von BK - André | 29.01.2017 | eingestellt unter: Watchdog

Weekly Watchdog: Yoda

Letzte Woche wurde der Titel des neuen Star Wars Teils enthüllt, was passt da besser als ein Star Wars Projekt im Weekly Watchdog?

WeeklyWatchdog_Yoda1 WeeklyWatchdog_Yoda2 WeeklyWatchdog_Yoda3 WeeklyWatchdog_Yoda4

Die Miniatur stammt vom Maler Andreu “Morgium.K” und zeigt Yoda auf dem Planeten Dagobah. Die Szenen dort gehören zu dem Lieblingsmomenten des Malers.

Auf seiner Facebook Seite findet Ihr im Übrigen auch noch einige andere Star Wars Projekte.

Link: Andreu “Morgium.K” auf Putty&Paint

BK - André

Aquen/André, Brückenkopf Redakteur. Seit 2003 im Hobby. Erstes Tabletop: Herr der Ringe Aktuelle Projekte: Infinity (Tohaa)

Ähnliche Artikel
  • Watchdog

Weekly Watchdog: The Radiant

19.11.201713
  • Watchdog

Weekly Watchdog: The beginning of the End

12.11.201720
  • Watchdog

Weekly Watchdog: Illusion of a troubled mind

29.10.20178

Kommentare

  • Stark die Macht ist, mit diesem. Nur Flummi-Yoda, den mochte ich so sehr nicht. Gut geworden die Miniatur trotzdem ist!

    • Ich finde Dagobah auch eines der stärksten Settings der Filme. Neben der coolen Szenerie werden hier schließlich die Kernthemen behandelt.

      Doch dann verstehe ich nicht, wieso der gute Schaffer eben gerade einen Flummi-Yoda zeigt. Auch Malstil sowie Farbwahl zeigen eine deutlich andere Atmosphäre.

  • Schönes Ding. Vor allem die Beleuchtung durch das Laserschwert. Die Klinge hätte evtl. etwas heller sein können, aber ich denke, dass das sehr schwer zu malen ist, da das Ding sonst schnell einfach nur weiß wird…

    • Da son Lichtschwert nur in der Klingenmitte weiß ist, kann man das eher stecken. Entweder ist alles zu hell oder man kanns nur noch aus einem Winkel ankucken.

  • Dagobah ist als Setting toll 🙂 nur der “Flummi” Yoda passt wirklich nicht. Ich bezweifel auch stark, dass Yoda jemals ein Laserschwert führte… Er ist eben ein Jedimeister und kein Jediritter…
    Die Bemalung ist echt stark 🙂

  • @ Roots:
    nachdem von Disney – als neuem Eigentümer – verfügt wurde daß die mehrheitlich unschöne Prequel-Trilogie offiziell Kanon wird, wissen wir nun eines über Yoda;
    gut mit dem Lichtschwert umzugehen er weiß…

    In “Clone Wars” hat er ja ebenfalls an Kämpfen teilgenommen bzw Feldzüge geführt…und Mace Windu, Ki-Adi-Mundi sowie Plo Koon waren ja ebenfalls Meister (im Sinne von Ratsmitglied).

  • @ Jormungand Ich gebe dir recht!

    Nach Clone Wars und der Prequel-Trilogie stimmt das nicht was ich gesagt habe…
    Jedoch finde ich die Szene in der Luke Yoda aufsucht, damit dieser ihn zu Ende ausbilden kann als sehr besonders. Hier reagiert Yoda sehr verächtlich auf das Laserschwert von Luke. Ich denke, dass die Jedis eher an irdische Religionen angelehnt sind. So gibt es Jediritter (Adaption zu den Tempelrittern/ Kreuzrittern), Jedimeister (philosophisch/ religiöser Ansatz) und so weiter… Diplomaten etc. Nach der Theorie besaß Yoda nie ein Laserschwert.

  • Yoda reagierte am Anfang so auf Lukes Lichtschwert weil er ihn testen wollte. Alles was er tat bis er sich ihm zu erkennen gegeben hatte war ein Test.

  • @Jedi Meister Drago Kre Cyrjanus

    Kann auch sein… Vielleicht gefällt mir die Theorie auch nur so gut weil ich die Prequels auf einer rationalen Ebene nicht mag. (Ich liebe Star Wars)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen