bezüglich wo ist die Grenze zwischen Boardgame und Wargame (was bei uns gerne Tabletop genannt wird).
        Bestes Beispiel wäre Necromunda Underhive, weder Fisch noch Fleisch, weder richtiges TT (Boardgame Unterlage und Kästchen) noch Boardgame (keine Preassembled Miniaturen, Reichweiten-Messung erfolgt nicht via Felder sondern durch TT-klassich).

        Aktuell gibt es sehr viele Hybrid-Systeme auf dem Markt und klare Grenzen gibt es immer seltener.

        Allgemein hat KM das Spiel immer als Harry Potter Miniature Game angekündigt und siehe da es geht um Harry Potter und es gibt Miniaturen. Die Erwartungshaltung dass es ein Tabletop wird (ja wir hatten diese auch) kam eher von jedem von uns selbst, als dass es so angekündigt war.

      • Ums vielleicht nochmals klarzustellen: Ich kann mit der Brettspiel-Entscheidung absolut leben, hätte ein klassisches Tabeltop mit tollen 3D-Geländestücken persönlich nur schöner gefunden. Aus wirtschaftlicher Sicht macht die Entscheidung ohnehin Sinn …

        Jetzt bleibt (für mich) nur abzuwarten, wie hoch die finanzielle Einstiegshürde ist. Tendenziell werde ich aber wohl eher abwarten, bis das Spiel regulär erhältlich und dann eine Kaufentscheidung treffen.

    • Für mich sieht es nicht nach Brettspiel sondern nach klassischem Dungeon Crawler mit Feldern aus. Macht gerade was Reichweiten und Bewegung usw. angeht die Sache sehr angenehm.

  • OMG…
    KMs Customer Support trifft auf 20K Kommentare pro Tag von Fanbois.
    Ich geh schonmal Popcorn kaufen.

    Klar, die Kampagne wird Geld drucken, aber wenn eine Firma ohne jede Erfahrung so eine Lizenz auf Kickstarter zerrt wird es Probleme geben.

    Ueberhaupt eine Frechheit, das als KS zu machen.

    • Auf was bezieht sich deine Aussage „ohne jede Erfahrung“?
      Neulinge sind sie nur in Bezug auf KS.
      Aber das Minenfeld der Lizenz-Verträge scheint KM bisher ganz brauchbar zu durchlaufen und Guß/Sculps machen sie auch schon über 10 Jahre.
      Lieber ein Neuling im KS als in der Figurenfertigung 😉

      • @Rainer: Worauf beruht diese Aussage? Modelle der letzten 8 Releases schon in der Hand gehabt?
        Seit fast 2 Jahren hat KM komplett neue Maschinen und Gussverfahren, die man sowohl bei den Zinn-Miniaturen schon sehen konnte (Ausnahmen ein Teil der SuicideSquad Produktion) und bei den Resin-Figuren erst recht positiv zu Buche schlägt (Siehe Review vom BK zum Joker Team). Bitte Maximen der Vergangenheit nicht ohne Einbeziehen der aktuellen Entwicklung in den Ring werfen. Dies schadet vielen kleinen Herstellern, den Händlern die diese vertreiben und hemmt die Verbreitung weniger großer TT-Systeme in der Community, obwohl solche Aussagen/Bedenken vor allem auf fernerer als kürzerer Vergangenheit beruht.

        @Falk: Da müssen wir Denny Crane zustimmen, KM hat keine KS Erfahrung, aber sowohl was das Produzieren lassen von Karten und Spielunterlagen durch Zulieferer als auch die Verbesserung der eigenen Produktion kann KM diese Erfahrungen vorweisen. Und warum es eine Frechheit ist HP als Kickstarter herauszubringen verstehen wir nicht. Als Großhändler für KM hätten wir uns auch eine andere Release-Politik gewünscht, aber KM ist vlt. nebst Warner als Lizenzgeber der Einzige der alle Hintergründe für diese Entscheidung kennt und es obliegt immer noch jedem Unternehmen selbst seine Release-Politik und Plattformen zu wählen. Vor allem da es noch keinerlei Informationen zum Umfang des KS gibt und wie die Produkte langfristig angeboten werden sollen ist diese Aussage nicht wirklich passend.

      • @Laughing Jack Games & Scenery
        Vielleicht habt ihr ja auch als Händler die Möglichkeit mit einem speziellen Händler Pledge einzusteigen.
        Da solltet ihr unbedingt mal nachfragen wenn ihr es noch nicht gemacht habt. Das ganze hätte nämlich zwei Vorteile. Zum einen könntet ihr das Zeug auch direkt anbieten und als zweites wäre es vielleicht für den einen oder anderen Nicht-Kreditkartenbesitzer oder Kickstarter-Skeptiker die Möglichkeit direkt über euch zu bestellen.

      • @Dutchman: Wir sind gerade händeringend dabei sämtliche Informationen zu sammeln die für uns als Großhändler und für unsere Händler von Relevanz sind.
        Natürlich ist aber KM mit dieser Ankündigung stark überlastet was Anfragen angeht. Diesbezüglich sind noch einige Verbesserungen bei KM notwendig (wie jedes Unternehmen, wir nicht ausgenommen, gibt es ja ständig was dazu zu lernen und Kommunikation war bisher wenig bei KM davon betroffen, aber auch dafür kommt noch seine Zeit), aber als kleine Unternehmen in der Branche können wir leider alle nicht so schnell und so viel verbessern wie wir gerne wollten, auch wenn die Notwendigkeit dafür gesehen wird.

        Wenn KM von anderen KS gelernt hat sollte es einen Händler-Pledge geben, kaum ein KS kommt ja noch ohne aus, zumal so direkt das Produkt in die Läden bekommt und vermeidet dass es ein KS only Renner wird.

      • Ja, das Neuling bezog sich auf KS.
        Wenn sie nicht von Anfang an ein gutes Team und eine gute FAQ am Start haben, dann wird das pures Chaos in den Kommentaren.

        Ansonsten denke ich, dass sie sich mit KS selbst ins Bein schiessen. KM hat so gut wie keinen Zugang zu Retailern, und waere mMn um Laengen besser bedient, so ein massentaugliches Spiel in Kooperation mit einem grossen Spieler auf dem Feld zu machen.

        Jetzt mal im Ernst, bei wieviel Haendlern wird das naechstes Jahr im Regal stehen?

        Dazu kommt noch, dass so eine Lizenz viele Neuling auf den KS locken wird – mit der Konsequenz dass in den Kommentaren zu 80% dieselben Fragen wiederholt werden. Auch das Konzept von Stretchgoals und Add-Ons, und die dahinterstehende Logik, muss da oefters mal erklaert werden…

        Ich befuerchte einfach, dass KM nicht in der Lage sein wird, auf der Kampagne Ordnung zu halten, besonders in den Kommentaren. Nichts dass das das Spiel in irgendeiner Weise gefaehrden wird. Oich bin mir sicher dass sie 1-2 mio einsammeln werden.
        Andererseits ist es ein ziemliches Gluecksspiel. Wenn ich 50.000 Einheiten auf KS absetze, und damit rechne nochmal dasselbe im Aftermarket loszuwerden, dann kann es toedlich sein wenn ich nicht realisiere, dass mein Aftermarket nur 10.000 gross ist. Oder umgekehrt, wenn ich 50.000 produziere, aber ich haette 120.000 verkaufen koennen. Das ist genau der Punkt wo man als KS-unerfahrene Firma einen Fehler macht, den man dann auf Jahre rumschleppt und abarbeitet.

        KM ist nicht CMON, und selbst Awaken Realms wurde nach mehreren Kampagnen noch komplett vom Erfolg von Nemesis ueberrannt, und ist da nur heil rausgekommen, weil sie eine gute KS-Reputation haben.

        Ich weiss natuerlich nicht, wie sich KM vorbereitet und was sie planen. Und ich lasse mich gerne positiv ueberraschen. Aber wenn ich glaube es halt erst, wenn ich es sehe.

  • Trotz aller nachvollziehbaren Bedenken bezüglich Kickstarter und der Kompetenz von KM freue ich mich drauf. Die Miniaturen überzeugen mich sehr. Mal schauen, wie das Spielsystem wird. Wobei das für mich zweitrangig ist. Wenn es nett wird, für mich auf alle Fälle die bessere Möglichkeit für Spielpartnerin*innen als bei einem TT.

  • KM ist immer wieder fur Überraschungen gut. 🙂
    Positive wie Negative. Ich habe zwar gehöfft es kommt ohne KS… Sieht ja alles auch schon ziemlich fertig aus. Die Sculpts und wohl auch der Rest wurden bereits von WB abgesegnet. Wenigstens wird so vielleicht einmal der versprochene Liefertermin bei der Kampagne eingehalten. Wieviel WB hier mitbestimmt hat wegen der Brettspiel/TT Frage und KS oder nicht, weiss ich nicht.
    Das Wichtigste ist mir, dass die Minis 35mm und in Resin kommen. Und die Sculpts obendrein super aussehen. Ob das Spiel mir gefällt, ich beim KS mitmache oder auf den regulären Handel warte, weiss ich noch nicht. Erst mal schauen wie viel Geld ich beim Batman KS liegen lasse.

  • Ich bin gespannt auf den Preis. Bei der ersten Ankündigung habe ich mit 20 Euro pro Figur gerechnet. Nun mit resin, über kickstarter und als eine Box wird es wohl hoffentlich günstiger. Ich würde mich über einen pledge freuen, der nur die figuren enthält. Die sculpts sind auf jeden Fall super!

  • Puh, jetzt bin ich etwas ratlos was ich davon halten soll:
    Lizenzgesteuerte KS haben mM nach ein höheres Risiko das es da zu bösen Überraschungen kommt.
    Wenn der Lizenzgeber spontan einfach mal so eine Änderung haben will, wird KM keine andere Wahl haben als genau das umzusetzten. Da ist es komplett egal was vorher besprochen war, da so kleine Lichter wie Brettspielhersteller überhaupt keine Ressourcen haben irgendwie juristisch auf Vertragsrechte zu pochen.
    Hinzu kommt, das dieser KS relativ schnell teuer wird: Ich sehe 24 verschiedene Sculpts. Wenn da jede Figur nur 10€ kosten würde, wären wir entspannt bei 240€. Da spätestens bei den Großfiguren dieser Preis zu niedrig ist, würde ich einfach mal von 250€ Hobbybudget allein für alle Figuren einplanen plus den zusätzlichen Kosten des Spiels. Auch das ist eine Summe, die ich in einem Risiko-Lizenz-Ks eher ungern verbraten möchte.
    Aktuell sehe ich für mich 3 Argumente warum ich den KS nicht komplett abschreibe:
    KM scheint ein gutes Regelsystem mit der DC-Lizenz umgesetzt zu haben. Daher würde ich dem Hersteller durchaus glauben, das hier mehr Entwicklungs- und Test-Durchläufe erfolgt sind.
    2ter positver Aspekt des KS:
    KM konnte wohl gg Warner mit ihren Resinfiguren trumpfen und diese sogar durchsetzten. Da könnte ich mir vorstellen, das das garnicht so leicht war, wenn Warner die Preise/Gewinnmarge von PVC-Figuren gegenkalkuliert.
    Gefällt mir, das ein Hersteller bei einem Material bleibt, was sie kennen und anscheinend beherrschen.
    Das dritte Argument ist eher persönlicher Natur:
    Meine Frau hat mir über die Schulter geschaut und bei dem Trailer fielen tatsächlich Sätze wie „Sieht gut aus…da würde ich vlt auch mal mitspielen“.
    DAS ist ein Argument, wo ich natürlich hellhörig werden muss/will 😀
    Und jetzt habe ich eine schöne Luxus-Zwickmühle, die mich wie anfangs beschrieben ziemlich ratlos zurück läßt 😀

    • Dieser Moment in denen du durch die BK Kommentarsektion scrollst und realisierst das Sirius Black von Gary Oldman gespielt wurde o_O

      • Auch noch nicht viel Harry-Potter geschaut? Ich habe auch nur wegen G. Oldman und A. Rickman die Filme angesehen! Aber leider bleibt er mir nur in „Leon der Profi“ unvergessen! „…Ich liebe diese Ruhe vor dem Sturm!“ 😉

  • das kam echt unerwartet. ich dachte, sie hätten das Projekt auf Eis gelegt und nun viele neue Minis und ein fertig aussehendes Brettspiel. sehr cool. Ich möchte den ganzen Stoff der Figuren weder bemalen noch bin ich ein Potter-Fan aber ich würde es doch gerne mitspielen

    • Falls du die Druckqualität der Bodenpläne meinst: das sind sicher Testexemplare aus dem Laserdrucker, qualitativ werden die bestimmt im fertigen Produkt besser. Die Quali beim Suicide-Squad Pappzeug war jedenfalls allererste Sahne.

  • Und ich hatte mich schon gefragt, was aus den ganzen Harry Potter Minis geworden ist…

    Nun ja, wird es also ein Kickstarter. Warum auch nicht, als Vertriebsplattform ist das ja mittlerweile fest im Tabletop-Markt etabliert. Auch wenn ich die Filme gesehen habe, wird das aber nichts für mich, da ich mir maximal ein paar Minis für die Vitrine geholt hätte.

    Aber ich muss schon sagen, dass die die Film-Vorbilder beinahe ausnahmslos gut getroffen haben – vor allem der Orden des Phönix ist ganz großes Kino. Mir gefällt aber weithin Hermines Pose nicht – etwas zu verspielt für den Rest des Ensembles. Und sofern die Blonde bei den drei Mädels Luna sein soll, haben die die leider nicht gut getroffen – im Gegensatz zu Ginny und Cho…

  • Miniaturen sehen echt gut aus. Bisschen viele Tokens und Karten für meinen Geschmack.

    Aber wenn Knight Models eine unterhaltsame Kickstarter-Kampagne abliefert, könnt ich da schon schwach werden.

  • Im Grunde mag ich den ganzen Harry Potter Kram nicht,ich muss jedoch zugeben das die oben gezeigten Figuren schon klasse aussehen.

  • Hoffe darauf dass man die Gruppen auch einzeln kaufen/pledgen kann und dass es einen Skirmishmodus geben wird. Ansonsten bin ich vor allem auf den Preis gespannt.

  • Das dürfte vielleicht der erste Kickstarter sein, bei dem ich eine offizielle Lizenz und Freigabe von meiner Frau bekomme. 🙂

  • Die Minis sehen echt super aus. Finde nur den Zeitpunkt komisch. Gefühlt 5 Jahre zu spät. Die ganzen Harry Potter Filme sind ja irgendwie schon ne Weile her.

    • Im Gegenteil, wahrscheinlich noch ein Ticken zu früh. Die Kiddies von damals sind ja wahrscheinlich noch nicht alle in der Verdienerklasse angekommen bzw. in der Phase Ihres Lebens, in der Sie keine Zeit aber genug Geld haben und sich zurücksehnen in die Zeit, in der es andersherum war.
      Kinder und Teenager sind aufgrund der Preishöhe und Art des Spiels sicherlich nicht die primären Zielgruppen. 🙂

      • Also wenn ich mir all die „Meine Freundin mags“ Kommentare ansehe (Hier, bei Facebook etc.) und mal davon ausgehe, dass hier nicht jeder eine zehn Jahre jüngere Freundin hat, dann stimmt der Zeitpunkt wohl.
        Zumal ja mit den Tierwesen gerade neue Filme unterwegs sind, die natürlich massiv Addonpotential haben.

        P.S. Meine Freundin mags 😀

      • Naja die Zeiten in denen die Leute wegen Harry Potter Büchern campiert haben sind nun mal schon etwas vorbei. Ich kann mich noch erinnern, da war Harry Potter einfach DAS Thema überall. Kam sogar in den Nachrichten und so weiter. Dieser Höhepunkt ist aus meiner Sicht hinter uns. Mag total egal sein, da auch bei abnehmender Euphorie die Fanbase so riesig ist, dass das Ding durch die Decke geht. Mich hats nur gewundert und ich bin noch nicht überzeugt davon, dass Harry Potter mal so ein jahrzentelanger Dauerbrenner wird wie Star Wars. Mag da aber total falsch liegen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück