von BK-Christian | 23.08.2018 | eingestellt unter: Kickstarter, Science-Fiction

Breachstorm: Preview zum Kickstarter

Mit Breachstorm steht ein neues Sci-Fi-Skirmish in den Startlöchern.

BS Breachstorm Preview 1

Prepare for Breachstorm; a tactical 35mm miniature game set in a unique science fiction universe. 

Choose your team of elite agents, customize them with powerful trait cards, and deploy them into battle to complete specialized objectives.  In Breachstorm success and failure are balanced on a knife’s edge and you’ll have to use every advantage to achieve victory.

BS Breachstorm Preview 2 BS Breachstorm Preview 3 BS Breachstorm Preview 4

Fast-Paced Miniature Combat

Breachstorm is a sci-fi miniature game for 2 players in which you will command an elite team of 6-8 miniatures representing elite special forces troops as they compete to complete vital objectives and contend with enemy forces.  Pick your troops from the best soldiers for the job and customize them with specialized upgrade and trait cards to make your team your own!

With its flexible Action Token system and unique attack roll mechanics, Breachstorm provides a fast-paced miniature gaming experience that’s easy to learn and quick to play, but provides infinite depth and replayability.

Offering a balanced terrain template system and asymmetric objective cards, Breachstorm gives players control over every aspect of the tabletop.  From the unique objectives you’re tasked with completing to the very battlefield you fight over, the strategy of the game begins before your troops even hit the ground.

You must choose your ground and pick your fights wisely if you are to achieve victory against all odds!

BS Breachstorm Preview 10 BS Breachstorm Preview 11 BS Breachstorm Preview 9 BS Breachstorm Preview 8

Fast-Paced Miniature Combat

Breachstorm is a sci-fi miniature game for 2 players in which you will command an elite team of 6-8 miniatures representing elite special forces troops as they compete to complete vital objectives and contend with enemy forces.  Pick your troops from the best soldiers for the job and customize them with specialized upgrade and trait cards to make your team your own!

With its flexible Action Token system and unique attack roll mechanics, Breachstorm provides a fast-paced miniature gaming experience that’s easy to learn and quick to play, but provides infinite depth and replayability.

Offering a balanced terrain template system and asymmetric objective cards, Breachstorm gives players control over every aspect of the tabletop.  From the unique objectives you’re tasked with completing to the very battlefield you fight over, the strategy of the game begins before your troops even hit the ground.

You must choose your ground and pick your fights wisely if you are to achieve victory against all odds!

BS Breachstorm Preview 6 BS Breachstorm Preview 17jpg

Ein LP-Video gibt es auch:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.facebook.com nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzdHlsZT0iYm9yZGVyOiBub25lOyBvdmVyZmxvdzogaGlkZGVuOyIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy5mYWNlYm9vay5jb20vcGx1Z2lucy92aWRlby5waHA/aHJlZj1odHRwcyUzQSUyRiUyRnd3dy5mYWNlYm9vay5jb20lMkZCcmVhY2hzdG9ybSUyRnZpZGVvcyUyRjIxMzUzNDc0NTg5Mzg0MCUyRiZhbXA7c2hvd190ZXh0PTAmYW1wO3dpZHRoPTU2MCIgd2lkdGg9IjU2MCIgaGVpZ2h0PSIzMTUiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBzY3JvbGxpbmc9Im5vIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49ImFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiI+PC9pZnJhbWU+PC9wPg==

Sowie eine Open-Beta:

Join the Fight

Help Shape Breachstorm in the Open Beta Test

Become eligible to win free prerelease models and help shape Breachstorm in the open beta test.  Running until the Kickstarter launch in July, all of Breachstorm’s core rules and select profiles from the Homeworld Confederacy and Zhren’thrar Prides factions will be available for free on this page for anyone to try out.  Additional upgrade cards, profiles and rules for the game’s other two Factions will be available as the beta continues.

Continue reading to find out how to participate and enter to win free models.

Grab some friends, build your team and join the fight!

BS Breachstorm Preview 5

Participating in the open beta is easy!

Using the Breachstorm rules found in the Files section below, simply find an opponent and play a game of Breachstorm using 100 point lists and the standard terrain template pool (or roughly equivalent terrain if you want to use your own).  Once you’re done, create a post about your game in one of the community pages listed above OR e-mail it to contest@breachstorm.com.  Here’s what you should include in your post:

  • Team lists – What models, upgrades and objectives you and your opponent picked.  If you’re using proxy models, a description of what each model represents is important!
  • Photos – One pic before the game and one after each round or important activation works just fine!
  • Battle report – A brief summary what happened in the game, highlighting important events.
  • Questions – Any rules questions that came up during the game.
  • Wrap-up – Thoughts, opinions or feelings you had about your game.

Each month, as long as enough players submit results, one lucky participant who posted a game during that month will win a free set of pre-release Breachstorm models!  These 3d-printed pre-release sets will ship once final versions of the model sculpts are determined.

You and your opponent are both eligible to enter reports for the same game, but they must be independent summaries including your own feedback (not copypastas).  You may enter multiple reports during a single month, but subsequent reports beyond the first do not contribute the same chance to win.  Winners will be drawn on the last day of each month, starting 3/31.

See you on the battlefield!

Quelle: Breachstorm

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Bases
  • Kickstarter

Basius: MAX Kickstarter läuft

21.09.20186
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Hate: Produktionsupdates

21.09.2018
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Z War One: Exodus Kickstarter

20.09.20182

Kommentare

    • hab ich mir letztens wieder auf iPAd geladen. Ja das war wirklich cool. Leider gegen die AI nicht so spaßig wie gegen einen menschlichen Gegner!

  • Das dürfte schwer werden sich gegen den Platzhirsch in dem Setting „Infinity“ und dem wieder erstarktem GW mit „Killteam“ sich durchzusetzen.

    • Ach, das ist sowas von offensichtlich ne Totgeburt… ich weiß immer nicht, wer verblendeter ist:
      Die Leute, die sowas produzieren, oder die, die es kaufen?

      Mal ernsthaft, wenn hinter nem Spiel nicht ne gigantische Firma steckt, die die Möglichkeit hat, ein Spiel stark zu pushen, und/oder wenn ein Spiel kein einzigartiges Kaufargument hat, irgendwas, das es von allen anderen unterscheidet, und/oder wenn ein Spiel nicht auf irgendeinem geistigen Franchise, das bekannt und beliebt ist, basiert… DANN WIRD DAS NIX!

      Da kann man noch so viel träumen… es wird nicht passieren.

      Abgesehen von der Hype-Anfälligkeit der Wargamer, sind diese nämlich eine äußerst träge und skeptische Gruppe.
      Die Hypes verfliegen so schnell wie sie kamen und werden durch den nächsten ersetzt.
      Und sonst bleibt nichts übrig, aus oben genannten Gründen.
      Zurück bleiben insolvente Firmen oder gar Privatpersonen und unbemalte Minis, die in irgendwelchen Kartons, Schränken oder Vitrinen verstauben.

      • @Barb
        Anhand deiner Argumentation hätte Infinity niemals so erfolgreich werden dürfen…..das ist schon unverschämt wie CB regelmäßig gegen deine absolute Regel der Tabletop-Szene verstößt. Und das schon mittlerweile über ein Jahrzehnt. Frech von CB…einfach nur frech😉

      • Auch kleine Firmen können sowas stemmen, wenn auch langsamer, hier aber ist wirklich nicht viel eigenständiges, nichts was mich wirklich anspricht. Das hat Infinity und nicht erst seit gestern, deswegen sind sie auch so erfolgreich.

      • Wie Beloq schon anmerkt:

        Infinity erfüllt die Vorraussetzungen, die ich oben genannt hab, in mindestens einem Punkt:
        Einzigartigkeit.

        Die Regeln bei Infinity sind ein großes Plus, etwas in das man sich „reinfuchsen“ kann, wo viele Systeme auf (zu) einfache Regelwerke setzen.
        Infinity spricht damit einen klar umrissenen Teil der Wargamer an.

        Dann wäre da noch das Design, dieser Manga-Anime-Einschlag. Überhaupt nicht mein Fall, aber vielen Leuten gefällts. Und das kam auch zu einer Zeit, wo kaum ein Spiel so ne Art von Design zeigte.
        (mir fällt eh nur dieses komische Spiel mit den sehr großen Figuren ein… wie hieß das? Hatte das nicht Anime oder Manga im Namen?)

        Das erfüllt also auch den Punkt der Einzigartigkeit und sogar gleichzeitig den Punkt der schon vorhandenen Fanbase:
        Denn aus irgendeinem Grund werden manche Leute von dem Manga/Anime-Zeug angezogen wie Motten vom Licht.

      • Wo ichs mir recht überlege, erfüllt Infinity vllt. sogar alle der Punkte!

        Denn Corvus Belli mag damals nicht groß gewesen sein, hat aber sauviel, wenn nicht sogar seine ganze Energie in das Pushen von Infinity gesteckt und strategisch kluge Entscheidungen beim Marketing getroffen.
        Die haben auch garantiert nen Haufen Kredite aufgenommen, um das Spiel zu dem zu machen, was es heute ist.

        Sprich: da ist ne Menge Geld und Aufwand reingeflossen….

      • Man sollte auch bedenken, dass CB zu diesem Zeitpunkt auch kein kompletter Neuling in der Branche war sondern vor Infinity schon länger im historischen Bereich Figuren verkauft hat und damit auch schon einiges an Knowhow angesammelt hatte.

      • Naja, Barb, jetzt wäre ich mal ein wenig vorsichtig.

        1.) „wenn hinter nem Spiel nicht ne gigantische Firma steckt“
        Es gibt in unserer Szene genau eine gigantische Firma, und selbst GW geht außerhalb unserer Nische bestenfalls als solider Mittelständler durch…
        Asmodee und CMoN klammere ich wegen ihres Brettspielschwerpunkts mal aus.

        2.) „wenn ein Spiel kein einzigartiges Kaufargument hat“
        Point taken, da ist was dran, wobei man hier ja noch viel zu wenig über Breachstorm (und vor allem seinen Regelmechaniken) weiß.

        3.) „oder wenn ein Spiel nicht auf irgendeinem geistigen Franchise, das bekannt und beliebt ist, basiert“
        Das trifft auf Infinity trotz aller Anleihen (die es ja auch bei den oben gezeigtzen Designs gibt) nicht zu und auch sonst auf kaum ein derzeit wirklich erfolgreiches Spiel. AvP, Batman, DCU, Marvel… Das krebst alles in irgendeiner Mini-Nische herum, ohne sich massiv in den Vordergrund spielen zu können. Einzig X-Wing und (mit großen Abstrichen) Star Wars Legion scheinen von ihrer Marke zu profitieren.

        Ich gebe Dir recht, dass Breachstorm es massiv schwer haben wird, aber imho nicht primär aus einem der von dir genannten Gründe, sondern allein deshalb, weil die TT-Szene im Moment ohnehin schlicht ein absolutes Haifischbecken ist, in dem kleinere Hersteller gegen das wiedererstarkte GW kaum eine Chance haben. Selbst Privateer Press krebst herum und Mantic haben ihre zwischenzeitliche Stärkephase ebenfalls wieder hinter sich gelassen…

        Und dass selbst Spiele mit absolut kreativen und eigenständigen Mechaniken nicht erfolgreich sein müssen, zeigt (leider) MERCS, dem ich enorm nachweine.

      • Meiner Meinung ist da aber auch die Community selbst schuld daran.
        Alles Neue wird grundsätzlich mal schlecht geredet oder überkritisch betrachtet. Die Tendenz dazu alles außer dem eigenen System mies zu machen tut ihr übriges dazu.

      • Ich habe es sogar schon öfters erlebt, dass manches erst akzeptiert wird, wenn es offiziell von GW kommt. Oder meinetwegen auch anderen Spielebuden.
        Mit kostenlosen Fanregeln arbeiten? Niemals. GW legt ein Spezialsitenspiel wieder neu auf? Zack, plötzlich gehts doch. War bei mir selbst auch so (Blood Bowl), aber davor hätte ich nur max. 1-2 Mitspieler gefunden. Jetzt sinds mehr.

        Es wird viel über etablierte Systeme geschumpfen, aber mal was Neues ausprobieren, da muss man lang Leute für suchen. Zur Zeit habe ich da echt Glück mit Gaslands und vllt sogar mit Epic (nach Net EPic Gold).

      • Ich habe irgendwie nicht den Eindruck, dass alles Neue immer zerredet wird, sondern viel mehr, dass alles Neue immer gekauft wird. *g*
        Inzwischen hat sich das bei uns im Verein etwas gelegt, aber lange Zeit wurden ständig neue Systeme angefangen, bis es so verinselt war, dass sich ein paar wenige herauskristallisiert haben – ulkigerweise einige Systeme, die eher unter dem allgemeinen Radar fliegen.

      • „1.) „wenn hinter nem Spiel nicht ne gigantische Firma steckt“
        Es gibt in unserer Szene genau eine gigantische Firma, und selbst GW geht außerhalb unserer Nische bestenfalls als solider Mittelständler durch…
        Asmodee und CMoN klammere ich wegen ihres Brettspielschwerpunkts mal aus.“

        Also für mich ist sowas wie Asmodee und CMON eingeklammert, und ich meinte ja auch „gigantisch“ im Sinne von „gigantisch für die Verhältnisse des TT-Marktes“
        Dass ich nicht gemeint habe, dass eine Firma so groß wie Siemens oder BASF sein muss, um ein TT stemmen zu können, sollt ja wohl klar sein 😀

        „2.) „wenn ein Spiel kein einzigartiges Kaufargument hat“
        Point taken, da ist was dran, wobei man hier ja noch viel zu wenig über Breachstorm (und vor allem seinen Regelmechaniken) weiß.“

        Wenn sie da was hätten, würden sie das nicht so früh wie möglich anpreisen?

        „3.) „oder wenn ein Spiel nicht auf irgendeinem geistigen Franchise, das bekannt und beliebt ist, basiert“
        Das trifft auf Infinity trotz aller Anleihen (die es ja auch bei den oben gezeigtzen Designs gibt) nicht zu und auch sonst auf kaum ein derzeit wirklich erfolgreiches Spiel.“

        Ähnlichkeiten und Gemeinsamkeiten reichen ja oft schon. „Franchise“ war aber auch das falsche Wort. Ich hätte „Themen“ schreiben sollen.
        Mit einem „Thema“, das eine Fan-Base hat, fährst du halt garantiert besser, als mit deinem völlig neuen, völlig selbstkreierten Hintergrund.
        Jedenfalls in 9 von 10 Fällen. Gibt natürlich Ausnahmen, wo der extrem ungewöhnliche Fluff zum Kaufargument wird.

        Jedenfalls… wenn man ein Zombie-Survival-Spiel macht, kriegt man direkt das Interesse der Zombie-Horror-Fans… mit nem Spiel im Stile von Manga/Anime kriegste halt die Manga/Anime-Nerds…

        Und so Sachen wie das Batman Miniature Game oder AvP würden doch garnicht mehr existieren, wenn sie nicht auf einem beliebten Franchise basieren würden.

        Dann wären diese Systeme doch auch die angesprochenen „Totgeburten“ gewesen: auf den Markt geworfen, keinen Gewinn gemacht und direkt wieder ausgestorben…

        Und wie du schon richtig sagst, der Markt ist grad extrem brutal… wegen GWs neuer Ausrichtung. In meinen Augen gelten die Anforderungen, die ich erwähnt hab, deshalb jetzt mehr denn je.

      • Wobei aber ein guter Teil der Probleme bei einigen Firmen hausgemacht ist.
        Privater Press und Mercs sind da nur zwei Fälle. Im Vergleich zu Brettspielen sind viele TT-Firmen noch erstaunlich amateurhaft unterwegs.

      • Bei dem Tempo wie GW grad Sachen raushaut denke ich werden in nicht allzu ferner Zukunft auch eine ganze Reihe Specalist Games wieder vom Markt verschwinden.

  • Mal schaun was die Minimalsumme ist die man für 2 Starter und Regeln hinlegen muss. Die Minis könnt ich zum Teil gut gebrauchen und Regeln lesen ist immer spannend, und wer weiß, evtl. haben die ja wirklich die neue goldene Eierlegewollmilchsau erfunden

    Und wenn nicht, RPG-proxies und Regelbuchsammlungsfüller 😀

  • Irgendwie finde ich diese ganzen Untergangsprophezeiungen ja schon ziemlich lustig… Zumal hier ja in den Comments regelmäßig laute Kritik an Lizenzkram und Branchenriesen (von denen unsere Branche maximal 1-3 hat, und Corvus Belli ist keiner davon…) kommt – also genau den Dingen, die angeblich das einzige erfolgversprechende Konzept sind…

    Wie genau die Regeln am Ende aussehen werden, weiß eigentlich noch keiner, und zumindest die Katzenfraktion finde ich ziemlich originell (die klassischen Menschen braucht man halt auch).

    Generell mag ich das Design, es liegt irgendwo zwischen Infinity, Mass Effect und Sedition Wars, was grundsätzlich nicht schlecht sein kann. Ob das Spiel sich als großer Renner etablieren kann, muss man sehen (glaube ich eher nicht, da das derzeit irgendwie kein Spiel schafft, es brechen eher immer mehr weg), aber als Modellschmiede mit konstant neuen Minis, fände ich das durchaus cool.

    • Wobei das Katzendesign ein paar andere Firmen besser hinbekommen.

      Und was man von den Regeln bisher gesehen hat… Da ist nichts wirklich Neues dabei… auf den ersten Blick könnte man es sogar für Infinity halten, aber insgesamt… ist da zu wenig wirklich Neues und Zuviel Alltbekanntes.

  • Als freund der Wind Commander Serie finde ich die Katzen schon sehr ansprechend, da bekommt man schon lust sich mal wieder den Joystick und den Scubregler zu schnappen um nen paar Kater aus dem All zu schießen.
    Wenn die Miniaturen was taugen… Boden-/Kommandoeinsätze im Wing Commander Universum, here we go!

  • @ Katzen: Stephen Hawking meinte ja auch, wenn wir Menschen überhaupt mal auf außerirdisches Leben treffen sollten, dann höchstwahrscheinlich auf aufrecht gehende bengalische Tiger.

  • Viel zu generisch. Nichts davon spricht mich an. Vielleicht besser so.

    Ich rage mich ob es nicht klüger wäre für ein schon etabliertes Regelwerk zusätzliche Miniaturen zu machen. Mit Osprey Reden ob man mit ihrem Cyberpunk oder SciFi Regelwerk werben darf. Vielleicht sogar ein Regelbuch Miniaturen Bundle oder sowas. Dazu ein Leaflet für die Einheiten die man Gestaltet hat.

    Aber ich find das Design schon so langweilig das ich mir nichts weiter angesehen habe dazu 😀

  • Was ich auch nicht so recht verstehe ist diese grundsätzliche Erwartungshaltung das alles was neu kommt immer gleich mit den Großen mithalten muss um als Erfolg zu gelten. Wo kommt das her? Ich halte das für absoluten Quark! Können spiele wie Eden, This is not a Test, Punkapocalyptic und viele mehr mit den Großen mithalten….nicht mal zusammengerechnet für 1%. Sind das großartige Spiele mit denen ich viel Spaß habe und froh bin das sich jemand die Mühe gemacht hat und das Risiko eingegangen ist…aber so was von!!! Also vergesst mal den blödsinnigen Aspruch das muss das nächste große Ding werden damit es seine Daseinsberechtigung hat!

    • Kommt daher weil es einfach zu sehr nach einem Me too-Produkt aussieht. Bisher konnte ich da noch keine wirklich eigenständige Idee entdecken und ich bin durch alle PDF durch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück