von BK-Marcus | 25.04.2017 | eingestellt unter: Science-Fiction

White Dragon Miniatures: Neue Talos Sets

Bei White Dragon Miniatures gibt es neue Heavy Infantry für die Marine Tactical Units!

WDM_White_Dragon_Miniatures_Talos_Exo_Suits_1

Talos Exo Suits – 6,00 GBP

When MTU infantry come up against a particularly well entrenched foe, sending in waves of marines to overwhelm the enemy is a cost considered unacceptable by MTU command. Instead, they will call upon the TALOS spec ops teams, who are specially trained in close quarters combat and equipped to assault enemy fortifications. Supplied with weaponry designed for room clearance and shattering offences, each four man fireteam consists of one trooper armed with a devastating flame projector, another with a Multi Purpose Smart Assisted Grenade Launcher and the remaining two with the high rate of fire K52 Objective Combat Carbine. However, the unique aspect of the TALOS marines is their powerful and bulky exo suits. These possess various offensive and defensive systems to ensure the team can easily breach-and-clear the objectives they have been assigned. The TALOS suits posses optical multi-spectrum viewing options for the soldier to choose mid battle, quickly allowing him to swap between thermal, night vision and organic-circulatory-system detection viewing, essentially allowing him to ‘see’ through nearby walls to enemies behind cover, wherever they are hiding. The team is fully networked to one another, allowing each individual to ‘mark’ or ‘tag’ targets of note, effortlessly integrating the squad to search and destroy their chosen enemies. The armour itself contains several layers of light-weight hardened polymers which can deflect multiple small arms threats from the entrenched enemy combatants. This armour is also impervious to friendly small arms fire, which allows them to be used in what the infantry call ‘the hellstorm’ as the team would simply smash their way into an enemy zone, fire their carbines and flamers indiscriminately into the room and cover every inch with their devastating firepower, including each other.

 

WDM_White_Dragon_Miniatures_Talos_Exo_Suits_2

Talos Exo Suits – Breaching Squad – 6,00 GBP

When MTU infantry come up against a particularly well entrenched foe, sending in waves of marines to overwhelm the enemy is a cost considered unacceptable by MTU command. Instead, they will call upon the TALOS spec ops teams, who are specially trained in close quarters combat and equipped to assault enemy fortifications. At times in the built-up slums of New Helix, hostiles can easily build themselves well entrenched positions using the plethora of steel from broken down spaceships and concrete – Local Warlords making themselves a king of their own dystopian castle. When these positions need to be removed or their occupants cleared the TALOS Breaching Squads are sent in. The lead TALOS marine is armed with a 40mm short-barrelled breaching gun which goes by the nickname of the “Door Knocker”. This weapon is able to blow a reinforced door (and most likely the whole side of a building) open which allows access for the other members to enter and begin their sweep. First to enter typically being the TALOS marine armed with the N11 Automatic Shotgun with the TALOS Captain behind him with duel Heavy Pistols. Finally the last member covering the rear of the entry being armed with the typical K52 belt-fed Carbine. Should the worst case scenario appear before them, the Shotgunner has a remote control demolition drone attached to his back. This can be used to clear a floor, bunker or other position from a relatively safe distance. The unique aspect of the TALOS marines is their powerful and bulky exo suits. These possess various offensive and defensive systems to ensure the team can easily breach-and-clear the objectives they have been assigned. The TALOS suits posses optical multi-spectrum viewing options for the soldier to choose mid battle, quickly allowing him to swap between thermal, night vision and organic-circulatory-system detection viewing, essentially allowing him to ‘see’ through nearby walls to enemies behind cover, wherever they are hiding. The team is fully networked to one another, allowing each individual to ‘mark’ or ‘tag’ targets of note, effortlessly integrating the squad to search and destroy their chosen enemies. The armour itself contains several layers of light-weight hardened polymers which can deflect multiple small arms threa [Hier endet die Beschreibung im Shop]

WDM_White_Dragon_Miniatures_Talos_Exo_Suits_3

Talos Exo Suits – Heavy Weapons – 6,00 GBP

While experts in close quarters urban warfare, there are times in combat that the heavy armoured and armed unit of the TALOS Teams require weapons of more static nature. Be it in an anti-vehicular role or to destroy other well-defended positions. The first weapon used in the Heavy Support role with the TALOS is a 2mm Railgun. While the calibre of the weapon is laughably small, the sheer speed of the projectile and pin-point area of impact will literally suck out the occupants of any confined space, such as the cockpit of a Mech or Vehicle. The second heavy gunner is equipped with the semi-automatic 30mm HEAT shoulder-mounted cannon. This weapon can be used to knock out armoured targets, entrenched positions and squads of infantry with ease in a shower of explosive might. The two TALOS marines that are on escort duty to the big guns are both armed with the K52 Carbine. One having a dedicated belt-fed weapon while the second possessing the magazine-based variant. In the unlikely event that one of the heavy gunners becomes a casualty, the magazine-based K52 can be discarded easily, where-as the belt feeding backpack cannot be removed without assistance. The unique aspect of the TALOS marines is their powerful and bulky exo suits. These possess various offensive and defensive systems to ensure the team can easily breach-and-clear the objectives they have been assigned. The TALOS suits posses optical multi-spectrum viewing options for the soldier to choose mid battle, quickly allowing him to swap between thermal, night vision and organic-circulatory-system detection viewing, essentially allowing him to ‘see’ through nearby walls to enemies behind cover, wherever they are hiding. The team is fully networked to one another, allowing each individual to ‘mark’ or ‘tag’ targets of note, effortlessly integrating the squad to search and destroy their chosen enemies. The armour itself contains several layers of light-weight hardened polymers which can deflect multiple small arms threats from the entrenched enemy combatants.

Die Modelle sind im 15mm-Maßstab und aus Polyurethane Resin.

Link: White Dragon Miniatures

BK-Marcus

1994 mit Warhammer ins Hobby eingestiegen und seither so manches ausprobiert. Aktuelle Projekte: Herr der Ringe (Gefährten), Epic Armageddon (Eldar), Infinity (PanOceania), Warhammer (Slaanesh gemischt), nicht unbedingt in dieser Reihenfolge.

Ähnliche Artikel
  • Science-Fiction

Jovian Wars: Neue Schiffe

13.12.201716
  • Science-Fiction

Wargame Exclusive: Neuheiten

13.12.20178
  • Science-Fiction

Star Trek Attack Wing: Sneak Peeks

12.12.2017

Kommentare

  • oooh… I like.

    Ich muss da auch mal heftigst investieren. Aber erstmal Relic Knights und Infintiy durchboxen 🙂

  • Die sehen toll aus, aber sind die Minis immer noch so klein, wie aus dem KS oder haben sie sich mittlerweile dem Scale Creep der führenden Hersteller angepasst?

    • Wer soll das sein? 15mm ist total balkanisiert. Da gibt es keine “führenden” Hersteller.

      Abgesehen davon sind die Infanterie modelle von WD gar nicht so klein….

    • und von einem Fettnäpfchen zum nächsten, liebe Schlange!

      Also ich mische gerne und häufig Khurasan, Ion Age (und Alternative Armies) sowie Blue Moon (sowie umgebautese Demonworld und Copplestone), die sich im Gegensatz zu WD bereits jeweils sehr (nein wirklich sehr!) umfassende Ranges haben.

      Die sind aber schon alle auf “guten” 18mm für normale Menschen.

      • @ Jarrek: Die Talos-Miniaturen sind nach Augemaß geschätzt ca. 2(-3)mm höher als die normalen Exterminators von Khurasan, allerdings deutlich filigraner und damit mMn. nicht so gut zu kombinieren.

      • Hier Jarrek, du bist doch der 15mm King Kong Dongelong, mein go to guy haha,
        hab da mal ne Frage. Ich such wired wwII Kram in 15mm abseits von Khurasan, hast du vielleicht nen Tip wo ich mich mal umschauen könnte? Wäre dir für einen Schubs in die richtige Richtung sehr dankbar 🙂

      • @ Chico: Weltkrieg ist nicht so meins, aber Weird War ist ja doch was anderes.

        Du mußt auf jeden Fall mischen. Grundsätzlich finde ich Forged in Battle ziemlich schön
        http://www.forgedinbattle.com/

        Peter Pig hat auch sehr viele tolle Sachen, aber die Gesichter sehen allesamt aus wie Munchs Schrei und die Minis sind relativ klein. Zumindest für andere Epochen hat deren Webshop aber dermaßen viele tolle Sachen, wie Nivelliergeräte, Wassertürme etc., dass ein Blick auf jeden Fall lohnt.
        http://www.peterpig.co.uk/

        Im Sortiment von Rebel Minis gibts außerdem noch echt schicke Scharfschützen, die für ein bestimmtes filmisch inspiriertes Szenario sicher nicht verkehrt sind, außerdem haben die unter Pulp vieles was nützlich sein könnte (Kultisten, Nicht-Indiana Jones und WW2-Zombies):
        http://www.rebelminis.com/15mm-modern-milita.html

        Den Nicht-Hellboy von Khurasan kennst Du, bestimmt, oder?
        Seite gerade down, deswegen kein Link, er ist in nem Geisterjägerpack

        Dazu passt sehr gut der Nicht-Captain von Old Glory
        http://www.oldgloryminiatures.com/products.asp?cat=715

        Zombismith hat nunja…schau es Dir am besten selbst an:
        https://www.zombiesmith.com/products/swine

        Eureka hat SF-Deutsche
        http://eurekamin.com.au/index.php?cPath=87_102_107&sort=3a

        und schließlich hatte Clockwork Goblin noch eine Range, bei der ich aber nicht weiß, was daraus geworden ist:
        http://www.brueckenkopf-online.com/2012/clockwork-goblin-15mm-weird-war-2/

      • ^^ Das waren wohl zu viele Links in einem Post, jetzt will meine Antwort nicht erscheinen.
        @ BK-Team, ich hoffe das war okay? Sonst poste ich das ganze nochmal ohne links.

      • Jarrek, dann mal ganz lieben Dank an dich, da hab ich jetzt ordentlich was zum schmökern nach Feierabend. WWii spiel ich auch sehr selten, bolt action in 15mm ab und an…jetzt hab ich aber so ein nazi-ufo modelbau-kit geschenkt bekommen und das brauch nun Gegner 😀

        Also nochmal vielen Dank

      • Wenn ich noch vier Hinweise für WWW 2 geben darf:

        + Werwölfe, Zombies und Archäologen (für letzte Kreuzzüge) aus der 15mm-Horror Range von Blue Moon Manufacturing
        + Nachtjäger (Infrarot + Sturmgewehr) + Infratotequipment von Battlefront (sind ein Special Order Item GSO143 Nachtjagers + Sd Kfz 251 IR Equipment GSO206 )
        + die Mid War Monsters von Battlefront: Gerade die amerikanischen Panzer passen mMn gut zu WWW
        + Gear Krieg: http://store.dp9.com/index.php?route=product/category&path=121_105

      • @ Christian: Danke, ich hoffe, es wurde nicht gebohrt?

        @ Draconarius: Danke für die Maße.

        @ Chico: Gern geschehen. Es gibt jetzt auch einen neuen Hersteller der sehr dieselpunkige Minis im Angebot hat, aber da fällt mir der link nicht ein. Eventuell mal auf TMP schauen.

        Die 15mm Szene wächst und gedeiht großartig; leider sind wir in D nicht so gut vernetzt, und ich kenne in der Hauptstadt viel zu wenige Leute.

      • Wenn es denn mit dem Ks irgendwann wieder ein Stück weiter geht :-/
        Laut einem Teilnehmer des Shattered Void KS werden wohl immer noch 3-4 Monate ins Land gehen. Dafür das es hieß, das man mit dem neu angeschafften Drucker vlt sogar die Auslieferung vor der Salute beginnen könnte, ist 3-4 Monate ziemlich ernüchternd

      • Ich bin da auch ein wenig ernüchtert, aber was will man machen. Alan hat erst nach Drohung mit Rückbuchung seiner Zahlungen die 3D-Master für seine Marines von Prodos zurückbekommen, ohne die hätte er nicht einmal mehr die bestehende Serie weiterproduzieren können…

        Der Drucker ist inzwischen wohl weitgehend einsatzbereit, er experimentiert aber noch mit den besten Optionen für möglichst hohe Qualität. Ich würde mir auch möglichst schnell meine Schiffe wünschen, aber bis zu den Mastermodellen ist es leider noch ein Stück hin. Das Gießen als solches soll dann aber wohl sehr schnell gehen.

      • Dann hätte er rechtzeitig mal ein Statement abgeben müssen. Nach dem Motto: es wird defintiv nix vor Salute, aber der ganze Prozess wird auch eher sogar noch ins 3te Quartal reichen….wenn man von sich aus in die Vollen geht und von einer möglichen Pre-Salute Auslieferung spricht, ist man gut beraten ganz schnell aktiv wieder davon zurückzurudern. Jetzt wo es offensichtlich wird, ist es eigentlich zu spät :-/

      • Ja viele KS-Firmen checken das einfach immernoch nich mit der Kommunikations-Strategie. Bislang dürfte sich doch mal rumgesprochen haben, das KS-Kunden im Großteil kein Problem mit Verspätungen/Verschiebungen habsn, ja diese sogar von sich aus einkalkulieren, solange sie dann im Gegenzug up-to-date gehalten werden bzw auf ihre Anfragen reagiert wird.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen