von BK-Christian | 26.04.2018 | eingestellt unter: Brettspiele, Kickstarter

Hellboy: The Board Game Kickstarter

Der Kickstarter zu Hellboy ist gestartet und finanziert.

Inspired by the legendary tales of horror, myth and folklore by Mike Mignola, Hellboy: The Board Game is a fully cooperative experience for 1 to 4 players. You become a member of the Bureau for Paranormal Research and Defence (BPRD), ready to investigate occult threats that threaten our very existence. You will explore gothic locations, hunt down clues, discover artefacts, fight horrific creatures and face off against terrifying bosses.

Und das ist im Pledge drin:

 MG Mantic Hellboy Kickstarter 2 MG Mantic Hellboy Kickstarter 3 MG Mantic Hellboy Kickstarter 4 MG Mantic Hellboy Kickstarter 5 MG Mantic Hellboy Kickstarter 6 MG Mantic Hellboy Kickstarter 7 MG Mantic Hellboy Kickstarter 8

The Game:

Designed by James M. Hewitt – the brains behind the likes of DreadBall, Blood Bowl 2016, Necromunda: Underhive, and Warhammer Quest: Silver Tower – Hellboy: The Board Game features incredibly detailed, pre-assembled PVC plastic miniatures that capture the unique look and feel of Mike Mignola’s visionary work.

MG Mantic Hellboy Kickstarter 9

Hellboy: The Board Game gives you the chance to take control of an iconic member of the BPRD. Choose from Hellboy, Abe Sapien, Liz Sherman and Johann Kraus before equipping your agent with additional items that will help in the mission ahead. Each trinket, charm or weapon costs money though, so you’ll need to spend wisely.

MG Mantic Hellboy Kickstarter 10

Hellboy: The Board Game gives you the chance to take control of an iconic member of the BPRD. Choose from Hellboy, Abe Sapien, Liz Sherman and Johann Kraus before equipping your agent with additional items that will help in the mission ahead. Each trinket, charm or weapon costs money though, so you’ll need to spend wisely.

MG Mantic Hellboy Kickstarter 11

During play, agents must carefully balance the Information Gathered track against the ominous Impending Doom track. Information Gathered represents the clues you uncover about the monster you’re hunting, while the Impending Doom track marks how close humanity is to the brink of destruction.

MG Mantic Hellboy Kickstarter 12

Do you spend valuable time investigating the scene to find a vital piece of the puzzle that could expose a crucial weakness of your foe, but risk the Impending Doom track reaching its devastating finale? Or do you forget the clues and rush through to a final confrontation before the monster has gathered its strength? No one said being a BPRD Agent would be easy.

MG Mantic Hellboy Kickstarter 13

Ahead of the climatic battle, you’ll have to face all manner of creatures that lurk in the shadows, ready to pounce at a moment’s notice. When the chips are down, it’s time to fight back using an intuitive system of custom coloured dice. Each BPRD agent has a range of special abilities they can use to defeat their enemies, or they can team up when things get really tough.

MG Mantic Hellboy Kickstarter 14

What’s more, no two missions will ever play the same thanks to the terrifying Deck of Doom. Each turn players unveil a Deck of Doom card, which could trigger a new onslaught from the arcane horrors hiding in the location, initiate a special event or simply move the Impending Doom track closer to its dramatic end.

MG Mantic Hellboy Kickstarter 15

No matter what your decisions are during the course of the mission, each play through will always end in an epic final confrontation with one of Hellboy’s most notorious adversaries. The board itself changes to reveal the boss‘ lair and then all gloves are off for a desperate struggle against the forces of evil.

MG Mantic Hellboy Kickstarter 16

BPRD ARCHIVES EXPANSION

Also included in your pledge is the BPRD Archives expansion. This is an opportunity for you to create your own BPRD Mission Case File. You start by choosing the location – will it be an abandoned mansion, spooky graveyard, or something more sinister? Then select the foe you want to face in the final confrontation or just leave it to chance, so it’s a mystery until the dramatic climax!

MG Mantic Hellboy Kickstarter 17

Once you’ve created the Case File, it’s time to make the accompanying Deck of Doom. You’ve got complete control to make the game as easy, or as challenging as you want by selecting the Deck of Doom cards and then shuffling them together. These will then be drawn as you’re playing through the mission.

MG Mantic Hellboy Kickstarter 18

Finally choose your Encounter Cards. These will dictate what’s inside each room and what monsters you will face. Combine these with your Enemy Cards to battle against wild creatures, hideous Frog Monsters or Nazi soldiers. The choice is yours!

Future releases and expansions will feature elements that can be combined with the BPRD Archives, so the experience will keep growing and the gameplay will keep changing long after you’ve finished your first adventure.

MINIATURES

We’ve worked extremely hard to capture the style of the Hellboy comics. Each miniature has been approved by Mike Mignola himself and we’ve taken his feedback on board to make them as stunning as possible.

Each miniature will be made from high quality grey PVC plastic and will be pre-assembled, so they’re ready to go straight from the box. As you can see in the image below some of the miniatures are huge and will look amazing during play.

MG Mantic Hellboy Kickstarter 19

Gameplay

The videos below use the prototype components we have been using for playtests. The designs/components used are definitely not final but will give you an idea of how the gameplay works.

Stretch Goals gibt es natürlich auch:

MG Mantic Hellboy Kickstarter 20 MG Mantic Hellboy Kickstarter 21 MG Mantic Hellboy Kickstarter 22 MG Mantic Hellboy Kickstarter 23 MG Mantic Hellboy Kickstarter 24

Der Kickstarter läuft noch 29 Tage.

Quelle: Hellboy: The Board Game

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Thunderchild: Goregasm Arena Kickstarter

22.10.2018
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Wild Assent: Kickstarter läuft

21.10.20181
  • Brettspiele
  • Kickstarter

LEVEL 7: [OMEGA PROTOCOL] (2nd Edition)

19.10.20186

Kommentare

  • Offenbar gibt es mehr Hellboy-Fans, als ich dachte. Zumindest geht das Projekt mehr ab, als ich erwartet hätte.

  • Bei dem KS wollte ich eigentlich mitmachen. Aber beim Durchscrollen der Kampagne hat es so überhaupt nicht klick gemacht. KA ob es wegen dem Material ist oder ob es daran liegt, das bereits jetzt der KS wie eine mittlerweile übliche Materialschlacht auf dieser Plattform daherkommt.
    Aber gut,ein Erfolg scheint es ja für Mantic zu sein.Freut mich für die Jungs.

  • Interessiert in einem Jahr niemanden mehr und verstaubt im Regal. Wie so jedes Mantic Spiel. Ohne mich.

      • Eigentlich hat er recht liegt halt meistens daran das die Vorfreude verbraucht ist bis der KS endlich kommt.

    • Den Punkt mit „JEDES Mantic Spiel“ kann ich nicht unterschreiben, Kings of War wird schon noch von mir gezockt.

      Aber bei diesen Einzelspielen haste Du vermutlich recht. Ich weiß nicht, wie aufwändig deren Regeln sind,aber wenn sie komplizierter als ein modernes Brettspiel sind, verstehe ich, dass sie vllt nur einmal gespielt werden. Wenn überhaupt.

      Diesen Punkt würde ich vielleicht aber auch nicht unbedingt mantic selbst anlasten. Der Impuls, sich schnell was auf KS zu schießen ist doch hoch. Das Interesse bis zur lieferung zu bewahren ist allerdings schwierig.

    • Hauptsache mal wieder ein negativer Kommentar über Mantic.

      Deadzone und Dreadball sind gute Spiele und werden immer mal wieder gezockt. Kings of war habe noch nie gezockt.

      Der Hauptgrund für das verstauben meiner Spiele ist eher, dass ich nicht die Zeit habe, die Tonne an unterschiedlichen Brett/tabletop-Spielen die besitze zu spielen, geschweige denn alles zu bemalen oder alle regeln parat zu haben. Das hat aber weder im allgemeinen noch im besonderen mit einer bestimmten Firma zu tun, sondern eher mit meiner teilweise doch recht motivierten Sammelwut 😉

      • Ich nehme Dich beim Wort! Das Material sieht nett aus, und die Spieldauer ist genau richtig, um auf diesem Weg Leute, die Tabletops nicht kennen, mit Gottes Wahrem Hobby anzufixen!

  • Aktuell bin ich dabei, aber wenn da kein Karl-Ruprecht Krönen auftaucht – was ich aktuell befürchte – bin ich raus…

    Was ich vor allem stört, ist das extrem comichafte… ich kenne nur die Filme und entdeckte da bisher wenig bekanntes…

    • Schau dir mal die Comics (insbesondere BUAP) an.
      Die Figuren fangen das perfekf ein und die Comics sind hervorragend!

    • Ich bin ja froh, dass sich das Spiel an den Comics und nicht an den Filmen orientiert. Schau dir die Comics doch mal an, wenn du sie noch nicht kennst. Es lohnt sich.

    • Kann Pascal und Big Red nur beipflichten. Die Filme (vor allem der erste) sind ziemlich gut und haben mich zu den Comics gebracht. Diese sind wahre Meisterwerke!

  • Hm, die Spielplanteile sehen zwar sehr nach dem Comic aus, aber machen jetzt nicht besonders viel her.
    Was ich aber schlimmer finde ist die Art wie man mit Minis zugeschissen wird. So wie es im Pledgelevel steht, bekommt man zB 18 Frog Minions, was dem Inhalt der Verkaufsversion entspricht. Schlimm genug, dass die 18 nur aus 5 Sculpts bestehen, aber dann wird man noch mit 12 weiteren identischen von denen als „Bonus“ zugeschmissen.
    Da die ja im offiziellen Verkauf als Addon dazugekauft werden müssten, treibt man so den „Wert“ des Pledgelevels hoch. Ich frage mich da aber wozu man die überhaupt braucht? Bedeutet das in der Verkaufsbox sind weniger Minions drin als man benötigt oder bekommt man im KS einfach überflüssige Minis obendrein, um den „Modelcount“ hoch zu halten?

  • Mir gefällt das alles ziemlich gut und ich bin dabei! Bei den Stretchgoals gibt es einige Perlen, ich freue mich sehr über den Affen!

  • Wenn kein Resin-Pledge für die Helden kommt habe ich wieder mal Geld gespaart. Habe schom genug PVC Minis hier herumliegen von all den anderen Brettspielkickstartern.

    • Ich habe gerade in den FAQ gelesen dass sie Resin Minis als Add on planen. Da wäre ich dabei. Solange ich das add on einzeln bekommen kann ohne mir das ganze Spiel mit über 100 minis für über 130 Dollar ebenfalls zulegen zu müssen.

  • Es gab mal eine Zeit, wo ich sofort auf diesen Kickstarter hier aufgesprungen wäre. Allerdings habe ich mittlerweile zu viele dicke Kartons mit ungenutzten Kickstarter-Projekten bei mir im Keller rumliegen. Daher werde ich hier passen. Außerdem war ich noch nie ein großer Hellboy-Fan, muss ich sagen.

    Aber schön für Mantic, dass das Projekt einen so guten Start hingelegt hat.

  • Die Mantic-Spiele sind teils besser als ihr Ruf. Dreadball ist ziemlich gut und ja die Minis sind nicht immer die Krönung, aber dafür sind sie günstig. Es gibt Leute, die wollen keine 120€ ausgeben für ein „Brettspiel“. Ungespielte Brettspiele von Kickstarter sind ein reines Luxusproblem. Im letzen Nerd-Urlaub hatte ich mein halbes Auto voll davon. Inzwischen gibt es da auch für mich eine Sättigung. Das aktuelle Zombicide läßt mich total kalt, obwohl Scifi eigentlich immer zieht. Und auch die McVey Modelle von CMON sind in der Regel richtig gut. Aber auch da wird man totgeschlagen. Das Schlagwort kann also nur Selbstdiziplin heissen, wenn man nicht im hohen Alter in einen Haus aus Brettspielen wohnen möchte (empfehle die Folie auf den Karton zu lassen, dann bleibt das Haus auch Stabil im Regen 😉 )

    • Tja wir haben das gleiche Problem, besonders bei fremdsprachigen ks dauert es lange bis es auf dem Tisch liegen und dann gibt es noch ein riesiges Überangebot an neuen tollen Spielen

  • Ich ringe hier ebenfalls mit mir. Einerseits finde ich Hellboy toll und liebe die Comics bis heute, auch dank des unverwechselbaren Stils. Aber: Brauche ich wirklich noch ein Miniaturenspiel im Dungeon Crawler-Verschnitt? Ich hab das orignale HeroQuest, Zombicide Black Plague und Imperial Assault – letzteres bemal ich sogar.

    Aber ernsthaft – für die meisten meiner Mitspieler sind diese Spiele doch iwie das gleiche. Da kommt mein Lords of Waterdeep oder Winter der Toten doch öfter zum Einsatz. Minis sind halt nicht alles. Und wie andere schon sagten: Selbst wenn man mit Ende 30 noch die Zeit fände, regelmäßig all die unterschiedlichen Spiele zu spielen – wo stellt man das ganze Zeug eigentlich unter? Gerade bei Stadtmenschen ist das doch eine elementare Frage.

    • HeroQuest (Original mit allen deutschen Erweiterungen) und Black Plague habe ich bemalt, genau wie das origial StarQuest und Claymore Saga. Hatte mal nen ganz üblen Anfall von Nostalgie. 🙂

      Beim zweiten Punkt muss ich dir Recht geben und das in so ziemlich jedem Punkt.

    • Da kommt nun aber mal der Jagd und Sammeltrieb durch.
      Wenn man dann noch schön auf dem Land wohnt, kann man einen eigenen Lagerraum für das Hobby einrichten. 😉

      • Hm, dem Jagd- und Sammeltrieb versuche ich mit zunehmendem Alter bewusst entgegenzuwirken. Wie viel unnützes Zeug sich sonst bei mir anhäufen würde – das ist ja wider jeglicher Vernunft. Und ich habe schon vor einiger Zeit gemerkt: Die noch eingeschweißten Boxen, die in Regalen und Schubladen lauern, weil ich nachgegeben habe, machen mich nicht glücklicher. Generell verweigere ich mich zunehmend dem Popkulturphänomen des Pile of Shame, der als neue Art der Selbstwertsteigerung dient.

        Aber mal runter vom hohen Ross:), der Haben-Wollen-Gedanke ist gut und schön. Aber macht bei mir auch dank anderer Umstände nur wenig Sinn. WEnn ich die Box kaufe, bekomme ich die in nem Jahr, schaue rein, find die Minis entweder toll oder grad mal erträglich, abhängig vom Guss. Dann versammel ich die Freunde, die sowas auch mal spielen würden, für genau eine Runde, wir spielen es und denken: Ja, nett, aber n bissl schwerfällig. Ich hab als einziger mehr Spaß, weil ich mehr mit Hellboy anfangen kann. Für den Rest sind es Nazis und komische Viecher gegen…naja, nen Typen mit-ohne Hörner. Dann wandert das Ding wieder ins Regal und beim nächsten mal spielen wir dann wieder was, wo alle mehr Spaß mit haben – ein richtiges Brettspiel halt und nicht den nächsten Miniaturenklon von Kickstarter. Denn sind wir mal ehrlich: Spielerisch sind die alle iwie okay, aber richtig brilliant sind sie selten.

        Wer natürlich eine ganze Riege aus eingefleischten Hellboy-Fans daheim hat, der ist hier bestimmt besser bedient. 🙂

        Disclaimer: Ist meine persönliche Meinung, wie ich das für mein spezielles Umfeld einschätze. Andere Jecken sind da anders, manch einer hat das Glück, auch in den Enddreißigern, trotz Familie und 50h-Woche noch ne regelmäßige Spielrunde voller Leute mit genau den gleichen Interessen zu haben. Für die gilt das alles nicht und das ist super. Aber ich würde fast vermuten, dass das nicht die meisten sind. 😉

      • Auf dem Land ist schön und gut, aber auch da kommt man an seine Grenzen, besonders an die der Frau. Ich habe jetzt fast den ganzen Keller in Beschlag und trotzdem geht langsam der Platz aus. Ein Zimmer gerammelt voll mit Brettspielen, eines für Minis malen und modellieren und eine grosse Werkstatt fürs Formenbauen und giessen.

        Vernunft? Fehlanzeige! Die Versuchung ist einfach zu gross. Leider fehlt wie den meisten einfach die Zeit. Mit Kind und Hausumbau sind meine Resourcen erschöpft. Arbeiten soll man ja auch noch gehen.

        Ich rede mir aber ein, ich brauche das alles. um es später mal mit meinem Sohn zu spielen. 😉

  • @BK Mark
    Schön geschrieben.
    Gerade bei Mega-KS mit x addons sehe ich deine Beobachtung bestätigt. Das Grundspiel kommt vlt ein paar mal auf den Tisch. Aber die ganzen addons schaffen es eigentlich so gut wie nie zu ihren Einsätzen.

  • Nazis schlagen finde ich gut..
    Hellboy finde ich auch gut und ich habe keinen Dungeoncrawler zu Hause. Außerdem hat Mantic sich wirklich gemacht, was die Qualität der Minis angeht. Ich hoffe der kommt auch in den LGS..

  • Ich war bisher bei zwei Mantic Kickstartern dabei. Deadzone2 tolle Minis, ordentliche Regeln, spielen wir gerne und Star Saga, gute Minis, Regeln und Tiles eher Mau. Habe dort aber auch nur wegen der Minis mitgemacht um diese für Deadzone zu nutzen, daher alles gut.

    Man sollte auch nicht vergessen, das es hier um ein Brettspiel und nicht um ein Tabletop geht. Ich mag Brettspiele mit Ministauren weitaus lieber als solche mit Plastik oder Holz Meeples. Werde es mal beobachten und in Ruhe überlegen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.