von BK-Christian | 09.01.2018 | eingestellt unter: Brettspiele, Kickstarter

Arena – The Contest: Kickstarter Previews

Mir Arena – The Contest kommt vorraussichtlich noch diesen Monat ein neuer Brettspiel-Kickstarter mit Miniaturen auf uns zu.

AC Arena The Contest Preview 3

Arena: the Contest is a miniature boardgame for 1 to 8 players of all experience levels. With an impressive artwork and detailed miniatures, Arena gives life to powerful Heroes in cooperative and competitive game modes.

In this turn-based tactical combat tabletop, players recruit from a wide pool of Heroes. All of them are experts in a Combat Role (like Tactician, Healer, Bruiser). There are countless combos, counterpicks and strategies to explore in the attempt to build a synergistic team.

In Competitive mode (PvP), both teams fight each other until one eliminates all opposition and wins the battle. Matches begin by strategically positioning miniatures in an infinitely customizable battlegrid. All optional elements (such as walls, altars and fire) interfere with the field to change the dynamics of combat. You’re required to plan ahead, consider your enemies’ moves and work in harmony with your team. Can you find the best possible action when your turn comes?

In Cooperative mode (PvE), the Player(s) build a team of four Heroes to face quests with different problems, hazards, and goals. The number – and quality – of accomplished mission objectives determine the Experience Points (XP) gained. You can spend XP to purchase Level UP cards, or Items that grant major – but provisory – boosts to any Hero.

The optional Campaign variation allows players to travel the world and solve an ancient mystery, following an immersive background story. Campaign Cards present players with challenging events, requiring tough decisions. Those decisions shape the course – and outcome – of an adventure that find its climaxes in the difficult Dragon Boss Fights.

Das soll in der Grundbox sein:

Components:

  • Dozens of highly-detailed miniatures
  • A large Dragon Boss miniature
  • Dozens of Tokens and Pads
  • One modular Board and dozens of Tiles to customize the battlefield
  • Over 200 Cards
  • 3 Books
  • 2 Twenty-sided dices
  • And more!

Es gibt schon jede Menge Artworks zum Spiel zu sehen:

AC Arena The Contest Preview 1 AC Arena The Contest Preview 2 AC Arena The Contest Preview 4 AC Arena The Contest Preview 5 AC Arena The Contest Preview 6 AC Arena The Contest Preview 7 AC Arena The Contest Preview 8 AC Arena The Contest Preview 9 AC Arena The Contest Preview 10 AC Arena The Contest Preview 11 AC Arena The Contest Preview 12 AC Arena The Contest Preview 13

Und einige Render für Modelle ebenfalls:

AC Arena The Contest Preview 14 AC Arena The Contest Preview 15 AC Arena The Contest Preview 16 AC Arena The Contest Preview 17 AC Arena The Contest Preview 18 AC Arena The Contest Preview 19 AC Arena The Contest Preview 20 AC Arena The Contest Preview 21 AC Arena The Contest Preview 22 AC Arena The Contest Preview 23 AC Arena The Contest Preview 24 AC Arena The Contest Preview 25 AC Arena The Contest Preview 26 AC Arena The Contest Preview 27

Das ist die Spielwelt:

AC Arena The Contest Preview 28

Zur Optik des Spiels an sich gibt es bisher nur diese Previews:

AC Arena The Contest Preview 29 AC Arena The Contest Preview 30 AC Arena The Contest Preview 31 AC Arena The Contest Preview 32

Wir halten Euch auf dem Laufenden.

Quelle: Arena – The Contest

Quelle: Dragori Games

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele

Way of The Fighter: Fighter Pack – Mbiraru & Ying Pei

19.04.20181
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Beneath: Kickstarter läuft

16.04.20183
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Terminator Genisys: Rise of the Resistance Kickstarter

12.04.20186

Kommentare

  • Ach du Scheisse!
    Die Artworks und die Minaituren sehen ja mal übelst geil aus! So muss das sein.
    Bin mal auf den Drachen gespannt.

  • Sieht alles ganz interessant aus. Was ich jedoch auch hier nicht verstehe ist, wieso die Miniaturen teilweise so deutlich vom Artwork abweichen. Natürlich kann ich nicht alles eins zu eins in eine Miniatur umsetzen. Aber eine bestimmte Pose, Dynamik, Ausstrahlung aber auch in sich selbst ruhende Erhabeheit muss eine Figur doch einfangen. Für mich bei einigen der Render eine vertane Chance.

    • Muss ich leider zustimmen. Vor allem bei der Bogenschützin sieht die Rendermini klar schlechter aus als das Artwork.

      • Ich sehe es genau so. Die Render sind teilweise ziemlich langweilig und steif. Besonders wenn man das Artwork nebenan sieht.
        Wenn ich mir das ganze in PVC-Plastik vorstelle und annehmen muss dass die Qualität wahrscheinlich nicht an CMON oder Monolith heranreicht, dann werde ich wohl passen.
        Ich habe genug tolle, unbemalte Brettspielminis zu Hause. Mythic Battles wartet noch und auch Zombicide: Black Plauge und Blood Rage sind noch nicht komplett bemalt. Das Spiel müsste von den Regeln und der Spielmechanik her ein riesen Hammer werden, damit ich doch noch zuschlage.

    • Das liegt daran das die oben gezeigten Illustrationen keine Concept Art sind, sondern genau das, Illustrationen.Die Designs und Posen sind nicht an die Limitationen der Miniaturne Produktion ausgerichtet. Sondern halt einfach nur gemalt als Selbstzweck. in 2D Kan mann halt ordentlich schummeln. Gliedmaßen kürzen und verlängern so das eine Pose passt ohne das es auffällt. Das geht in 3D nicht so einfach.
      Das heist konkret beim Umsetzen eines Designs in 3D wird es ungenauer je weniger Ansichten man pro Figur hat und je weniger Erfahrung alle beteiligten beim Design von Miniaturen haben.Des weiteren müssen Posen des Artworks angepasst werden damit sie besser gegossen werden können. Das ist schlicht unmöglich da alle Feinheiten vorherzusehen. Vor allem wenn man das noch nicht so oft gemacht hat.

      Ich vermute das sie Artwork von einen Artist gekauft haben, das bereits existierte oder zum Teil existierte. Sprich die waren eventuell nie für Miniaturen gedacht.

  • Sieht alles soweit erst mal gut aus.
    Nur warte ich auf “echte” richtige Bilder…
    Bei den gezeigten Bildern kommt bisher alles bisher aus dem Computer.
    Ich hoffe sie haben für den KS auch ein paar reale Sachen zu zeigen. Nur aufgrund schöner Render mache ich schon lange kein Ks mehr mit 😀

  • Ohne gleich wieder die Geschlechter Keule zu schwingen. Aber es ist eine Sache wenn Weibliche Miniaturen “betont weiblich” darzustellen und eine andere sie einfach nur nuttig aussehen zu lassen.
    Schade eigentlich , teile des Stils mag ich.

  • Hmmm, so unterschiedlich sind die Geschmäcker. Die Artworks erinnern mich an diesen Standardbrei, der einem mittlerweile von diversen Browsergames oder Videospielen vorgesetzt wird. Irgendwelche auf verwegen oder attraktiv getrimmte Mädels und Burschen mit leichten Fantasyanleihen (hier paar spitze Öhrchen, da vielleicht ein Paar Flügelchen, da hinten möglicherweise paar angedeutete Hörnchen?). Gut, hier lassen sie sogar diese Anleihen größtenteils weg, wenn man von manchen glühenden Augen absieht… Aber das ist mir dennoch zu viel Tales of irgendwas and the crystal delights of evershining moon fantasy Gedöns 😉

    Sorry, das Design ist mir ein wenig zu austauschbar und spricht mich persönlich gar nicht an.

  • Finde die Artworks schrecklich 😀 Oder besser die Designs. 08/15 irgendwas. Hatte ne längere Analyse geplant bin aber jetzt zu faul.

    • Stimme dem guten BoB und DBA vollkommen zu. Das Design gibts so seit Jahren i ähnlicher Form….überall! Dagegen wirken selbst die Stormcast lässig und unverbraucht.

      • Witzig, da ich keine Computerspiele spiele, keine Sammelkarten, Romane, Comics oder Artbooks habe, wirkt es auf mich gar nicht verbraucht. Ich kenne nur die Spielbücher aus den 80ern, DSA aus den frühen 90ern und Warhammer 4. Edition besser. Für mich ist das alles neu 🙂

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen