von BK-Christian | 08.08.2018 | eingestellt unter: Allgemeines

Boundless Tactics: Kostenlose Regeln

Aus Deutschland kommt ein interessantes Tabletopspiel für alle, die ihre Modellsammlung mal anders nutzen wollen.

BT BOUNDLESS TACTICS 0

Du magst Tabletop- oder Miniaturen-Spiele?
Du willst nicht stundenlang Regeln wälzen?
Du möchtest deine Armee gestalten können, wie es DIR gefällt?
Du willst taktischen Anspruch?
Das alles (und vieles mehr) bietet dir BOUNDLESS TACTICS!
Das Spielfeld ist in wenigen Minuten aufgebaut und passt auf einen gewöhnlichen Esstisch.
Um  erste Testspiele zu machen reichen ein paar Miniaturen und drei Würfel.

BT BOUNDLESS TACTICS 1 BT BOUNDLESS TACTICS 2 BT BOUNDLESS TACTICS 3

BOUNDLESS TACTICS ist ein taktisches „Miniaturen-Brettspiel“ für zwei oder mehr Mitspieler.

BOUNDLESS TACTICS richtet sich an Leute, die mit geringem Aufwand an Kosten, Zeit und Platz, anspruchsvolle Kämpfe ausfechten wollen.

Dabei ist es für erzählerische Kampagnen ebenso geeignet, wie für kompetitive Duelle.

Eine überschaubare Menge an Regeln erlaubt dir, schnell zu spielen, ohne vorher dicke Regelbücher studieren zu müssen.

Das aktions-basierte Kampfsystem sorgt für schnelle und dynamische Spielzüge und das spezielle Würfelsystem ermöglicht es dir, den Verlauf deiner Spielzüge  gut im Voraus planen zu können.

Die verwendeten Bezeichnungen sind an das klassische Fantasy-Thema angelehnt. Es funktioniert aber ebenso gut für Steampunk- oder Sci-Fi-Themen.

BT BOUNDLESS TACTICS 4 BT BOUNDLESS TACTICS 5 BT BOUNDLESS TACTICS 6

Welche Miniaturen kannst du verwenden?

Diese Regeln bieten schier unbegrenzte Kombinationsmöglichkeiten, um nahezu jede erhältliche Miniatur mit Spielwerten auszustatten um sie im Spiel einzusetzen.

Du bist bei der Auswahl an Miniaturen, die du verwenden willst, kaum eingeschränkt und kannst schon mit einer Handvoll beliebiger Miniaturen, problemlos spielen.

Das bedeutet auch, dass du dir eine Kampftruppe aus Miniaturen zusammenstellen kannst, die du schon immer einmal gemeinsam in den Kampf führen wolltest!

Das Spiel ist für Miniaturen im 28mm- oder 32mm-Maßstab konzipiert.  Aber im Grunde ist es egal, wie groß die Miniaturen sind. So lange sie auf einem 50mm-Hexfeld stehen können, kannst du sie verwenden

BT BOUNDLESS TACTICS 7

Hier gibt es die Downloads:

Boundless Tactics wird auf Hexmatten gespielt, auf der Website gibt es entsprechende Download-Vorlagen, die man nutzen kann:

Bereits in den Spielregeln wird beschrieben, wie du dir schnell und günstig ein Spielfeld (zu Hause oder im Copy-Shop) ausdrucken kannst. Auf dieser Seite findest du weitere Vorlagen, um ein eigenes Spielfeld zu basteln oder drucken zu lassen.

Falls du eine professionell gedruckte Spielmatte für Boundless Tactics benutzen willst, kontaktiere uns unter info@boundless-tactics.com

Die Spielmatten haben eine Größe von 107×77 Zentimeter und stehen in den folgenden Designs zur Verfügung:

Zukünftig werden Spielmatten in weiteren Designs erscheinen.

Ich werde die Regeln mittelfristig hoffentlich mal genauer lesen können, das Ganze sieht auf jeden Fall interessant aus!

Viel Spaß beim Testen!

Quelle: Boundless Tactics

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Terrain / Gelände

Thomarillion: Neue Previews

19.12.2018
  • Terrain / Gelände
  • Tutorials

Tabletop Workshop: Mauern für Gondor 3

18.12.20188
  • Kickstarter
  • Zubehör

Kickstarter: The Hobby Holder

18.12.20189

Kommentare

  • Danke für den Tipp! Klingt sehr interessant, ist genau das, was ich immer selber mal schreiben wollte, aber stets zu faul war.
    Nur hätte ich gerne ne ordentliche Hex Matte, statt nem Papierplan. Irgendwelche Ideen wer sowas anbietet? Mit ca. 50mm Hexen?

    • Bei Deep Cut kann man eigene Matten gestalten, und auch ein Hexfeld mit Größe nach Wahl darüberlegen. Das ist ziemlich cool für solche Dinge. 🙂

      Ansonsten einfach die Grafiken, die auf der Website bereitgestellt werden, auf PVC drucken lassen, es gibt viele Shops, die das anbieten.

  • Die Regeln habe ich mir schon früher angeschaut und finde sie eigentlich gut.
    Aber das Hexsystem ergibt regeltechnisch keinen Sinn und sorgt nur dafür, dass ich es nicht testen werde.

    • Nimm doch einfach statt ein Hex 2,5 cm, oder so was in der Art. So haben wir vor ca. 20 Jahren schon Battletech frei auf der Platte gespielt.

    • Mit regeltechnisch keinen Sinn meinst Du da, dass es keine Regeln für die Modellausrichtung (Flanke, Front, Rücken) gibt?

      • Nicht nur das.
        Es gibt überhaupt keine Regeln dazu, keine Ausrichtung, keine Bewegung wie z.B. bei Battletech usw, schlicht: Gar nix.

        Ein Modell muss so gebased sein, dass es in ein 50mm Hexfeld passt.
        Was ist mit kleinen Monstern auf 20mm Base? Gehen mehr in ein Feld?
        Oder Monster z.B. von Mierce auf 120mm Base?

        Sorry, aber das ist völlig sinnfrei, da hat wohl jemand nen Hexfeldfetisch.

      • Danke für die Info. Da ist schade, hatte auf Reglen für sowohl die Ausrichtung als auch Bewegungseinschränkungen für besonders große Modelle gehofft. Große Modelle sollten mehr als 1 Feld einnehmen, vor allem auch um zu klären wie viele Gegener gleichzeitig mit dem Modell im Nahkampf sein können etc.

  • Mit zwei bis drei Siedlerspielen billig von ebay sollte sich da auch was machen lassen. Muss ich mir mal anschauen.

  • hätte ich davon, etwas vor kill team release, erfahren,
    wäre das Geld vielleicht lieber in eine Matten mit Hexfeldern geflossen 🙂

  • Sieht erstmal nicht schlecht aus – finde aber Song of Blades & Heroes wirkt einfacher. Und ist ohne Hexfelder…

  • Ixh finde, dass es sich hier fast um ein Etikettenschwindel im positiven Sinn handelt. So richtig einfach wie Dragon Rampant, Songs of … und Konsorten ist das nicht.
    Die Regeln sind echt komplex, scheinen ausgereift und man merkt, wie viel Arbeit da reingeflossen ist! Tolle Sache!!,

  • Hallo zusammen,
    erstmal danke dafür, den Artikel.
    Ich will mich mal als Erzeuger kurz zu Wort melden.

    1.) Es freut mich, dass die Spieltiefe bemerkt wurde…egal, was ihr bisher gesehen habt, kratzt wahrscheinlich aber nur an der Oberfläche… 😉

    2.) Falls jemand Hexfeldmatten in dem Format (und den Designs von der Homepage) haben möchte, könnt ihr mich gerne kontaktieren…ich hab´ hier noch ein paar rumliegen. Für ~20,- plus Versand kann ich die abstoßen (das hab´ ich auch dafür bezahlt).

    3.) Die Hexfelder scheinen generell mal wieder das Aufhängethema zu sein…kann ich auch teilweise nachvollziehen.
    Denn die meisten Leute haben das auch erst kritisch gesehen…bis sie die erste Runde gespielt haben!
    Die Hexfelder tragen nämlich ungeheuer dazu bei, dass das Spiel sehr bequem zu handhaben ist (kein Messen, trotzdem ziemlich freies Bewegen, eindeutige Spielsituationen, etc.)…einfach mal testen (dafür gibt´s den Quickplay-Spielplan).
    Und ja, die Basegröße ist auf maximal 50mm-Rundbases limitiert (kleiner geht natürlich immer)…wer Sachen einsetzen will, die größer sind als z.B. ein Riese, ist bei einem Skirmisher vielleicht nicht an der richtigen Adresse.

    Danke & Gruß

    Ps:
    Kommentare, Kritik, Fragen & sonstiges Feedback könnt ihr gerne an: info@boundless-tactics.com schicken!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.