von BK-Marcus | 16.04.2017 | eingestellt unter: Watchdog

Weekly Watchdog: U-boat VII Type-A

Won-hui Lee hat auf Facebook Bilder seines neuesten Modellbauprojektes geteilt, und die können sich so richtig sehen lassen!

WW_Weekly_Watchdog_U_Boot_Won_hui_Lee_1 WW_Weekly_Watchdog_U_Boot_Won_hui_Lee_2 WW_Weekly_Watchdog_U_Boot_Won_hui_Lee_3 WW_Weekly_Watchdog_U_Boot_Won_hui_Lee_4

WW_Weekly_Watchdog_U_Boot_Won_hui_Lee_5 WW_Weekly_Watchdog_U_Boot_Won_hui_Lee_6 WW_Weekly_Watchdog_U_Boot_Won_hui_Lee_7 WW_Weekly_Watchdog_U_Boot_Won_hui_Lee_8

WW_Weekly_Watchdog_U_Boot_Won_hui_Lee_9 WW_Weekly_Watchdog_U_Boot_Won_hui_Lee_10 WW_Weekly_Watchdog_U_Boot_Won_hui_Lee_11 WW_Weekly_Watchdog_U_Boot_Won_hui_Lee_12

WW_Weekly_Watchdog_U_Boot_Won_hui_Lee_13 WW_Weekly_Watchdog_U_Boot_Won_hui_Lee_14 WW_Weekly_Watchdog_U_Boot_Won_hui_Lee_15 WW_Weekly_Watchdog_U_Boot_Won_hui_Lee_16

WW_Weekly_Watchdog_U_Boot_Won_hui_Lee_17 WW_Weekly_Watchdog_U_Boot_Won_hui_Lee_18 WW_Weekly_Watchdog_U_Boot_Won_hui_Lee_19 WW_Weekly_Watchdog_U_Boot_Won_hui_Lee_20

WW_Weekly_Watchdog_U_Boot_Won_hui_Lee_21 WW_Weekly_Watchdog_U_Boot_Won_hui_Lee_22 WW_Weekly_Watchdog_U_Boot_Won_hui_Lee_23 WW_Weekly_Watchdog_U_Boot_Won_hui_Lee_24

1/350 U-boat VII Type-A

Hobby Boss

Auf die Frage hin, was er für den Wassereffekt benutzt habe, antwortete er: “I used epoxy resin. ^^

Link: Won-hui Lee auf Facebook

BK-Marcus

1994 mit Warhammer ins Hobby eingestiegen und seither so manches ausprobiert. Aktuelle Projekte: Herr der Ringe (Gefährten), Epic Armageddon (Eldar), Infinity (PanOceania), Warhammer (Slaanesh gemischt), nicht unbedingt in dieser Reihenfolge.

Ähnliche Artikel
  • Watchdog

Weekly Watchdog: Hush Büste (1/6 Maßstab)

22.10.201713
  • Warhammer 40.000
  • Watchdog

Weekly Watchdog: Iron Within, Iron Without!

15.10.201759
  • Dropfleet Commander
  • Watchdog

Watchdog: Full Spectrum Dominance UCM Fleet

17.09.201712

Kommentare

    • Meine Kinnlade ist immer noch nicht hochgeklappt, und ich hab’ das heut’ Nachmittag geschrieben!

  • Ziemlich coole Idee. Ich will gar nicht wissen, wie lange der gebraucht hat, bis er das ganze Modell in der Wasser-Modellmasse versenkt hatte…

    • 10 min bis halbe Stunde. Ich gehe davon aus, das du an das übliche “2mm Schichten, weil der wassereffekt sonst rummspackt” Problem gedacht hast…für sowas nimmt man 2k Giesharz. 20 euro fürn Liter auf Ebay…lässt sich auch in 20 cm hoch am Stück gießen 🙂

      • Wenn man das ganze vorher ordentlich entgast geht auch etwas mehr.

        So dicke Schichten sollte man aber nicht machen.

      • Denke ich auch – oder eine Mine. Hätte imo aber nicht sein brauchen. Bei so einem nahen Treffer ist das Boot mit ziemlicher Sicherheit Fratze…

      • ich denke das soll ein Torpedotreffer sein. Da rauscht nämlich knapp vor dem Bot noch einer durchs wassre aus der selben Richtung.

      • Das ist nen Torpedo einer trifft einer läuft vor dem Boot durch kann man gut erkennen auf den drauf sichten.

      • Das ist nen Torpedo einer trifft einer läuft vor dem Boot durch kann man gut erkennen auf den drauf sichten.

  • ABSOLUT BEEINDRUCKEND! Ich bin nur noch BEGEISTERT!

    DANKE, Brückenkopfteam, VIELEN DANK für die Möglichkeit an dieser STERNSTUNDE des Modellbaus teilhaben zu dürfen.

    Ich glaube ich muss mal wieder Das Boot schauen. In der ECHTEN Fassung.

    Beste Grüße
    Euer Uwe

  • Ich habe mal ne Frage.
    Solche Modelle auch mehr oder weniger viel Wasser darum sind weder neu noch besonders originel, auch wenn dieses ein paar schöne Ideen hat.

    Also warum gehen hier alle so ab? Das ist nix besonderes.
    Schön gemacht aber da gibt es vieles das schöner gemacht wurde.

  • Schön, aber: warum zur Hölle hat er ein Streichholz mit eingegossen? Nur um die Größenverhältnisse klarzustellen? Geraucht beim Giessen? Insiderwitz?
    Sehr cooles Model, aber das Streichholz stört mich mehr als es sollte… 😄

    • Streichholz?
      Für mich sieht das aus wie ein Torpedo, das Antriebsverwirbelungen hinter sich her zieht.
      Oder übersehe ich irgendetwas?

      mfg. Autarch L.

    • Das ist kein Streichholz. Wenn man von oben schaut sieht man, das 2 Torpedos im Wasser sind, wovon einer getroffen hat. Das rote was du als Streichholzkopf erkennst ist die Spitze der 2. Torpedos

    • Ist wohl eher ein Torpedo.
      Ich finde es jetzt auch nicht sooo berümt. Wenn man ab und an mal eine Modellbau Zeitschrift durchblättert, hat man schon mehr solche Sachen gesehen.

    • Kein Streichholz…das ist ein Torpedo, der das U-Boot vor dem Bug verfehlt, während der Zweite es mittschiffs trifft.

      Also ich find das Diorama sehr ansprechen und technisch sehr gut. So hat er es geschafft, beim Gießen die Spuren des Torpedos und des U-Bootes darzustellen.

      • Es ist schon ein Streichholz der hier als “Unterwasserwaffe mit eigenem Antrieb und einer Sprengladung” verwendet wird.

        Die Blasen spur ist auch schnell erklärt das sind die Kratzer von der Bohrung die man auf dem letzten Bild gut erkennen kann.

    • Ich denke von oben sieht das Streichholz aus wie ein Torpedo. Wenn man das letzte und vorletzte Bild vergleicht sieht mann ganz gut das er ja auch die Verwirbelung der Torpedoschraube am Streichholz hinzugefügt hat. Er hätte das Streichholz vielleicht noch lackieren sollen 😉

      Beeindrucken finde ich es trotzdem.

    • Ich würde sagen das soll ein Torpedo sein. Kommt mir zumindest als erstes in den Sinn wenn ich mir das von oben anschaue.

  • Sieht nach Torpedo aus. Ist für mich aber nicht schlüssig. Weil es nicht möglich war auf ein getauchtes Boot einen Torpedo abzufeuern.
    Die wenigen kämpfen zwischen deutschen und englischen U-Booten fanden alle aufgetaucht statt. Plausibler währe eine Wasserbombe von einem Flugzeug aus abgeworfen. Das war der Schrecken der deutschen U-Boote.
    Insgesamt überzeugt mich das Diorama nicht.

  • Kurzes Update:

    Füe alle, die sich wundern, warum hier so viele Kommentare in der Moderation landen und dann auf einmal freigeschaltet werden, was zu einem Dutzend identischer Antworten auf dieselbe Frage geführt hat:

    Unser Spamfiltzer hat ein Problem mit dem Wort “Torpedo” – was vor allem an der zweiten Worthälfte liegt…

    Also nicht wundern.

  • Und ich dachte, das wäre so eine Art running gag…

    Übrigens glaube ich, dass soll kein Streichholz sondern ein Torpedo sein 🙂

  • Schön schön…allerdings wurde U 350 nicht von einem Torpedo sondern durch eine Bombe abgeworfen von einer B17 versenkt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen