von BK-Markus | 26.09.2017 | eingestellt unter: Warhammer 40.000

Warhammer40K: Neue Previews

Games Workshop präsentieren neue Previews zu Warhammer 40K.

Warhammer40K Neue Previews 01

A new codex, a battlefield in a box, and four new models for the Death Guard – there’s loads to look forward to with next week’s pre-orders!

Codex: Astra Militarum is the next codex in line for Warhammer 40,000, and it’s just as packed with new content as its predecessors.

Warhammer40K Neue Previews 02

We’ve seen rules for Space Marine Chapters, Traitor Legions, forge worlds, and now there are rules for 8 regiments of the Astra Militarum. Which regiments, you ask? Cadia and Catachan will, of course, be included, as well as new rules for Armageddon, Tallarn, Valhalla, Vostroya, Mordian and the Militarum Tempestus. Each one of these factions will be getting its own regimental doctrine, order, stratagem, relic, and warlord trait – the codex is absolutely brimming with content, aimed at letting you customise your army to suit your style of play.

Similarly, the codex is set to diversify Astra Militarum lists with tweaks to rules and points aimed at putting each unit on an even footing. Conscripts, for example, have been changed to better reflect their inferior discipline compared to professional soldiers. It’s not just about rules, either – the new codex contains loads of new background and art, including a look at some of the more unusual regiments of the 41st Millennium and advice on how you might want to convert them.

Warhammer40K Neue Previews 03 Warhammer40K Neue Previews 05 Warhammer40K Neue Previews 04

(Hinweis: Die hier gezeigten Modelle sind Umbauten!)

Of course, if you’re starting a new Astra Militarum army, you’ll need somewhere to play them, and Moon Base Klaisus is perfect. Building your own boards is a fun and rewarding experience, but it’s not always practical for gamers who are limited by space or just want to set their games up quickly – the new Moon Base Klaisus set gives you everything you’ll need to get gaming in minutes on a great looking 6’x4′ board. Made up of modular card tiles – designed to be interchangeable to vary your battlefields – and featuring push-fit ruins, Moon Base Klaisus is great for gamers looking for an easy way to make sure they’ve got a cool-looking place to play, wherever they are. The ruins themselves are designed to fit in with both the Sector Mechanicus and Sector Imperialis terrain, meaning if you do decide to build a more bespoke gaming board you’ll be off to a head start.

Warhammer40K Neue Previews 06

Don’t worry, enemies of the Imperium, we haven’t forgotten about you – next week will also see four new models for the Death Guard! As well as Scribbus Wretch the Tallyman and Nauseus Rotbone the Plague Surgeon, you’ll be able to get your hands on the devastating Plaguecburst Crawler tank and the multi-part Foetid Bloat-drone kit.

Warhammer40K Neue Previews 07 Warhammer40K Neue Previews 09 Warhammer40K Neue Previews 08

As well as the plaguesprayers equipped by the Bloat-drone in Dark Imperium, the full kit contains some new weapons options – our favourite is the grisly flesh mower, which looks… well, exactly as you’d expect:

Warhammer40K Neue Previews 10

Curious about how these guys work on the tabletop? You can find out right now! Find them in the Death Guard codex, available in stores, online or for your device.

Make sure to come back next week, whether you’re looking for the new codex, the battlefield in a box or some new units for your Death Guard, to pre-order.

Regimental Focus: Catachan

Warhammer40K Neue Previews 11

There’s a new Astra Militarum codex on the way, and with it, distinct rules for 8 regiments! Regimental Doctrines work similarly to Chapter Tactics, Legion Traits and forge world dogmas. Each Regimental Doctrine is designed to reflect the varied ways the Astra Militarum fight, and have been specially designed to reward a wide variety of army builds. Every Regimental Doctrine applies to both your infantry and vehicles, meaning whether you’re marching with the Mordians or claiming victory for the Valhallans you’ll be able to do so with the army you want to build. We’ll be previewing some of our favourite Regimental Doctrines all week, starting with the legendary Catachans.

Warhammer40K Neue Previews 12

Catachan armies have a two-part Regimental Doctrine designed to reflect the impressive strength of the jungle fighters:

Warhammer40K Neue Previews 13

The first part of Brutal Strength is fairly handy, and can allow your infantry to press the advantage in melee against weaker foes like Fire Warriors. Where this ability really comes into its own is with the second part; Catachan tanks are going to be among the deadliest in the game thanks to their reliability. Using a Wyvern and want to make the most of the quad stormshard mortar’s 4D6 shots? Love the Leman Russ but wish the battle cannon was more reliable? Want to ensure the Shadowsword’s volcano cannon puts down a pesky Renegade Knight? Pick the Catachans for your regiment.

Best Units

Warhammer40K Neue Previews 14

There are all sorts of uses for Brutal Strength, and nearly all of them are more sensible than using the Deathstrike – but none are quite so fun, or quite so Catachan. After all, what is the deathstrike missile but the tank-based equivalent of an enormous bicep? With each hit causing a mortal wound, every single shot counts – Brutal Strength makes sure the deathstrike missile lives up to its name.

Warhammer40K Neue Previews 15

When you really, truly want an enemy dead, the Vortex Missile Stratagem should all but guarantee that your target is obliterated:

Warhammer40K Neue Previews 16

Warhammer40K Neue Previews 17

Of course, if you like infantry-based Catachan armies, they’re still a solid choice, with Catachan Command Squads being a particularly powerful option. Equip yours with a heavy flamer and four flamers, and you’ll have a devastating close assault unit, bolstered considerably by the unique Catachan order, Burn Them Out!

Warhammer40K Neue Previews 18

If anyone charges you, they’ll have to walk through a wall of flame, and then, if you’ve got a command point to spare, suffer some deadly mortal wounds from Vicious Traps.

Warhammer40K Neue Previews 19

Whether you’re looking to create a particularly devastating armoured column, or just really, really like flamers, there’s a lot to love about the Catachans. Tomorrow, we’ll be going from the shirtless to the suited-and-booted with the Mordian Iron Guard, a regiment designed to excel at defensive order – and equipped with a unique order that’ll spell doom for any enemy looking to exploit the seeming safety of characters.

Warhammer 40.000 ist unter anderem bei unserem Partner Fantasy Warehouse erhältlich.

Quelle: Warhammer Community

BK-Markus

Stellvertretender Chefredakteur Brückenkopf-Online. Seit 2002 im Hobby und spielt folgende Systeme: Age of Sigmar, Infinity, Warzone Resurrection, Bolt Action, FOW, Warhammer 40K, Dreadball, Saga, Freebooters Fate, Black Powder, Pike and Shotte, Space Hulk, Dead Mans Hand, Bushido, Malifaux, Dropzone Commander, Dropfleet Commander, Gates of Antares und Wolsung.

Ähnliche Artikel
  • Warhammer 40.000

Adventskalender: Tür 11

11.12.20179
  • Herr der Ringe
  • Warhammer 40.000

Games Workshop: Dark Angels und Hobbit Modelle

09.12.201723
  • Warhammer 40.000

Forge World: Türen und T-Shirts

09.12.20177

Kommentare

      • Tatsächlich bekommt man im GW-Webshop noch die alten Metallmodelle für alle Regimenter bis auf Tallarn…
        Es ist also Möglich, man muss nur wirklich wirklich wollen (und sehr viel Geld mitbringen)

  • Die Umbauten für die Savlar Chem Dogs und die Indigan Praefects schauen schon ziemlich gut aus. Leider dürfte es aber ganz schön aufwändig werden, mehrere Einheiten dafür zu bauen…

  • Ich finde es toll das sie Regeln für die speziellen Regimenter bringen. Neue Figuren werden eher nicht drinnen sein. Eiskrieger aus Plastik, dass wäre was…träum…

    • Verschiedenen Imperiale Regimenter kann man vermutlich recht gut aus den Plastikbausätzen von Bolt Action Kitbashen. In den Plastikboxen bekommt man auch ne Menge Minis fürs Geld (Was bei der imperialen Armee gar nicht mal schlecht ist). Zum Beispiel US Marines als Catachaner oder Eiskrieger aus den Russen in Winterklamotten. Die Waffen passen nicht aber da lässt sich sicherlich was bei einem Drittanbieter finden.

  • Offenbar keine neuen Modelle für die Imperiale Armee von GW. Schade. Die drei gezeigten Regimenter sind allesamt Kitbashes aus den Gussrahmen der Symbionbtenkultisten, Cadianer, Skitarii und den Schützenreitern des Imperiums von Warhammer Fantasy.

    Die Nurgle-Modelle waren ja zum Teil schon bekannt. Im großen Bild sieht der Panzer aber ger nicht mal so schlecht aus. Auch die Drohnen mit weiteren Waffenoptionen können sich sehen lassen.

    (Ich bin aber weiterhin kein Nurgle-Fan, daher kommt mir davon nichts ins Haus.)

  • Seit Wochen will ich eigentlich ‘ne Bestellung machen, aber sie zögern diese Death Guard-Erweiterung so hinaus, als wollten sie die Interessenten an der Agonie Nurgles teilhaben lassen.
    Verstehe auch das Prinzip dahinter wenig, bestellt denn wirklich jemand jede Woche nur so 1-2 Sachen und wartet dann auf die nächste? Gut, bei GWs Preisen spart man eh die Versandkosten, egal, was man bestellt, aber wer kauft auch direkt bei GW…

    • Ich find’s eigentlich immer noch zu schnell. Ich hab gerade mit Ach und Krach die Dark Imperium Box fertiggemalt und werde mir jetzt wohl Typhus bestellen. In 2-3 Wochen vielleicht eine Box Plague Marines.

      Der Rest hätte ruhig bis nächstes Frühjahr warten können. So schnell kann eigentlich keiner malen, wenn er nicht mehr oder weniger hauptberuflich Hobby betreibt.

      • Dann haben wir eine unterschiedliche Herangehensweise. Ich mag es, einen ganzen Sack Minis vor mir zu haben und dann zu gucken, wie man Teile kombinieren und umbauen kann usw. Dafür brauch ich aber auch erstmal die Übersicht ;). Die Seuchenmarines werden für mich die wichtigste Veröffentlichung, da ich dann alle neuen Seuchenmarines parat habe und überhaupt erst anfangen “kann”, sie zusammenzubauen aus allen möglichen Kombinationen.

      • Gut für dich. Aber deine Frage war ja ” bestellt denn wirklich jemand jede Woche nur so 1-2 Sachen und wartet dann auf die nächste?”

        Antwort: Ja.

        Ich kaufe immer maximal eine Box .. und kaufe nix neues, bevor die bemalt ist. Meine Erfahrung war, dass ‘ich kauf mir jetzt die ganze Armee’ meistens in viel unbemalten Plastik endet, dass dann 2-3 Jahre später mit Verlust bei Ebay landet.

        Die Zeiten sind bei mir vorbei 😉

      • Ich male recht langsam und gemütlich vor mich hin und hole mir die Sachen ohnehin im lokalen (nicht GW-)Spieleladen. Daher stört mich so ein langsamer Release nicht im geringsten. Wenn man allerdings den Luxus des lokalen Ladens nicht hat, ist so etwas natürlich ärgerlich. Würde dann aber vermutlich auch bis zum Ende des Release warten (oder bis es für portofreie Bestellung reicht) und mich bis dahin mit den kistenweise vorhandenen alten Plastikpüppchen beschäftigen, die noch herumliegen.

      • Um so diszipliniert einzukaufen muss man wirklich Seelenlos sein! 😉
        Ich kaufe bergeweise Miniaturen, weigere mich aber, sie bei Ebay zu verkaufen.
        Sollte ich mal in der Altersarmut landen, wird mir auf jeden Fall nicht der Malstoff ausgehen..

    • Plague Marines Box und weitere Charaktermodelle laut White Dwarf am 7. Oktober, der Blight-Hauler fehlt dann noch und kommt entweder auch am 7. oder am 14.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen