von BK-Marcus | 19.11.2017 | eingestellt unter: Watchdog

Weekly Watchdog: The Radiant

Laurent Perini hat, inspiriert von einem Artwork von Doug Chiang, ein Star-Wars Raumschiff komplett selbst gebaut. Und das kann sich sehen lassen!

WW Weekly Watchdog Laurent Perini Radiant Star Wars 1 WW Weekly Watchdog Laurent Perini Radiant Star Wars 2 WW Weekly Watchdog Laurent Perini Radiant Star Wars 3 WW Weekly Watchdog Laurent Perini Radiant Star Wars 4

WW Weekly Watchdog Laurent Perini Radiant Star Wars 5 WW Weekly Watchdog Laurent Perini Radiant Star Wars 6 WW Weekly Watchdog Laurent Perini Radiant Star Wars 7 WW Weekly Watchdog Laurent Perini Radiant Star Wars 8

WW Weekly Watchdog Laurent Perini Radiant Star Wars 9 WW Weekly Watchdog Laurent Perini Radiant Star Wars 10 WW Weekly Watchdog Laurent Perini Radiant Star Wars 11 WW Weekly Watchdog Laurent Perini Radiant Star Wars 12

I present you my new model. It is a creation inspired by the drawings of the radiant of Doug Chiang. I integrated it into the universe Star wars…the A-Wing’s are a BandaÏ kits, and the scale is 1/72.

Laurent Perini

 

Link: Laurent Perini auf Facebook

BK-Marcus

1994 mit Warhammer ins Hobby eingestiegen und seither so manches ausprobiert. Aktuelle Projekte: Herr der Ringe (Gefährten), Epic Armageddon (Eldar), Infinity (PanOceania), Warhammer (Slaanesh gemischt), nicht unbedingt in dieser Reihenfolge.

Ähnliche Artikel
  • Watchdog

Weekly Watchdog: The beginning of the End

12.11.201720
  • Watchdog

Weekly Watchdog: Illusion of a troubled mind

29.10.20178
  • Watchdog

Weekly Watchdog: Hush Büste (1/6 Maßstab)

22.10.201714

Kommentare

  • Absolut Beeindruckend! Danke fürs zeigen! 🙂
    Bin schon gespannt was der Jedi-Meister davon hält ^^

    MFG
    Captain Alexander
    Möge die Macht mit euch sein 😉

  • Hui, verdammt geil. Die Star Wars Atmosphäre hat der Schöpfer sehr gut getroffen. Vor allem die wahnsinnig vielen Details an dem großen Schiff sind sehr beeindruckend. Die Bemalung hätte in meinen Augen vielleicht etwas weniger monochrom sein können, aber das ist sicher beabsichtigt.

  • Absolut beeindruckend! Habe mich schon gefragt, noch bevor ich den Artikel zu Ende gelesen hatte, die Figuren sehen aus wie 1/32 oder 1/72 von Hasagawa oder Tamyia. Wieso noch kein Modellbau-Hersteller (Revell/Italeri) 1/72 Star Wars Figuren (stormtroopers/Rebellen) gebacken bekommt. Raumschiffe gibt es ja..

    Das Heck gefällt mir nicht – hier sieht man ganz deutlich den Lke..ansonsten ist das Dio absolut beeindruckend…

    • Gemeint ist vermutlich der Bug und nicht das Heck, oder? Das gefällt mir jedenfalls auch nicht. Passt überhaupt nicht zu dem restlichen sehr schön gemachten Modell und lässt mich eher an Spaceballs denken als an StarWars.
      Ich verstehe auch diesen offenen Ausguck nicht bzw. kann mir kaum eine Situation vorstellen wo er bei einem Raumschiff Sinn machen würde.

    • Das dürfte kein LKW sein, sondern ein Schiff, evtl. Seenotrettungskreuzer oder so… dazu passen dann dahinter die Seitenwände…

      Ansonsten geiles Teil – mit sicher 1000en Stunden Arbeit… wäre froh, nur 1% einer solchen Hingabe zu entwickeln.
      Stormtrooper in 1/72 fände ich geil, wäre mal was anderes als die hunderte historischen Minis aus meiner Kindheit.

  • Der Jedi Meister sagt, das dies eine absolut tolle Arbeit ist. Die Teile so zusammen zu stellen das danach so ein tolles Raumschiff dabei heraus kommt muss man erstmal schaffen.
    Da macht es auch nicht wenn man die Fahrerkabine vom LKW noch etwas erkennen kann und als SciFi Fan gibt es für so offene Aussichtsplattformen sicher auch einen Grund.
    Kann ja sein das man da ein schwerer Geschütz montieren kann und dieses dann zur Verteidigung nutzt wenn das Schiff dicht über der Planetenoberfläche fliegt.
    Auf jeden Fall ziehe ich vor jedem im Hobby meinen symbolischen Hut der so etwas auf die Beine stellt!!!

  • So dann vertrete ich jetzt einfach hier mal die Gegenposition zu der Jubelei…

    Das Diorama sieht zugegebener Maßen sehr ansprechend aus, aber etwas besonderes ,speziell wenn man die dahinter stehende Thematik -> Star Wars dazu nimmt, ist es jedoch in meinen Augen absolut nicht… Da wurden und werden ganz andere Kaliber von den Hardcore-Bastelnerds aufgefahren. Das oben gezeigte, ist vom Schwierigkeitsgrad und der Originalität in meinen Augen in dem Bereich einzuordnen, den man als Bastler betritt sobald man das Anfängerdasein hinter sich gelassen hat. Nicht desto trotz haben selbstverständlich auch solche Arbeiten ihr Lob verdient, so fern man wie hier Herzblut und Arbeitseinsatz erkennen kann.

    Hinzu kommt, dass die Dioramen vom Schlage des beispielweise U-Boots von letzter Woche auch erstmal in den weiten des Netzes gefunden werden wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen