von BK-Marcus | 04.01.2017 | eingestellt unter: Warmachine / Hordes

Warmachine/Hordes: Neue Command Books

Privateer Press kündigt auf Facebook die nächsten zwei Command Books für WarmaHordes an: Menoth und Oroboros.

PP_Privateer_Press_2017_Januar_Februar_Command_Books_1

Every Sul-Menite is expected to be ready for the call to arms, get your copy of Forces of WARMACHINE: Protectorate of Menoth Command – Available 1/11

PP_Privateer_Press_2017_Januar_Februar_Command_Books_2

Forces of HORDES: Circle Orboros Command arrives in stores February, 2017. Until then, enjoy this cover art.

Warmachine & Hordes ist unter anderem bei unseren Partnern Fantasy-In  und Fantasy Warehouse erhältlich.

Der deutsche Vertrieb für Warmachine & Hordes liegt bei Ulisses Spiele.

Community-Link: page5

Link: Privateer Press auf Facebook

BK-Marcus

1994 mit Warhammer ins Hobby eingestiegen und seither so manches ausprobiert. Aktuelle Projekte: Herr der Ringe (Gefährten), Epic Armageddon (Eldar), Infinity (PanOceania), Warhammer (Slaanesh gemischt), nicht unbedingt in dieser Reihenfolge.

Ähnliche Artikel
  • Blood Bowl / Fantasy Football
  • Hobbykeller
  • Warmachine / Hordes

Hobbykeller: Baunatal Romantika

17.07.20185
  • Warmachine / Hordes

Privateer Press: Warmachine Oktober Previews

14.07.20182
  • Warmachine / Hordes

Privateer Press – Juli Releases

09.07.20185

Kommentare

  • Mit den neuen Büchern bin ich etwas zwiegespalten, da leider nicht alle Figuren mit Fluff im Buch bedacht werden. Ich fand eigentlich das immer die Stärke von PP, das jede Einheit ihren kurzen Fluff bekommen hat.
    Etwas offtopic :
    Eigentlich gerade dabei meine MK2 Bücher-Sammlung wieder zu vervollständigen und bin gerade ziemlich überrascht wieviele Läden PP aus ihrem Sortiment genommen haben. Mal sehen ob sich das mit MK3 nochmal ändert.

    • Da gab es irgendwelchen Ärger mit PP. Händler die online verkaufen bekamen ein Lieferstop und viele Läden haben daraufhin PP wegen ihrer Händlerpolitik boykotiert.

      • Außerdem habe ich etwas das Gefühl, dass PP mittlerweile seinen Zenit überschritten hat. Wir hatten bei uns vor Jahren noch eine sehr aktive Community, aber von der ist mittlerweile nichts geblieben. Gefühlt setzte für mich das Desinteresse nach dem Release der Kolosse ein.

        Aber ich will nicht für alle sprechen. Eventuell läuft WarnaHordes an anderen Orten noch prächtig…

      • @Thomas
        Also mit Berlin und Mainz zusammen kann ich von 3 Geschäften deinen Eindruck so bestätigen.

  • Mein LGS hat WM/Hordes einfach wegen fehlenden Absatz aus dem Regal genommen. Es fangen zu wenig neue Spieler an und diejenigen die schon gespielt haben, kaufen halt sehr selektiv (es muss Turnierlistentauglich sein) und bestellen dann in England/USA , weil sie mit Sammelbestellungen mehr Rabatt bekommen. Die Einstiegshürde scheint vielen neuen Spielern zu hoch zu sein.

  • Ich bin schon ein wenig froh, nicht wie so viele andere aus meinem Freundeskreis alle GW Armeen verkloppt zu haben, um bei Warmachine anzufangen…

    …die haben mittlerweile schon wieder die Warmachine/Hordes Sachen verkauft, um wieder beim im Vergleich fast günstigen GW oder noch anderen Herstellern einzusteigen.

    Bei meinem lokalen Händler ist zwar noch Warmachine/Hordes zu haben, da ist aber seit vielen Monaten keine Bewegung im Sortiment. Mit anderen Worten: Noch nicht mal die chaotische Ordnung wechselt durch Ansehen und in die Hand nehmen der Boxen durch Kunden.

    • Den Trend erkenne ich bei mir. Nicht, dass ich wieder 40k spielen würde, aber GW hat mich mit AoS und v. a. Seinem Boxed-Games Konzept eingefangen, während PiP mich mit MK3 doch eher abschreckt – leider – denn WM/H ist nachwievor als Regelsystem besser als alles, was GW anbietet.

  • Die Bücher fand ich mit ihren Geschichten und den tollen Artworks immer total super. Leider sind sie nicht recht billig und man hat schon ziemlich tief in die Tasche greifen müssen, wollte man denn mit der ganzen Weiterentwicklung in den Erweiterungen mithalten.
    Leider konnten mich die Figuren, bzw. deren ordentliche Qualität zum extrem hohen Preis weitaus weniger Überzeugen. Schade, aber es gibt ja Alterntiven. 🙂

  • Die deutschen Bücher nicht als billig zu bezeichnen (im Vergleich zu den üblichen 40 Euro für eine HC Buch) finde ich merkwürdig. 25 – 30 Euro pro deutsches HC Buch sind für mich günstig.

    Hordes / WM nur in einem Laden zu verkaufen macht keinen Sinn, da nur neue Kunden auch alte Sachen kaufen. Ein Händler mag es zwar negativ sehen, dass Box XY nicht dauerhaft gekauft wird aber als Spieler sollte man froh sein nicht jede Unit 6x kaufen zu müssen, damit man diese spielen kann. Ich als Spieler bin jedenfalls froh darüber. Ich weiß nicht wie das Leute sehen, die sich bereits die zehnte Space Marine Box gekauft haben. Oder Ork – Box.

    Zu wenig neue Spieler im TT – Bereich zu haben ist wohl überall so. Da ist Hordes / WM keine Ausnahme.

  • Der Thread ist schon älter hab gestern das Orbos Buch gekauft, muss leider sagen das nicht alle Einheiten im Buch san ( keien von den Tharn alls beispiel )

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück