von BK-Markus | 19.08.2018 | eingestellt unter: Freebooters Fate, Terrain / Gelände

Freebooter’s Fate: August Neuheiten

Freebooter Miniatures präsentieren Ihre Neuheiten für Freebooter’s Fate im August.

Freebooter’s Fate August Neuheiten 02 Freebooter’s Fate August Neuheiten 01 Freebooter’s Fate August Neuheiten 04 Freebooter’s Fate August Neuheiten 03

Ahoi ihr Urlaubspiraten,

seht her, welche Beute euch in diesem Monat erwartet.

Diesmal kommt eine Spezialistin daher, die für die Amazonen angeheuert werden kann. Süß aber oho: Tepoloa!

Preis: 11,90 EUR

Freebooter’s Fate August Neuheiten 05 Freebooter’s Fate August Neuheiten 07 Freebooter’s Fate August Neuheiten 06

Dann haben wir noch einige neue Gebäude von 4Ground für euch: Eine Windmühle und eine ganze Hafenanlage mit Brücke, Kai, Anlegeplätzen und den Dockside Häusern darauf. Passen prima zu den bereits erhältlichen Wachturm am Hafen und der Wassermühle.

Alle Neuheiten sind ab sofort erhältlich.

Euer Freebooter Team

Freebooter’s Fate ist unter anderem bei unserem Partner Radaddel erhältlich.

Quelle: Freebooter Miniatures

BK-Markus

Stellvertretender Chefredakteur Brückenkopf-Online. Seit 2002 im Hobby und spielt folgende Systeme: Age of Sigmar, Infinity, Warzone Resurrection, Bolt Action, FOW, Warhammer 40K, Dreadball, Saga, Freebooters Fate, Black Powder, Pike and Shotte, Space Hulk, Dead Mans Hand, Bushido, Malifaux, Dropzone Commander, Dropfleet Commander, Gates of Antares, Kings of War, Wild West Exodus, Batman, Collision, Dystopian Wars, Draculas America, Spitfyre, Kill Team, Summoners, Eden, SW Legion und Wolsung.

Ähnliche Artikel
  • Freebooters Fate

Freebooter’s Fate: Juni Neuheiten

06.06.20194
  • Freebooters Fate

Freebooter’s Fate: Mai Neuheiten

12.05.2019
  • Freebooters Fate

Freebooter’s Fate: Karten-Wettbewerb

20.04.2019

Kommentare

  • Kein Kommentar bisher??? Dann bin ich der erste. Ich finde es einfach nur noch schade, was so bei Freebooters läuft… Mal ein einheitliches Regelwerk, anstatt in allen dreien rumblättern zu müssen??? – Nein. Mal eine Fraktion wie untote Piraten, die sich viele aus der Community wünschen??? – Nein. Dafür mehr und mehr aus meiner Sicht uninspirierte Figuren??? – Ja.
    Ich bin sehr frustriert von meinem ehemaligen Lieblingssystem. Sehr schade. Harte Kritik? – Vielleicht. Aber von einem Fan.

    • Ich denke, aus diesem Grund gab es bisher auch keine Kommentare. Die Mini ist ja ganz nett, aber ich stimme Deinen Punkten leider voll zu.

    • +1

      Dazu noch der Fokus auf das FF Ballspiel… Gefühlt hatte jetzt jede zweite Neuheit einen Ball in der Hand, somit wirkt das auf mich wie Neuheiten für das Ballspiel und so, als ob für FF schon seit Monaten nix neues erschienen wär.

  • Es ist so schade. In meiner Spielegruppe ist das System leider komplett eingeschlafen.
    Danke für eure Zustimmung. Wenigstens bin ich nicht alleine mit meinen Gefühlen.

  • Ich schließe mich dem allgemeinen Tenor an. Leider vermag Freebooter mich nicht mehr zu begeistern, wie das früher regelmäßig der Fall war.
    Der Fairness halber muss ich aber sagen, dass diese Mini mir von allem, was bisher dieses Jahr erschienen ist, am besten gefällt. Aber zum Kauf fühle ich mich dannn doch nicht inspiriert.

  • Kann mich dem anschließen. FF war mal mein absolutes Lieblingssystem. Mittlerweile liegt mein letztes Spiel rund 2 Jahre zurück. Die Loa-Regeln haben wir zum Schluss weggelassen, da wir nicht noch ein Regelbuch mitschleppen wollten und uns die Regeln nicht gefallen haben. Zu nem Spiel schleppe ich mittlerweile mehr Bücher und Kartensets mit mir als Miniaturen. Und Ironball reizt mich halt auch nicht so wirklich.
    Ich finde es schon mal gut, dass man mit dem Sonderregel-PDF reagiert hat, aber ich bin beim Spielen ein Freund von gedruckten Büchern und nehme mein Handy oder Tablett nicht mit an den Tisch und ne selbst ausgedruckte Zettelsammlung find ich auch nicht so dolle. Nen Regelbuch V2.0 mit allen Regeln, ggfs. aktualisierten Profilen etc, das bräuchte das System dringend, dann würde es bestimmt auch wieder rund laufen.
    Zu der Mini:sieht so weit ganz nett aus, aber es scheint, als würden mehr und mehr Miniaturen als Auftragsarbeit entwickelt? Das Gelände von 4Ground ist wie immer top.

  • Hier dasselbe. Schönes System, supernette Leute.
    Aber bei jedem Release weiß ich, warum ich mit Erscheinen der ersten Großfiguren den Absprung gesucht habe. Leider eine Entwicklung, die mir überhaupt nicht zugesagt hat. Und,dass, obwohl zwischenzeitlich nochmal echt cooler input kam, als der Bau der Inselplatte dokumentiert wurde. Da hätte ich fast nochmal mitgezogen

  • Ich mag Werner und auch ganz früher seine ganzen Miniaturen.Das wurde alles gekauft wo WK draufstand.

    Inzwischen meine ich ist Freebooter´s Fate abgerockt.
    Das System gibt es seit 2013 ,soweit ich informiert bin.
    Es müßte mal eine Alternative her,irgendwann ist das Thema Piraten durch und die Spieler
    wandern ab,vor allem wenn auf Wünsche wie die untoten Piraten nicht eingegangen wird.

    Es gibt nicht so viele Spielsystem die sich 10 Jahre oder mehr halten,von GW mal abgesehen.

    Ich kann mich noch gut dran errinnern das es früher viele Hersteller gab,die Piraten im Sortiment hatten.
    Mit Untoten,mit Kanonen und allem drum und dran,irgendwann waren die aus dem Sortiment verschwunden.
    Aber es kommt die Zeit da sind es die Leute leid,so toll das Spiel und die Figuren auch sein mögen.
    Man möchte einfach was Neues haben.Das kann man auch keinem verdenken.
    Und für jugendliche Anfänger mit Azubigehalt empfinde ich Freebooter´s Fate als zu teuer.
    Wenn ich sehe was das alles im Shop kostet falle ich in Koma,aber nun gut,so ist das System es gibt eine Basis
    und alles anderen kann man nebenher käuflich erwerben.

    Wir leben eben in einer kurzlebigen Welt,wobei ich 5 Jahre Freebooter´s Fate schon lang finde.
    Auch muss nicht jede 2te Figur eine Kanonenkugel dabei haben,ich fände die Option nett wenn die Kanonenkugel mit dabei wäre,vieleicht mit einem seperatem Arm und nicht direkt an modelliert.

  • Ich kann die Eindrücke und Gefühle derjenigen, die seit dem Anfang an dabei sind, gut nachvollziehen. Nach langer Zeit würde mich jedes Setting oder Spiel langweilen. Ich habe zwischendurch auch Dystopian Wars (mit der 7. Edi 40k) beiseite gelegt und seitdem nicht mehr gespielt.
    Aber weiß, vielleicht krieg ich mit der kommenden Überarbeitung nochmal Lust drauf? Also, ich hake nichts so schnell endgültig ab. „Leider“, würde meine Frau mit dem Blick in die Hobbyregale sagen.

    Hier wäre vielleicht interessant, wie das neuere FF Kunden sehen, die erst vor einem Jahr eingestiegen sind. Für die ist das Piratenthema bestimmt noch nicht ausgenudelt. Die werden sich FF genau wegen der Piraten zugewandt haben und noch eine Zeit lang spielen.

    @Bertram: „Es müßte mal eine Alternative her,irgendwann ist das Thema Piraten durch und die Spieler
    wandern ab“ –> meinst Du damit, dass Werner ein komplett neues Spiel rausbringen soll? Inkl. neuer Regeln oder das bestehende Regelwerk an ein neues Setting anpassen?

    Ich weiß nicht, der Markt ist eigenntlich schon gut voll mit Spielen und Settings. Andererseits schreien bestehende Kunde ja schon irgendwie berechtigt nach neuem Input. Aber was will man noch bringen? Die untoten Piraten böten sicher noch Stoff für paar Einheiten und Boxen. Denke da an einige nette Monkey Island Anleihen. Zusammen mit dem Kult könnte man das Voodoo Thema noch gut weiter ausbauen…

    Wie machen es andere? Infinity oder Malifaux? Die halten ihre Spieler auch „nur“ über Neureleases und Erweiterungsbücher an der Stange.

    • Malifaux und Infinity sind aber schon in den Editionen vorangeschritten.
      Eine neue Edition halte ich für FF eigentlich gar nicht mal nötig (regeltechnisch gesehen), aber das damit einhergehende Streamlining und alles in einem Buch zu haben wäre schon ganz hilfreich. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass momentan so viele Neulinge hinzukommen. GW bindet eine Menge Spieler/Ressourcen und das eben erwähnte Regelwerk über mehrere Bücher ist für Einsteiger sicher verwirrend oder gar abschreckend.
      Zufem brächte eine neue Edition einfach mal frischen Wind rein und z.B. die Möglichkeiten einer Kampagne mit Charakteraufwertung, was schon mal so im Raum stand.
      Letzteres wäre nun aber auch über Ghost Archipelago abgedeckt, somit für FF fast schon zu spät.

      Bin da selber ein wenig ratlos… einerseits mag ich den Kartenmechanismus, aber mit mehr Spielern und/oder größeren Mannschaften wird mir/uns die Spieldauer zu lange und Battles geht zwar schneller, aber das „Pokern“ ist soweit vereinfacht, dass ich genausogut würfeln (igitt, ich hab‘s geschrieben!!) könnte.

    • Ich denke, es gab noch vor einiger Zeit ziemlich viele konkrete Wünsche und Ideen aus der Community. Keine Ahnung, ob da noch was umgesetzt wird.
      Mir persönlich hat aber immer mehr eine stringente Geschichte und ein weiterentwickelter Fluff zu den Figuren gefehlt. Was nutzen mir schicke Minis, die aber außer ein paar Spielwerten und einem (überspitzt formuliert) Klappentext, keinen tieferen Charakter haben? Keine Ahnung, ob da mittlerweile was nachgekommen ist, aber bei mir haben sich am Ende die blassen Figuren gehäuft – und ich hätte echt gerne gewusst, welche tragende Rolle sie denn in der Geschichte um Longfall denn gespielt haben.
      Naja. Alles schon tausendmal geschrieben. Trotzdem ist immer noch ein bisschen Wehmut dabei 🙂

      • Ja, auch ich wollte richtig tief in den Fluff um Longfall und die verschiedenen Banden eintauchen, das ist genau mein Ding (DSA, MtG und die alte Warhammer Welt lassen grüßen). Doch trotz vereinzelt guter Ideen wirkt alles recht willkürlich und oberflächlich, eine echte Immersion stellt sich nicht (mehr) ein.
        Dazu kommen mir auch die neuen Figuren zunehmend lustlos und uninspiriert vor. Vergleicht die letzten Monate mal mit dem Ideenfeuerwerk während der Indigogo-Kampagne :-/
        Und dieses drangetackerte Sportspiel nervt nur, das ist eh nicht mein Genre und wenn dann würde ich wohl zu Guildball greifen.

    • @ Bitch of Butchers
      Raus aus der Fantasy Piratenecke.
      Aber was bleibt da einem ? Nur noch Modern oder SciFi.
      Und dann das Regelwerk an die neuen Figuren angleichen,damit bisherige Spieler sich nicht groß umstellen müssen.
      Anstatt Piraten vieleicht eine SciFi Händlergilde ? Keine Ahnung.
      Wenn ich das wüßte und die Idee wäre brlliant,hätte ich damit schon mein Geld verdient.

      Damit meine ich,das Werner im Grunde schon Ideen in der Schublade haben müßte,in Bezug von:“ was mache ich in 5 Jahren,10 Jahren ,oder….“.
      Irgendwann ist jedes Thema eben durch,die Firma kann nicht jahrzehnte mit einem Spiel und dessen Zusatzboxen existieren.

      Keine Ahnung wo sich FF gut verkauft,ob sich viele Newcomer dafür begeistern oder oder oder,das weiß nur Werner und dessen Steuerberater.Es ist ihm zuminst zu wünschen das die Absatzzahlen stimmen,aber mir ist der Shop zu einseitig.Andere würde sagen Werner hat sich spezalisiert.Solange es lüppt ist alles gut.

      FF hat für mich den Reiz verloren.Als Beispiel,ich mag wahrlich keine Plastifiguren,bin aber guter Kunde bei Mantic Games.
      Ein gut gemischtes Sortiment.Da ist für jeden was dabei.

      Wären bei FF die Figuren teils neutraler gehalten,sieh die angesprochene Kanonenkugel,könnte ich diese auch besser fremdverwenden.Aber nun gut,ist nur meine persönliche Meinung. Damit muss ich nicht richtig liegen und kann mich natürlich total irren.

      @ Elfenwahn
      Hast natürlich Recht ,FF gibts schon seit 2010.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.