von BK-Christian | 12.06.2018 | eingestellt unter: Hobbykeller, Star Wars

Gast-Hobbykeller: Das Erleuchten der Macht

Heute präsentieren wir einen Gastartikel von Matthias von arts-n-more.

AnM Arts N More Star Wars Legion Darth Vader (LED Saber Mod) 1 AnM Arts N More Star Wars Legion Darth Vader (LED Saber Mod) 2 AnM Arts N More Star Wars Legion Darth Vader (LED Saber Mod) 3 AnM Arts N More Star Wars Legion Darth Vader (LED Saber Mod) 4

Es gibt ja viele Meinungen, dass Star Wars Legion vom Maßstab zu groß sei und 15mm oder 30mm viel besser gewesen wären als 34mm. Oder dass die Bases so hässlich seien, da sie viel zu hoch wären. Ich finde das super, denn so hat mir FFG/Asmodee die Möglichkeit gegeben, das Lichtschwert zum Leuchten zu bringen!

Dank Asmodee Deutschland und David vom Asgard Aschaffenburg e.V. habe ich die Chance erhalten, vorab einen Darth Vader und einen Luke zu erhalten. Beide werden mit einer 400mcd starken SMD-LED (1,6 x 0,8 x 0,6 mm) ausgestattet und die Lichtschwert-Klinge durch einen farblichen Acrylstab mit 1,6mm Durchmesser ersetzt. Die 3V 2016 Knopfzelle wird durch zwei Neodym-Magneten in der Base gehalten. Darth Vader ist der erste, der nun die Werkbank verlassen hat.

AnM Arts N More Star Wars Legion Darth Vader (LED Saber Mod) 5

Nach meinem Darth Vader LED-Saber Mod war nun Luke dran.

AnM Arts N More Star Wars Legion Darth Vader (LED Saber Mod) 6

Luke umzubauen war deutlich schwerer als Darth Vader, da er keinen Umhang trägt, hinter dem man die Kabel verstecken kann. Daher habe ich zu einem anderen Trick gegriffen: Silberleitlack – das ist eine leitende “Farbe” aus dem Elektro-/Modellbaubereich. Das Zeug kostet zwar ein Vermögen, macht die “Verkabelung” aber einfach(er). Wie bei Vader habe ich die Klinge des Lichtschwertes gekappt und ein 1,5mm großes Loch in den Lichtschwertgriff gebohrt sowie ein 0,5mm großes Loch auf der Rückseite des Schwertgriffes. Hier laufen die Kabel raus und an den Armen entlang zu den Ellenbogen.

Dort habe ich die Kupferlackkabel abisoliert und um die vorhandenen Pins zum Anbringen der Arme herumgelegt. In die Base habe ich ebenfalls zwei Löcher gebohrt und zwei Neodym-Magnete eingesetzt. Lukes Körper habe ich dann mit Sekundenkleber auf die Base geklebt und von den Magneten zu den jeweiligen Ellenbogen-Löchern mit dem Silberleitlack zwei Leitungen gemalt. Dann wurde Luke komplett zusammengebaut und vorsichtig zusammengeklebt. Dabei ist darauf zu achten, dass der Kleber den Kontakt zwischen Armen und dem Silberleitlack in den Ellenbogen-Löchern nicht unterbricht.

AnM Arts N More Star Wars Legion Darth Vader (LED Saber Mod) 11 AnM Arts N More Star Wars Legion Darth Vader (LED Saber Mod) 12 AnM Arts N More Star Wars Legion Darth Vader (LED Saber Mod) 13 AnM Arts N More Star Wars Legion Darth Vader (LED Saber Mod) 14

Noch ein paar Schönheitskorrekturen mit Greenstuff und dann war Luke fertig… von der Bemalung mal abgesehen. Zum Einsatz kamen ein 1,6mm dicker, blauer Acrylstab, den ich vor einigen Jahren mal bei eBay US geschossen habe, 2 Neodymmagnete und eine blaue SMD LED 70mcd (1,6 x 0,8 x 0,65mm ) – externer Link zu LEDs-and-More.de.

AnM Arts N More Star Wars Legion Darth Vader (LED Saber Mod) 7 AnM Arts N More Star Wars Legion Darth Vader (LED Saber Mod) 8 AnM Arts N More Star Wars Legion Darth Vader (LED Saber Mod) 9 AnM Arts N More Star Wars Legion Darth Vader (LED Saber Mod) 10

Wir bedanken uns für den Gastbeitrag und freuen uns auf mehr Bilder beleuchteter Schwerter! 🙂

Unter arts-n-more findet ihr noch viele weitere geniale Artikel und Bilder!

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Hobbykeller
  • Star Wars

Hobbykeller: Vor langer Zeit, in einer Kleinstadt im Westen

11.06.20181
  • Hobbykeller

Hobbykeller: Unser Hobbywochenende

26.03.20186
  • Hobbykeller
  • Star Wars

Hobbykeller: X-Wing Turnier im Drachental

19.02.201812

Kommentare

  • Sehr geil gemacht. Aber die Mühe den Gussgrad zu entfernen hätte ich mir schon gemacht.
    So zieht das wieder die gesamte Mini runter.

    Aber wirklich krass die Versetzungen. Sowas hatte ich mal bei GW vor zig Jahren gehabt. Mittlerweile muss man ja schon Gussgrate im Licht suchen. Aber das hier ist in der heutigen Zeit aber mal wirklich enorm schlecht. Zumal FTG auch Preise hat, die nicht wie vor zig Jahren gelten.

    • Kann man nicht einfach mal die Mühe und die Arbeit des Autors würdigen? Muss man denn immer irgendetwas finden am dem man herum nörgeln kann?

      • Verstehe nicht was das mit nicht würdigen zu tun hat zumal er direkt mit „Sehr geil gemacht“ angefangen hat. Das Weitere ist einfach konstruktive Kritik – aus irgendwelchen Gründen können viele Menschen damit heutzutage nicht leben. Das hat absolut garnichts mit nörgeln zu tun.

      • Konstruktive Kritik? Beim entfernen der Gussgrate vielleicht.
        Aber der Großteil des Posts beschäftigt sich nur damit wie geil GW, und wie schlecht FFG ist. Was hat das mit konstruktiver Kritik zu tun? Das hat in diesem Beitrag einfach nichts zu suchen.

      • Sehe ich absolut anders als Osiris. Das Tabletophobby ist ineinander verwoben. Alles fließt ineinander.

      • Hi Osiris.

        Wie gesagt finde ich die Idee des „Künstlers“ total top. Aber ich verstehe einfach nicht wie man soviel Arbeit in eine Mini steckt und dann an den „Gussgraten“ scheitert.

        Zudem bin ich froh, das es solche Gussgrate bei GW nicht mehr gibt. Umso erschreckender aber das FFG bei den Preisen eine solche Qualität abliefert…. unabhängig wie gut designt die Minis sind.
        Deshalb lobe ich auch GW dafür und nicht FFG 😀

        Diese Bemerkung sollte aber ganz unabhängig zu dem Artikel sein. Wollte aber keine zwei Posts dazu öffnen. 😉

      • @Osiris
        Medusas post lief darauf hinaus dass hier die Arbeit nicht gewürdigt worden wäre. Das ist sie aber – zusammen mit konstruktiver Kritik dass man wenn man sich schon so viel Mühe macht auch die Gussgrate richtig entfernen sollte und dass solche Grate heutzutage einfach nichtmehr sein müssten mit Verweis auf einen Hersteller ders eben richtig macht. All das ist durchaus konstruktiv und schlüssig (und ich bin mit Sicherheit kein GW fan).

  • Hui, sehr schöner Artikel. Tolle Miniaturen und die Idee mit der leitenden Farbe ist wirklich gut. Legion muss ich mir auch noch im Detail anschauen.

  • Mir gefällt der Leuchteffekt und ich respektiere die Arbeit, die da drin steckt.

    Aber diesen Minis tut man keinen Gefallen, wenn man sie noch extra ausleuchtet. Die sehen, für mein Empfinden, so altbacken aus. Ich erkenne wer gemeint ist, aber nicht weil die Mini eine 1:1 Umsetzung ist.
    Ich stoße mich auch etwas am Einführungsabsatz, den Luke und Vader hätte man schon seit vielen Jahren sowas verpassen können und es wird wohl auch bereits Actionfiguren mit dem Effekt geben. Beide Charaktere dürften bereits vor Legion unzählige Minis, Actionfiguren, Büsten, etc. gehabt haben. Und die meisten davon sahen besser aus, auch die im kleineren Maßstab.

    • Eine Elektronik in TT-Miniaturen zu integrieren ist sehr aufwendig und teuer! Besonders bei diesem Maßstab! Ich hoffe doch der Vergleich mit den Spielzeugfiguren ist ein Spaß deinerseits. Diese Hohlraumplastikfiguren werden mit speziellen Rotationsgussverfahren hergestellt. Hier bieten sich mehr Möglichkeiten (auch wegen größerer Maßstäbe) elektrische Komponenten in die Figur zu integrieren. Ist ein wenig ein Äpfel und Birnenvergleich! Mir gefallen die Minis von FFG auch nicht wirklich; zu matschige Details, was wohl am ausgewählten Kunststoff liegt, aber die Umbauten oben sind schon ganz große TT-Schule! 😉

      Ich verkabele gerade nebenbei (zieht sich schon etwas) mein Dungeon mit LED’s und habe angefangen ein PWM-Signal auf einem Microcontroller auszugeben, damit die LED’s schön flackern… nebenbei gibts das aber auch fertig zu kaufen! Wäre noch ein cooles Gimmick für die Lichtschwerter…

      Hier guckst du: https://www.leds-and-more.de/catalog/3mm-flacker-led-rot-kerzenlicht-5800mcd-p-279.html?osCsid=e0dfa208aoho8k4criut6mc5d4

      • Ich bezog mich einfach darauf, dass der Author schon vorher einen Luke und Vader hätte zum leuchten bringen können. Und das die Legionvarianten im Vergleich zu vielen der anderen Inkarnationen nur subpar sind. Natürlich gibt es auch anderes minderwertiges SW-Merch. Das aber bei dem Franchise das mehr mit seinem Merchandising verbunden ist, als alle anderen, solche TT-Minis vertrieben werden, finde ich zumindest komisch.

        Das alles ändert aber nichts an meinem Respekt für seine handwerkliche Leistung.

      • Nein, absolut nicht. Aber mich nervt es mittlerweile abgundtief, dass egal bei welchen Thema, sofort genau so ein Kommentar kommt. Und leider sind es auch immer die gleichen Leute die das schreiben. Nicht nur Du hast eine Abhakliste 😉

  • Echt krasser Umbau und tolle Bemalung! 😀
    (Das mit den Gussgraten find ich aber auch etwas seltsam/schade bei einer sonst „perfekten“ Mini..) 🙁

  • Wenn man in einem GW- News- Thread kommt und einen Hauch von Kritik äussert, wird man sofort angegangen und als Hater tituliert. In einem FFG- Thread darf man das aber?
    Ich würde mir ein bisschen mehr Zurückhaltung (egal von welcher Seite aus) wünschen.

    Gerade auch, wenn es hier nicht um die Modelle, sondern hauptsächlich um die Umbau- Arbeiten des Autors geht. Welche übrigens sehr hilfreich sind. Vielen Dank dafür. Super Arbeit!

  • Man Jungs.

    Mich hat es nur verschreckt, was FFG da für ne Quali liefert. Ich denke nicht, das die obere Mini ne Ausnahme ist.
    Das ich es jetzt mit GW vergleiche ist doch normal. Zudem sind die Preise von FFG auch nicht ohne und liegen im ähnlichen Segment.

    Ich selber finde es gut, das FFG die StarWars Lizenz richtig ins TT zieht. War schon lange überfällig sowas.

    Naja.

    • Wenn ein Tischler eine schicken Schreibtisch aus Sperrholz macht, wird er auch auf das Material angesprochen. Und warum er vlt. nicht stattdessen Kirsch- oder Eichenholz genohmen hat.
      So hatte ich deinen Kommentar auch verstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück